boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 31.07.2003, 20:32
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
952 Danke in 410 Beiträgen
Standard Geschwindigkeit mit GPS bestimmen - Wie? / Womit?

Hallo Forum,

ich lese (auch hier) desöfteren davon, dass somancheiner die genaue Geschwindigkeit seines Gefährts per GPS bestimmt/misst.

Ich als doch recht technikaffiner Mensch kann mir darunter allerdings nicht allzuviel vorstellen.
OK, Navi-Systeme aus KFZ kenne ich natürlich, aber wie geht das Geschwindigkeitsmessen (gerade auch beim Boot) von statten???

Welche Hardware benötigt man dazu, was kostet sowas?

Bitte klärt mich auf!!!

Noch 'ne Frage:
Hat wer Lust, Zeit und die Gerätschaften mit mir mal die Geschwindigkeit meines Bootes zu messen?
Traue nämlich meinem Staudruckanzeiger nicht wirklich.
(Wohne in Mosbach, zwischen HD und HN, bin aber auch öfters mal in FFM und Seligenstadt auf dem Wasser.)

Gruß

David.
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 31.07.2003, 20:47
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.972
Boot: Hoffentlich das Letzte
3.020 Danke in 1.084 Beiträgen
Standard

Hallo David,

das geht eigentlich ganz einfach, am billigsten mit einem kleinen Hand-GPS Gerät. Aus der Änderung der über die Sateliten empfangegen Positionsdaten und der Zeit, die auch von dort kommt, kann das Gerät die Geschwindigkeit = Weg / Zeit ermitteln und anzeigen. Dies erfolgt zumeist digital und gibt Dir die Geschwindigkeit über Grund an.
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 06.08.2003, 08:41
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Ich hab das gerade dieses Wochenende gemacht.

Ein Arbeitskollege hat mir sein GPS geliehen, so ein Handgerät.
Nach dem Einschalten suchte es sich seine Sateliten raus und schon stand da Kurs und Geschwindigkeit auf dem Display - Fertig
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 07.08.2003, 06:57
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
952 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Hört sich gut an.
Habe auch mal rumgehört, aber keiner meiner Kollegen/Bekannten besitzt ein solches Gerät. Leider.
Und mal eben 200 Euro (eBay) für den kleinen Spaß zu zahlen ist mir auch etwas zuviel.

Gruß

David.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 07.08.2003, 08:28
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.874
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.716 Danke in 2.052 Beiträgen
Standard

Habe für mein GARMIN GPS50 (historisch) im Ebay mal 135,- DM bezahlt, und das kann das auch - dient mir aufm Kanal als Tacho.

Vielleicht mal ein Vorführgerät oder ein Liegeplatzkumpel etc.?
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 07.08.2003, 11:12
Benutzerbild von provence
provence provence ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 852
Boot: Hasla 21
446 Danke in 180 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chaabo
Hört sich gut an.
Habe auch mal rumgehört, aber keiner meiner Kollegen/Bekannten besitzt ein solches Gerät. Leider.
Und mal eben 200 Euro (eBay) für den kleinen Spaß zu zahlen ist mir auch etwas zuviel.

Gruß

David.
Mit ein wenig Ausdauer und in die richtigen Kategorien schauen sollte es bei Ebay günstiger gehen!
Habe letztens zwei gebrauchte von Sony versteigert! Eins mit Wackelkontakt für 35 Euro, das andere für etwa 55 Euro!
Nur jetzt in der Hauptsaison gehen die Dinger natürlich schon was höher raus!
__________________
Grüße vom Pottkind
Ricky
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 08.08.2003, 13:04
Benutzerbild von Volker
Volker Volker ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.03.2002
Ort: Olching bei München
Beiträge: 5.612
Boot: SY 'JASNA', ALPA1150
Rufzeichen oder MMSI: DH9742 MMSI:211778540
11.709 Danke in 3.166 Beiträgen
Standard

Aber ACHTUNG:

Die GPS-Geschwindigkeit ist nie die aktuelle - kann sie auch gar nicht sein, da sie ja immer im Nachhinein aus der zuückgelegten Strecke/Zeit berechnet wird!


Gruß
Volker
SY JASNA
__________________

Rotwein hat keinen Alkohol!
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 08.08.2003, 13:54
Benutzerbild von GüntherB
GüntherB GüntherB ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 10.10.2002
Ort: 82223 Eichenau
Beiträge: 883
Boot: Segelyacht "Ondine" - Slup 51ft, 125m2, 20t
Rufzeichen oder MMSI: DOVH
616 Danke in 284 Beiträgen
Standard

Hallo Volker,

ich kann Dir nur sehr bedingt Recht geben, nachdem die GPS-Geschwindigkeit im 1 Sekundentakt "upgedatet" wird.

Sie ist damit auf alle Fälle aktueller als jedes Anzeigeinstrument, da ja analoge oder digitale Anzeigen immer mehr oder weniger gedämpft sind.

Bei den meisten GPS-Empfängern kann ein unterschiedlicher Integrationsgrad der Anzeige vom Anwender programmiert werden.

Um die (fast) momentane Geschwindigkeit zu erhalten, ist zu bedenken, dass bei stark schwankenden Geschwindigkeiten nicht eine Mittelwertbildung über 30 min gewählt wird.

mfg
Günther
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 08.08.2003, 18:21
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
952 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Das mit der Geschwindigkeitsverfälschung durch die Fliessgeschwindigkeit des Gewässers leuchtet absolut ein.

Abhilfe würde dann aber doch eine zweifache Messung (einmal flussauf, einmal flussab) mit anschliessender Berechnung des Mittelwertes schaffen?

Gruß

David.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.08.2003, 18:34
Guido-E
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Chaabo
Das mit der Geschwindigkeitsverfälschung durch die Fliessgeschwindigkeit des Gewässers leuchtet absolut ein.

Abhilfe würde dann aber doch eine zweifache Messung (einmal flussauf, einmal flussab) mit anschliessender Berechnung des Mittelwertes schaffen?

Gruß

David.

Wenn dich aber die Waschpo vorher erwischt, zählt das aber auch nicht mehr!!!
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 08.08.2003, 18:46
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.972
Boot: Hoffentlich das Letzte
3.020 Danke in 1.084 Beiträgen
Standard

Vielleicht noch einmal zu den 2 Geschwindigkeiten:



Beispiel: Ich lasse mich bei einer Fließgeschwindigkeit von 3km/h mit dem Boot flussabwärts treiben. Wer zeigt was an?

Das Log: 0 km/h, weil das Boot mit der Geschwindigkeit des Wassers treibt, kein Staudruck da, kein Rädchen dreht sich.
Das GPS: 3km/h, weil für den Satelitten bewege ich mich mit 3km/h.



Beispiel 2: Ich gebe Gas und fahre 3km/h schneller

Das Log: 3km/h, relativ zur Strömung bin ich 3km/h schnell
Das GPS: 6km/h, für den Satelitten fahre ich doppelt so schnell.

BTW: Die Geschwindigkeitsbeschränkungen werden immer zum Ufer festgelegt, also bei Speedlimit = 3km/h bin ich im 2. Beispiel 3km/h zu schnell für die WaschPo.
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 08.08.2003, 18:56
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.972
Boot: Hoffentlich das Letzte
3.020 Danke in 1.084 Beiträgen
Standard

wenn Du es wünscht, erkläre ich das gegen den Strom auch noch....

Habe mich einfach am Einstiegsposting orientiert, Tom!
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 12.08.2003, 08:01
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Geschwindigkeitsbegrenzung?


Haben wir auf dem Rhein nicht


GPS: Ich hab ein einfaches Hand-GPS von Magellan (Sportak), da bin ich sehr zufrieden mit und die Geschwindigkeiten werden toll mit Zeiger wie bei einem Tacho angezeigt. Leider speichert es nicht die maximale gefahrene Geschwindigkeit, so daß man es im Auge behalten muß, um zu wissen, welche Geschwindigkeit man denn erreicht hat...
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 12.08.2003, 08:13
Benutzerbild von ugies
ugies ugies ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.528
Boot: ... aber sicher, zornige 29 PS ;-)
Rufzeichen oder MMSI: 211 .... .... ....
3.504 Danke in 1.993 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Volker
Aber ACHTUNG:

Die GPS-Geschwindigkeit ist nie die aktuelle - kann sie auch gar nicht sein, da sie ja immer im Nachhinein aus der zuückgelegten Strecke/Zeit berechnet wird!


Gruß
Volker
SY JASNA
Moin Volker, da hast du Recht: Vor allem, wenn man noch die Heisenbergsche Unschärferelation bedenkt, nach der es unmmöglich ist gleichzeitig Ort und Geschwindigkeit eines Teilchens zu bestimmen.

Aber mal im Ernst - ein GPS-Empfänger rechnet continuierlich und führt die Anzeige der Geschwindigkeit mindestens einmal pro Sekunde nach. Mit dieser Ungenauigkeit kann man bestimmt leben. Größeren Einfluss hat Strömung im Gewässer, da man ja "nur" die Geschwindigkeit über Grund bestimmen kann.

Gruß
Uwe
__________________
Gruß
Uwe
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 12.08.2003, 08:25
C. Goldberg C. Goldberg ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 25.04.2003
Ort: Bühl (Baden)
Beiträge: 97
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Es gibt auch Einbautachos, sehen aus wie die normalen Geschwindigkeitsanzeigenmit analoger Anzeige, basieren aber auf GPS.
Gruss
CG
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 12.08.2003, 13:56
Wolfi Wolfi ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.08.2003
Ort: N 48°23.616' / E 10°52.868'
Beiträge: 13
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

ich bevorzuge mein Garmin GPS V. das teil ist wirklich vielseitig. geht vom MTB (tracking) bis zum boot (blue chart) und kann auch noch straßennavigation. verträgt wasser und ist ziemlich robust. ich hab mit der tracking-funktion sogar schonmal eine flussstrecke eingegeben. (basis top50 karten)
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.