boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 20.02.2006, 23:11
ramon1 ramon1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard trailern,dringend,hilfeeee

hallo wie ist es möglich ein boot zu trailern das 3,5t wiegt?? mus ich mir da nen lkw kaufen oder ??

in mareika ist es an der tagesordnung das so boote gezogen werden mit pick up's
ist ne cigarette 10,50 3,5t

also die höchste anhängelast hier ist 3,5t,das bedeuet das es nicht gehen würde da ich mit 500 kg übergewicht trailern würde!!

meint ihr ein trailer mit zuladung von 3t würde das boot aushalten oder fliegt mir alles um die ohren??

ich muss das boot ca 100 km weit schleppen
eure meinung bitte dringenst!!!!!!!!!!!!
vielen dank im vorraus
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 20.02.2006, 23:24
Benutzerbild von Eckaat
Eckaat Eckaat ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 07.08.2005
Ort: Volksrepublik Mecklenburg
Beiträge: 6.476
Rufzeichen oder MMSI: Wer bekommt das Lammfilet mit grünen Bohnen?
16.422 Danke in 5.873 Beiträgen
Eckaat eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Kugelkopfkupplungen können mit dem entsprechenden Auto maximal 3,5 to ab. Darüber hinaus muß eine Maulkupplung mit luft- oder auflaufgebremstem Anhänger her.

Zumindest in Deutschland. Ich hab einen Bekannten, der hat so Urviech von Dodge-Ram 3500 mit Zwillingsreifen achtern. Der hatte in seinen amerikanischen Papieren stehen, daß die Lok 7,5 Tonnen ziehen darf, was man angesichts dieses Monsters auch unbesehen glaubt.

Die deutschen TÜV-Graukittel juckt das nicht die Bohne. Die halten sich an die bestehenden Gesetze.

Und was Du machst, ist dir überlassen. Aushalten wird es die Fuhre sicherlich, da immer eine Sicherheitsreserve eingebaut ist. Beim Erwischtwerden wird es allerdings nicht billig und ich möchte auch nicht in Deiner Haut stecken, falls etwas passiert.

Gruß Ecki
__________________
Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleis wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren; dabei fängt nur etwas Neues an.
Leo Tolstoi


Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 20.02.2006, 23:29
Benutzerbild von Superpapa
Superpapa Superpapa ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 2.179
2.018 Danke in 1.171 Beiträgen
Standard Re: trailern,dringend,hilfeeee

Zitat:
Zitat von ramon1
muss ich mir da nen lkw kaufen oder ??
Nöö, den kannste auch mieten. Hast Du denn einen Trailer? 100 km geht fast noch mit einem Traktor. Es gibt auch Bootstransportfirmen, die schrecken vor nichts zurück und haben das nötige Equipment. Wenn der Termin unkritisch ist und statt einer Leerfahrt irgendwann zwischengeschoben werden kann, ist es nicht soooo teuer.
Welche Unterstützung brauchst Du denn wie oft?
Gruss
Michael
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 20.02.2006, 23:31
ramon1 ramon1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

vielen dank!!!!!!!!!
ja sone dodge rame wollte ich mir auch kaufen,aber was soll ich damit wenn ich das boot nicht damit ziehen darf? jedenfalls in deutschland nicht

also ich hab nen landrover,ich trailere auch nur im ausland,daher ist es ir nicht so wichtig was die graukittel dazu sagen ) nur weiss ich nicht ob das ganze hält!!was meinst du??
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 20.02.2006, 23:39
Benutzerbild von Eckaat
Eckaat Eckaat ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 07.08.2005
Ort: Volksrepublik Mecklenburg
Beiträge: 6.476
Rufzeichen oder MMSI: Wer bekommt das Lammfilet mit grünen Bohnen?
16.422 Danke in 5.873 Beiträgen
Eckaat eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
nur weiss ich nicht ob das ganze hält!!was meinst du??
Falls Du mich meinst, dann glaube ich, daß Hersteller sich etwas dabei denken, wenn Sie ranschreiben "soundsoviel-hält-das-Ding-aus".

Mehr sag ich dazu nich....

Gruß Ecki
__________________
Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleis wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren; dabei fängt nur etwas Neues an.
Leo Tolstoi


Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 20.02.2006, 23:56
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 13.070
Boot: Volksyacht Fishermen
44.674 Danke in 16.452 Beiträgen
Standard

Beim Fahren wäre zu bedenken, daß keine Sicherheitsreserven beim Trailer vorhanden sind. Und passieren darf auf keinen Fall etwas ernsthaftes. Sonst wirds wirklich ernst. Für einmalig trailern wäre das vielleicht noch hinnehmbar, aber für dauerhaftes Fahren?? Und im Ausland werden auch Bestimmungen da sein. Wenn dann in den Trailerpapieren 3000kg steht?
edit: aus deinem Posting geht übrigens nicht klar heraus ob du 3500 oder 4000kg ziehen willst?
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 21.02.2006, 01:17
Benutzerbild von Superpapa
Superpapa Superpapa ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 2.179
2.018 Danke in 1.171 Beiträgen
Standard

Oder denkst Du an so etwas? Wobei ein 7,5-Tonner auch nur um die 3,5 to Zuladung hat Da muss wohl was kräftigeres her
Gruss
Michael
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 21.02.2006, 01:48
ramon1 ramon1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

also ich wlte ein boot ziehen das 10,50 meter lang ist,und 3,5t schwer ist.jetzt weiss ich nicht worauf sich die zuglast betieht,auf das gesamtgewicht von trailer,und boot,oder gewicht nur vom boot..
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 21.02.2006, 01:49
ramon1 ramon1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

cooles pic aber ich denke eher an was andres )
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 21.02.2006, 07:02
Benutzerbild von Tomtom
Tomtom Tomtom ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Hamm, Liegeplatz: Rünthe
Beiträge: 501
Boot: Ten Broeke 900 AK
481 Danke in 243 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ramon1
also ich wlte ein boot ziehen das 10,50 meter lang ist,und 3,5t schwer ist.jetzt weiss ich nicht worauf sich die zuglast betieht,auf das gesamtgewicht von trailer,und boot,oder gewicht nur vom boot..
Hallo,

es zählt das Gesamtgewicht von Trailer+Boot.

Gruß
Tom
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 21.02.2006, 07:10
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard

Hallo Ramon,

ich weiss nicht in welchem "Ausland" Du überwiegend trailern willst. Aber wenn Du z.B. in Spanien was verbotenes machst und es passiert was gehst Du erst mal in den Knast.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 21.02.2006, 07:21
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.746
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.565 Danke in 8.134 Beiträgen
Standard

und denk dran, keine Versicherung zahlt.. du haftest für alles selbst...

auch der/die Geschädigten sind die leidtragenden (stell dir nur mal vor, einer mit einem unversicherten Fahrzeug fährt dich über den Haufen.... )
__________________
servus
dieter


...man sollte nicht immer von sich selbst ausgehen,
sondern individuelle Situationen akzeptieren....
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 21.02.2006, 07:54
Gustl Gustl ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.03.2004
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 579
Boot: Clear Aries Cabin
201 Danke in 121 Beiträgen
Standard

Nur ruhug Blut Brauner!!
Mit ein paar Penunzen ist das kein Problem.
Die großen US-PickUps sind bestens geeignet um auch schwere Lasten zu schleppen. Wichtig ist eine "durchgehende Bremsanlage", in D meist nur durch Druckluft machbar wegen TÜV( in USA auch elektrisch). Dazu bekommt der PU eine Druckluftbeschaffungsanlage verpasst und eine Sattelkupplung auf die Pritsche. Dann kannst Du die Differenz zum Gesammtgewicht des PU auflegen (Aufliegelast) plus das 1,5 fache des Gesammtgewichts ziehen. Damit solltest Du locker 5To bewegen können.
Das ganze gibt es auch hier:
http://www.leospickup.com/xostra/
Viele Grüße
Gustl
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 21.02.2006, 08:08
Benutzerbild von divefreak
divefreak divefreak ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2006
Ort: Flensburg
Beiträge: 9.271
Boot: mir langen die Probefahrten! ;-)
4.997 Danke in 3.111 Beiträgen
divefreak eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Eckaat
Die deutschen TÜV-Graukittel juckt das nicht die Bohne. Die halten sich an die bestehenden Gesetze.i
Ja und war da nicht was mit 1,5zgg Zugfahrzeug bei durchgehender Bremsanlage?

Ein Daily/Spriter/etc als SZM wäre ne Lösung. Trailer dann als Auflieger
Damit transportiert ein örtlicher Baumaschinen Verleicher die "kleingeräte"

MFG René
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 21.02.2006, 08:55
Benutzerbild von Eckaat
Eckaat Eckaat ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 07.08.2005
Ort: Volksrepublik Mecklenburg
Beiträge: 6.476
Rufzeichen oder MMSI: Wer bekommt das Lammfilet mit grünen Bohnen?
16.422 Danke in 5.873 Beiträgen
Eckaat eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von divefreak
Zitat:
Zitat von Eckaat
Die deutschen TÜV-Graukittel juckt das nicht die Bohne. Die halten sich an die bestehenden Gesetze.i
Ja und war da nicht was mit 1,5zgg Zugfahrzeug bei durchgehender Bremsanlage?

Ein Daily/Spriter/etc als SZM wäre ne Lösung. Trailer dann als Auflieger
Damit transportiert ein örtlicher Baumaschinen Verleicher die "kleingeräte"

MFG René
Das ginge natürlich auch. Aber ich glaube mittlerweile, daß er nix investieren möchte, sondern schon einen Trailer hat, auf den die Zigarette passt. Und wir ihm jetzt nur wegen der Überladung sein Gewissen beruhigen sollen.

Gibts eigentlich überhaupt Trailer mit Kugelkupplung auf die 10,50m Boote mit 3,5 to druffpassen?

Gruß Ecki
__________________
Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleis wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren; dabei fängt nur etwas Neues an.
Leo Tolstoi


Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 21.02.2006, 09:01
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.539
6.544 Danke in 2.555 Beiträgen
Standard

technisch wird ne Tonne zuviel dem Trailer nix ausmachen bei der kurzen Fahrstrecke.

die möglichen rechtlichen Konsequenzen stehen auf einem anderen Blatt das musst du mit dir selbst ausmachen.

Oder es gleich richtig machen wie der Eigner der Fresh Meat.

http://www.offshoreonly.de/phpbb/vie...7fe3f5fefbe93e

Die offshore Jungs werden sicher die gleichen Probs wie du haben und können evtl noch mehr Tipps geben.
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 21.02.2006, 10:31
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.874
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.716 Danke in 2.052 Beiträgen
Standard

Ich meine mich zu erinnern, dass es irgendeinen Rover und auch ein paar andere wirklich fette Geländewagen mit einer Klauenkupplung und Druckluftbremse gibt, mit 4,5to zul. Anhängelast. Das würde vermutlich reichen.
Wenn der Trailer sich dann ggfs. auflasten ließe (ggfs. durch neue Achsen, die Du für die Druckluftbremse vermutlich ohnehin bräuchtest), bist Du im Rennen.

Aber:
Für einen einmaligen Transport ist ein kommerzieller Transporteur vermutlich wirtschaftlicher. Vielleicht macht der genau das gleiche, dann aber auf sein Risiko. Den leeren Trailer kannst Du ja hinterherziehen.

Für regelmäßiges Trailern gibts m.E. keine Alternative zu einer soliden, TÜV-abgesegneten Lösung. Allein der Versicherung wegen.
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 21.02.2006, 10:41
Benutzerbild von Don P
Don P Don P ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 7.465
2.651 Danke in 2.040 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Seestern
Ich meine mich zu erinnern, dass es irgendeinen Rover und auch ein paar andere wirklich fette Geländewagen mit einer Klauenkupplung und Druckluftbremse gibt, mit 4,5to zul. Anhängelast.
Das Spiel habe ich alles durch.
Die Bremse ist nicht die Frage.
Das Fahrverhalten bei der Bootslänge ist
bei einem Tandemtrailer katastrophal.

In Frage kommt nur ein 3-Achstrailer.
Für die Gesamtkosten kann man sich einen gebr.
Sattelzug zulegen.
__________________
Don P



Stan No. 3/Abteilung FW
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 21.02.2006, 12:30
Benutzerbild von Martl
Martl Martl ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: München
Beiträge: 655
178 Danke in 101 Beiträgen
Martl eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Seestern
Ich meine mich zu erinnern, dass es irgendeinen Rover und auch ein paar andere wirklich fette Geländewagen mit einer Klauenkupplung und Druckluftbremse gibt, mit 4,5to zul. Anhängelast.
Für Defender gibts Kombikupplungen, für G-Modell auch. Müsste eigentlich genau das sein was er braucht.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 21.02.2006, 17:50
ramon1 ramon1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

der kugelkopf ist nicht das problem,maulkuplung ist verbaut trailer der das gewicht aushält ist auch da,ich weiss aber n jicht ob ich das ziehen kann ,rein technisch...............ich hab ne anhängelast in den pappieren eingetragen von 3.5t............meint ihr ich kanndas gespann ziehen oder,fahr ich beim bremsen einfach weiter???
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 21.02.2006, 18:33
zwazl zwazl ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.03.2005
Ort: Banater Bu
Beiträge: 700
Boot: Key West 2020WA, Arimar 185
207 Danke in 127 Beiträgen
zwazl eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

wenn du 3,5 to darfst, und 4 to auflegst, ist das technisch kein problem.
erwischen lassen darfst du dich nicht, und passieren darf nix.
__________________
-zwazl
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 21.02.2006, 18:36
Benutzerbild von Don P
Don P Don P ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 7.465
2.651 Danke in 2.040 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ramon1
der kugelkopf ist nicht das problem,maulkuplung ist verbaut trailer der das gewicht aushält ist auch da,ich weiss aber n jicht ob ich das ziehen kann ,rein technisch...............ich hab ne anhängelast in den pappieren eingetragen von 3.5t............meint ihr ich kanndas gespann ziehen oder,fahr ich beim bremsen einfach weiter???
Ich hatte mal ein G-Modell mit 4 to Änhängelast,Rockingerkupplung
und Auflaufbremse.
Wenn die Bremsanlage ok ist,wo ist da das Problem?
__________________
Don P



Stan No. 3/Abteilung FW
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.