boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 34 von 34
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.12.2005, 15:23
Benutzerbild von Picton16ft
Picton16ft Picton16ft ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 4.709
9.018 Danke in 3.815 Beiträgen
Standard Hypotetische führerscheintechnische Frage

Hi Leute,

wie die Überschrift schon sagt hab mal ne theoretische Frage.

Mit einem SportbootführerscheinBinnen darf man doch Boote/Schiffe bis 10t Gewicht (10m^3 Wasserverdrängung) auf Binnengewässern steuern? Richtig?

was ist nun wenn ich mir ein Boot kaufen würde welches schwerer als 10t ist und ich es aber nicht gewerblich nutzen möchte sondern auch höchstens privat. Geht das als Privatperson? Wenn ja wo liegt dann die Grenze und was fürn Schein müsste man da machen?

Wie is das mit der Anmeldung? Bei nem Sportboot brauch man ja nur die Kiste anmelden, 20 Eus übern Tisch schieben, sich ne Nummer rankritzeln, fertig. So einfach is daß dann ja da bestimmt nicht, oder?

Und wenn das Boot nur irgendwo festgemacht liegt und nicht rumfährt, muss es dann trotzdem angemeldet sein?


Puh ne Menge Fragen. Weiß jemand die Antworten? Und, gibts regionale Unterschiede?

Liebe Grüße Jan
(Ich wünsch euch nen nettes Weihnachtsfest, bei mir wirds keins daß weiß ich jetzt schon.)
__________________
www.1000in1day.de https://www.facebook.com/1000in1day
1000in1day2014 - Baltic Tour
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 06.12.2005, 15:28
life0815 life0815 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Rheinkilometer 400
Beiträge: 606
Boot: Wellcraft EXCEL 23 SE
753 Danke in 354 Beiträgen
Standard

Hallo,

SBF Binnen: Boote bis 15 m nicht gewerblich. Tonnage egal.

Gruß vom Rhein

Hartmut
__________________
Gruß vom Rheinkilometer 400
Hartmut

Glück sind Menschen, auf die man sich 100%-ig verlassen kann.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 06.12.2005, 15:29
Benutzerbild von Friese
Friese Friese ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.02.2003
Ort: Essen und Bergkamen
Beiträge: 741
Boot: Stahlboot 38ft
302 Danke in 129 Beiträgen
Standard Re: Hypotetische führerscheintechnische Frage

Zitat:
Zitat von Picton16ft
Mit einem SportbootführerscheinBinnen darf man doch Boote/Schiffe bis 10t Gewicht (10m^3 Wasserverdrängung) auf Binnengewässern steuern? Richtig?

(Ich wünsch euch nen nettes Weihnachtsfest, bei mir wirds keins daß weiß ich jetzt schon.)
Falsch!
Bis 15 Meter mit dem Sportbootführerschein.
Ab 10qm Verdrängung muss das Boot im Schifffahrtsregister eingetragen sein, wenn ich mich recht entsinne... Ohne Gewähr!

Du hast kein schönes Weihnachtsfest???
das ich jetzt mutmaße das es an der anwesenden Pictonschar liegt vekneife ich mir mal lieber...
__________________
------------------------------------------
Wo die Möwen können stehn, wird es
wohl nicht weitergehn....


Oliver.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 06.12.2005, 15:32
Benutzerbild von sea-commander
sea-commander sea-commander ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2005
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.512
Boot: l DAMEN Stan Patrol 2005, 2x652kw CAT l & l Humber 700, YamF250 l
2.263 Danke in 1.032 Beiträgen
sea-commander eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Moin!

Das mit den 10to. stimmt nicht, 15 Meter Länge sind die Grenze.

Guckst du hier: http://www.elwis.de/Freizeitschifffahrt/index.html

Gruß,
Chris
__________________

Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 06.12.2005, 15:34
Benutzerbild von Picton16ft
Picton16ft Picton16ft ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 4.709
9.018 Danke in 3.815 Beiträgen
Standard

Also bis 15m und Gewicht egal? dann aber nur ein eintarg in irgend einem Register? geht das so einfach? und was wäre wenn es länger wäre?

z.B.

Länge ü. a.: 18,05 m
Breite ü. a.: 4,96 m
Tiefgang: 1,00 m
BRZ: 42
__________________
www.1000in1day.de https://www.facebook.com/1000in1day
1000in1day2014 - Baltic Tour
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 06.12.2005, 15:40
Benutzerbild von sea-commander
sea-commander sea-commander ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2005
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.512
Boot: l DAMEN Stan Patrol 2005, 2x652kw CAT l & l Humber 700, YamF250 l
2.263 Danke in 1.032 Beiträgen
sea-commander eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ja 15 Meter & Gewicht egal.

Und: Guckst du hier! http://www.elwis.de/Freizeitschifffahrt/index.html
__________________

Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 06.12.2005, 15:41
life0815 life0815 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Rheinkilometer 400
Beiträge: 606
Boot: Wellcraft EXCEL 23 SE
753 Danke in 354 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Picton16ft
Also bis 15m und Gewicht egal? dann aber nur ein eintarg in irgend einem Register? geht das so einfach? und was wäre wenn es länger wäre?

z.B.

Länge ü. a.: 18,05 m
Breite ü. a.: 4,96 m
Tiefgang: 1,00 m
BRZ: 42
Hallo,

andere Schiffsführerausbildung, welche weiß ich nicht.

Gruß Hartmut
__________________
Gruß vom Rheinkilometer 400
Hartmut

Glück sind Menschen, auf die man sich 100%-ig verlassen kann.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 06.12.2005, 15:49
Benutzerbild von Kanzler
Kanzler Kanzler ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.09.2004
Ort: Kreis Plön
Beiträge: 2.291
Boot: Sealine S28
21.455 Danke in 5.668 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Picton16ft
Länge ü. a.: 18,05 m
Breite ü. a.: 4,96 m
Tiefgang: 1,00 m
BRZ: 42
Baust Du Dir was Schönes für den Pokerrun???

Kanzler
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 06.12.2005, 16:09
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 13.051
Boot: Volksyacht Fishermen
44.653 Danke in 16.443 Beiträgen
Standard

Das mit der Tonnage war mal. Wurde dann auf die 15 m geändert.
Haben sich einige geärgert, da sie früher die Scheine machen mußten und heute darf jeder.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 06.12.2005, 16:16
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.871
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.703 Danke in 2.049 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Picton16ft
Also bis 15m und Gewicht egal? dann aber nur ein eintarg in irgend einem Register? geht das so einfach? und was wäre wenn es länger wäre?

z.B.

Länge ü. a.: 18,05 m
Breite ü. a.: 4,96 m
Tiefgang: 1,00 m
BRZ: 42
http://www.bootstechnik.de/bt/do.php?id=61 :
Zitat:
Sportboote, die länger als 15m und bis zu 25m lang sind, erfordern auf Binnenwasserstraßen das Sportpatent, Mindestalter 18 Jahre, gemäß Rheinpatentverordnung. Es ist auf dem Rhein und den übrigen Binnenschifffahrtsstraßen gültig. Für ältere Sportbootführerscheine Binnen, die ursprünglich auf Boote bis 15t Verdrängung beschränkt waren, gilt eine Ausnahmeregelung zur Besitzstandswahrung für Boote <15t und >15m, solange das Boot nicht verkauft wird.
Hatte ich mir mal irgendwann zusammengesucht ...

Im übrigen müssen Boote ab 10m3 Verdrängung nicht in irgendein, sondern in das Schiffsregister eingetragen werden .
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 06.12.2005, 16:37
Benutzerbild von Picton16ft
Picton16ft Picton16ft ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 4.709
9.018 Danke in 3.815 Beiträgen
Standard

Cool wie kompliziert ist es an so ein Sportpatent ranzukommen. Ich denke wir sind uns alle einig, daß der Erwerb eines SportbootführerscheinsBinnen echt nen Witz ist. edenfalls hier in Berlin. nen paar Stunden Theorie und aufm Wasser aufstippen an und ablegen und Mann über Bordmanöver. WOW.

Aber was mussman bei dem Sportpatent machen und vor allem wissen? Und was kostet das? Und was wird wür den Eintrag ins Schiffregister benötigt und was kostet das? Gibts da sone Art Boots TÜV oder is das genauso lächerlich wie das Anmelden eines Sportbootes?

Meine Fragen nochmal kurz zusammengefasst:

Voraussetzungen Sportpatent?
Kosten Sportpatent?
Voraussetzungen Eintrag Schiffsregister?
Kosten Eintrag Schiffsregister?

Danke übrigens schon mal daß noch so viele einen Threat von einem Picton lesen

PS:
Übrigens nein ich bau nix fürn Pokerrun! das is nur sone Schnapsidee von mir für vielleicht mal igendwann wenn ich ausstudiert habe und mir meine Einraumwohnung aufn Keks geht. ich dachte an vielleicht sowas: Klick
(Scheiße hab schon wieder vergessen wie ich nen Link optimiere)

Also nicht genau das aber irgendwie sowas in der Art, bin da für alle realistischen Vorschläge offen.
Kennt vielleicht noch jemand Seiten, wo solch Schiffchen verkauft / versteigert werden? hab da irgendwie die falschen suchbegriffe für google, jedenfalls kommt dabei nich viel rum


Link gekürzt - Anneke
__________________
www.1000in1day.de https://www.facebook.com/1000in1day
1000in1day2014 - Baltic Tour
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 06.12.2005, 16:54
Benutzerbild von Paul Petersik
Paul Petersik Paul Petersik ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 26.08.2004
Ort: Hopfenland Hallertau
Beiträge: 3.571
Boot: Whitby 42
1.388 Danke in 630 Beiträgen
Standard

Hallo Jan,
liest sich gar nicht so schlecht. Das könnte richtig was zum darauf leben sein. Was mir auffällt ist die Bemerkung: "Rumpf dünnwandig". Gibt es festgelegte Standards für dick- oder dünnwandig? Oder heißt das, dass der Rumpf dünngerostet ist?
Hast Du eine Idee zum Wert des Schiffes?

Servus

Paul
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 06.12.2005, 17:08
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 12.060
Boot: Southerly 32, ZAR 53 Yamaha 115PS
28.438 Danke in 11.444 Beiträgen
Standard

Wieso willst du auf einem Schwimmgreifer wohnen

War ein Scherz...
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 06.12.2005, 18:07
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

andere Frage ...

wie groß muss der Prop sein (und mit welcher Steigung), damit das Ding mit 1400kW ins Gleiten kommt ... oder sagen wir mal 99km/h erreicht

FS und Gesetze sind doch egal
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 06.12.2005, 18:41
Benutzerbild von Diddi
Diddi Diddi ist offline
Commander
 
Registriert seit: 26.06.2004
Ort: Studieren in Dresden, Heimat in Neuenhagen, Leben auf der Fernweh in und um Rheinsberg
Beiträge: 346
Boot: Eigenbau "Fernweh"
Rufzeichen oder MMSI: DC 4522 / 211132180
845 Danke in 222 Beiträgen
Diddi eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

@sonnensegler

Also da die Maschine bloss 140 (und nicht 1400) kw leistet, wird man den Kahn wohl garnicht ins gleiten kriegen
Da haste dir wohl ne 0 dazu gewünscht *gG*

Diddi
__________________
Dieser Eintrag wurde 625 mal von Diddi bearbeitet (Zuletzt um 13:49 Uhr)

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!
Baubericht der Fernweh
eBook zum Baubericht
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 06.12.2005, 18:43
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

ich geh doch mal schwer davon aus, dass man die noch ein bischen frisieren kann und wird
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 06.12.2005, 19:10
Benutzerbild von Hank
Hank Hank ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.01.2004
Ort: Rheinberg
Beiträge: 636
16 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Zitat:
Meine Fragen nochmal kurz zusammengefasst:

Voraussetzungen Sportpatent?
Kosten Sportpatent?
Voraussetzungen Eintrag Schiffsregister?
Kosten Eintrag Schiffsregister?
Wende dich mal an's Forenmitglied "Atlas". Der kann dir genaue Informationen über Voraussetzung/Kosten usw. für das Sportpatent geben. Ob's allerdings Sinn für euch macht bezweifel ich stark.

Hank
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 06.12.2005, 19:11
Benutzerbild von Picton16ft
Picton16ft Picton16ft ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 4.709
9.018 Danke in 3.815 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Paul Petersik
Hallo Jan,
liest sich gar nicht so schlecht. Das könnte richtig was zum darauf leben sein. Was mir auffällt ist die Bemerkung: "Rumpf dünnwandig". Gibt es festgelegte Standards für dick- oder dünnwandig? Oder heißt das, dass der Rumpf dünngerostet ist?
Gute Frage, stell ich gleich mal in den Raum! Weiß das jemand? Wie dick sollte es denn sein?

Und Was heißt BRZ:42 steht das für 42to Wow ganz schon viel altmetall.

Zitat:
Hast Du eine Idee zum Wert des Schiffes?

Servus

Paul
Null Peilung, steht auch leider kein Startgebot da. Aber in Flensburg wurde letztens bei Ebay ein Polizeiboot (nen bissl kleiner aber immernoch akzeptabel) für 15.000Eus verhökert. Das geht doch oder? Mal sehen für wie viel dies Ding weggeht.

Mein Problem wäre (ist ja immernoch theoretisch, ein Traum halt), wo stell ich die Kiste dauerhaft hin, sollte ja schon Strom, Wasser usw. vorhandensein.
__________________
www.1000in1day.de https://www.facebook.com/1000in1day
1000in1day2014 - Baltic Tour
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 06.12.2005, 19:13
Benutzerbild von Picton16ft
Picton16ft Picton16ft ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 4.709
9.018 Danke in 3.815 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Hank
Zitat:
Meine Fragen nochmal kurz zusammengefasst:

Voraussetzungen Sportpatent?
Kosten Sportpatent?
Voraussetzungen Eintrag Schiffsregister?
Kosten Eintrag Schiffsregister?
Wende dich mal an's Forenmitglied "Atlas". Der kann dir genaue Informationen über Voraussetzung/Kosten usw. für das Sportpatent geben. Ob's allerdings Sinn für euch macht bezweifel ich stark.

Hank
1. nicht für euch sondern für mich.
2. Wieso Sinn macht?

Trotzdem Danke werd gleich mal anhaun
__________________
www.1000in1day.de https://www.facebook.com/1000in1day
1000in1day2014 - Baltic Tour
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 06.12.2005, 22:12
Benutzerbild von Picton16ft
Picton16ft Picton16ft ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 4.709
9.018 Danke in 3.815 Beiträgen
Standard

hat denn schon mal irgend jemand im entferntesten winkel seiner phantasie, sowas druchgespielt? Gibts da noch irgendwas entscheidendes, an das ich nicht gedacht hab? Was schätzt ihr kommen da für Kosten (ich mein nur die laufenden betriebskosten nicht die renovierung- einrichtungs- um- und ausbaukasten).

Strom und wasser dürfte so wie jetzt sein (falls ein entsprechernder anschluss da wäre), heizkosten sind bestimmt imens höher (wie heizt man son ding eigentlich)-> kann man da nen kamin einbauen?, standgebühren sind vielleicht zu vergleichen mit der miete.

was gibts dann noch für kosten? Abwasser, stimmt die kacke muss ja auch weg, hmm.

Am optimalsden wär wahrscheinlich ein 20x2m Wassergrundstück
__________________
www.1000in1day.de https://www.facebook.com/1000in1day
1000in1day2014 - Baltic Tour
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 07.12.2005, 07:45
Benutzerbild von Sail-Skip
Sail-Skip Sail-Skip ist offline
Commander
 
Registriert seit: 21.08.2002
Ort: HG
Beiträge: 399
Boot: Stahlboot 8,5 m; Hellwig Triton
Rufzeichen oder MMSI: DJ 3135 DD2429
89 Danke in 54 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Picton16ft
Zitat:
Zitat von Hank
Zitat:
Meine Fragen nochmal kurz zusammengefasst:

Voraussetzungen Sportpatent?
Kosten Sportpatent?
Voraussetzungen Eintrag Schiffsregister?
Kosten Eintrag Schiffsregister?
Wende dich mal an's Forenmitglied "Atlas". Der kann dir genaue Informationen über Voraussetzung/Kosten usw. für das Sportpatent geben. Ob's allerdings Sinn für euch macht bezweifel ich stark.

Hank
Moin,

oder frag mal bei Alcyon (Peter) nach, der hat da sein Schlepper ALCYON ebenfalls über 15 m ist und meistens am Rhein liegt, bei ATLAS sein Sportpatent gemacht.

Das was ich weis ist: Du musst sog. Streckenkunde nachweisen. Soll heißen, Du mußt die Strecke (auf dem Rhein) die Du befahren möchtest 4 Mal mit einem (z.B. Partikulier) mitfahren (dieser muß dir das bestätigen).
Und das macht die Sache halt ein wenig aufwändiger und teurer.

Bei der Prüfung, überings nur Theorie, wird in erster Linie Deine Streckenkunde abgefragt. (Nur als Beispiel [Daten stimmen NICHT]: Stromkilometer 689,8 linkes Ufer, hoher Turm der Firma Ford)

Mit dem Sportpatent dürftes Du dann halt den entsprechenden Teil des Rheines sowie die anderen Binnenwasserstraßen befahren.

Andreas
__________________
Andreas
www.segeln-hg.de

-Der kürzeste Weg zum Land ist meist nach unten.
-Segeln ist die teuerste Art unbequem zu Reisen.
-Die 3 Feinde des Skippers: Zugluft, kaltes Wasser und mehr als 300 m laufen am Tag.
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 07.12.2005, 08:38
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2002
Ort: PLZ 47... am linken Ndrh.
Beiträge: 849
Boot: MoBo (verkauft) / Kajak
330 Danke in 192 Beiträgen
Pit eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

habe da letztens noch eine Aufstellung der Kosten von Rolf Karmieneke (Atlas in Duisburg) gesehen
alles in allen etwa 12.500,-- € (in Worten: zwölftausendfuenfhundert) Euro

da kauf ich lieber unter 15m, wenn ich das sonst nicht beruflich brauche.

Übrigens ist mein Traum für die Rentenzeit (am liebsten aber schon jetzt...) auch auf einem Schiff zu wohnen und für den Winter eine kleine Wohnung in der Nähe des Hafens (auch zwecks Anmeldung und Postadresse etc.)
__________________
Gruss vom linken Niederrhein

Pit

Ich sammele für meine Tochter Lanyards/Umhängeschlüsselbänder -> wer welche abgeben möchte bitte per PN melden. (aktuell über 230 Stck. aus dem erhalten - Danke!)
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 07.12.2005, 08:39
Belem Belem ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.03.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 752
110 Danke in 63 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Picton16ft
Und Was heißt BRZ:42 steht das für 42to Wow ganz schon viel altmetall.
BRZ steht für Bruttoraumzahl und hat die alte Bruttoregistertonne (BRT)
ersetzt, eben weil es keine Gewichtsangabe ist, sondern ein Maß für das
Volumen eines Schiffes. Erklärungen dazu findest Du z.B. unter
http://www.admin.ch/ch/d/sr/0_747_305_412/app1.html oder
http://de.wikipedia.org/wiki/Schiffsmaße

Belem
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 07.12.2005, 10:05
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Picton16ft
hat denn schon mal irgend jemand im entferntesten winkel seiner phantasie, sowas druchgespielt? Gibts da noch irgendwas entscheidendes, an das ich nicht gedacht hab? Was schätzt ihr kommen da für Kosten (ich mein nur die laufenden betriebskosten nicht die renovierung- einrichtungs- um- und ausbaukasten).

Strom und wasser dürfte so wie jetzt sein (falls ein entsprechernder anschluss da wäre), heizkosten sind bestimmt imens höher (wie heizt man son ding eigentlich)-> kann man da nen kamin einbauen?, standgebühren sind vielleicht zu vergleichen mit der miete.

was gibts dann noch für kosten? Abwasser, stimmt die kacke muss ja auch weg, hmm.

Am optimalsden wär wahrscheinlich ein 20x2m Wassergrundstück

frag mal (B)eule der wohnt auf nem Boot:
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 07.12.2005, 11:23
Benutzerbild von Sail-Skip
Sail-Skip Sail-Skip ist offline
Commander
 
Registriert seit: 21.08.2002
Ort: HG
Beiträge: 399
Boot: Stahlboot 8,5 m; Hellwig Triton
Rufzeichen oder MMSI: DJ 3135 DD2429
89 Danke in 54 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Picton16ft
... heizkosten sind bestimmt imens höher (wie heizt man son ding eigentlich)-> kann man da nen kamin einbauen?

Fällt mir gerade noch ein, Peter (ALCYON) hat auf seinem Schlepper ne Öl-Zentralheizung von Vailant eingebaut. Genaus so eine wie man sie in nem Haus einbaut.

Weis leider nicht mehr genau, ob er einen separaten Heizöltank hat oder aus dem Dieselbunker zieht. Wobei Letzteres wohl zu teuer wäre

Andreas
__________________
Andreas
www.segeln-hg.de

-Der kürzeste Weg zum Land ist meist nach unten.
-Segeln ist die teuerste Art unbequem zu Reisen.
-Die 3 Feinde des Skippers: Zugluft, kaltes Wasser und mehr als 300 m laufen am Tag.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 34 von 34


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.