boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 29 von 29
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 29.11.2005, 19:52
[mash] [mash] ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.11.2005
Ort: .de .nrw .hf
Beiträge: 7
0 Danke in 0 Beiträgen
[mash] eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Schulung auf Motorboot?

Hallo zusammen erstmal! ich grüße euch..

Also ich stelle mich mal kurz vor, ich bin 21 Jahre alt und spiele mit den Gedanken mit meinem Kumpel zusammen einen Sportboot Führerschein See zu machen.

Ich habe eigentlich schon relativ viel Erfahrung auf Motorbooten. Ich bin früher mit meinen Eltern jeden Sommer über ca. 8 Jahre in Holland ein gechartertes 11-15m Boot gefahren.

Habe also gute theoretische und auch praktische Kenntnisse was das Verhalten auf dem Wasser und das führen eines Motorboots betrifft.

Jetzt aber zu meiner Frage.

Beim Sportbootführerschein fährt man ja leider nur so ein kleines Boot und das auch eigentlich nur in der praktischen Prüfung. Da wollte ich fragen ob es hier irgendeine Möglichkeit gibt seine praktischen Fähigkeiten ein Motorboot zu führen etwas ausbauen kann bevor man ein Boot in ähnlicher Größe fährt.
(das betrifft speziell meinen Bekannten der überhaupt keine Fahrerfahrung hat)

Ich denke man braucht doch noch etwas mehr Erfahrung als die kurze Prüfungszeit um ein 12m Boot sicher zu führen und die sammelt man vielleicht am besten mit professioneller Anleitung?

Über Tipps wäre ich sehr dankbar!

- Jan
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 29.11.2005, 19:56
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Jan,
erstmal willkommen hier im Forum.
Aus .de.nrw.hf schließe ich, das du ein Nachbar von mir bist Da winke ich mal von herford nach Herford rüber
Zu deinen Fragen kommen bestimmt bald viele Antworten von den MoBo Spezialisten Ich segel lieber
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 29.11.2005, 21:54
Benutzerbild von Rocky_HB
Rocky_HB Rocky_HB ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 16.11.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 995
5.834 Danke in 1.780 Beiträgen
Standard

Wilkommen in Forum.
Habe vor vielen Jahren auch in HF gelebt

Zur Zeit ist die Saison leider zu Ende, um noch irgenwo die Möglichkeit nutzen zu können praktisch zu üben.
Vielleicht liege ich hier falsch mit meiner Behauptung. Fang doch mit kleinerem Boot an da wird der Schaden, falls was schief geht, nicht zu groß
__________________
Ruhe suchen kann man an mancherlei Ort, Ruhe finden nur in sich selbst.

Grüße aus Bremen Ady
Mitglied im BYC-Bremen
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 30.11.2005, 07:57
Benutzerbild von Tomtom
Tomtom Tomtom ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Hamm, Liegeplatz: Rünthe
Beiträge: 501
Boot: Ten Broeke 900 AK
481 Danke in 243 Beiträgen
Standard

Hallo Jan,

schau mal hier:

http://www.yachtclub-hamm.de/fahrschule.htm

Vielleicht gibts sowas auch bei Euch.

Viele Grüße
Tom
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 30.11.2005, 10:43
Benutzerbild von tommes-os
tommes-os tommes-os ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.09.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.343
1.754 Danke in 886 Beiträgen
Standard

Hallo Jan,
Ich glaube der Rocky hat recht. Du solltest wirklich nicht gleich mit so einem großen Boot anfangen. Um so größer das Boot desto schwieriger ist es so ein Teil richtig zu steuern. Du wirst später mal merken das die Anlegemanöver mit einem z.B. 5-6m Boot schon schwierig genug sind. Und wenn dein Kumpel überhaupt noch keine Erfahrung hat, ist das schon sehr risikoreich. Oder ihr nimmt euch die ersten Fahrten wenigstens jemanden mit der Erfahrung hat.
Nichts für ungut......
__________________
Gruß Thomas


_______________________
Echte Männer essen keinen Honig........
Echte Männer kauen Bienen...............
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 30.11.2005, 14:24
Benutzerbild von Kanzler
Kanzler Kanzler ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.09.2004
Ort: Kreis Plön
Beiträge: 2.291
Boot: Sealine S28
21.455 Danke in 5.668 Beiträgen
Standard

Moin,

Ihr könntet Euch doch schön mal zu zweit, viert oder sonstwievielen in Holland `ne Yacht mieten. Das könnte Dein Kumpel da sogar alleine, keine Führerscheinpflicht.
Viele der Vermieter bieten Einweisungsstunden, teilweise auch ganze Tage an.

Kanzler
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 30.11.2005, 14:36
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.871
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.703 Danke in 2.049 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kolli
[...]
Um so größer das Boot desto schwieriger ist es so ein Teil richtig zu steuern. Du wirst später mal merken das die Anlegemanöver mit einem z.B. 5-6m Boot schon schwierig genug sind. Und wenn dein Kumpel überhaupt noch keine Erfahrung hat, ist das schon sehr risikoreich.
[...]
Interessante Theorie - der ich zu widersprechen wage. Ich bin mit den 11m-Yachten in Holland, dem 9m-Schulungs- und Prüfungsdampfer und meinem 8,90m-Stahldampfer auf Anhieb recht gut zurechtgekommen (alle jeweils ohne Bugstrahlruder), während ich mich in der 4m-Außenborderschale oft noch heute anstelle wie ein Primat.

@Jan:
Worum genau geht es?
Praktische Stunden beim Fahrlehrer sparen (warum? Kosten oder weil Ihr auf eigene Faust lernt?)? Kann ich verstehen, es gibt aber keine bessere Vorbereitung auf die Prüfung, als die Übungen mit dem Prüfungsdampfer zu fahren. Es hilft nicht, auf 9m Stahl Diesel MOB zu fahren und auf 120 PS Z-Antrieb geprüft zu werden.

Praktische Übung bekommen nach der Prüfung? Am besten chartern, aber dann schon im gleichen Stil wie später geplant. Also eine holländische 10m-Stahlyacht, wenn's ein Verdränger werden soll, oder ein 5m-Gleiter (z.B. ab Duisburg auf dem Rhein, Mallorca o.ä.), wenn es ein Gleiter werden soll.
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 30.11.2005, 15:27
[mash] [mash] ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.11.2005
Ort: .de .nrw .hf
Beiträge: 7
0 Danke in 0 Beiträgen
[mash] eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Da gehts auch eher weniger um mich.. ich kann son 13m Boot recht gut fahren würde ich sagen, sei es Stahl in Holland oder ne Targa 43 um Mallorca.

Bin ich beides schon gefahren, auch in Häfen.

Im grunde gehts um Fahrerfahrung nach dem Führerschein für meinen Kollegen. Und ich vermute auch das ich noch was lernen kann wenn jemand mit viel Erfahrung dabei ist.


Wahrscheinlich macht es wirklich Sinn das mit dem Boot in Holland zu machen! Da kenne ich mich auch schon ganz gut aus
Aber ich denke auf die Größe kommt es nicht soo doll an..

Ich bin damals mit dem Stahlboot in Holland auch relativ schnell gut klar gekommen da habe ich auch direkt mit 11 m angefangen.


danke euch für den Rat erstmal!
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 30.11.2005, 15:45
butt butt ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 22.09.2005
Ort: bei Flensburg
Beiträge: 91
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

übe möglichst auf dem Boot, auf dem die Prüfung stattfindet.
Es gibt Prüfungsboote die etwas "gewöhnungsbedürftig" reagieren, und wenn ein kritischer Prüfer einen richtig rannehmen möchte, ist es vorteilhaft die Macken im Handling zu kennen.
__________________
es grüsst Manuel mit dem Butt

"Oil leak? What oil leak? That's just sweat from all that horsepower!" (Wommel 5 PS)
http://www2.kegel.de/bilder/matrose.gif
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 30.11.2005, 16:04
[mash] [mash] ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.11.2005
Ort: .de .nrw .hf
Beiträge: 7
0 Danke in 0 Beiträgen
[mash] eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Also bei meinem Sportbootschein-Binnen wars irgendwie überhaupt kein Problem.. das konnte man sofort gut fahren.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 30.11.2005, 17:30
Benutzerbild von tommes-os
tommes-os tommes-os ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.09.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.343
1.754 Danke in 886 Beiträgen
Standard

@Andreas
Aber ein kleineres Boot ist doch wohl etwas übersichtlicher. Das mußt du doch wohl zugestehen. Wenn ich dran denke das ich mit nem 12m Kahn in engstellen anlegen soll.....(und das ohne Erfahrung)
Es war ja auch auf seinen Kumpel bezogen. Wenn er so ein Teil noch nie gefahren hat, da würde ich abraten.
__________________
Gruß Thomas


_______________________
Echte Männer essen keinen Honig........
Echte Männer kauen Bienen...............
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 30.11.2005, 17:38
[mash] [mash] ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.11.2005
Ort: .de .nrw .hf
Beiträge: 7
0 Danke in 0 Beiträgen
[mash] eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

jap das stimmt.. ein Glück war bei meinem 1. mal nicht soviel los.. war in der Nebensaison.. erstmal einen freien Steg und dann 10 An-&Abgelegt

Beim 1. mal war schon etwas Aufregung da
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 30.11.2005, 17:42
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.871
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.703 Danke in 2.049 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kolli
@Andreas
Aber ein kleineres Boot ist doch wohl etwas übersichtlicher. Das mußt du doch wohl zugestehen. Wenn ich dran denke das ich mit nem 12m Kahn in engstellen anlegen soll.....(und das ohne Erfahrung)
Es war ja auch auf seinen Kumpel bezogen. Wenn er so ein Teil noch nie gefahren hat, da würde ich abraten.
Damit hast Du vollkommen recht. Ich mache nur jedes Frühjahr neu die Erfahrung, wie gelassen ein 12m-Stahlschiff auf Gasschübe oder Ruderlage reagiert (rückwärts z.B. meist gar nicht auf Ruder), und wie hektisch und empfindlich ein AB-Boot sein kann. Ich habe 40 PS an 4m - da ist Standgas eingekuppelt schon massiv zu viel für Stegmanöver.
Übersichtlichkeit ist beim Seestern in der Tat ein Problem, wobei eine Stahlyacht mit Außensteuerstand i.d.R. Rundumsicht der Reeling erlaubt. Aber man ist natürlich 8m vom Bug entfernt - das muss man einschätzen lernen (zur Not auf die harte, lackintensive Tour).
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 30.11.2005, 17:44
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,

jeder Depp bekommt in NL ein 12m Boot in die Griffel, Erfahrung nicht vonnöten, warum also großartig üben?

Gruß Willy
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 30.11.2005, 17:51
[mash] [mash] ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.11.2005
Ort: .de .nrw .hf
Beiträge: 7
0 Danke in 0 Beiträgen
[mash] eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

ich weiß.. mit ner Targa 43 (2x 480 PS) im Hafen von Palma Standgas zu fahren ist schon sau riskant habe ich beim 1. mal gemerkt.
kurz mit einer Maschiene einkuppeln, dann wieder leer.

Das war echt nen Erlebnis weil ich davor auch nur Stahlboote in Holland gefahren, die wie ihr schon richtig beschreibt sehr sehr gutmütig sind.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 30.11.2005, 18:00
Benutzerbild von tommes-os
tommes-os tommes-os ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.09.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.343
1.754 Danke in 886 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Segelwilly
Moin,

jeder Depp bekommt in NL ein 12m Boot in die Griffel, Erfahrung nicht vonnöten, warum also großartig üben?

Gruß Willy
@Willi
Sag mal wie bist du denn drauf???
Nee mal ohne Flachs. Du hast ja recht. Mich wundert es immer wieder das nicht mehr in Holland passiert. Ist schon unglaublich. 1/2 STd. Einweisung, und ab geht die Post. Ist schon etwas komisch.
__________________
Gruß Thomas


_______________________
Echte Männer essen keinen Honig........
Echte Männer kauen Bienen...............
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 30.11.2005, 18:07
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ist doch wahr, da macht man diesen dämlichen Schein und schippert unter Einhaltung aller Verkehrsregeln und Vorschriften durch Holland. Dann kommt so ein Trottel mit Vollgas* daher und trampelt überall durch, drängelt sich vor, überholt mit schäumender Bugwelle so das der Überholte schaukelt wie im Orkan. Über die Typen ärgere ich mich JEDEN Urlaub. Hocken großkotzig mit der Bierdose hinter ihrem Steuerstand und fühlen sich wie Lord Nelson.

*Leider sind diese Pillekähne etwas schneller als ich und die haben mit ihren Mietdingern auch kein Mitleid mit der Maschine.

Gruß Willy
PS. wie immer sind nicht alle so dämlich....aber nur die fallen halt auf.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 30.11.2005, 18:11
Benutzerbild von tommes-os
tommes-os tommes-os ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.09.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.343
1.754 Danke in 886 Beiträgen
Standard

Deswegen fahr ich auch nicht nach Holland. Ich bleib dann man doch lieber in good old Germany. Mich zieht es dann doch ehr in den Osten der Republik wenn ich das alles so lese.
__________________
Gruß Thomas


_______________________
Echte Männer essen keinen Honig........
Echte Männer kauen Bienen...............
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 30.11.2005, 18:53
Benutzerbild von andy1972
andy1972 andy1972 ist offline
BF-Smutje
 
Registriert seit: 02.01.2005
Ort: NRW
Beiträge: 401
Boot: Kein Boot mehr, aber eines Tages wieder !!!
3.572 Danke in 711 Beiträgen
andy1972 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Segelwilly
Ist doch wahr, da macht man diesen dämlichen Schein und schippert unter Einhaltung aller Verkehrsregeln und Vorschriften durch Holland. Dann kommt so ein Trottel mit Vollgas* daher und trampelt überall durch, drängelt sich vor, überholt mit schäumender Bugwelle so das der Überholte schaukelt wie im Orkan. Über die Typen ärgere ich mich JEDEN Urlaub. Hocken großkotzig mit der Bierdose hinter ihrem Steuerstand und fühlen sich wie Lord Nelson.

*Leider sind diese Pillekähne etwas schneller als ich und die haben mit ihren Mietdingern auch kein Mitleid mit der Maschine.

Gruß Willy
PS. wie immer sind nicht alle so dämlich....aber nur die fallen halt auf.

Stimmt
Wir haben diesen Sommer in MeckPomm. auch so ne Erfahrung gemacht:
Wir lagen vor Kopf der Steganlage in der Box.Mein Kumpel und ich haben das Schiff und die Crew beim Hafenmeister angemeldet, unsere Frauen und die Kinder sind an Bord geblieben- die Kinder im Wasser. Als wir zurück zum Schiff kamen, standen dort so 10 Leute vor unserer Yacht.
Der erste "Schaulustige" meinte dann auch gleich:" da haben Sie was verpasst....der Skipper des "Kranich"( aus der Flotte von Kuhnle) hat mit Vollgas Ihre Badeplattform gestreift, dann noch den Poller neben der Yacht und beim "einparken"auch noch meine..."

Ich war erst einmal etwas irritiert, was sich aber durch die Bemerkungen meiner Frau schnell gelegt hatte
Ich habe dann die Badeplattform begutachtet und nach dem besagten Skipper Ausschau gehalten. Der kam aber erst, als Ihn einige Leute ziemlich böse aufforderten, doch mal zu mir zu kommen.
Der war sich zunächst keiner Schuld bewust, meinte noch, man könne sich aber auch anstellen....
Nachdem er meine bestimmte Frage, ob er denn im Besitz eines Sportbootführerscheines sei und ob er wüßte, dass man langsam in einen Hafen einfährt,und und und, sagte er mit leiser Stimme " Ne, aber ich habe eine einstündige Einweisung auf das Schiff erhalten".

Und das verurteile ich zu tiefst!!!! Es muss wohl erst immer was passieren, damit einige Leute einsichtig sind!!!!!

viele Grüsse vom
Andy
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 30.11.2005, 19:59
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von andy1972

Und das verurteile ich zu tiefst!!!! Es muss wohl erst immer was passieren, damit einige Leute einsichtig sind!!!!!

viele Grüsse vom
Andy
Ja,

im Hafen wo sie nicht wegkönnen und nicht auf ihrem Steuerturm geschützt sind und auf die Kleinen runtersehen können, da werden sie dann wieder Mensch. Draußen aber könnte ich die glatt torpedieren.....

Wenn ich auch jedesmal die Hasskappe aufhabe wenn ich daran denke, so ist es doch ein verschwindend geringer Teil der Charterer oder Bootseigner der sich so benimmt.
Leider fallen diese Leute aber auf und bringen, weil es halt meist Charterboote sind, diese in Verruf. Außerdem meinen sie oft, möglichst viele Kilometer abspulen zu müssen, weil sie ja bezahlt haben.

Die Allermeisten sind OK und wollen nur einen netten Urlaub verleben.

Gruß Willy
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 30.11.2005, 20:04
life0815 life0815 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Rheinkilometer 400
Beiträge: 606
Boot: Wellcraft EXCEL 23 SE
753 Danke in 354 Beiträgen
Standard

Hallo,

also liebe Leute, es geht meines Erachtens wieder eine Diskussion los, die sich in vielen Themen einstellt. Ich muss sagen, daß wir auch in Holland waren, ein 14 m Boot gechartert hatten und gut damit klarkamen, weil diese Dinger Bug- und Heckstrahler haben, und zudem auch noch träge sind. So kann man sehr genau, auch mit wenig Erfahrung klarkommen, wenn man nicht den Molly machen will. Es waren sehr viele Mietboote unterwegs und ich glaube, ihr gebt mir Recht, daß der Sixthafen in Amsterdam nicht gerade der weitläufigste ist. Keinerlei Probleme, keine Rempler, nichts. Was ich sagen will: Idioten gibt es unter den Scheininhabern und unter denen ohne Schein. Man muß z.B. nur mal manche Bootsführer beobachten, wie diese mit den Kanuten auf dem Rhein umgehen. Aber das scheint vielen ja egal zu sein, es geht dabei ja nicht um den Lack des eigenen Boots. Also nicht nur auf die Anderen schimpfen.

Gruß vom Rhein

Hartmut
__________________
Gruß vom Rheinkilometer 400
Hartmut

Glück sind Menschen, auf die man sich 100%-ig verlassen kann.
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 30.11.2005, 23:13
[mash] [mash] ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.11.2005
Ort: .de .nrw .hf
Beiträge: 7
0 Danke in 0 Beiträgen
[mash] eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Also Leute das Thema entgleitet hier wirklich... speziell Segelwilly
Was is hier eigentlich los?

Ich bin vielleicht erst 21 und fahre erst 5 Jahre Schiffe aber ich weiß ziemlich gut wie man sich auf dem Wasser zu verhalten hat, das es bestimmte Benimmregeln gibt.. das kommt nämlich daher das ich ziemlich gute Einweiser hatte sowohl auf holländischen Kanälen wie auch auf dem Mittelmeer.

Mich selber wundert es auch manchmal das nicht mehr passiert aber ich habe die Kaution bisher IMMER wiederbekommen und das ohne schlechtes Gewissen denn ne Schramme habe ich noch nie rein gefahren.

Also damit ist das Thema jetzt geklärt ok?
Wenn ihr weiter drüber lästern wollt dann macht doch nen neuen Thread auf bitte.. danke
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 30.11.2005, 23:48
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.919 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von [mash
]

Was is hier eigentlich los?
Das würde ich gerne von Dir wissen?
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 01.12.2005, 05:18
Benutzerbild von tommes-os
tommes-os tommes-os ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.09.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 1.343
1.754 Danke in 886 Beiträgen
Standard

@mash
Das hat hier überhaupt nichts mit lästern oder mit irgend einem Alter zu tun. Was Willy sagt hat schon Hand und Fuß. Es kann doch nicht angehen das irgend welche wild gewordenen möchten gern Kapitäne wilde Sau spielen. Und uns die Kähne zu schrott fahren. Und versteh mich jetzt nicht falsch. Es sind ja auch nicht alle so. Es sind durch aus einige Leute dabei die den nötigen Respekt zu diesem Sport haben. Aber der Großteil der Leute die kein eigenes Boot haben den ist selbst die Kaution sch....egal. Sie teilen sich die Kosten eh mit ein paar Mann. Und ich wollte dich mal sehen wenn dir auch mal was passiert.(soll um Gottes Willen nie geschehen) z.B dir einer die Badeplattform abfährt oder ähnliches. Dann würdest du auch anders denken.
Nichts für ungut.........
__________________
Gruß Thomas


_______________________
Echte Männer essen keinen Honig........
Echte Männer kauen Bienen...............
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 01.12.2005, 07:59
Benutzerbild von Kanzler
Kanzler Kanzler ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.09.2004
Ort: Kreis Plön
Beiträge: 2.291
Boot: Sealine S28
21.455 Danke in 5.668 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kolli
@mash
.....Es sind durch aus einige Leute dabei die den nötigen Respekt zu diesem Sport haben. Aber der Großteil der Leute die kein eigenes Boot haben den ist selbst die Kaution sch....egal. Sie teilen sich die Kosten eh mit ein paar Mann. .........
Das ist doch der Punkt.
...einige Leute... also weniger als die Hälfte?
...aber der Großteil der Leute... also mehr als die Hälfte???

Bei allem Respekt, aber das ist doch totaler Quatsch! Sollte tatsächlich ein "Großteil der Leute" so beschixxen mit den Schiffen umgehen, dann würde es nicht ein Charterboot mehr in Holland geben!
Schwarze Schafe unter den Chartercrews? Natürlich! Die gibt es aber auch auf Eignerschiffen!!!
Auf meinen beiden Chartetörns durch Holland habe ich mich jedenfalls viel weniger über andere Booter geärgert als bei unseren Fahrten auf der Ostsee.

Kanzler
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 29 von 29


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.