boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.06.2013, 08:32
Benutzerbild von Style
Style Style ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.05.2007
Ort: Ulm
Beiträge: 3.630
Boot: BootsPause
Rufzeichen oder MMSI: http://www.facebook.com/Hef.Style
4.086 Danke in 2.243 Beiträgen
Style eine Nachricht über ICQ schicken Style eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard Automatikgurte für Trailer sinnvoll?

Hallo,
habe bei meinen Freund gesehen, dass er gut dimensionierte Automatikgurte (ähnlich wie beim Autositz) verwendet hat, um sein Motorrad auf dem Hänger zu befestigen. Ging ruckzuck. Sensationell!

Wenn ich bedenke wie lange ich mit meinen vier Zurrgurten (a 5to) rum mache.

Stelle mir vor, eine solche Lösung am Trailer zu verschrauben, und dann nur einzuhängen. SCHNELL - FEST - PASST SCHON

- Gibt es diese Lösungen in vernünftigen Dimensionen?
- Halten die auch unsere Gewichte?
- Bezugsquellen?


Danke
__________________
Haarliche Grüße -- HEF! Fun aus Ulm!
... die Stadt der REICHEN und SCHÖNEN
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 11.06.2013, 09:53
Wolfgang EG Wolfgang EG ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 10.09.2011
Beiträge: 1.422
Boot: LOTOS I im Umbau
1.809 Danke in 798 Beiträgen
Standard

Schau mal HIER rein, die letzten Beiträge. Vielleicht kann Dir der User weiterhelfen ...

Wolfgang
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 11.06.2013, 09:54
JohnB JohnB ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2009
Beiträge: 5.725
Boot: Hellwig Milos
7.862 Danke in 3.928 Beiträgen
Standard

Hi Ralf,

hier hat ein BF-Mitglied Automatik-Gurte verbaut. Es dürften diese sein. Bei ebay gibt es eine ganze Menge.

Für mein Boot ist die im geraden Zug mögliche Last von 750 kg zu gering. Bin vielleicht neutotisch, aber ich habe meine Gurt so ausgelegt, dass jeder alleine für das Boot reichen würde, also 2 to hat.

Für's Mopped mag's anders sein.
__________________
Beste Grüße

John
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 11.06.2013, 10:02
Paparemo1 Paparemo1 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.11.2009
Ort: Lübeck
Beiträge: 372
Boot: Scanmar 35
362 Danke in 189 Beiträgen
Standard

Also mit den Motorradgurten habe ich keine guten Erfahrungen.
Die sind extrem weich vom Material.
Sofern der gurt irgendwo anliegt und einh wenig arbeitet, ist er ratzefatze durchgescheuert.
Wie es mit der Beschaffenheit der Stärkeren Gurte ist? Keine Ahnung.
Die Mitorrad Gurte haben auch nur 200 daN.

Das System als solches ist jedoch top. Kein durcheinander in der Gutkiste,
kein lästiges wegbinden der Überlänge des Gurtes am Trailer.

Edit:
Habe gerade mal geschaut: Die 750 kg 50 mm Gurte von Ebay sind auch nur aus dem Sicherheitsgurtstoff. Das ist Mist.
Die sind extrem Scheuerempfindlich. vor allen wenn das Gurtband irgendwo seitlich anliegt!

Geändert von Paparemo1 (11.06.2013 um 10:07 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 11.06.2013, 16:52
Benutzerbild von Style
Style Style ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.05.2007
Ort: Ulm
Beiträge: 3.630
Boot: BootsPause
Rufzeichen oder MMSI: http://www.facebook.com/Hef.Style
4.086 Danke in 2.243 Beiträgen
Style eine Nachricht über ICQ schicken Style eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Schade, die sind mir alle zu schwach.
2to sollte einer schon haben ..,

Danke

Weitere Tipps are welcome
__________________
Haarliche Grüße -- HEF! Fun aus Ulm!
... die Stadt der REICHEN und SCHÖNEN
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 11.06.2013, 23:15
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 29.469
17.914 Danke in 13.093 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Style Beitrag anzeigen
Hallo,
habe bei meinen Freund gesehen, dass er gut dimensionierte Automatikgurte (ähnlich wie beim Autositz) verwendet hat, um sein Motorrad auf dem Hänger zu befestigen. Ging ruckzuck. Sensationell!
Danke
was glaubst du denn wie lange die Mechanik hält,
wenn da ein paar mal Wasser reingelaufen ist ?
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 11.06.2013, 23:23
Benutzerbild von checki
checki checki ist gerade online
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 9.861
14.062 Danke in 6.241 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
was glaubst du denn wie lange die Mechanik hält,
wenn da ein paar mal Wasser reingelaufen ist ?
Man darf sie nicht fest montieren und nimmt sie vor dem Wassern ab.
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 22.06.2013, 23:26
Benutzerbild von lebch
lebch lebch ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: Bodensee, Schweiz
Beiträge: 1.568
Boot: Yamarin 64 BR Cross
4.753 Danke in 1.128 Beiträgen
Standard

Der Vorteil dieser Automatik-Gurte ist dass es schneller geht mit dem Verzurren.

Bei mir hat die Fummelei so ausgesehen.





Von der Boots-Oese direkt auf die Trailer-Oese kann ich auch nicht, denn dann würde der Gurt über die Trimmklappe gehen.


Besonders das Zopf-Gebinde unten am Trailer-Gestänge, bis der Gurt schön liegt, ....






Einfach viel zu Aufwendig bis der Gurt überall durchgezogen und nicht verdreht ist.
Du musste unbedingt eine andere Lösung her.


.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P5260624_.jpg
Hits:	114
Größe:	100,4 KB
ID:	460182   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P5260623_.jpg
Hits:	1213
Größe:	83,6 KB
ID:	460183   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P5260622_.jpg
Hits:	1266
Größe:	141,9 KB
ID:	460184  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P5260621_.jpg
Hits:	1848
Größe:	131,2 KB
ID:	460185  
__________________
Richard

En Gruess vom Bodensee
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 22.06.2013, 23:37
Benutzerbild von lebch
lebch lebch ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: Bodensee, Schweiz
Beiträge: 1.568
Boot: Yamarin 64 BR Cross
4.753 Danke in 1.128 Beiträgen
Standard

Jetzt habe ich es so gelöst, mit zwei kurzen Gurten und mit Wirbelhaken.















Jetzt kann ich die Gurten mit den Wirbelhaken eingeschlauft lassen. Einfach den Gurt ein wenig lösen, die beiden Haken einfach aushängen und den Gurt mit den Haken dran ins Auto legen.
Beim Festzurren den Gurt mit den Haken wieder nehmen, die beiden Haken oben und unten einhängen und nur anziehen. Fertig ...

Geht wesentlich schneller als vorher.


.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0904_.jpg
Hits:	144
Größe:	138,1 KB
ID:	460196   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0903_.jpg
Hits:	1397
Größe:	91,9 KB
ID:	460197   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0902_.jpg
Hits:	1435
Größe:	155,6 KB
ID:	460198  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0901_.jpg
Hits:	1400
Größe:	173,1 KB
ID:	460199   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0900_.jpg
Hits:	1473
Größe:	141,2 KB
ID:	460200   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0899_.jpg
Hits:	1398
Größe:	153,8 KB
ID:	460201  

__________________
Richard

En Gruess vom Bodensee
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 23.06.2013, 17:51
Benutzerbild von Hagrid
Hagrid Hagrid ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: Kölner Buureland
Beiträge: 2.250
Boot: Finnmaster 6100 Royal OC mit der Kraft des 150ziger Hondas
1.099 Danke in 646 Beiträgen
Standard

diese Automatik hat auch eine unheimlich große Masse.
Ich habe 2 dieser Gurte auf der Pritsche meines Pickups. Die Mechanik schwingt ständig hin und her. In der Nähe des Bootsrumpfes möchte ich die nicht haben und viel Vertrauen in die Spannkraft habe ich auch nicht
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 23.06.2013, 18:12
Benutzerbild von Michael.S
Michael.S Michael.S ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: Unterfranken
Beiträge: 961
Boot: Larson 265 Cabrio und Mariah 19 SC
676 Danke in 361 Beiträgen
Standard

Auch nicht sooo viel mehr Masse wie eine Blech-Ratsche.

Mann muss eben darauf achten, dass der dünnere Gürt nicht schleifen bzw scheuern kann. Dann geht das. Nur wenn man den dünnen Gurt um eine Ecke herum spannt - dann ist ein einreissen vorprogrammiert.

Das Teil muss eben exakt passen. Sonst isses nix!
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 23.06.2013, 18:39
Benutzerbild von Hagrid
Hagrid Hagrid ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2002
Ort: Kölner Buureland
Beiträge: 2.250
Boot: Finnmaster 6100 Royal OC mit der Kraft des 150ziger Hondas
1.099 Danke in 646 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Michael.S Beitrag anzeigen
Auch nicht sooo viel mehr Masse wie eine Blech-Ratsche.
sorry wenn ich dir hier widersprechen muss

Frank
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 23.06.2013, 18:53
Benutzerbild von Joshua Slocum
Joshua Slocum Joshua Slocum ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.02.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.574
Boot: Sevylor Belly Boat Destroyer Class
Rufzeichen oder MMSI: 211XXXXXX
1.726 Danke in 851 Beiträgen
Standard

Die Automatikgurte bieten doch eigentlich nur die Möglichkeit, überschüssige Gurtlänge schnell und sicher zu verstauen.
Ein klarer Vorteil, wenn immer wieder Ladung unterschiedlicher Länge, Größe oder sonstiger, wechselnder Bedingungen gesichert werden muß.

Bei meinem Boot sind die benötigten Längen aber fix und daher habe ich alles was ich an Gurt nicht brauchte abgeschnitten, anschließend das Gurtband an der Schnittstelle schräg angespitzt und verschmolzen um ein Ausfranseln zu verhindern und das Einfädeln in die Ratsche zu erleichtern.

Im Schnitt sind es noch 4-5 Züge an jeder der vier Ratschen und das Boot ist gesichert ohne, dass ich noch überschüssiges Gurtband verstauen muß.

Ich finde, bei einem Boot, dass immer wieder auf die gleiche Art auf dem Hänger verzurrt wird, können die Automatikgurte nicht ihr volles Potential ausspielen und bieten mir persönlich daher keine wirklichen Vorteile.

Gruß Robin
__________________
Die Navigation ist eine Wissenschaft verschwommener Annahmen und stützt sich auf anfechtbare Werte, die als Ergebnis erfolgloser Experimente mit Instrumenten problematischer Genauigkeit von Personen zweifelhafter Zuverlässigkeit und fragwürdiger Geisteshaltung ermittelt werden.




Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 23.06.2013, 19:34
indra indra ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Brandenburg
Beiträge: 782
Boot: Sessa Islamorada 23
523 Danke in 293 Beiträgen
Standard

Verwende diese Totpunktspanner,einhängen umklappen fertig.
Habe nur an einem Ende Einhängehaken angeschraubt wo eigentlich ein
Gurtband umgenäht wird.
Material der Spanner A2.

Gruß Uwe
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	054.jpg
Hits:	137
Größe:	79,7 KB
ID:	460386   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	055.jpg
Hits:	141
Größe:	168,0 KB
ID:	460389  
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 24.06.2013, 09:20
Benutzerbild von gbeck
gbeck gbeck ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2004
Ort: am Niederrhein
Beiträge: 6.271
Boot: B.v.d. Hoven - Pacific 1370
14.492 Danke in 8.008 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von indra Beitrag anzeigen
Verwende diese Totpunktspanner,einhängen umklappen fertig.
Habe nur an einem Ende Einhängehaken angeschraubt wo eigentlich ein
Gurtband umgenäht wird.
Material der Spanner A2.

Gruß Uwe
solche Dinger hab ich auch noch hier liegen, aber ich bin mir nicht sicher, ob die bei einer Kontrolle dann auch als zugelassen durch gehen.
Bei den Gurten wird ja schon mal auf die Fahnen geschaut wegen der Zuglast...

Die Totpunktspanner kenne ich auch nur von den LKW-Planen, die damit auf Spannung gebracht werden, allerdings nicht wirklich als Zurrgurt zur Ladungssicherung.
__________________
Gruß - Georg

www.Wolfskarte-Gahlen.de
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.