boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 29.05.2005, 11:30
AndreasR AndreasR ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.08.2004
Ort: Beselich bei Limburg / Lahn, zeitweise auch Berlin
Beiträge: 683
166 Danke in 94 Beiträgen
Standard wer lässt mich mal Slippen? Rhein-Main-Gebiet LM+100Km

Hi,

nachdem wir ja nun (24-25KW) unseren neuen Transporter bekommen würde ich gerne, für die Zukünftige Bootsplanung, mal ein Trailerboot bis zum Gesamtgewicht ab 1000Kg bis 1500Kg im RheinMainGebiet zu Wasser bringen.

Wer also über ein eigenes Zugfahrzeug verfügt und im Falle der Kapitulation mit unserem Transporter mittels Schleppstange unterstützen könnte und einem ansonsten Trailer-, Slip- und Anhängererfahrenem Fahrer diese Möglichkeit einräumen möchte, der soll sich einfach mal melden.

Grüße,

Andy und Bea
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 29.05.2005, 23:00
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
953 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Versteh' die Frage zwar nicht so ganz, aber bei uns/mit uns kannst Du Slippen.
Entweder in Maintal-Dörnigheim oder in Mainhausen-Mainflingen.

Meld' Dich per PN bei Interesse.

Grüße

David.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 30.05.2005, 07:14
AndreasR AndreasR ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.08.2004
Ort: Beselich bei Limburg / Lahn, zeitweise auch Berlin
Beiträge: 683
166 Danke in 94 Beiträgen
Standard

na ich möchte gerne einfach mal mit dem neuen Transporter slippen und dies mit möglichst hohem Gewicht um zu sehen ob er seine zulässige Anhängelast von bis zu 1,5 Tonnen auch problemlos über einen Slip nutzen kann.

davon hängt dann mehr oder weniger ab ob ich mir ein Trailer-Boot-Gespann von bis zu 1500Kg anschaffen kann oder ob ich drunter bleiben muss weil der Hyundai seine Probleme hätte.

Zur sicherheit soll ein stärkeres Zugfahrzeug mit bei sein dass für den Fall das die Last zu groß sein sollte das schlimmste verhindert

das Gespann welches ich einfach gerne mal rain und wieder raus aus dem Wasser bringen mag sollte schon 1 Tonnen mindestens bringen denn drunter denk ich sollte überhaupt kein Thema für den Transporter sein.

was wiegt deine Spaßmaschine mit Trailer?

Grüße,

Andy
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 30.05.2005, 10:20
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
953 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Ah, ok. Jetzt ist's klar.

Boot leer: 1111kg
Trailer leer: 440kg
(Alles Herstellerangaben.)
Schätze alles zusammen mit Sprit und Ausrüstung so auf 1750 kg.
Ist dann wohl zu viel für Dich, oder?

Grüße

David.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 30.05.2005, 16:41
AndreasR AndreasR ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.08.2004
Ort: Beselich bei Limburg / Lahn, zeitweise auch Berlin
Beiträge: 683
166 Danke in 94 Beiträgen
Standard

käme auf den Versuch an wenn der Slip nicht zu steil ist

aber es dauert ja auch erst mal noch ein paar tage bis das Mobil da ist.

Ich komme dann gerne drauf zurück

Grüße,

Andy
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 30.05.2005, 17:15
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
953 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Mainflingen ist dafür ideal!
Lass' uns das ruhig mal machen.

A3, Seligenstädter Dreieck -> A45, Abfahrt Mainhausen, dann noch etwa 4 Km bis ans Wasser.

Hier siehts Du ein Bild vom Slip:
http://www.boote-forum.de/phpBB2/viewtopic.php?p=252077

David.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 30.05.2005, 17:31
AndreasR AndreasR ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.08.2004
Ort: Beselich bei Limburg / Lahn, zeitweise auch Berlin
Beiträge: 683
166 Danke in 94 Beiträgen
Standard

na das schaut doch gut aus da.

hier in Limburg würd ich die 250Kilo mehrlast nicht unbedingt rausziehen wollen, aber da denk ich sollte man das mal angehen.

ne gute Haftpflichtversicherung hab ich auch, da brauchts dann auch kein Kopfzerbrechen
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 30.05.2005, 23:44
K.Achim K.Achim ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.03.2004
Beiträge: 224
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Tu Dir den Gefallen und hänge da keine 1500kg dran, wenn die max Anhängelast 1500kg beträgt. Genau das hab ich seinerzeit mit meiner C-Klasse versucht, mit Heckantrieb versteht sich. Die Kupplung hat das Slippen auf der Rampe nur unter größtem Protest durchgestanden. Desweiteren war die Karre nicht in der Lage, es einmal mit den maximalen 1500kg nach Kroatien und wieder zurück zu schaffen. Auf dem Rückweg ist mir an der SLO-Grenze das Getriebe verreckt, heiß gelaufen.
Laß es bei den 1100 bewenden, dann hast Du ein gutes Verhältnis. Beim Slippen wirst Du trotzdem trotzdem noch genug Probleme mit dem Vorderantrieb haben.
Auf Rab hab ich ein frontgetriebes Wohnmobil gesehen, daß war nichtmal in der Lage ein Schlauchboot zu aus dem Wasser zu slippen...
Im Schiersteiner Hafen ist es auch oft lustig mit anzusehen, wie Golfs versuchen Ihre 5m Schüssel aus dem Wasser zu ziehen. Oft hocken dabei 5 Mann zusätzlich auf der Motorhaube...

Gruß
Achim
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 31.05.2005, 00:56
Benutzerbild von Flieger
Flieger Flieger ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.06.2004
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 2.333
Boot: Doriff 666
Rufzeichen oder MMSI: PRINCESS II
2.030 Danke in 1.010 Beiträgen
Flieger eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von K.Achim
Oft hocken dabei 5 Mann zusätzlich auf der Motorhaube...

Gruß
Achim




Nichts ist unmöglich........................

Gruß Bernd
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 31.05.2005, 07:05
AndreasR AndreasR ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.08.2004
Ort: Beselich bei Limburg / Lahn, zeitweise auch Berlin
Beiträge: 683
166 Danke in 94 Beiträgen
Standard

Hi,

ja das sind genau die Gründe weshalb ich es ja gerne mal antesten mag
ABER halt mit Notfallplan. sprich eben das passende Fahrzeug dabei zur unterstützung

Ich habe nicht vor die eigene Kupplung zu ruinieren und werde beim ersten leinsten Anzeichen um Schleppstange und Unterstützung bitten oder das Gespann wieder ins wasser lassen

wie anstrengend das mit Anhänger der weniger wiegt als die anhängelast erlaubt weiß ich nur zu gut da ich ja erst den Wohnwagen vom Chiemsee mit dem Audi geholt habe.

Anhängelast bis 1350Kg erlaubt, Wohnwagen mit zul GesGewicht von 1200Kg der aber ohne Gepäck etc also sogar noch leichter gewesen sein wird und trotzdem gings teils in Bergfahrt nur mit 60Km zwischen den LKW vorwärts.
Da ging die Kühlwassertemperatur schneller hoch als einem lieb sein kann
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 02.06.2005, 16:21
AndreasR AndreasR ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.08.2004
Ort: Beselich bei Limburg / Lahn, zeitweise auch Berlin
Beiträge: 683
166 Danke in 94 Beiträgen
Standard

ich kann wohl erst mal beruhigt sein und beruhigen

Laut Datenblatt darf ich gebremst je nach Steigung sogar 2000Kg ziehen.

genauer gesagt:

bis 8% Steigung 2000Kg
bis 10% Steigung 1800Kg
bis 12% Steigung 1500Kg

bei einer Stützlast von 75Kg

Aber deswegen muss ich trotzdem wenns soweit ist erst mal antesten

(kann mir mal eben wer aushelfen und aus dem Stehgreif sagen welcher Winkel ungefähr 8% Steigung entspricht?)
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 02.06.2005, 16:41
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.871
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.701 Danke in 2.047 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von AndreasR

(kann mir mal eben wer aushelfen und aus dem Stehgreif sagen welcher Winkel ungefähr 8% Steigung entspricht?)
8% = 8m Höhenunterschied auf 100m

Wie war das? Gegenkathete/Ankathete = Tangens?

=> 4,6° , 12% => 6,8°
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.