boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 23.04.2012, 20:40
Benutzerbild von Puuh
Puuh Puuh ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2011
Ort: Bremen
Beiträge: 1.943
Boot: MAREX Consul
Rufzeichen oder MMSI: 211249670
2.150 Danke in 865 Beiträgen
Standard Ankerkette markieren?

Hallo Bootsfreunde,

ich hatte das Thema schon mal in einem anderen Thread angerissen, da kam aber keine Antwort. Deshalb hier noch mal nachgefragt:

Wie macht ihr das beim Ankern:
Manuelle Ankerwinde, Bremse lösen, Kette stecken, und dann:
Wie erfahrt ihr, wieviel Kette raus ist? (Kein Kettenzählwerk vorhanden!)

Ich hatte mir überlegt, die Kette zu markieren, also z.B. alle 5 meter eine Farbmarkierung anzubringen. Gibt es da vielleicht irgendeine "Norm" oder einen "Usus"? Oder steckt ihr die Kette einfach so "nach Schnauze"?
Im Kettenkasten nachsehen, wieviel Kette noch da ist, halt ich für etwas mühsam!

Gruß
Volker
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 23.04.2012, 20:47
Benutzerbild von Tagsmas
Tagsmas Tagsmas ist offline
Commander
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Norwegen / Lofoten
Beiträge: 342
Boot: Viksund Columbi 27
111 Danke in 89 Beiträgen
Standard

Hei, mit alle 5 mtr ist doch schon mal gar nicht schlecht. Musst dir nur noch'ne Farbcombi ausdenken wenn die Kette länger ist. Also zB bei 10mtr 2 striche, bei 20mtr 3 bei 30mtr 4 usw.
__________________
-------------------
Gruss Peter
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 23.04.2012, 20:50
Verdrängerwilli Verdrängerwilli ist offline
Alm-Öhi
 
Registriert seit: 16.01.2006
Beiträge: 2.060
7.177 Danke in 3.355 Beiträgen
Standard

Hallo Volker
Bei mir erledigen das Farbmarkierungen
Wenn ich mal Zeit hab,bastle ich sowas rein
http://www.boote-forum.de/showthread...ttenz%E4hlwerk
__________________
Servus Willi
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 23.04.2012, 21:01
Benutzerbild von ghaffy
ghaffy ghaffy ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.12.2007
Ort: Korneuburg a.d. Donau
Beiträge: 4.832
Boot: Albin 25 AK
9.005 Danke in 3.577 Beiträgen
Standard

Hallo Volker,

mehrere "Techniken" sind üblich:
  • mit Farbe markieren (5 und 10 m, einen "Standard-Code" gibt es nicht")
  • mit kleinen farbigen Kabelbindern markieren, die laufen auch durch die Kettennuss
  • mit den färbigen Clips markieren, die in die Kettenglieder eingclipt werden, zB http://www.svb.de/index.php?sid=f18b...=12702&anid=92
Ich habe alles durch, bis ich schließlich doch bei einem Zählwerk gelandet bin. Kommt drauf an, wieviel man ankert (wir ankern viel , praktisch nur): in der Nacht sind alle Katzen grau, auch die färbigen Markierungen.
Farbe muss man praktisch jede Saison nachbessern, abhängig vom Kettenmaterial (wir haben Niro), die Kabelbinder "verschwinden" mit der Zeit. Am besten waren noch die Clipse, aber eben in der Nacht keine große Hilfe.
__________________
Gruss Andreas

------------------
Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem.
(Karl Valentin)
www.albin25.eu
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 23.04.2012, 21:16
Benutzerbild von Puuh
Puuh Puuh ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2011
Ort: Bremen
Beiträge: 1.943
Boot: MAREX Consul
Rufzeichen oder MMSI: 211249670
2.150 Danke in 865 Beiträgen
Standard

Danke für die Hinweise.
Werde dann erst mal mit Farbmarkierungen anfangen. Alle 5 m .
Mal sehen, wie lange ide Farbe hält.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 23.04.2012, 21:36
Benutzerbild von nordic
nordic nordic ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Nord-Baden
Beiträge: 3.117
10.275 Danke in 2.751 Beiträgen
Standard

Eigendlich ist nur eine Markierung kurz vor dem Kettenende nötig, damit die Kette nicht ungebremst in die Sicherung rauscht.
Ansonsten sagen Dir die Meterzahlen nichts. Du gibst soviel Kette, dass sie in einem flachen Winkel steht und das Anker eben hält.
__________________
Gruß Karl-Heinz

Die Bücher über meine Traumreise
2008 , 2010 und 2012 können jetzt per PN oder Mail bei mir bestellt werden.
Für Details Jahreszahl anklicken. Auch als E-Book verfügbar.
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 24.04.2012, 06:24
MarkusP MarkusP ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.08.2008
Ort: Regensburg
Beiträge: 1.919
Boot: Campion Allante 200cc
986 Danke in 593 Beiträgen
Standard

hab ein ähnliches Problem:
Bei einer Kette ist die Markierung ja noch relativ einfach, aber wie macht Ihr das bei einer Bleileine?

Grüße
Markus
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 24.04.2012, 06:31
Benutzerbild von KatjaB
KatjaB KatjaB ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.03.2010
Ort: Grünendeich "Altes Land"
Beiträge: 365
Boot: Gleiter +Verdränger+ 2 Schlauchis
7.442 Danke in 1.097 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MarkusP Beitrag anzeigen
hab ein ähnliches Problem:
Bei einer Kette ist die Markierung ja noch relativ einfach, aber wie macht Ihr das bei einer Bleileine?

Grüße
Markus
Ich würde mit festeren Garn im Gewebe der Leine mir eine Makierung einnähen!
Gruß Katja
__________________
Gruß Katja u. Boris
___________________
" Es ist ja wie es ist"
-----------------------
Boot fahren ist,als ob man unter der kalten Dusche steht und 100€-scheine zerreißt
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 24.04.2012, 06:44
Benutzerbild von Sternchen
Sternchen Sternchen ist offline
Captain
 
Registriert seit: 24.11.2008
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 540
Boot: Maxum 2600 SE
Rufzeichen oder MMSI: 211451350
3.226 Danke in 919 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Puuh Beitrag anzeigen
Gibt es da vielleicht irgendeine "Norm" oder einen "Usus"? Oder steckt ihr die Kette einfach so "nach Schnauze"?
Ja, Pi x 2 durch einen nassen Feudel . Wir haben weder Markierungen noch ein Kettenzählwerk.
__________________
Gruß Kerstin


Nich dran fummeln wenn't löppt!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 24.04.2012, 07:00
Benutzerbild von KaiB
KaiB KaiB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 3.494
6.563 Danke in 2.628 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von nordic Beitrag anzeigen
Eigendlich ist nur eine Markierung kurz vor dem Kettenende nötig, damit die Kette nicht ungebremst in die Sicherung rauscht.
Ansonsten sagen Dir die Meterzahlen nichts. Du gibst soviel Kette, dass sie in einem flachen Winkel steht und das Anker eben hält.

Stimmt schon, im Prinzip, was Du schreibst aber ich habe dennoch alle 10èr Schritte und am Beginn 5`er mit Farbe markiert. Wird alle paar Jahre nachgekleckst

Ankergrundtiefe und gesteckte Kettenlänge notiere ich auch immer im Logbuch.
Hilft schon mal bei der Planung zukünftiger Ankereien und man kann in der Wooling vor Ort besser den Schwoikreis zu Kollegen nahbei einschätzen sowie das anpassen der Kettenlänge für alle wettermäßigen Eventualitäten.

Das ginge zwar auch gut mit Tripleine ujnd Boje... aber da zeigt die Erfahrung das manche Kollegen über die Bojen wegmangeln oder sie einfach ignorieren.
__________________
Gruß
Kai
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 24.04.2012, 07:02
Benutzerbild von KaiB
KaiB KaiB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 3.494
6.563 Danke in 2.628 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MarkusP Beitrag anzeigen
hab ein ähnliches Problem:
Bei einer Kette ist die Markierung ja noch relativ einfach, aber wie macht Ihr das bei einer Bleileine?

Grüße
Markus
Am simpelsten mit ab und an erneuertem Gewebeklebeband Fahne ankleben bzw. oder nur mit Gewebeband umwickeln. Eine Marke 5m, 2 Marken 10 etc. oder andere Farbe oder....
__________________
Gruß
Kai
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 24.04.2012, 07:23
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 33.483
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
28.001 Danke in 17.344 Beiträgen
Standard

ich hab mir bei meiner Kette einfach nach 10 - 15 - 20- und 25 m eine Markierung mit der SPraydose und autolacke gemacht.

Sieht man wunderbar auch vom Fahrerstand aus wenn die an der Kettennuss vorbeikommen.

Ich hab keinen Freifall an der Winde.

Hatte am alten Boot eine 50m Ankerleine mit Bleifüllung und da hab ich mirs ganz einfach gemacht da wir so ca. 10m Wassertiefe (eher Mehr) haben. immer alles raus
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 24.04.2012, 13:53
Benutzerbild von Volker
Volker Volker ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 25.03.2002
Ort: Olching bei München
Beiträge: 5.612
Boot: SY 'JASNA', ALPA1150
Rufzeichen oder MMSI: DH9742 MMSI:211778540
11.704 Danke in 3.165 Beiträgen
Standard

Unter 30m Kette fange ich gar nicht an zu ankern. Deswege lohnt sich davor eine Markierung fast nicht - o.k., wegen des Hochhebens kann man vielleicht 3-4m vor dem Anker noch 'was rein machen.... Da ich aber sowieso beim Ankerheben vorne stehe, da er in mindestens 50% der Fälle sich verkehrt rum über die Umlenkrolle ziehen würde und ich ihn also in die richtige Richtung drehen muss.

Gruß

Volker
SY JASNA
__________________

Rotwein hat keinen Alkohol!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.