boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 59Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 59 von 59
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 10.10.2004, 17:24
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.701
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.517 Danke in 8.110 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Seestern

Wir können gern darüber diskutieren, was wir genau darunter verstehen - aber einen souverän von 80 auf 220 beschleunigenden Geländewagen bei vertretbarem Verbrauch suche ich noch.
.... in diesem fall ist eine diskussion sinnlos...

von 80 auf 120 oder 140 ... macht selbst mein diesel (hat deine traummaschine cdi 270) spielend... 220 brauch ich nicht...

bin 3 monate vom händler mit zugelassen chip herumgefahren... hatte dann 199 PS und 450 NM ... = Blödsinn... hab den Chip wieder raus und bin mit den Fahrleistungen sowohl SOLO als auch mit HÄnger äußerst zufrieden...

allerdings bin ich mit Dir genau einer Meinung:

immer einen GW zu empfehlen ist Blödsinn... allerdings lohnt ein umfassender Preisvergleich... denn ich habe meinen Granny mit allen drum und dran mit vollausstattung (beim deutschen Händler) für unter 39000 EUR bekommen..... mit EU-Import und anderen Möglichkeiten bin ich schnell unterhalb der zugkräftigen sog. Limousinen z.b. einen Audi.... (die haben ja Preise....)

und... ich kann mit meinem Auto "viel" anfangen !!....
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 10.10.2004, 17:44
Benutzerbild von chris-b
chris-b chris-b ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: Ruhrgebiet. 30qm-Binnenkieler
Beiträge: 386
22 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Um mich da auch noch mal einzubringen:

ich habe Rahmenbedingungen, die nicht zur Diskussion stehen. GW und ähnliches kommt nicht in Betracht. Es geht mir nur um 'nen Kombi (Passat, Mondeo) liegen in der richtigen Größenordnung. Slippen wie schon gesagt fällt aus. Kranen ist angesagt.

Für einmal im Jahr zu 'ner auswärtigen Regatta und ansonsten von/zum Winterlager ... da muß ich nicht den Topzuschlag für einen Wagen zahlen, den ich nicht mals auf dem sauengen Garagenhof rangiert kriege.

Aber noch ne Frage: stimmt es, dass man bis 10% Überlast gegenüber dern zulässigen Anhängelast haben darf und wenn ja: wo steht das?

Danke und Gruß
Christoph
__________________
"E´n Schipp mokt man ut Holt, ut Plastik mokt man Klodeckels!"

für Palm und PocketPC: http://navtool.bootstechnik.de
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 10.10.2004, 18:17
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 940
Boot: nur noch `n Schlauchi
5.568 Danke in 1.923 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von chris-b
1.) ..ich habe Rahmenbedingungen, die nicht zur Diskussion stehen. GW und ähnliches kommt nicht in Betracht. Es geht mir nur um 'nen Kombi (Passat, Mondeo) liegen in der richtigen Größenordnung.

2.) Aber noch ne Frage: stimmt es, dass man bis 10% Überlast gegenüber dern zulässigen Anhängelast haben darf und wenn ja: wo steht das?
Hallo Christoph,

zu 1 - wollte auch Niemanden missionieren sondern nur die Relationen aufzeigen.

zu 2 - Ich bin mir sicher, das so etwas nirgendwo geschrieben steht. Es kann lediglich sein, dass der Richter bei Überschreitung der Anhängelast um ein paar % Milde walten lässt und das Ganze billiger wird. Wenn Du in Frankreich zb. auf die Waage kommst und Du hast 50 KG Übergewicht, wird das gesamte Gespann aus dem Verkehr gezogen.

Lass` es lieber
Heinz
__________________
* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *
* Heinz *
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 10.10.2004, 18:23
Benutzerbild von chris-b
chris-b chris-b ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: Ruhrgebiet. 30qm-Binnenkieler
Beiträge: 386
22 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heinz Eichhorn
[zu 1 - wollte auch Niemanden missionieren sondern nur die Relationen aufzeigen.

zu 2 - Ich bin mir sicher, das so etwas nirgendwo geschrieben steht. ... Lass` es lieber
Heinz
Hallo Heinz

bitte nicht mißverstehen, ich wollte mich in keinster Weise gegen "Missionierungen" wehren und habe auch keines der Postings in diese Richtung verstanden. Sorry wenn das so rüber kam.

Und was den zweiten Punkt anbelangt ... Nur keine Risiken eingehen, die evtl den Versicherungsschutz kosten, selbst wenn der Zugwagen es locker packt.

gruß
Christoph
__________________
"E´n Schipp mokt man ut Holt, ut Plastik mokt man Klodeckels!"

für Palm und PocketPC: http://navtool.bootstechnik.de
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 10.10.2004, 18:42
Benutzerbild von chrisW
chrisW chrisW ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 28.03.2004
Ort: Stadum,Nordfriesland
Beiträge: 82
19 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Ich weiß, Auotkauf ist ja schon Philosophie, trotzdem mein Hinweis:

Mazda M6 Kombi, Common Rail Diesel,121 PS, ca 7ltr/100km, komplett ausgestattet, äußerst zuverlässig, 3 Jahre Garantie (danach fängt erst die Kulanz an).
bis 1,8t bei 8 promille Steigung
preiswerter wie der Passat ist er auch noch

Gruß Chris
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 10.10.2004, 18:53
Benutzerbild von Bernd
Bernd Bernd ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 26.01.2002
Ort: München
Beiträge: 3.285
Boot: 3255 Avanti Express
14.288 Danke in 4.295 Beiträgen
Standard

Sag mal fahrt ihr alle soviel das sich ein Diesel lohnt?
Oder setzt ihr alle auf den "unbedingt ein Diesel" hype. Ich sehe nämlich immermehr Leute die gerade 12tkm im Jahr schaffen sich gebrauchte Diesel zu kaufen (Leasing neu ist was anderes)
Bernd
__________________
Euer boote-forum.de Admin
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 10.10.2004, 19:35
Benutzerbild von Lagino
Lagino Lagino ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.01.2003
Ort: Österreich Waldviertel
Beiträge: 17
3 Danke in 3 Beiträgen
Lagino eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Nur zum Nachdenken

Nicht jedes Auto hat eine geeignete Kupplung um schwere Hänger zu ziehen !
Kann auf die Dauer teuer werden

Gruß

Lagino
__________________
Das Leben ist ein Scheiss-Spiel, aber die Grafik ist toll !
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 10.10.2004, 19:43
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.538
6.516 Danke in 2.551 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lagino
Nur zum Nachdenken

Nicht jedes Auto hat eine geeignete Kupplung um schwere Hänger zu ziehen !
Kann auf die Dauer teuer werden

Gruß

Lagino
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 10.10.2004, 19:59
Benutzerbild von MichaelH
MichaelH MichaelH ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 771
Boot: Bayliner 642
357 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Ich lese immer 8%/12%. Was hat es damit auf sich?
Darf ich dann mit einem bestimmten Gewicht nur bestimmte Strecken fahren oder wie?
__________________
LG Michael
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 10.10.2004, 20:16
loddar loddar ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.09.2003
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 591
Boot: jetzt Segelboot
176 Danke in 83 Beiträgen
Standard

Also ich fahre einen 9 Jahre alten Benziner und fahre ca. 10.000 km pro Jahr. Ich denke, daß liegt noch knapp unter dem break even.

Lothar
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 10.10.2004, 20:46
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.871
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.703 Danke in 2.049 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bernd
Sag mal fahrt ihr alle soviel das sich ein Diesel lohnt?
Oder setzt ihr alle auf den "unbedingt ein Diesel" hype. Ich sehe nämlich immermehr Leute die gerade 12tkm im Jahr schaffen sich gebrauchte Diesel zu kaufen (Leasing neu ist was anderes)
Bernd
Je nach Rahmenbedingungen schrumpft der Break-even auf um 10.000 km - Steuerbefreiung (befristet) bei Dieseln und die hohen Stückzahlen, die sich z.B. auf die TDI-Preise auswirken, tun ein übriges.

Und beim Vergleich TDI gegen FSI (Super plus!) ist auch Sprit nach wie vor eine ernstzunehmende Ersparnis.

Man müsste mal rechnen - Golf TDI gg. FSI oder so ...

(Ich fahr jetzt mit der Bahn zur Arbeit und überlege, zu Benziner zurückzuwechseln - 400 EUR Steuer / Jahr!)
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 10.10.2004, 21:24
Benutzerbild von chris-b
chris-b chris-b ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: Ruhrgebiet. 30qm-Binnenkieler
Beiträge: 386
22 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MichaelH
Ich lese immer 8%/12%. Was hat es damit auf sich?
Darf ich dann mit einem bestimmten Gewicht nur bestimmte Strecken fahren oder wie?
Hi Micha

mit Deiner Vermutung liegst Du goldrichtig. Die allgemeine Regel sagt: dass die zulässige Anhängelast (egal ob gebremst oder ungebremst) bezogen ist auf maximal 12% Steigung. Heißt im Klartext, dass der Wagen in der Lage ist, das angegebene Gewicht bergauf auf Steigungen bis 12% zu ziehen und bis 12% auch genügend abzubremsen.

Bei manchen Wagen (nicht bei allen! seltsamer weise) gibt es zusätzlich die Angabe "bei 8% Steigung". Das ist ja auch nachvollziehbar, dass bei weniger Steigung weniger Kraft zum bergaufziehen nötig ist bzw. weniger Bremsleistung weil bei 8% weniger Schub von Hinten kommt als bei 12%.

Beispiel: A6 1,9 TDI ist für 1,6to bis 12% und 1,8to bis 8% zugelassen. Hast Du mehr als 1,6to am Haken sind alle Streckne mit mehr als 8% Steigung tabu.

Zest la wie.

Gruß
Christoph
Und damit ist auch klar: hab ich alle Straßenabschnitte mit me
__________________
"E´n Schipp mokt man ut Holt, ut Plastik mokt man Klodeckels!"

für Palm und PocketPC: http://navtool.bootstechnik.de
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 10.10.2004, 21:34
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.701
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.517 Danke in 8.110 Beiträgen
Standard

...und um auf die frage der überladung zurückzukommen.... vielleicht 3 % werde noch toleriert... darüber bleibst du stehen... oder musst was zurücklassen...
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 10.10.2004, 21:34
Benutzerbild von marsvin
marsvin marsvin ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.02.2002
Ort: Seevetal+Falshöft/Angeln
Beiträge: 3.528
Boot: Condor 55 "marsvin"
13.418 Danke in 3.382 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bernd
Sag mal fahrt ihr alle soviel das sich ein Diesel lohnt?
Oder setzt ihr alle auf den "unbedingt ein Diesel" hype. Ich sehe nämlich immermehr Leute die gerade 12tkm im Jahr schaffen sich gebrauchte Diesel zu kaufen (Leasing neu ist was anderes)
Bernd
T4-2,5TDI, max. Anhängelast 2,0t, Jahressteuer 135 Euro!
Das Geheimnis: Wohnmobil über 2,8t zul. Gesgew.,
Siggi
P.S.: Das sollte jetzt auch kein allgemeinverbindlicer Vorschlag für das ideale Zugfahzeug sein, Autos sind nunmal Geschmackssache, und für mich ist eben dies das ideale Auto
__________________
Der Restothread für meine Condor 55 "marsvin": https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=49473
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 10.10.2004, 22:49
Benutzerbild von MichaelH
MichaelH MichaelH ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 30.08.2004
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 771
Boot: Bayliner 642
357 Danke in 195 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von chris-b
Beispiel: A6 1,9 TDI ist für 1,6to bis 12% und 1,8to bis 8% zugelassen. Hast Du mehr als 1,6to am Haken sind alle Strekcne mit mehr als 8% Steigung tabu.
Hallo Chris,

Danke für die Erklärung.

Bei meiner ersten Fahrt nach Kroatien bin ich in jugendlicher Blödheit über den Loiblpass anstatt Spielfeld mit dem überladenen Trailer gefahren.

Wie ich schweißüberströmt endlich oben war wusste ich warum an der Straße immer so Tafeln "Fahrverbot für Anhänger" gestanden sind: 17% (!) Steigung lt. Straßenkarte. Ab jetzt sehe ich immer vorher in die Karte.

Stellenweise waren das ca. 20km/h im 1. Gang bei Vollgas.

Kurz vor der Grenze war auf der Steigung Stau. Beim anfahren haben die Räder durchgedreht (Frontantrieb) und trotzdem ist der Trailer mit Auto zurückgefahren, aber nicht gerade sondern ist dabei Richtung Abhang gedriftet.

Die Kupplung hat gestunken, die Reifen haben gestunken, die anderen Autos haben das ausgenutzt und gleich überholt , ich habe alle verflucht und nach dem 5. Versuch doch noch geschafft.

Seitdem weis ich: PS sind nicht so wichtig wie Traktion.
__________________
LG Michael
Mit Zitat antworten top
  #41  
Alt 11.10.2004, 09:53
Benutzerbild von Bernd
Bernd Bernd ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 26.01.2002
Ort: München
Beiträge: 3.285
Boot: 3255 Avanti Express
14.288 Danke in 4.295 Beiträgen
Standard

Ach wir haben den Trailer mal über den Katschbergpass gezogen, weil der Tunnel gesperrt war, und wir nicht einen riesen Umweg fahren wollten.
Am Anfang der Strecke hat uns der nette Gendarm durchgewinkt, am Ende der Kollege un saufgehelten und 70€ verdient. Vor uns übrigends ein 35t der 4 mal die Leitplanke berührt hat
Übrigends war es sehr witzig wie die Leute bergab Abstand gehalten haben -> auflaufgebremster Anhänger mit 4 rauchenden Reifen.
Fazit: vorher denken
Bernd
__________________
Euer boote-forum.de Admin
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 11.10.2004, 09:56
Benutzerbild von Bernd
Bernd Bernd ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 26.01.2002
Ort: München
Beiträge: 3.285
Boot: 3255 Avanti Express
14.288 Danke in 4.295 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Seestern
Je nach Rahmenbedingungen schrumpft der Break-even auf um 10.000 km - Steuerbefreiung (befristet) bei Dieseln und die hohen Stückzahlen, die sich z.B. auf die TDI-Preise auswirken, tun ein übriges
Na den Golf FSI ist ja das schlechteste Beispiel.
Aber das ganze was du sagst gilt für NEUWAGEN.
Gebraucht sind 1: die Steuerbefreiung vorbei und 2: der Preis gut 20% höher. Und das rechnet sich dann nie (die zahlen die ich kenne liegen bei über 20tkm, wenn man ähnlich motorisierte Versionen nimmt).
Als Neuwagen durch den geringeren Wertverlust und die Steuerbegünstigung geb ich dir recht.
Bernd

Aber lasse wir das - total off-topic
__________________
Euer boote-forum.de Admin
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 31.10.2004, 07:35
Chrisssi Chrisssi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.10.2003
Ort: Österreich / Baden bei Wien
Beiträge: 617
Boot: Bayliner 2651CS /Mercruiser 5,0LX
32 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von chris-b
Slippen ist eh nicht bei meinem Boot.

Na ja, ich muß - so viel habe ich aus Euren Antworten gelernt - wohl sehr genau hinschauen mit welcher Motorisierung man eine Wagen wählt.

Aber ich muß mich ja nicht heute entscheiden und schau noch mal.

Danke für Eure zahlreichen Antworten.

gruß
Christoph
Hallo Christoph

Hast du dir schon mal den Jeep Grand Cherokee angesehen der Turbodiesel 5 Zylinder mit 3,1 Liter und 140PS Automatik spielt alle Stückerln nicht nur im bezug Austattung da sind die Amis sowieso die besten und den bekommst auch schon so um 25000.- bj 2001, ich bin sehr zufrieden mit dem Wagen, die Anhängelast beträgt 3,5 Tonnen und der Wagen fährt wie auf Schienen mit Hänger.

Ich habe einem Freund mit einem Doppelachsanhänger Schotter und Zement der Hänger wog ca. 5 Tonnen auf seine Baustelle geführt und das ohne probleme (Gesetzlich natürlich Verboten) aber mit dem Wagen kein Thema

LG Christian
__________________
Grüsse aus dem schönen Bez.Baden bei Wien
wünscht Euch Christian
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 31.10.2004, 16:15
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.701
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.517 Danke in 8.110 Beiträgen
Standard

..wenn jeep und wenn grand cherokee... dann auf KEINEN FALL den 3.1er... nur der 2.7er mit der Fünfgangautomatik ist zu empfehlen.... mind. 2 Liter weniger Verbrauch, wesentlich leiser, kein schaltrucken mehr bei der automatik, die bremsen verbessert und und und... finger weg vom 3.1 er ..denn hitze mag der auch nicht... die köpfe reissen gerne... (VM aus Italien)
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 31.10.2004, 18:41
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 940
Boot: nur noch `n Schlauchi
5.568 Danke in 1.923 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dieter
..wenn jeep und wenn grand cherokee... dann auf KEINEN FALL den 3.1er... nur der 2.7er mit der Fünfgangautomatik ist zu empfehlen.... mind. 2 Liter weniger Verbrauch, wesentlich leiser, kein schaltrucken mehr bei der automatik, die bremsen verbessert und und und... finger weg vom 3.1 er ..denn hitze mag der auch nicht... die köpfe reissen gerne... (VM aus Italien)
habe den mal gefahren und war sooo enttäuscht davon - laut, anfällig durstig - liest man auch in Jeep Foren die reinsten Horrorstories drüber

Grüße
Heinz

edit: den 3,1 er natürlich - der 2,7er soll wesentlich besser sein wie Dieter schon sagte
__________________
* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *
* Heinz *
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 31.10.2004, 18:52
Benutzerbild von Thomas aus Schwaben
Thomas aus Schwaben Thomas aus Schwaben ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 14.03.2004
Ort: ausm Ländle
Beiträge: 984
Boot: Weststream C34 Renn-Semmel
1.307 Danke in 564 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jörg T.
darf 3 Tonnen ziehen

jörg
Hallo Jörg,
Das würde mich jetzt aber mal interessieren wie Du den auf die 3 Tonnen
hochbekommen hast ??

Ich hatte vor einem Jahr den SantaFe auf Probe übers Wochenende!!
und wegen der Anhängelast scheiterte der Kauf

Grüße
Thomas aus Schwaben
__________________
-Grüße Thomas-
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 01.11.2004, 06:23
Chrisssi Chrisssi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.10.2003
Ort: Österreich / Baden bei Wien
Beiträge: 617
Boot: Bayliner 2651CS /Mercruiser 5,0LX
32 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dieter
..wenn jeep und wenn grand cherokee... dann auf KEINEN FALL den 3.1er... nur der 2.7er mit der Fünfgangautomatik ist zu empfehlen.... mind. 2 Liter weniger Verbrauch, wesentlich leiser, kein schaltrucken mehr bei der automatik, die bremsen verbessert und und und... finger weg vom 3.1 er ..denn hitze mag der auch nicht... die köpfe reissen gerne... (VM aus Italien)

Servus Dieter

Ich kann die Kritik nicht ganz nachvollziehen, ich habe den Jeep jetzt drei Jahre und ich bin äusserst zufrieden mit ihm, der Verbrauch liegt bei 11 Liter Durchschnittlich auf der Autobahn natürlich darunter und rucken tut jede Automatik im kick-down Bereich, und über die Lautstärke, ich hatte vorher den alten Jeep mit dem 2,5 TD Fiatmotor der war wirklich laut aber auch unverwüstlich...

Wenn ich den Cherokee als Neuwagen oder den BMW X5 als Neuwagen vergleiche, dann würde ich auf den BMW X5 6-Gang Automatik greiffen den Preislich liegen beide so um die 70000.- Euro

Was lustiges am Rande: habe heuer in Zadar einen Ungarn gesehen der zog eine Bayliner 2355 mit einem Skoda Fabia, wie der über die Grenze kam ist mir Schleierhaft oder er zog das Boot nur Innerhalb HR von Marina zu Marina alles im ersten Gang HI HI
__________________
Grüsse aus dem schönen Bez.Baden bei Wien
wünscht Euch Christian
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 01.11.2004, 08:16
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.701
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.517 Danke in 8.110 Beiträgen
Standard

sorry chrisssi,
ich spreche aus eigener erfahrung.... ich habe den 3.1er von 99 bis 2002 gefahren und war alles 2 wochen mind. einmal in der werkstatt, nachdem der 3.1er fast "runderneuer" war.. ging es zum dritten mal mit problemen beim automatikgetriebe los und trotz kulanz sollte ich noch 3000 EUR bezahlen... da hatte ich die nase voll und für mich war JEEP gestorben....
(meinen leidensweg kann manim jeep forum nachlesen, und da gibts nicht nur mich ...!!!)

durch ein äußerst attraktives angebot und gutes zureden habe ich dann doch nochmal einen grandy mit der 2.7er maschine und getriebe gekauft und war bis heute (zwei jahre) nur zweimal in der werkstatt, beim 20.000er kundendienst und beim 40.000 er .... das wars...und bald ist der 60er fällig... und die karre schnurrt ....

zum verbrauch... um 11 Liter zu verbrauchen muss ich das gerät richtig reintreten.... (was ich nicht tue, ich cruise gerne mit 140 bsi 150 km/h und hab trotzdem noch Beschleunigungskraft ... und laut... !!... da fahr mal einen zur probe...



und zum Preis... den neuen Grandy mit der 2.7er maschine gibts mit guten verhandeln in vollausstattung so um die 43.000, da kaufe ich doch lieber meiner frau einen zweitwagen oder mir ein boot statt 70.000 für ein auto zu bezahlen, dass zwar drei buchstaben als hersteller hat aber auch schon zwei rückrufe ...aber das muss jeder selber wissen..
(ich bin kein fan dieser marke... die kostet mir zuviel im kauf und im service)...


ach ja.. 11,5 Liter brauche ich im durchschnitt wenn ich nach hr fahre... hin und zurück mit 3 to hinten dran...
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 01.11.2004, 19:13
Benutzerbild von Robbe
Robbe Robbe ist offline
Commander
 
Registriert seit: 13.02.2002
Ort: Otterndorf an der Niederelbe
Beiträge: 268
Boot: Krabbenkutter
157 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Wie wärs mit diesem Zugfahrzeug? Am Slip nie Problem mit gehabt.


Gruß Jörg
__________________
Mein Boot ist ein Loch im Wasser, in das ich mein Geld werfe.
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 01.11.2004, 19:15
Benutzerbild von Robbe
Robbe Robbe ist offline
Commander
 
Registriert seit: 13.02.2002
Ort: Otterndorf an der Niederelbe
Beiträge: 268
Boot: Krabbenkutter
157 Danke in 67 Beiträgen
Standard

He, wer hat mein bild?

Gruß Jörg
__________________
Mein Boot ist ein Loch im Wasser, in das ich mein Geld werfe.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 59Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 59 von 59


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.