boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 83
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 29.09.2004, 20:30
Benutzerbild von Kroxigore
Kroxigore Kroxigore ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.09.2004
Ort: Duisburg
Beiträge: 35
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Neuling sucht Rat für Bootskauf

Hallo,
ich bin neu in eurem Forum und noch viel neuer beim Wassersport. Ich habe am Samstag meinen Sportbootschein See bestande, jetzt kommt Binnen und im nächsten Jahr segeln.
Ich habe mir heute ein Sportboot angeschaut und weiß nu nich was ich machen soll. Ich habe nicht die geringste Ahnung von den Preisen und die Internetsuche hat mich auch nicht viel schlauer gemacht. Ich denke mal, hier gibts ne Menge Leute die sich da viel besser auskennen.
Ich habe für 2500 Euro folgendes Boot angeboten bekommen:
Hellwig Protos, GFK, 4Sitzer, 3,90m lang
Yamah 50 DEO Autolube 3Zylinder Zweitakter
Ungebremster Heku Trailer
Jede Menge Zubehör für's Boot und für Wasserski ist auch noch dabei.
Alles ist Bj 1987 und optisch in einem einwandfreiem Zustand. Der Motor wurde jedes Jahr gewartet.
Ist dieser Preis ok?
Gibt es etwas, auf das ich bei einer Probefahrt achten sollte?
Ich würde mich freuen, wenn jemand meine schlaflosen Nächte beenden kann.
Klaus
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 29.09.2004, 20:49
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: In der Nähe von Stuttgart
Beiträge: 1.327
Boot: Target 21, Checkmate 281
942 Danke in 291 Beiträgen
Standard

die frage ist auch, was willst du mit dem boot machen? wo willst du fahren? soll das boot im wasser bleiben, oder willst du es lieber eben mal schnell slippen und abends wieder raus usw....
was verstehst du unter "jede menge zubehör"?

achja... willkommen im forum
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 29.09.2004, 20:49
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.437
19.796 Danke in 14.366 Beiträgen
Standard Re: Neuling sucht Rat für Bootskauf

Hallo Klaus,
Glückwunsch zum Führerschein,
den Preis finde ich o.k., wenn der Motor läuft, mach eine Probefahrt, testen ob der Motor seine Leistung bringt, der Motor dürfte mit dem Boot leichtes Spiel haben, schaun ob Kühlwasser-Kontrollstrahl vorhanden ist evtl. Kompressionsdiagramm machen lassen, evtl. noch durch wiegen testen ob der das Boot für den Trailer nicht zu schwer ist, mehr fällt mir im Moment nicht ein.
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 29.09.2004, 20:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Schlaflose Nächte

Hallo,
deine Sorgen kenne ich.
Diesen Rat habe ich im Januar auch gesucht. Leider kanst du nur sicher gehen, wenn ein absoluter Fachmann (giebt es hier im Forum genug) sich das Boot anschaut. Ich habe auch im Winter ein Stahlboot gekauft mit allen Wartungsrechnungen und Belägen. Das Problem war dan, bei der Überführungsfahrt auf der Elbe bei Magdeburg fing der Motor an zu Kochen, ein Ankern war durch das starke Hochwasser und die Strömung nicht möglich. Danch viel das Getriebe aus, der Rückwärtsgang ließ sich nichte mehr schalten. Am Ende hatte ich Kosten von ca. 6000 Euro. Im Kaufvertrag stand ohne Garantie. Also hatte ich Pech und mußte Zahlen, das Boot hatte ich zuvor für 30000 Euro gekauft. Solltest du unsicher sein, bitte einen Fachmann oder einen Gutachter mit zu kommen. Du kanst dir aber viel Ärger sparen.
gruß Tommy
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 29.09.2004, 20:54
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.968 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard Re: Neuling sucht Rat für Bootskauf

Zitat:
Zitat von ralfschmidt
......
mehr fällt mir im Moment nicht ein.
oder jemanden mit Erfahrung mitnehmen

Hallo Klaus,
willkommen im
frag doch mal hier an, wir haben hier etliche User aus dem Ruhrgebiet.
Vielleicht hilft dir einer bei der Besichtigung.
Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 29.09.2004, 20:59
Benutzerbild von Kroxigore
Kroxigore Kroxigore ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.09.2004
Ort: Duisburg
Beiträge: 35
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für die schnelle Reaktion Rot-Runner,
hauptsächlich Wasserski für Sohn und Weibchen im Süßwasser oder am WE spazieren fahren. Nächsten Sommer in Dänemark in die Ostsee.
Das Boot bleibt nicht im Wasser.
Zubehör sind:
Zwei Paar Wasserski, eine zwei-Personen Banane, 3 Rettungswesten, eine Persening, eine Badeleiter,jede Menge Tampen, Feuerlöscher, Reservekanister und dergleichen. Aufgesteckbare Edelstahlhalterungen zum Transport der Wasserski. Ein Edelstahlbügel (sieht aus wie ein Überrollbügel) der dazu dienen soll, beim Wakeboartfahren Sprünge ausführen zu können.
Ach so, nach den Angaben des Besitzers komme ich hochgerechnet auf 1600 Betriebsstunden für den Motor.
Klaus
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 29.09.2004, 21:07
Benutzerbild von chris-b
chris-b chris-b ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: Ruhrgebiet. 30qm-Binnenkieler
Beiträge: 386
22 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Je nun,

2500 Euro sind ein kalkulierbares Risiko. Wenn alle Stricke reißen: protionieren und via eBay verkloppen.

Andererseits: ich persönlich bin ja kein Freund von Methode Brechstange. Bei mir lagen über 10 Jahre zwischen Schein und Boot. Das was ich jetzt habe hätte ich mir nie träumen lassen. Such ist life.

Du kannst ja auch noch den ganzen Winter meinung bilden und suchen ...

Viel Erfolg und viel Spass.

gruß
Christoph
__________________
"E´n Schipp mokt man ut Holt, ut Plastik mokt man Klodeckels!"

für Palm und PocketPC: http://navtool.bootstechnik.de
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 29.09.2004, 21:11
Benutzerbild von Kroxigore
Kroxigore Kroxigore ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.09.2004
Ort: Duisburg
Beiträge: 35
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich bin vollends über dieses Forum begeistert.
Der Vorschlag von tommy und cooky-crew hört sich ja sehr gut an.
Also, wenn hier jemand aus dem Raum Duisburg ist, der sich gut auskennt und bereit wäre, sich mit mir das Boot anzuschauen, würde ich mich sehr freuen.
Nen Kaffee und eventuelle Auslagen würde ich natürlich übernehmen oder denjenigen oder diejenige auch abholen.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 29.09.2004, 21:53
AndreasR AndreasR ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.08.2004
Ort: Beselich bei Limburg / Lahn, zeitweise auch Berlin
Beiträge: 683
166 Danke in 94 Beiträgen
Standard

Hi und glückwunsch auch von mir

ich bin ja auch erst seit wenigen wochen im club der bootchensfahrer aber das gefühl das das boot (Kreta 360) zu klein ist kam sehr sehr schnell.
3,6 oder auch deine 3,9 meter boot sind was sehr wackeliges, da will jeder schritt im boot überlegt sein wemm man nicht mal eben schnell baden gehen mag.

zu 2. ists noch ok aber als 4sitzer denkbar ungemütlich und beengend.

nu wird halt schon kräftig nach was finanzierbarem mit mehr platz gesucht.

Wenn der Motor aber gut läuft ists das geld schon allemal wert was ich so bisher mitbekommen habe. von Motorneupreisen mal ganz abgesehen.
dazu noch der Trailer, boot unds zubehör. da denk ich ist der preis allemal in ordnung.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 29.09.2004, 22:20
Benutzerbild von BARTMAN
BARTMAN BARTMAN ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2003
Ort: immer am Wasser
Beiträge: 495
Boot: keins mehr, letztes Boot: Grand S520S Yamaha F100DETL
47 Danke in 25 Beiträgen
Standard Was nu

Hai Klaus,
mal unabhängig von Deiner Frage zu dem Boot was Dir durch den Kopf geht (Dazu wurde bereits das passsende gesagt ).
Du musst überlegen was Du ausgeben kannst. Das ist die wichtigste Frage Dann musst Du wissen was Du mit dem Boot machen willst.
Nur so ein bisschen rumdüsen oder auch darauf schlafen .
Wenn du feststellst dass Dein Geld nicht für Dein Wunsch reicht dann sei vorsichtig. Du bist kurz davor das falsche Boot zu kaufen. Falsch deswegen weil Du für Dein Geld relativ schlechte Qualtität einkaufst.
Will sagen passe Deine Wünsche Deinen Möglichkeiten an sonst fressen Dich die Folgekosten auf und der Spass am Boot bekommt einen gewaltigen Knacks
Also lieber `ne Nummer kleiner aber dafür gute Qualität
Gruss
Uwe
__________________
Beste Grüße Uwe





Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 29.09.2004, 22:30
Benutzerbild von Niphargus
Niphargus Niphargus ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 29.05.2004
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 147
18 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Hallo, Klaus!

Fachlich kann ich Dir zwar nicht weiterhelfen, da ich mich selbst gerade in einer ähnlichen Situation wie Du befinde.
Glückwunsch zum bestandenen Schein und viel Glück bei der Suche nach dem passenden Boot von mir ... und willkommen im Forum!

Gruss
-Thomas-
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 29.09.2004, 22:35
Benutzerbild von Kroxigore
Kroxigore Kroxigore ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.09.2004
Ort: Duisburg
Beiträge: 35
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Dank an Bartman,
sagen wir es mal so 'ich bin noch in der Orientierungsphase'. Schnell unterwegs zu sein und meinem Weibchen und meinem Sohn Spaß beim Wasserski zu bereiten gefällt mir sehr. Ausflüge machen ist auch kein Problem.
Segeln interessiert mich auch sehr, darum ja im nächsten Jahr der Segelschein. Den mache ich übrigens mit meinem Söhnchen zusammen. Einen Jüngstensegelschein (ich hoffe die Bezeichnung stimmt) hat er vor drei Jahren in einer AG seiner Schule schon gemacht. Nen Wohnwagen der schwimmt wäre vielleicht auch nicht schlecht. Ich denke mal, dass wird sich entwickeln. Beim Motorradfahren bin ich auch vom heizen und Kurven kratzen hin zu ruhig, gelassen und viel Drehmoment (sprich Schaltfaul) gewechselt.
Also, was ich mir angschaut habe, enspricht im Moment genau meinen Gelüsten. Und wenn der Preis für das Boot ok ist und ich mich vielleicht bald umorientiere, kann ich es immer noch verkaufen.
Ich kann ja letztendlich noch nicht genau wissen was ich will, weil ich noch nicht genug kenne.
Sagen wir mal so: "Was noch kommt weiß ich nicht, was ich weiß ist, es ist auf dem Wasser"
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 29.09.2004, 22:45
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: In der Nähe von Stuttgart
Beiträge: 1.327
Boot: Target 21, Checkmate 281
942 Danke in 291 Beiträgen
Standard

die ausstattung scheint ja in der tat umfangreich zu sein und wenn auch noch alles in ordnung ist (schau dir die persenning genau an - wenns reinregnet verliert das boot schnell an wert und du die lust), sollte der preis wohl ok sein (hab die bootspreise - speziell in dieser größe, nicht wirklich im blick).
wenn dir das hier gut gefällt und es deinen vorstellungen und finanzen entspricht - kauf es! (beim anschauen jemand mit erfahrung mitnehmen ist natürlich das nonplusultra)
das boot passt auf alle fälle locker in ne garage, da kannst du über den winter auch mal dran basteln und die vorfreude steigern ;) )

die folgekosten steigen eben mit jedem bisschen bootslänge unverhältnismässig an - und sei es bereits im KFZ-bereich und der damit einhergehenden anhängelast (die übrigens selten mit den angaben der hersteller übereinstimmt). hier würde ich übrigens die empfehlung von meinen vorschreibern unterstreichen, das boot mal auf eine waage zu stellen - zb bei einer mühle, die das sogar meist kostenlos und mit ausdruck machen.

es stimmt schon - meist kommt schnell der wunsch nach größeren booten, mehr leistung usw... aber das muß man selbst rausfinden
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 29.09.2004, 23:05
Benutzerbild von Kroxigore
Kroxigore Kroxigore ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.09.2004
Ort: Duisburg
Beiträge: 35
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Das Gewicht ist kein Problem. Das Boot wiegt 180kg und der Motor 75kg. Die Papiere sind alle vorhanden. Ich fahr nen Mondeo Kombi, der kann 700kg ungbremst und 1425kg gebremst ziehen.
Vom Gefühl her war ich der Meinung, der Preis ist ok. Aber die Unsicherheit hat mich verrückt gemacht. Sowas wie eine Schwacke-Liste für Boote und Motoren wäre ja Klasse, aber ich hab ja nix gefunden.
Der Motor wurde bis 1994 gebaut, Ersatzteile sind laut Yamaha Deutschland kein Problem und der Preis des Motors lag 1992 bei 10350DM. Diese ganzen Halbangaben und weiß ich nich was machen einen total wuschich.
Ich habe hier in ganz kurzer Zeit viele Informationen bekommen. Wenn ich Glück habe, meldet sich jemand bei mir, der Ahnung hat und mal nen Blick drauf werfen kann. Der Vorschlag mit der Kompressionsmessung ist kein Problem, da habe ich einen Bekannten der das machen kann.
Ihr habt mir auf jeden Fall schon sehr geholfen.
Und weißt du was mich freut? Ich bin lange Motorrad gefahren und diese Gattung als unkompliziert, freundlch, hilfsbereit und kollegial erlebt.
Jetzt, wo ich in dieses Forum eingestiegen bin, habe ich das gute Gefühl, dass Wasserratten dem gleichen Ideal entsprechen.
Ich freue mich schon darauf im nächsten Jahr richtig dazu zu gehören.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 30.09.2004, 01:12
Benutzerbild von dumperjack
dumperjack dumperjack ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.09.2004
Ort: mse/pm/wb
Beiträge: 3.445
2.159 Danke in 1.377 Beiträgen
Standard

__________________
Gruß Frank
Mein Vater lehrte mich immer erst das instandsetzen, später dann die Nutzung ... Danke, Väterchen

http://www.boote-forum.de/image.php?type=sigpic&userid=2079&dateline=1175421  811 http://www.boote-forum.de/showthread.php?p=1860996#post1860996
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 30.09.2004, 06:26
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.491
Boot: z. Z. kein Boot
Rufzeichen oder MMSI: DF....
3.248 Danke in 2.262 Beiträgen
Standard

Willkommen!!
ich an deiner Stelle würde mir den Kauf überlegen, obwohl sich das Angebot wirklich gut anhört. Wenn du noch den Segelschein machst, willst du vielleicht einen Segler. Aber nimm am besten einen Fachmann (B-Fler) mal mit zum Anschauen und Probefahren, nicht daß du nachher im Regen stehst, sollte am Boot etwas zu finden sein.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 30.09.2004, 07:05
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard

Hallo "kroxi" !

Willkommenn hier im

"Kroxi" deshalb, weil du ja keinen Namen geschrieben hast...

Alle Ratschläge waren gut und richtig. Das wichtigste Teil ist der Motor- den checke wie beschrieben durch.

Eines muß dir klar sein: Das Teil kostet 2500 Euronen- da wirst du nicht viel drum kriegen......

Wenn du das mal für 1-2 Saisonen brauchen kannst ist das OK.
Überlege mal: Wenn du das Ding verkauftst, was bekommst du noch- was hat der Spass dann netto gekostet....

Warum verkauft der Eigner das Boot

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 30.09.2004, 08:42
hans hans ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.05.2002
Ort: Wesel, WSV Xanten
Beiträge: 125
27 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Hallo,

herzlich willkommen im Forum. Alle Argumente für oder gegen einen Kauf sind in den Antworten enthalten. Hellwig-Boote sind eigentlich sehr wertbeständig. Eine Hellwig Poros wird zur Zeit in der Boots-Börse, Bj.01 inkl. Trailer für 6.800€ angeboten. Hellwig Triton, die etwas größere Ausgabe, 4x1,65 je nach Baujahr ab 1.200€. Kaufe Dir die Ausgabe 9/2004 und schau mal rein. Aus Fehlern kann man nur lernen, und die haben wir bei unseren Käufen von Booten wohl alle gemacht, denn die Kaufentscheidung triffts Du allein.

Hans, Grüße vom Niederrhein
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 30.09.2004, 09:32
x-toc2 x-toc2 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.07.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 155
11 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Der Preis ist verlockend, was Dumperjack zum Motor sagte sollte man berücksichtigen. Aber auf die Ostsee/Dänemark würde ich damit nur bei wirklich schönen Wetter gehen. Beachte Dein Einsatzgebiet. Das Böötchen hört sich mehr wie nen Binnen-fun-gerät an.
PS. Habe in Dänemark/Kolding schon einiges lustiges erlebt mittn Bööt´chen, von Padeln auf der See, nen eigenen Strand auf der See, lustige unterirdische Bergkuppen und der Spritt ist beim Heizen immer zu schnell alle. Dafür gibt es aber auch tolle kleine Inseln mit schönen Stränden und es macht ein Heidenspass
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 30.09.2004, 11:40
Benutzerbild von dumperjack
dumperjack dumperjack ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.09.2004
Ort: mse/pm/wb
Beiträge: 3.445
2.159 Danke in 1.377 Beiträgen
Standard

__________________
Gruß Frank
Mein Vater lehrte mich immer erst das instandsetzen, später dann die Nutzung ... Danke, Väterchen

http://www.boote-forum.de/image.php?type=sigpic&userid=2079&dateline=1175421  811 http://www.boote-forum.de/showthread.php?p=1860996#post1860996
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 30.09.2004, 12:54
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.871
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.703 Danke in 2.049 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus,

willkommen.

Ich habe im Januar ein sehr vergleichbares Boot gekauft (s. meine Signatur) - 4m GFK, 4Sitzer, 40 PS Suzuki 2Takter AB (2 Zyl.), ungebremster Trailer.
Motor war top, Boot optisch verbesserungswürdig, Trailer erforderte komplettes Refit, Preis 2.100,- EUR aus Nachlass.

Das Boot mit diesem Motor läuft 50km/h mit 2 Personen, ist top zum Banane- und Reifenziehen, vermutlich auch für Wasserski, habe ich aber noch nicht probiert. Das komplette Boot fahrbereit vollgetankt mit Trailer wiegt 540kg, für meinen Passat TDI kein Problem. Man unterschätzt gewichtsmäßig aber den ganzen Kram, den man im Laufe der Saison ins Boot wirft.

Wir fahren damit derzeit ausschließlich Rhein (Höhe Krefeld), dafür ist das Boot sehr gut geeignet und macht höllisch Spaß. Wir hatten es einmal in Belgien auf der Maas, das war lustig, außerdem mit an der Ostsee (Großenbrode-Treffen), dort aber nicht im Wasser. Die Überfahrt nach Femahrn bspw. wäre nix gewesen. 2-3 Personen mit Kühltasche geht gut, 4 Personen + Gepäck mit Knien an den Ohren auch. Übernachtung ausgeschlossen (lieber Zelt mitnehmen).

Worauf Du achten solltest:
- Trailer: Verschleißanzeige Kupplung, Reifen, Beleuchtung, Rost an der Achse, Allgemeinzustand. Ein ungebremster Anhänger ist im übrigen nichts, was man nicht mit 2 Wochenenden Arbeit wieder hinkriegt.

- Boot: Beschädigungen unter Wasser sehr sorgfältig auf Tiefe der Schäden prüfen, mal mit dem Finger kräftig drücken. "Weiche" Stellen sind sehr unangenehm; Kratzer im Lack oder so unkritisch. Lenkung auf Leichtgängigkeit, Funktion, Elektrik auf Funktion und transparente Installation testen. Generell sind weder Elektrik noch sonstige Installationen in dieser Größenordnung von Boot wirklich kritisch. Die Reparatur von GFK-Schäden ist m.E. um ein vielfaches aufwändiger als die Elektrik komplett zu erneuern. Bedenke dabei nur, dass produktspezifische Teile, bspw. ein Kabelbaum für genau diesen Motor, höllisch teuer sein kann.
Wenn also eine Klampe abgebrochen ist oder der Rückspiegel fehlt - so what. Nur die hersteller-spezifischen Teile sollten intakt und vollständig sein.

- Motor: regelmäßig gewartet, geht an einem 50PS 2Takter nicht viel kaputt. Ich würde den Impeller erneuern (sofern der Verkäufer nicht zweifelsfrei beweisen kann, das er neu ist) und die ersten Stunden mal sehr aufmerksam auf Geräusche und Kontrollstrahl etc. achten. Unser Motor ist jedenfalls kerngesund - und wir haben nicht mal den Impeller gewechselt. Allerdings hat er auch ein eletrisches/elektronisches Selbstdiagnosesystem und beschwert sich bei Unzufriedenheit.
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 30.09.2004, 13:28
Benutzerbild von Tequila
Tequila Tequila ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.04.2003
Ort: Overath
Beiträge: 940
Boot: nur noch `n Schlauchi
5.568 Danke in 1.923 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus,
meine "Erste" war auch so ein Böötchen mit 4,7m und 40 PS AB. Ich find`den Preis für deine Helwig (ohne das Boot näher zu kennen) in Ordnung und ich würde Dir raten "kauf´ es ! " Nur so wirst Du erfahren, ob es dir wirklich Spass macht oder ob du was ganz Anderes suchst.
Ich habe mit meiner "Stella" damals 3 wunderbare Jahre verbracht, viele Fehler gemacht, draus gelernt, beim nächsten mal besser gemacht und ganz nebenbei jede Menge Spass gehabt und das Boot nach drei Jahren mit Gewinn verkauft.
Grüße
Heinz
__________________
* hoffentlich werd` ich nie erwachsen *
* Heinz *
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 30.09.2004, 13:47
TomHH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Habe seit Juni 1999 ein Böötchen mit 4.70 Gesamtlänge und 45 PS 4-Takt AB. Klar ab und zu möchte man mehr Platz haben, aber ich werde meinen Hopser wohl nochmal 5-6 Jahre fahren.


Günstiger Verbrauch
Schnell getrailert

und bring megaviel Spaß!
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 30.09.2004, 14:03
Benutzerbild von MarkusB
MarkusB MarkusB ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.08.2003
Beiträge: 604
241 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich glaub das erste Boot ist immer das falsche, die folgenden sind dann nur noch zu klein

Wichtig ist glaub ich nur, daß es technisch ok ist. Sonst bekommst Du später nur noch den "Schrottpreis" wenn Du es wieder verkaufen willst, es sei denn es kommt auch einer der sich nicht auskennt.
Hast Du schonmal überlegt ein gebrauchtes vom Händler zu kaufen? Da hast Du Garantie und evtl. bekommst Du auch noch einen guten Preis wenn Du es bei ihm gegen ein anderes eintauscht, nachdem es Dir doch nicht so zugesagt hat.


Gruß Markus
__________________
Wer die Freiheit aufgibt, um mehr Sicherheit zu gewinnen,
wird am Ende beides verlieren.
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 30.09.2004, 14:19
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.871
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.703 Danke in 2.049 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von MarkusB
Hallo,

ich glaub das erste Boot ist immer das falsche, die folgenden sind dann nur noch zu klein

[...]
Das ist wahr!!!

Aber für 2500,- EUR kann Klaus im Zeitalter von eBay nichts falsch machen, wenn der Motor intakt ist. Worst case landet das Ding nächstes Jahr für's gleiche Geld wieder auf dem Markt ...

Und ich halte so ein Boot für den ersten Versuch für gut geeignet.
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 83


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.