boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 40
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 04.09.2004, 21:19
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.431
19.800 Danke in 14.366 Beiträgen
Standard

Hallo E-men,
was Schiebsy geschrieben hat gefällt mir bisher am besten, ist jedoch je nach Trailer langwierig,da man oft Rollen im Weg hat und daher die Auflagen umbauen und neu anheben muß.

was Cyrus geschrieben hat ist auch nicht schlecht, ab ich würde das Boot nur auf etwas abladen daß die gleiche Höhe hat (Paletten oder so) sonst könnte man auf den letzten bzw. ersten Meter Probleme bekommen und mit einer Tonne Gewicht ist nicht zuspaßen,

einfache Hebegeräte wie LKW mit Ladekran scheitern oft, da nicht jeder Hebegurte und Traversen hat, ich habe zwar welche, aber nur bis 750 KG und für ein 5 m Boot, inc. Zughub für eine Tonne
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 05.09.2004, 18:55
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.747
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.565 Danke in 8.134 Beiträgen
Standard

..damit ich nicht missverstanden werde... das aufbocken (mit dem Kran eines Steinmetz) wird quer mit dicken bohlen .. ganz ungefährlich... gemacht....

erst hinten - trailerraus und vorne ... kran ablassen.... ganz ungefährlich ...den der kran bewegt und die bohlen stützen sonst ganz andere lasten....

(bitte keine glüchwünsche für die gelungene computezeichnung!!)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	42_1094406924.jpg
Hits:	318
Größe:	35,9 KB
ID:	5576  
__________________
servus
dieter


...man sollte nicht immer von sich selbst ausgehen,
sondern individuelle Situationen akzeptieren....
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 05.09.2004, 19:03
Benutzerbild von securante
securante securante ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.07.2003
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 67
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo E-men,

ich bin mit Trailer und Boot zum privaten Müllentsorger gefahren. Einmal komplett auf die Waage mit allem Zubehör im Boot wegen Gesamtgewicht im eigenen Interesse. Dann hat der Staplerfahrer das Boot mit Hebegurte angehoben und nochmals gewogen. Bei der Gelegenheit gleich die Stützlasten ermittelt (will der TÜV). Alles für ne Kiste Bier.
Gruß
Frank
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 06.09.2004, 12:35
Benutzerbild von MarkusB
MarkusB MarkusB ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.08.2003
Beiträge: 604
241 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Hi,

also wenn es dem Tüv reicht, daß ein privater Müllentsorger den Hänger wiegt, und nicht der Tuv selbst - warum schätzt Ihr dann das Gewicht nicht einfach und teilt dieses als amtlich gemessen dem Prüfer mit

Gruß Markus
__________________
Wer die Freiheit aufgibt, um mehr Sicherheit zu gewinnen,
wird am Ende beides verlieren.
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 06.09.2004, 12:57
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.874
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.716 Danke in 2.052 Beiträgen
Standard

In Dortmund haben die DEKRA und der TÜV gar keine Waage (bis auf eine TÜV-Anlage), die akzeptieren einen Wägeschein.

Und in Dortmund-Kley Alter Hellweg (ehemals Mannesmann Anlagenbau) ist ne Fahrzeugwaage, kostet 5 EUR pro Wägung inkl. amtlichen Wägeschein, auf 10kg genau. Hätte der DEKRA gereicht (wenn der Trailer nicht zu schwer gewesen wäre für 100km/h).

Aber hier gehts doch sowieso um Leergewicht Trailer, oder?
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 06.09.2004, 13:06
bimiob bimiob ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 21.06.2004
Ort: Heilbronn
Beiträge: 136
8 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo,

ja, das mit dem Wiegen auf der Müllkippe wollt ich auch machen, der hat gewogen und wollte 280 € dafür.....

Ich fragte, WOFÜR ??????

Er meinte, na, für eine Tonne Restmüll, ich soll dann ganz hoch fahren und dort abladen...........

Nun ja, jetzt ernsthaft, ich hab das so gemacht (allerdings haben wir zwei stabile Betonmauern, eine Einfahrt in eine Garage....)

ich bin zwischen die Mauern gefahren (mit Boot auf dem Trailer), oben, über die Mauern 2 Doppel-T-Träger , Boot mit Gurten mal vorläufig drangespannt..... (und jetzt Vollgas mit Zugfahrzeug, NEEE, das war Spass....ernsthaft weiter
Mit Rangierwagenheber Trailer abwechselnd vorne und hinten immer wieder etwas angehoben und Holzbretter unter die Trailerreifen gelegt, dabei Gurte ums Boot immer weiter nachgespannt.....

Nach ca. 30 cm aufgehört, und zum letzten Mal noch mal angehoben (hinten hat gereicht), Gurt nachgezogen, Holzbretter unter den Reifen rausgezerrt, Hänger war frei, Boot hing, und pendelte ein bisschen, aber alles i. o.

Rückwärts genauso, Hänger auf Holzbretter wieder aufbocken, Gurte VORSICHTIG lösen, Hänger federt ein, alles ok......vom Bretterstapel runterfahren ("schräger aufbau/Rampe verhindert Ruck).

So, viel text, das Ganze war fast genauso schnell, wie die Schreiberei hier....
Und, Vorteil, Boot war fast nie freischwebend (ausser natürlich ohne den Hänger)

Noch ein Tipp, FALLS doch so etwas mit Hochziehen auf den Trailer angedacht wird :

Nicht alleine auf die Bugöse verlassen, hab ich auch mal gemacht, mit dem Effekt, daß ich gleich nachschauen konnte, wie weit so eine Öse im Rumpf verschraubt wird (war nämlich leicht angefault und dann ab....)

Lieber ein langes Seil/Tau/.....umd komplette Boot legen (Scheuerschutz !!), und die beiden Enden durch die Öse Richtung Trailerwinde verknoten (so hab ich dan ndas Boot ohne Öse rausgezogen....)

Viele Grüße, Michael derimmernocheinen40PSLangschaftmitBodenseezulassun gsucht
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 06.09.2004, 13:55
Benutzerbild von sking32
sking32 sking32 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.07.2003
Ort: Bammental
Beiträge: 241
Boot: Crownline 255CCR
35 Danke in 19 Beiträgen
Standard

....... ich hatte auch keine Papiere für den Trailer und der Tüv hat diesem ohne Probleme eine Betrieberlaubnis erteilt (mit Boot drauf).
Gewogen wurde der auch nicht. Die haben beim Leergewicht einfach leer gelassen

Gibt es zwischen den einzelnen TÜV´s so unterschiede
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 06.09.2004, 14:08
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.921 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sking32
....... ich hatte auch keine Papiere für den Trailer und der Tüv hat diesem ohne Probleme eine Betrieberlaubnis erteilt (mit Boot drauf).
Gewogen wurde der auch nicht. Die haben beim Leergewicht einfach leer gelassen

Gibt es zwischen den einzelnen TÜV´s so unterschiede
Mein WoWa hat auch kein eingetragenes Leergewicht.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 06.09.2004, 15:09
Benutzerbild von Bernd
Bernd Bernd ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 26.01.2002
Ort: München
Beiträge: 3.285
Boot: 3255 Avanti Express
14.384 Danke in 4.317 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sking32
Gibt es zwischen den einzelnen TÜV´s so unterschiede
Jupp, TÜV Nord und TÜV Süd.
Die ganzen Landrover Fahrer die ich kenne fahren zum TÜV-Nord wenn der Süd es mal wieder nicht eintragen wollen.
Ebenso verrückte Audi-Schrauber.
Immer wenn einer was Eingetragen bekommen hat und der andere nicht war oft TÜV-Süd die bösen.
Bernd
__________________
Euer boote-forum.de Admin
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 06.09.2004, 17:33
Benutzerbild von securante
securante securante ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.07.2003
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 67
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also, mein Nachbar prüft beim TÜV.Das Leergewicht interessiert dem TÜV nicht. Der TÜV bestimmt durch die Bauartprüfung der Einzelkomponenten das zulässige Gesamtgewicht. Zur Einhaltung des zulässigen Gesamtgewichts ist der Fahrer verantwortlich.Wenn mir als Fahrer das Leergewicht nicht bekannt ist, weiß ich auch nicht, was ich zuladen kann.Wer beim Leergewicht in den Papieren nichts stehen hat, ist im Fall der Fälle der Dumme. Ich kenne ein Fall aus dem Bekanntenkreis, wo nach einem Unfall alles,aber auch wirklich alles, was vom Boot, Trailer und Zubehör an der Unfallstelle gefunden wurde, in einem Haufen auf die Waage geschmissen wurde. Das Ende vom Lied- 210 Kg drüber. Die rechtlichen Konsequenzen kann man sich wohl denken. Also, Wiegekarte von der Wiegestelle mitnehmen. Wichtig ist eine Aufzeichnung wie die Wiegung vorgenommen wurde (nur bei der Stützlastbestimmung). Ich hab drei Trailer im Eigenbau durch den TÜV gebracht. Keine Wiegung hat Bares gekostet.Waagen gibt es doch überall- Kiesgruben, Stahlwerke,Containerdienst usw. Hinfahren, Fragen und wiegen. Aber immer ne Kiste Bier mitnehmen, dann klappt es auch mit dem wiegen!!

Gruß
Frank
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 07.09.2004, 08:03
Benutzerbild von Olaf
Olaf Olaf ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.397
4.560 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von e-men
Hi und danke für die Begrüssung.
Ich komme aus Leer / Ostfriesland, und ja, einen Hafen
gibt es hier durchaus
Aaber: Das mit den TEUro´s und dem Kran stört mich schon
ein wenig. Lieber gut selbst gemacht als teuer gekauft!
Ich würde mir das überlegen. Wir (kleiner "Privathafen" bestehend aus 4 Booten) machen sowas zwar mit Trecker, Winden und Holzbohlen immer mal wieder aus der Not heraus, aber für so eine Blitzaktion (eben mal schnell Trailer wiegen) wäre der Aufwand zu gross.

In Leer weiss ich nicht, aber in Emden hätte die Borssumer Bootswerft (im Bossumer Hafen direkt an der Borssumer Schleuse) einen Kran. Mit denen kann man bestimmt einen Termin machen, bei dem das Boot einfach am Kran hängen bleibt. Boot dran hängen, eben schnell um die Ecke zur Müllumladestation auf die Waage, den Jungs dort ein paar Bier in die Hand drücken und wieder zurück zum Kran - das dauert insgesamt vielleicht 1h maximal.

Schöne Grüße von Emden nach Leer!
__________________
Viele Grüsse,
Olaf
__________
wattsegler.de
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 07.09.2004, 08:23
Benutzerbild von e-men
e-men e-men ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.09.2004
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 66
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zuerst mal vielen Dank für all die netten, guten Ratschläge
So wie es im Moment aussieht, wird es für mich doch ein wenig leichter,

ich habe nämlich gestern beim "Saubermachen" des Trailers ein
TYPENSCHILD gefunden!

Jetzt muss ich es nur noch lesbar machen, das war nämlich, warum auch
immer, überlackiert.
Hersteller ist schon mal lesbar: Firma Arco.
Falls ich noch mehr ´rausfinde, frage ich mal, ob jemand eine ABE für
so ein Teil hat, vielleicht gibt es den Hersteller ja auch noch.

Wenn ich das recht verstanden habe, brauche ich mit ABE keine
Einzelabnahme beim TÜV, sondern "nur" noch eine Abnahme
bei Tüv/Dekra/Sachverständiger?
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 07.09.2004, 15:36
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.747
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.565 Danke in 8.134 Beiträgen
Standard

..dann lass dir dort die papiere kopieren...

http://www.arco-trailer.de/seiten/firma/impressum.htm
__________________
servus
dieter


...man sollte nicht immer von sich selbst ausgehen,
sondern individuelle Situationen akzeptieren....
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 07.09.2004, 15:58
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.874
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.716 Danke in 2.052 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von e-men

...
Wenn ich das recht verstanden habe, brauche ich mit ABE keine
Einzelabnahme beim TÜV, sondern "nur" noch eine Abnahme
bei Tüv/Dekra/Sachverständiger?
Yepp. Bin mit meinem jahrelang TÜV-überfälligen, ohne Papiere gekauften Trailer mit der Ersatz-ABE vom Hersteller direkt zum Straßenverkehrsamt gedampft. Vorher TÜV mit dem alten Schein. Alternativ bei Dir eben mit ABE zum TÜV / DEKRA.

Die ganze War-Story:
http://www.boote-forum.de/phpBB2/viewtopic.php?t=9873

Die überwiegende Erfahrung der BFFe mit TÜV ist übrigens, dass sie zukünftig nur noch zur DEKRA oder GTÜ fahren.
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 08.09.2004, 09:28
Benutzerbild von Flieger
Flieger Flieger ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 2.336
Boot: Doriff 666
Rufzeichen oder MMSI: PRINCESS II
2.033 Danke in 1.012 Beiträgen
Flieger eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von MarkusB
Hi,

also wenn es dem Tüv reicht, daß ein privater Müllentsorger den Hänger wiegt, und nicht der Tuv selbst - warum schätzt Ihr dann das Gewicht nicht einfach und teilt dieses als amtlich gemessen dem Prüfer mit

Gruß Markus
... weil Müllentsorger meist eine geeichte Fahrzeugwaage haben und man
gegen einen kleinen Obulus den Ausdruck bekommt.

Gruß Bernd
__________________
Gruß
Bernhard

http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=121593

Früher zählte das erreichte, heute reicht das erzählte
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 40


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.