boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Reisen > Woanders



Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 71
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 03.03.2021, 19:09
Rinker_270 Rinker_270 ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 05.07.2020
Ort: Mülheim Ruhr
Beiträge: 422
Boot: Rinker Fiesta Vee 270
421 Danke in 205 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von waterfront Beitrag anzeigen
Udo, entweder kümmert sich der Spediteur um die ordnungsgemäße Verzollung, oder du musst dich als Importeur in den Zollhafen begeben und dort das Boot auslösen. Anders bekommst du es gar nicht (Ich nehme den Seeweg mal aus).

Übrigens, wenn du dein Boot selbst einführst: Der Abgabenbescheid vom Zoll ist ein Witz. Da steht als Verzollungsgegenstand nur z.B.: "Boot Rinker 270" und fertig! Keine HIN Nummer, Baujahr und dergleichen!
Was hat den ein Spediteur damit zu tun???

Also, erstmal ist das obige alles unerheblich und nichtssagend. Wenn ich ein Boot selbst und höchst persönlich Importiere werde ich auch die Entsprechende Verzollung und auch CE Nachzertifizierung hinbekommen. Dan habe ich auch die entsprechenden Nachweise.

Aber darum geht es doch garnicht.

Sondern darum dass ich keinen Container aus Rotterdamm aufgemacht habe und das Boot ins Wasser geworfen habe und es nun durch die Gegend schipper und jetzt das Boot als Versteuert Weiterverkaufen kann ohne jeglichen Nachweis über eben G E N A U Diese. Nennt sich T2L Formblatt mit Sichtvermerk (HIN und Motornummer). In der HIN ist alles augeschlüsselt, Hersteller, Seriennummer, Modelljahr und Baujahr mit Monat.

Warum gebt ihr denn keine Urteile, Verordnungen oder der gleichen wieder?

Ich bin jetzt raus bis hier mal fundiertes Wissen anhand von Quellen kommt.

Gruß,
Udo
Mit Zitat antworten top
  #62  
Alt 03.03.2021, 19:15
Rinker_270 Rinker_270 ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 05.07.2020
Ort: Mülheim Ruhr
Beiträge: 422
Boot: Rinker Fiesta Vee 270
421 Danke in 205 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von billi Beitrag anzeigen
Wenn man sowas hat ... es gibt viele bootsbesitzer die keinen haben...
Das bedeutet aber nicht dass man ihn nicht braucht nur weil viele keinen haben. Die EU Länder haben alle samt andere Wege diese Steuer beizutreiben. Wer keinen Nachweis hat, sollte immer damit rechnen Arg zur Kasse gebeten zu werden.

Wünschen tu ich das natürlich keinem!

Gruß,
Udo
Mit Zitat antworten top
  #63  
Alt 03.03.2021, 19:38
Benutzerbild von Käpt'n Rook
Käpt'n Rook Käpt'n Rook ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.05.2016
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 1.444
Boot: Doriff 609
Rufzeichen oder MMSI: DA 5345
1.789 Danke in 610 Beiträgen
Standard

Genau eine solche Diskussion wollte ich hier nicht haben, deshalb heißt der Faden auch "Praxiserfahrungen: MwST-Nachweis beim Bootsurlaub in NL".
Die Diskussion ist nicht neu, da gibts schon mehrere Trööts, - jeder hat einen anderen Link oder Hinweis. Die einen wissen was, die anderen ahnen was und manche haben schon was erlebt.

An die ging meine Frage. Unabhängig was jetzt irgendwo steht:

Wer ist in Friesland bei Kontrollen schon nach dem MwST-Nachweis gefragt worden und wie lief das?

Das allein war Ziel dieses Fadens. einige haben sich ja auch diesbezüglich geäußert und bis auf einen (mit besonderen Umständen) wurde keiner von ihnen danach gefragt.

Seid so gut und diskutiert alles andere woanders.
__________________
Liebe Grüße von der Lahn, Roland
Mit Zitat antworten top
  #64  
Alt 03.03.2021, 19:55
Benutzerbild von waterfront
waterfront waterfront ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.05.2014
Ort: Revier Brandenburg/Berlin
Beiträge: 505
336 Danke in 218 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rinker_270 Beitrag anzeigen
Was hat den ein Spediteur damit zu tun???

Also, erstmal ist das obige alles unerheblich und nichtssagend. Wenn ich ein Boot selbst und höchst persönlich Importiere werde ich auch die Entsprechende Verzollung und auch CE Nachzertifizierung hinbekommen. Dan habe ich auch die entsprechenden Nachweise.

Aber darum geht es doch garnicht.

Sondern darum dass ich keinen Container aus Rotterdamm aufgemacht habe und das Boot ins Wasser geworfen habe und es nun durch die Gegend schipper und jetzt das Boot als Versteuert Weiterverkaufen kann ohne jeglichen Nachweis über eben G E N A U Diese. Nennt sich T2L Formblatt mit Sichtvermerk (HIN und Motornummer). In der HIN ist alles augeschlüsselt, Hersteller, Seriennummer, Modelljahr und Baujahr mit Monat.

Warum gebt ihr denn keine Urteile, Verordnungen oder der gleichen wieder?

Ich bin jetzt raus bis hier mal fundiertes Wissen anhand von Quellen kommt.

Gruß,
Udo
1. Ich bin überzeugt, das du noch nie einen Einfuhrabgabenbescheid für ein importiertes Boot gesehen hast (Ich habe einen kompletten Fall vor mir liegen).

2. Ich bezweifle, das deine Rinker in ein Container passt! (Oder ist die unter 2,35 m?)

3. Die Zollabwicklung kann sehr wohl beim Versandunternehmen dazu gebucht werden (vollkommen egal, ob es sich um Autos, Boote oder nur ein Handy handelt. UPS regelt z.B. alles)

4. Ein geeigneter Mehrwertsteuernachweis ist kein Beleg dafür, das jemals eine Steuer entrichtet wurde!

5. Quellen! Ich drehe den Spieß um, zeig mir in den deutschen Steuergesetzen, das man für ein (z.B.) 30 Jahre altes Boot Zahlungsnachweise für die entrichtetet Mehrwertsteuer mitführen muss.

Ich empfehle die Lektüre des § 169 AO. Die Festsetzungsfrist für Einfuhrabgaben beträgt 4 Jahre. Bei Steuerhinterziehung 10 Jahre. Danach tritt Verjährung ein.
__________________
Gruß Holger

Geändert von waterfront (03.03.2021 um 20:07 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #65  
Alt 03.03.2021, 20:06
Rinker_270 Rinker_270 ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 05.07.2020
Ort: Mülheim Ruhr
Beiträge: 422
Boot: Rinker Fiesta Vee 270
421 Danke in 205 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von waterfront Beitrag anzeigen
1. Ich bin überzeugt, das du noch nie einen Einfuhrabgabenbescheid für ein importiertes Boot gesehen hast (Ich habe einen kompletten Fall vor mir liegen).
Was soll dass denn heissen? Kennst du mich persönlich oder kannst du hellsehen? Was du vor dir hast ist deine Sache.
Zitat:
Zitat von waterfront Beitrag anzeigen
2. Ich bezweifle, das deine Rinker in ein Container passt! (Oder ist die unter 2,35 m?)
Ich weiss nicht wie du immer auf mein Boot schliesst. Ist das Hilflosigkeit?
Zitat:
Zitat von waterfront Beitrag anzeigen
3. Die Zollabwicklung kann sehr wohl beim Versandunternehmen dazu gebucht werden (vollkommen egal, ob es sich um Autos, Boote oder nur ein Handy handelt. UPS regelt z.B. alles)
Ja toll. Mache ich fast wöchentlich. Aber ohne EORI Nummer lachen die dich wahrscheinlich aus.
Zitat:
Zitat von waterfront Beitrag anzeigen
4. Ein geeigneter Mehrwertsteuernachweis ist kein Beleg dafür, das jemals eine Steuer entrichtet wurde!
Ach nein? Warum? Weil ein windiger Händler den vielleicht nicht abführt? Das ist nicht mein Problem!!!
Zitat:
Zitat von waterfront Beitrag anzeigen
5. Quellen! Ich drehe den Spieß um, zeig mir in den deutschen Steuergesetzen, das man für ein (z.B.) 30 Jahre altes Boot Zahlungsnachweise für die entrichtetet Mehrwertsteuer mitführen muss.

Ich suche mal die Gesetzte raus.
Sag mal willst du mich veräppeln oder was? Weisst du eigentlich worum es hier geht? Wo ist denn das Baujahr eines Bootes mit dem Inverkehrbringen im Verhältnis? Werden nur neue Boote in deinem Universum importiert?

Ich sehe dass du nicht die geringste Ahnung von dem hast worum es im Grunde geht.

Ich bin hier raus. Ich lebe nach dem Motto "Don't feed the Birds".

Tüss.
Mit Zitat antworten top
  #66  
Alt 03.03.2021, 20:12
Benutzerbild von waterfront
waterfront waterfront ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.05.2014
Ort: Revier Brandenburg/Berlin
Beiträge: 505
336 Danke in 218 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rinker_270 Beitrag anzeigen
Was soll dass denn heissen? Kennst du mich persönlich oder kannst du hellsehen? Was du vor dir hast ist deine Sache.

Ich weiss nicht wie du immer auf mein Boot schliesst. Ist das Hilflosigkeit?

Ja toll. Mache ich fast wöchentlich. Aber ohne EORI Nummer lachen die dich wahrscheinlich aus.

Ach nein? Warum? Weil ein windiger Händler den vielleicht nicht abführt? Das ist nicht mein Problem!!!


Sag mal willst du mich veräppeln oder was? Weisst du eigentlich worum es hier geht? Wo ist denn das Baujahr eines Bootes mit dem Inverkehrbringen im Verhältnis? Werden nur neue Boote in deinem Universum importiert?

Ich sehe dass du nicht die geringste Ahnung von dem hast worum es im Grunde geht.

Ich bin hier raus. Ich lebe nach dem Motto "Don't feed the Birds".

Tüss.
Nochmal! Das Stichwort heißt Verjährung. Paragraph 169 AO.
Und das ist kein Grund unhöflich zu werden.
__________________
Gruß Holger
Mit Zitat antworten top
  #67  
Alt 03.03.2021, 20:16
Rinker_270 Rinker_270 ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 05.07.2020
Ort: Mülheim Ruhr
Beiträge: 422
Boot: Rinker Fiesta Vee 270
421 Danke in 205 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von waterfront Beitrag anzeigen
Nochmal! Das Stichwort heißt Verjährung. Paragraph 169 AO.
Und das ist kein Grund unhöflich zu werden.
Ich bin nicht unhöflich. Lies deinen Link mal richtig. Das Stichwort ist Einfuhrumsatzsteuer und Zollabgaben nach TARIC. Die Abgaben Ordnung ist für den Zoll unerheblich. Nix Verjährung.

"vier Jahre
für Steuern und Steuervergütungen, die keine Steuern oder Steuervergütungen im Sinne der Nummer 1 oder Einfuhr- und Ausfuhrabgaben nach Artikel 5 Nummer 20 und 21 des Zollkodex der Union sind."


So genug für heute.

Hab nicht vor dich oder wen auch immer zu beleidigen. Wenn wir aber nicht vom selben reden dann macht es für mich keinen Sinn dir was begreiflich zu machen.

Cu.

Geändert von Rinker_270 (03.03.2021 um 20:23 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #68  
Alt 03.03.2021, 20:27
Benutzerbild von waterfront
waterfront waterfront ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.05.2014
Ort: Revier Brandenburg/Berlin
Beiträge: 505
336 Danke in 218 Beiträgen
Standard

Udo, wenn du ein Nachweis hast, ich übrigens auch, ist doch alles easy.
Nur in Deutschland wird dich niemals eine öffentliche Stelle danach fragen 😉
__________________
Gruß Holger
Mit Zitat antworten top
  #69  
Alt 04.03.2021, 14:31
Benutzerbild von N2S3
N2S3 N2S3 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.07.2015
Ort: Köln
Beiträge: 412
Boot: Pura Vida 550
Rufzeichen oder MMSI: DG 4061
269 Danke in 123 Beiträgen
Standard

Trotz aller Hitzigkeit der Diskussion, warum sollte sich in NL jemand dafür interessieren, ob für das in D zugelassene Boot jemals USt gezahlt worden ist. In deren Kassen fließt das doch nicht.

Schon eher könnte eine deutsche Behörde danach fragen, aber da die Beweispflicht bei den Behörden liegt, sehe ich da auch kein großes Problem.

Ich habe aber tatsächlich immer die Originalrechnung des Erstkäufers bei mir, der MWSt berechnet bekommen hatte.
Mit Zitat antworten top
  #70  
Alt 04.03.2021, 14:44
Benutzerbild von Käpt'n Rook
Käpt'n Rook Käpt'n Rook ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.05.2016
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 1.444
Boot: Doriff 609
Rufzeichen oder MMSI: DA 5345
1.789 Danke in 610 Beiträgen
Standard

Ich kann dir nur sagen warum mich diese Frage bewegt hat:
Wen du z.B. googelst was man als deutscher auf dem Boot in NL mitführen sollte, dann findest du auf vielen Seiten (u.a.beim ADAC) den Hinweis auf den besagten Nachweis.
__________________
Liebe Grüße von der Lahn, Roland
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #71  
Alt 04.03.2021, 14:45
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 5.721
Boot: Wartend
45.031 Danke in 9.951 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von waterfront Beitrag anzeigen
Udo, wenn du ein Nachweis hast, ich übrigens auch, ist doch alles easy.
Nur in Deutschland wird dich niemals eine öffentliche Stelle danach fragen 😉
Das ist nocht richtig, wir hatten im Hafen von Ueckermünde eine Zollkontrolle und der Zöllner hat sich auch meinen MwSt Nachweis angesehen.
War alles easy ich weiß auch nicht ob er was gesagt hätte wenn ich nichts gehabt hätte.
Das ganze als PDF auf dem Smartphone, originale wollte der von nichts sehen.
Ich finde es Grundsätzlich bei neueren Booten von außerhalb de EU einen Nachweis miführt.
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaus

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 71

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MwSt wird gesenkt, die Gelegenheit gebrauchte Boote ohne MwSt-Nachweis nachzuversteue Werner_K Allgemeines zum Boot 38 16.06.2020 16:39
Praxiserfahrungen zur Larson San Marino 25 Meadow Allgemeines zum Boot 5 30.12.2008 16:01
MwSt-Nachweis Boot Bj. 1988 Leinenäffchen Allgemeines zum Boot 8 02.10.2007 12:17
MwSt - Nachweis für Selbstbauer hakl Allgemeines zum Boot 16 25.06.2004 08:31
MWST-Nachweis klala Allgemeines zum Boot 29 04.03.2002 11:08


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.