boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Restaurationen



Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 48
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 27.01.2022, 20:12
Dirk01 Dirk01 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 18.11.2016
Ort: Wismar
Beiträge: 41
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dirk01 Beitrag anzeigen
Hallo Leute,

heute ein kurzer Zwischenbericht.
Der Gelcoat ist runter und das Laminat liegt frei.
Abgeschliffen habe ich es mit einer 125ger Flex (langsamste einstellbare Geschwindigkeit) mit Absaugung, Klettaufsatz und Mirka Abranet Schleifgitter.
Geschliffen habe ich drei Tage a ca. 4 Std. mit Atemschutz und guter Brille.
Auf dem Laminat sind, da wo vorher die Blasen waren, viele weiße Flecke zum Vorschein gekommen. Das Laminat ist von innen und außen fest und im guten Zustand.
Nun habe ich den kompletten Bereich mit Wasser und nach trocknen satt mit Aceton abgewaschen und das Boot in die Garage geschoben.
Alle 3 Wochen wollte ich erneut mit Aceton abwaschen und bis Ende Mai trocknen lassen.
Was meint Ihr? Muss ich vor dem Aufbringen vom Vinylester noch spachteln?
Kann man Vinylester mit der Schaumstoffrolle auftragen? Und wieviel Schichten sollten es sein?

Mit Aceton abwischen funktioniert wirklich sehr gut. Die Oberfläche wird entfettet und von Feuchtigkeit befreit. Dadurch kann die Oberfläche besser die Feuchtigkeit aus dem Laminat aufnehmen.

Sind die weißen Flecke zu vernachlässigen? Oder muss ich diese vorm auftragen des Wiederaufbaus extra behandeln?
Wie würdet Ihr da vorgehen?
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 27.01.2022, 20:38
ChrisHH ChrisHH ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2019
Ort: Stadtrand Hamburg
Beiträge: 545
Boot: Nidelv 26, Sessa Islamorada 19, Jeanneau Sun Dream 28
438 Danke in 245 Beiträgen
Standard

Ja, so sah es bei mir unter den Blasen auch aus. Die weißen Stellen sind die aufgesprengten Hohlräume. Die losen Reste sollten sich beim schleifen schon abgelöst haben.

Wenn Dein Rumpf jetzt keine Wellen oder Dellen vom Schleifen hat, brauchst Du nicht spachteln.

Ich habe das Dickschicht Epoxid Relest Multicoat in 2 Schichten direkt aufgetragen, nur eine wellige Stelle habe ich gespachtelt. Hält bestens

Achte auf die notwendige Verarbeitungstemperatur!
__________________
Physik gilt auch für Menschen die sie nicht verstehen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #43  
Alt 27.01.2022, 22:56
Dirk01 Dirk01 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 18.11.2016
Ort: Wismar
Beiträge: 41
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo Chris,

vielen Dank für die Info.
Kannst du mir noch kurz sagen wo ich das Dickschicht Epoxid Relest Multicoat und das Relest Multicoat bekomme? Habe schon ein wenig gegoogelt aber leider nicht so recht was gefunden. Und welches von den beiden ist für meine Zwecke besser bzw. haltbarer?
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 28.01.2022, 16:59
ChrisHH ChrisHH ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2019
Ort: Stadtrand Hamburg
Beiträge: 545
Boot: Nidelv 26, Sessa Islamorada 19, Jeanneau Sun Dream 28
438 Danke in 245 Beiträgen
Standard

Hallo Dirk,

ich habe das Relest Multicoat hier bestellt http://shop-af.de/contents/de/d110.html, auf dem Multicoat habe ich den Vinyl Sealer von Relest und danach das AF von Relest benutzt alles jeweils in 2 Lagen, beim Vinyl Sealer ( ein Primer ) hätte auch eine gereicht. Wenn etwas nicht hinhaut beim bestellen einfach anrufen, die sind sehr freundlich.

Wenn Du einen besonders glatten Rumpf haben möchtest, rollerst Du drei Lagen Multicoat und schleifst jede Lage leicht über ( nicht glatt schleifen, sonst wird die Schicht zu dünn ).

Das AF funktioniert auf der Elbe und in der Lübecker Bucht sehr gut, das habe ich auch auf der Sessa, also einem Gleiter der in der Unterelbe liegt.

Wenn ich mich recht entsinne gibt es noch einen shop in Berlin der auch Relest anbietet.

Für den 8m x 2.85 x 0,90 Rumpf der Nidelv hatte ich mit ca. 15 L Multicoat gerechnet, das war viel zu viel, ich wäre mit 10-11 L hingekommen und ich war nicht sparsam
__________________
Physik gilt auch für Menschen die sie nicht verstehen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #45  
Alt 28.01.2022, 19:38
Dirk01 Dirk01 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 18.11.2016
Ort: Wismar
Beiträge: 41
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard

ok super, dann sollte ich mit jeweils ca.5L hinkommen.

Beim EPOXID STETECOL RELEST® Marine 340 EP steht „Für den osmotischen Schutz bei beschädigten Gelcoat optimal geeignet“

Beim EPOXID MULTICOAT RELEST® MARINE PROTECT 346 steht „2-Komponenten-Epoxydharz-Zwischen- und Deckbeschichtung“

Ist denn das ...340 EP zuerst aufzutragen und danach noch eine Schicht vom 346?
Hast du es mit der Fellrolle oder Schaumrolle aufgetragen?

Für mich ist der maximale Schutz nach der Instandsetzung das Wichtigste.
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 30.01.2022, 10:46
ChrisHH ChrisHH ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2019
Ort: Stadtrand Hamburg
Beiträge: 545
Boot: Nidelv 26, Sessa Islamorada 19, Jeanneau Sun Dream 28
438 Danke in 245 Beiträgen
Standard

Moin Dirk,

Du brauchst nur entweder Stetecol oder Multicoat, nicht beides nacheinander.

Das Multicoat reicht vollkommen, Du kannst aber natürlich auch Stetecol benutzen. Afaik ist die Oberfläche vom Multicoat nach dem aushärten glatter.

Ich habe das Epoxid mit der Nylon Fellrolle, den Vinyl Sealer und das AF mit der Schaumrolle aufgetragen.
__________________
Physik gilt auch für Menschen die sie nicht verstehen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #47  
Alt 09.04.2022, 16:58
Dirk01 Dirk01 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 18.11.2016
Ort: Wismar
Beiträge: 41
8 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo Chris,

kannst du mir noch mal kurz sagen, welche Nylon Fellrollen du genommen hast? (Größe)
Ich habe hier welche in der Größe 10 cm breit und 6 mm Florhöhe.
Im Durchmesser sind sie 26 mm.
Die erscheinen mir ein wenig wie Spielkram.
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 10.04.2022, 09:41
Benutzerbild von SeaRay19
SeaRay19 SeaRay19 ist gerade online
Cadet
 
Registriert seit: 17.03.2021
Ort: Zürich
Beiträge: 12
Boot: Sea Ray 190
23 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo Dirk.

Wir haben bei unserer SeaRay den Unterwasserbereich auch mit Multicoat saniert. Kann die Produkte empfehlen.
Die Nylon Fellrollen passen. Die billigen aus dem Baumarkt, denn die halten nicht sehr lange.
2 Lagen Multicoat, 1x weiss, 1x grau. Unbedingt den Taupunkt beachten, da Du sonst auf eine " feuchte " Oberfläche streichst, was auf Dauer nicht halten wird.
Ein Blick ins Datenblatt erspart so manchen Frust und Ärger
Danach den Vinyl Sealer und Antifouling.

https://www.boote-forum.de/album.php?albumid=9388

Gruß Michel
__________________
K.I.S.S Keep IT Simple Stupid
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 48

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vermutlich eine blöde Frage... THUNDER51 Allgemeines zum Boot 36 12.09.2009 10:36
Vermutlich Getriebe Problem Johnson 25 und 40 PS mande74 Motoren und Antriebstechnik 10 09.08.2009 09:40
Kroatien vermutlich 2010 in der EU angler1 Mittelmeer und seine Reviere 30 03.11.2008 16:37
Kutter vor Borkum gesunken - Kapitän vermutlich tot Olaf Allgemeines zum Boot 18 09.08.2007 12:14
vermutlich eine blöde Frage FINNnix Allgemeines zum Boot 2 17.05.2004 15:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.