boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.09.2016, 15:16
stefan307 stefan307 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: An der Lahn
Beiträge: 764
Boot: Biesbosch Rietaark "Alexa" 13,5x2,4m
Rufzeichen oder MMSI: DEKW
279 Danke in 194 Beiträgen
Standard Wer kennt sich in GB vor allen mit den Narrow Boats aus?

Hallo
der Bootssport auf der Insel ist ja irgendwie eine Welt für sich alleine. Während man von den Revieren auf dem Kontinent relativ viel an Informationen und Reisebereichten findet, gibt über GB nur knappe Berichte von Hochglanzreisemagazinen die auf die Details eigentlichen Bootsfahren kaum eingehen. Konkret würde mich z.b interesieren wie breit ein Boot tatsächlich sein darf, bzw kann um durch die Schleusen u. Brücke zu passen. Das das Traditionelle Narrow Boat 7 Fuss breit ist habe ich natürlich gelesen, an anderer Stelle ist von 2,2m die Rede was entweder aufgerundet oder halt einige cm breiter ist.
Wie sieht es mit "konventionellen" Binnenwasserstraßen aus? Caledonien Canal ist bekannt und das auch Falkirk Wheel bindet wohl einen Kanal an den Firth of Forth an der mit normalen Sportbooten befahrbei sein sollte...

MFG S
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 19.09.2016, 20:25
Benutzerbild von Quest
Quest Quest ist gerade online
Ensign
 
Registriert seit: 02.08.2012
Ort: Schweiz
Beiträge: 57
89 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Wir waren vor 3 Jahren 2 Wochen mit einem Narrowboat unterwegs
Wir befuhren den 4 County Ring. Nördlich von Birmingham bis südlich von Manchester. Dort gilt ganz klar die grösse 2.2 Meter auf 22 Metern. Jede Schleuse und jede Brücke hat noch auf jeder Seite so max. 10 cm. Auch die länge ist das Maximum. Wir füllten jede Schleude.
Soweit wir feststellen konnten ist das im Inland die Norm.
Ausserhalb hat es grössere Flüsse. Aber generell ist in England Narroeboat- Grösse das Mass

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 19.09.2016, 20:56
Benutzerbild von nini
nini nini ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.01.2007
Ort: Basel
Beiträge: 1.172
Boot: Eigenbau Alu 14,95 x 4,40m
Rufzeichen oder MMSI: HE3611 / 269053611
3.471 Danke in 827 Beiträgen
Standard

Hallo Stefan

hier findest Du alle Infos
http://www.canalboat.co.uk/waterways/canal-network

Gruss Edi
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 20.09.2016, 18:16
stefan307 stefan307 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: An der Lahn
Beiträge: 764
Boot: Biesbosch Rietaark "Alexa" 13,5x2,4m
Rufzeichen oder MMSI: DEKW
279 Danke in 194 Beiträgen
Standard

OK. ich hab jetzt bei Waterways herausgefunden das es immerhin 3 Querungen Nordsee Atlantik gibt die mit "normalen" Sportbooten befahren werden könne: Caledonien Canal, Forth & Clyde and Union Canal und Huddersfield Canal wobei hier die durchfahrtshöhe nur 2,10 beträgt (evtl. umfahrbar so genau steig ich da nicht durch)
So gesehen ist Alexa doch 20 cm zu breit und auch die Höhe von 2,25m wird in diesem Revier zum Problem.
Erklärt natürlich auch das die meisten Chartern zumal die Anreise ja auch nicht ohne wäre...

MFG S
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 20.09.2016, 19:18
Benutzerbild von velles
velles velles ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Tirol
Beiträge: 262
Boot: kein eigenes
3.081 Danke in 604 Beiträgen
Standard

Hallo Stefan,

Themse ist wohl problemlos zu befahren mit deinem Boot

meisten anderen Gewässer eben wohl Narrowboatmaße...

Grüße

Markus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 21.09.2016, 07:59
Brummer Brummer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 1.206
672 Danke in 393 Beiträgen
Standard

Moin,

hier ist die Kanalbreite der einzelnen farbig markiert
http://newandusedboat.co.uk/canal-network-map.php

Torsten
__________________
manche Boote fahren elektrisch.....
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 21.09.2016, 10:35
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 8.396
Boot: Merry Fisher 645
20.698 Danke in 7.810 Beiträgen
Standard

Kommt auf das Revier an. Die Brücken sind in den Karten immer recht gut beschrieben, wobei die Durchfahrtshöhe oft von der Tide abhängig ist.

Norfolk Broads geht bis ca. 4m Breite. Da fahren auch Hausboote in entsprechender Größe.
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 21.09.2016, 18:46
stefan307 stefan307 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: An der Lahn
Beiträge: 764
Boot: Biesbosch Rietaark "Alexa" 13,5x2,4m
Rufzeichen oder MMSI: DEKW
279 Danke in 194 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Brummer Beitrag anzeigen
Moin,

hier ist die Kanalbreite der einzelnen farbig markiert
http://newandusedboat.co.uk/canal-network-map.php

Torsten
Komisch der Kennet and Avon Cana lwird dort als Broad Canal beschrieben bei waterways aber mit 2,10 breite angegeben...

MFG S
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 04.10.2018, 08:07
stefan307 stefan307 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: An der Lahn
Beiträge: 764
Boot: Biesbosch Rietaark "Alexa" 13,5x2,4m
Rufzeichen oder MMSI: DEKW
279 Danke in 194 Beiträgen
Standard

Hallo
ich habe mich nochmal eingehend mit dem Kanalnetz auf der Insel auseinander gesetzt. Dabei habe ich ausgehend von folgenden Maßen 2,4m Breite 1,2m Tiefgang die Wasserstraßen farbig markiert.
Rot sind Narrow Boat Kanäle. Schwarz ist Befahrbar. Schwarze Punkte bedeutet das es mit weniger Tiefgang bzw. Höhe geht.
Die 17m beziehen sich auf die Schleusen der Calder und Hebble Navigation sollte aber für "normale" Sportboote kein Problem sein.
Die Angaben sind von waterways und der Britischen Wikipedia also ohne Gewähr (....
Bei den Beiden Querstrichen sind dir Kanäle leider nicht durchgehend befahrbar.

MFG S
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20181004_085346.jpg
Hits:	58
Größe:	51,2 KB
ID:	815685  
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 04.10.2018, 08:24
Benutzerbild von volker1165
volker1165 volker1165 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.06.2011
Ort: Oberhausen
Beiträge: 470
425 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Wir haben vor zwei Jahren auch mal die four county Tour gemacht, mit einem Mietkahn. Das war wirklich ein Erlebnis der besunderen Art. Landschaftlich ein Traum, nach drei Tagen siehst Du Elfen und Trolle.

Das Fahren ist komplett anders als in D oder NL. Fender gibt es zum Beispiel gar nicht, alles fährt auf Kontakt. In Schleusen ist das auch gar nicht anders möglich, da hast du links und rechts höchstens 15cm. Die Schleusen werden händisch bedient, auf der Tour gibt es knappe 100 davon. Weite Strecken ist das Weib gar nicht erst ins Boot zurückgegangen, sondern nebenher gelaufen mit dem Schleusenschlüssel. Unter Brücken passt in der Regel auch nur ein Kahn, weil daneben immer noch ein Treidelweg liegt.

Wenden kannst Du so ein Ding auch nur an Wendestellen, Einfahrt verpasst heisst unter Umständen erst mal ein paar Meilen weiter, bis zum nächsten Wendeplatz. Vobei wir es mal geschafft haben, ein 46`Boot in einem 45`breiten Kanal zu wenden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20170817_193925.jpg
Hits:	44
Größe:	90,4 KB
ID:	815687  
__________________
Volker, der irgenwann auf´s Meer will....

Wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 04.10.2018, 08:37
Johann Schepers Johann Schepers ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.09.2014
Ort: Haren (Ems)
Beiträge: 132
126 Danke in 82 Beiträgen
Standard Narrowboates

Zitat:
Zitat von stefan307 Beitrag anzeigen
Komisch der Kennet and Avon Cana lwird dort als Broad Canal beschrieben bei waterways aber mit 2,10 breite angegeben...

MFG S
Für den Kennet & Avon Canal wird als kleinstes Maß angegeben: Länge: 70',
Breite: 13'2", Höhe: 8'. Ich habe diesen Kanal 2013 selbst teilweise (zwischen Lower Foxhangers und Hungerford) befahren.
Diese Angaben habe ich dem Buch: "Waterways Guide Nr. 7, River Thames & the Southern Waterways" entnommen. Über den max. Tiefgang ist nichts angegeben, man sollte aber nach meiner Erfahrung nicht tiefer als 3' gehen.
Das o. a. Buch ist bei Collins Nicholson erschienen, die in 6 weiteren Bücher die anderen englischen Kanäle beschreiben, dazu gibt es noch eine Karte über die schottischen Kanäle.
Jan
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 04.10.2018, 10:16
stefan307 stefan307 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: An der Lahn
Beiträge: 764
Boot: Biesbosch Rietaark "Alexa" 13,5x2,4m
Rufzeichen oder MMSI: DEKW
279 Danke in 194 Beiträgen
Standard

Über den maximalen Tiefgang gibt es in Britischen Quellen komischer weise sehr selten Angaben. Bei Waterways schwanken die Angaben meist zwischen 0,9 und 1,2m. Kann man die 3' als typischen Tiefgang eines Narrow Boat ansehen?

MFG S
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 04.10.2018, 12:53
Benutzerbild von Quest
Quest Quest ist gerade online
Ensign
 
Registriert seit: 02.08.2012
Ort: Schweiz
Beiträge: 57
89 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Also bei einem Narrowboot ist der Tiefgang irgendwie ziemlich egal. Wir haben auch den Four County Ring gemacht und wenn man festsass dann hat man halt die Stange genommen und sich da runter gedrückt. ist vor allem in Kurven immer mal wieder passiert. Wir hattten auch ein 20 Meter Boot. Länger geht nicht, da sonst die Schleusen zu klein sind.



Es ist wirklich easy, gemütlich tukert man vor sich hin. Bei uns war eine Schleuse kaputt. Wir wussten das bereits Tage im Voraus, denn jeder der vorbeifuhr hat uns das zugerufen. Und alle auf dem Ring wussten, dass es ein Boot mit Schweizern hat. Die fanden das lustig, das wir so was machten.



Für mich ist Narrowboot fahren so was wie campieren auf dem Wasser. Man lebt so nach zum Wasser..... Unser Hund hast nicht gemocht. Das Boot machte ihm zu komische Geräusche.
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt Heute, 07:24
stefan307 stefan307 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 22.02.2015
Ort: An der Lahn
Beiträge: 764
Boot: Biesbosch Rietaark "Alexa" 13,5x2,4m
Rufzeichen oder MMSI: DEKW
279 Danke in 194 Beiträgen
Standard

Guten Morgen,habe gestern Abend diesen Artikel über die Möglichkeiten von Wie Beams in GB gefunden sehr informativ, vor allem was den Great Union Canal angeht. Leider nicht sehr systematisch geschrieben man muss halt im Einzelfall jede Route überprüfen, aber das erklärt jetzt wenigstens das man in den Videos aus GB offt auch "Exoten" sieht und sich dann fragt wie die da hingenommen sind. http://www.canalboat.co.uk/waterways...wide-1-3538049
MFG S
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kennt jemand den Bootstyp Pilot 460 von G.I.P. Boats? Boots-Andre Technik-Talk 2 05.08.2010 20:30
Wer kennt sich in den Templinern Gewässern aus? Rewe Deutschland 8 03.02.2010 19:16
Dänemark Nordseeküste - Wer kennt sich vor Thyborøn aus? Platscher Allgemeines zum Boot 16 28.09.2009 21:21
wer kennt Jata Boats pitt4 Kleinkreuzer und Trailerboote 7 30.10.2007 18:20
Bootsimport aus Schweden- wer kennt sich aus ?? Kajütsegler37 Allgemeines zum Boot 9 30.10.2006 21:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.