boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Motor > Motoren und Antriebstechnik



Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.05.2014, 18:29
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.874
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.716 Danke in 2.052 Beiträgen
Standard Alpha I Gen II Abgasschlauch will nicht wieder drauf ...

Hi,
ich habe mir Ende der letzten Saison (nach stundenlangem Gepussel Anfang 2013) den Abgasfaltenbalg am Antrieb wieder einseitig abgerissen - bootsseitig fest, antriebsseitig kriege ich ihn ums Verrecken nicht mehr auf das ovale Rohr.
Zwei Fragen:
a) muss das unbedingt, bzw. was passiert wenn nicht? Ich bin 3 Monate Wasserlieger im Rhein.
b) in welcher Stellung (rauf, runter, links rechts, Mitte) habe ich die größten Chancen, den draufzubekommen? Unten Mitte drückt er sich fast von selbst drauf, aber eben nur fast, und da dann überhaupt kein Platz ist, kriege ich den Rest auch nicht hin. Hat mich heute wieder eine Stunde gekostet.

Danke für Eure Meinung dazu!
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 17.05.2014, 18:40
Benutzerbild von Kapitän Balu
Kapitän Balu Kapitän Balu ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.04.2008
Ort: zwischen BRB und MV
Beiträge: 957
Boot: immer mal ein anderes
Rufzeichen oder MMSI: Ich rufe nicht,werde aber immer angeschrien
785 Danke in 475 Beiträgen
Standard

Damit sollte es klappen!
Angehängte Grafiken
 
__________________
Kraft kommt von Kraftstoff
Gruss Basti
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 17.05.2014, 19:10
Benutzerbild von Stipper1
Stipper1 Stipper1 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.08.2013
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.281
Boot: Zur Zeit keins
691 Danke in 403 Beiträgen
Standard

Das habe ich auch dieses Jahr hinter mir. Am besten Du besorgst dir erstmal einen neuen Abgasbalg, da die alten meist sehr starr sind. Dann fummelst Du das Ding auf die Antriebsseite. Dabei kannst Du den Antrieb schön hoch trimmen und kommst relativ gut dran. Achte darauf, das die Schlauchschelle mit der Schraube genau nach unten zeigt(Steuerbord), sonst kommst Du nicht mehr dran . Wenn Du die Antriebsseite befestigt hast, trimmst Du den Antrieb langsam runter und fummelst die Motorseite dran. Geht am besten mit einer 2. Person. Achts dabei drauf, das die Schlauchschelle so sitzt, das die Schraube genau oben waagerecht backbord sitzt. Diese muss dann durch eine kleine Öffnung auf der Backbordseite angezogen werden. Es ist zwar eine Fummelei aber mit einem neuen Balg geht das ganz gut ohne den Antrieb abzubauen

Viel Erfolg

Gruß Sylvio
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 17.05.2014, 23:42
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.431
19.800 Danke in 14.366 Beiträgen
Standard

der Abgasbalg ist nicht so schlimm, dadurch wird nur der Motor etwas lauter
am leichtesten geht es wenn man erst den Antrieb ab baut
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 19.05.2014, 10:12
Benutzerbild von Berndix
Berndix Berndix ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2007
Ort: Mertloch
Beiträge: 202
Boot: Merry Fisher 895
68 Danke in 31 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kapitän Balu Beitrag anzeigen
Damit sollte es klappen!
Genau so!
Habe mir die Zange nachgebaut und ich war total erstaunt, wie gut der drauf geht damit. Keine 5 Minuten für die Bellhouse Seite, allerdings war der Antrieb runter.
Und wenn neu, dann nur Original.
__________________
Gruß Bernd

_____________________________________________
Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 19.05.2014, 10:36
Benutzerbild von azzon
azzon azzon ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.08.2009
Ort: Andratx / Mallorca
Beiträge: 613
Boot: Sunseeker Portofino 28
120 Danke in 68 Beiträgen
Standard

Ist die Zange nur für den Abgasbalg gedacht oder auch für den Antriebsbalg?
Alex
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 19.05.2014, 10:37
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.874
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.716 Danke in 2.052 Beiträgen
Standard

Danke für Eure Hinweise. Es geht mir explizit um die Version ohne Antriebsdemontage - das kriege ich weder zeitlich noch mechanisch wirklich hin.

Sylvios Beschreibung war spitze, danke dafür. Ich habe sogar das Schraubloch Backbords gefunden - und einen Schraubenzieher, der da hineinpasst und trotzdem bis zur Schlauchschelle kommt. Die ist allerdings dank getrockneten Algen fest, ich kriege also derzeit den Faltenbalg nicht von der Transomseite 'runter. Ich werde die Woche abends nochmal probieren (hat gestern etwas Kriechöl gekriegt, die Gute), sonst bleibts halt eine Saison ab.
In Verdrängerfahrt ist der ganze Antrieb ja ohnehin umspült, und in Gleitfahrt übertönt der Lader sowieso alles, denke ich.

PS: alle Bälge sind vor 2, 3 Jahren getauscht worden und soweit in gutem Zustand, der soll erstmal noch bleiben ...
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 19.05.2014, 20:12
Benutzerbild von fieb
fieb fieb ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.02.2004
Ort: Menden / Sauerland
Beiträge: 826
Boot: Glastron v194xl Bauj. 1979 Bayliner 2052 40th Bauj. 1996
1.005 Danke in 404 Beiträgen
Standard

Hallo Andreas,

Ich habe den letzten Auspuffbalg wie folgt gut montiert bekommen:

Zuerst muss der Balg länger werden: daher ein ca. 12mm dickes Seil von außen in die Falten wickeln. Dadurch wird er fast doppelt so lang und fest.
Dann den Antrieb hoch fahren, den Balg von unten einführen und an der Antriebsseite aufschieben und mit der Schlauchklemme befestigen.
Nun der Antrieb vorsichtig runterfahren. Dabei den überlangen Balg über den Anschluss führen. Vorher aber die Schlauchschelle in richtiger Lage auf dem Balg lose montieren.
Nun den Antrieb soweit runterfahren dass der Balg richtig sitzt und die Schelle durch das Loch festdrehen.
Nun der Antrieb höher fahren und das Seil vorsichtig abwickeln.

Ich hoffe es ist verständlich geschrieben.

Detlev
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 19.05.2014, 23:06
Janus Janus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.02.2014
Ort: am nördlichsten Punkt der Donau
Beiträge: 3.277
Boot: Mobo
Rufzeichen oder MMSI: ist bekannt
3.017 Danke in 1.605 Beiträgen
Standard

Und beachten: Immer nur original Merc-Balge kaufen und verbauen.

Sierra und ähnliche passen erwiesenermaßen höchst selten. Die haben geringfügig andere Maße was die Montage zur Sysiphusarbeit werden lässt.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 20.05.2014, 21:33
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.874
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.716 Danke in 2.052 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fieb Beitrag anzeigen
Hallo Andreas,

Ich habe den letzten Auspuffbalg wie folgt gut montiert bekommen:

Zuerst muss der Balg länger werden: daher ein ca. 12mm dickes Seil von außen in die Falten wickeln. Dadurch wird er fast doppelt so lang und fest.
Dann den Antrieb hoch fahren, den Balg von unten einführen und an der Antriebsseite aufschieben und mit der Schlauchklemme befestigen.
Nun der Antrieb vorsichtig runterfahren. Dabei den überlangen Balg über den Anschluss führen. Vorher aber die Schlauchschelle in richtiger Lage auf dem Balg lose montieren.
Nun den Antrieb soweit runterfahren dass der Balg richtig sitzt und die Schelle durch das Loch festdrehen.
Nun der Antrieb höher fahren und das Seil vorsichtig abwickeln.

Ich hoffe es ist verständlich geschrieben.

Detlev
Hallo Detlev,
das war ein Spitzentipp, herzlichen Dank dafür!
Heute hat die transomseitige Schlauchschelle endlich mit dem Kriechöl reagiert und ließ sich lösen. Dann hatte ich also den ganzen Schlauch in der Hand - in tadellosem Zustand, keine Risse, nicht brüchig, also für einbauwürdig befunden.
Einen dünnen Tampen - ca. 8mm - rundum in jede einzelne Falte des Balgs geklemmt - das hat seine Länge sicherlich um 50% vergrößert.
Antrieb komplett hoch, dann antriebsseitig montiert, und dann häppchenweise runtergetrimmt. Durch den Tampen und die damit verbundene Überlänge presste sich der Balg mit ein bisschen Einfädeln fast von selbst auf die Transomseite. Dann durch das Geheimloch backbords festschraubt, bisschen raufgetrimmt und den Tampen wieder rausgefummelt. Und das beste ist: alles notwendige ist an Bord! Der einzige meiner Trilliarden Schraubenzieher, der in das Geheimloch passt und gleichzeitig lang genug ist, um an die Schlauchschelle zu kommen, ist der aus dem Bordwerkzeug, und der Tampen war auch in der Grabbelecke an Bord.
You made my day!

Dann gleich noch ein Speißfass unter den Antrieb, Mickeymäuse mit Gardena-Anschluss drauf, Wasser Marsch und Probelauf nach dem Zahnriemenwechsel - alles gut. Samstag ist Saisonbeginn.
__________________
Andreas
www.bootstechnik.de

alle Binnen-Pflichtdokumente elektronisch dabeihaben: Thread 178207
Ruhrskipper: http://www.bootstechnik.de/downloads/ruhrschleusen.pdf (Version: 11.07.2019)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 21.05.2014, 11:06
Leuchtturm Leuchtturm ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.11.2005
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 1.863
1.377 Danke in 909 Beiträgen
Standard

Wiel Erfolg bei der Wässerung und Danke für das Feetback.
__________________
Gruß und Ahoi Martin
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 22.05.2014, 08:21
Benutzerbild von Hickory Roots
Hickory Roots Hickory Roots ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2005
Ort: Kreis Heinsberg
Beiträge: 3.317
Boot: Crownline 270 CR
7.586 Danke in 2.162 Beiträgen
Standard

Moin,

also dier Tip mit dem Seil um den Balg wickeln damit der länger wird ist wirklich Gold wert.

Das habe ich gleich mal abgespeichert.

Danke boote-forum
__________________
Viele Grüße, Marcus

www.labrador-linefire.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.