boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 40
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 13.07.2004, 11:12
Benutzerbild von ventum
ventum ventum ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Wesel /Ndrrh., - ANITA - (12mR),
Beiträge: 975
17 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
...da vertritt einer Charterboote. Wie kommt man an Kunden. Man geht in das größte Booteforum und spricht dort potentielle Kunden an.

Wie macht man das auf subtile Art.

...


Hmm,
ich finde, wir sollten Ronny zunächst einmal ohne Vorurteile begegnen und ihn hier als Neumitglied nicht anders als andere Newbees behandeln...
Ausserdem: "...Homepage dezent im Profil..." - So wollen wir das hier doch auch!

Und zu der Frage "Ankern allgemein war die Antwort nicht so schlecht, finde ich.
Im Übrigen ist hier auch immer Platz für Detailfragen...
__________________
Gruss,
Helmut

DGzRS - Fördermitglied werden!
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 13.07.2004, 11:21
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

na ja allgemein war sie, da hast du recht, ob zielführend mag dahin gestellt sein.

Und wie gesagt ich schreibe nur (wie immer deutlich) meine Meinung, akzeptiere natülich auch jede andere.

Aber vielleicht ist das der Schlüssel:

Er vertritt ja auch keine Schiffe, sondern Hausboote, sozusagen schwimmende Container (HI). Die gehören sowieso nicht aufs offene Wasser. Vielleicht sind seine Ankertipps ja für die gemeint.

Aber damit möchte ich das auch bewenden lassen.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 13.07.2004, 11:31
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Re: Ankern

Zitat:
Zitat von RonnyDAH
Hallo!
.........
moin,

zunächst mal das wichtigste:
herzlich willkommen im forum.




lass dich durch den plötzlich aufgetretenen wind nicht erschrecken.
eine kurze boe - und vorbei


le loup
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 13.07.2004, 11:40
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.981 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard Re: Ankern

Zitat:
Zitat von le loup
Zitat:
Zitat von RonnyDAH
Hallo!
.........
moin,

zunächst mal das wichtigste:
herzlich willkommen im forum.




lass dich durch den plötzlich aufgetretenen wind nicht erschrecken.
eine kurze boe - und vorbei


le loup
le loup,
mach dir mal eine Begrüssungsliste
Schau mal hier
http://www.boote-forum.de/phpBB2/vie...hlight=#140681

Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 13.07.2004, 12:34
derdilbert derdilbert ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.03.2004
Ort: Stuttgarter Raum
Beiträge: 90
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Re: Frage zum Ankern allgemein

Zitat:
Zitat von Gerd1000
Sorry Chris, aber Robert hör um Gotteswillen nicht darauf. Die Leute die so ankern sind die, die mir nachts dann immer Probleme machen, weil sie durch die Bucht treiben.

Es ist zwingend erforderlich sich vom festen Sitz des Ankerns zu überzeugen, vor allem den Anker fest einfahren.

Ich ankere sehr sehr viel in Buchten und sehe solche Leute zu Dutzenden, das ist gemeingefährlich.

In einer Bucht kann jederzeit auch bei schönsten Wetter Starkwind auftreten.
Da kann ich nur zustimmen, auf dem letzten Törn in der Türkei habe ich in Knidos einen Menschen kennengelernt, der von solchen "umsichtigen " Skippern lebt. Morgens kommt er mit seinem Schlauchboot und einer Reihe Tauchern, gegen 300 Teuros auf die Kralle wird das Schiff wieder flott gemacht. Und die Profis nebenan schlagen sich lachend auf die Knie. Und morgen steht wieder ein dummer Deutscher auf der das Küsten- und Hafenhandbuch nicht gelesen hat.
Mfg
Klaus
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 13.07.2004, 13:49
Guido-E
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

zum Ankern bei Wasserpflanzen:


Cyrus, kannst du dich an deinen Klumpen in Großenbrode am Anker erinnern?
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 13.07.2004, 15:07
Benutzerbild von stef0599
stef0599 stef0599 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: LK Hannover
Beiträge: 1.109
12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

höhö, was geht hier denn ab ?

Hätte Gerd nix gesagt, hätte ich den Link auf die HP gar nicht wahr genommen, aber so...

ersma willkommen im Forum !

allerdings - an der Ankertechnik solltest Du wirklich nochmal arbeiten....das , was Du beschreibst ist Schön-Wetter-Parkhaken-wegschmeissen und nicht ankern.

Zum Feststellen, ob der Anker hält: Landfeste und Peilung, schön und gut, aber wenn das Boot schwojt, geht das schon nicht mehr wirklich praktikabel. Wirklich hilft dagegen, den Daumen auf die Leine / Kette zu legen. Wenn hier auch nur das geringste Rucken zu spüren ist, dann hält der Anker nicht. Das merkt man sofort.

In Gras gut halten alle Klappanker , die gehen mit den langen, schmalen Flunken in jeden Grund, Pflugscharanker hält unserer Erfahrung nach nicht auf Gras. Klappdraggen oder Faltanker sind halt nur umständlich zu bedienen.
__________________
beste Grüße
Stefan
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 13.07.2004, 16:15
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.329 Danke in 3.120 Beiträgen
Standard

wir machens immer so dass wir Anker schmeißen, dann langsam rückwärtsfahren und dabei möglichst viel Kette geben (Länge hängt von den örtlichen Gegebeheiten ab, aber so ca 3-4 fache der Tiefe sinds schon)
Dann, wenn der Anker gefaßt zu haben scheint, noch mal kräftig Rückwärtsgas, etwa 2 / 3 Rückwärtsfahrt, geben.
Entweder gräbt er sich dabei endgültig richtig schön ein oder er bricht aus. . Dann geht das ganze Spiel von vorne los.
Hält der Anker aber, kann man recht sicher sein, dass es keine Probleme gibt.

Wenn das Wetter nicht so toll ist, sicherheitshalber Ankerwache gehen- Sonnenaufgänge haben was wunderschönes!


P.S. das mit dem 2/3 Rückwärtsfahrt betrifft eine Segelyacht, was eine Motoryacht mit 300 PS bei 2/3 Rückwärtsfahrt macht , weiß ich nicht
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 13.07.2004, 16:19
diri diri ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2004
Ort: Gemany
Beiträge: 5.149
Boot: Gummikreuzer
Rufzeichen oder MMSI: -
6.054 Danke in 3.402 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
jetzt hör doch endlich mal mit dem Thema Wassertiefe

Kette x 3
Leine x 5

auf. Das ist doch absolut nicht praxisgerecht, um nicht zu sagen Blödsinn.

Und sorry: Den wichtigsten Ratschlag hast du vergessen: Anker einfahren.

Und bei Kraut nicht ankern. Mit dem richtigen kein Problem


Sorry: Hast du schon mal geankert ?

>>> So ist es, halbwegs beruhigt schlafen kann ich erst auf meiner 26er Bayliner wenn ich bei ca. 4 meter Wassertiefe ca. 30 meter 8mm Kette inkl. Anker draussen habe, die ziehen trotzdem noch am Anker wenn nachts der normale Mistral bzw. leichte Bora in den Kornatibuchten bläst.
12 meter reichen da nicht, 27 Jahre Urlaub auf dem Boot haben mich das gelehrt.

Gruss Dieter
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 13.07.2004, 16:22
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.329 Danke in 3.120 Beiträgen
Standard

Ein abschreckendes Beispiel kann ich aber noch bieten:

vor etwa 10 Jahren lagern wir in einer griechischen Bucht, als etwa 5-6 Flottillensegler hereinkamen, sich gleichmäßig in der Bucht verteilöten und warteten. Ein paar Minuten später kam vom "Mutterschiff" ein PS-Starkes Schlauchboot. Dessen Skipper fuhr jede Yacht an, zog per Hand den Anker raus und schmiß ihn dann etwa 10m vom Boot entfernt ins Wasser.

Irgendwie scheints aber nicht zu hohen Verlusten geführt zu haben, denn die Charterfirma gibts immer noch
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 13.07.2004, 16:37
Benutzerbild von de_robbert
de_robbert de_robbert ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.06.2004
Ort: Wöllstadt (Hessen)
Beiträge: 108
1 Danke in 1 Beitrag
de_robbert eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hi,
nochmal danke an alle, die versucht haben meine Frage zu beantworten. Nach den Kommentaren werde ich wohl wie folgt vorgehen:

1. Geschützte Bucht suchen
2. Genügend Entfernung zum Ufer halten
3. Mit dem Bug in Luv
4. Plattenanker werfen
5. Langsam achteraus fahren
6. Gesamte Leine geben
7. Solange fahren bis der Anker hängt

Hab mir überlegt in der Binnenmüritz zu ankern. Da ist es geschützt und die Wassertiefe liegt bei über 2m nach Gewässerkarte. (Tiefgang Boot: 69 cm)
Hier die Karte.

http://www.m-vp.de/1039/stadtplan.pdf
__________________
Gruß

Robert

Wir trampeln durchs Getreide, wir trampeln durch die Saat, hurra wir verblöden, für uns bezahlt der Staat.
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 13.07.2004, 21:19
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Zitat:
Zitat von de_robbert
. (Tiefgang Boot: 69 cm)
Hier die Karte.

http://www.m-vp.de/1039/stadtplan.pdf
na da kannste den Anker ja zu Fuss ausbringen, oder das Boot auf Land schieben. HI
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 13.07.2004, 22:15
Guido-E
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Tjo Gerd, das ist der Vorteil bei kleinen Schiffen!!
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 13.07.2004, 23:09
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2002
Ort: Kleinseenplatte
Beiträge: 2.941
Boot: Saga 27AC
Rufzeichen oder MMSI: Henriette
5.491 Danke in 1.745 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von de_robbert
Hab mir überlegt in der Binnenmüritz zu ankern. Da ist es geschützt und die Wassertiefe liegt bei über 2m nach Gewässerkarte. (Tiefgang Boot: 69 cm)
Hier die Karte.

http://www.m-vp.de/1039/stadtplan.pdf
.....oh oh, der Name "Binnenmüritz" bedeutet nicht das du da geschützt bist!!!! Ich würde in Rechlin oder Claasssee festmachen! Bin im letzten Jahr auf der Binnenmüritz in ein Gewitter gekommen, .......danke nicht nochmal!!
Ankern bei Nacht würde ichn da nicht, wenn unbedingt nur an der Insel!


PS: warst du das mit dem ausgeliehenem Segelboot?




edit: 'tschuldigung!!!!!! Ich meinte die kleine Müritz!!!
__________________
Gruß Dirk


SAGA 27 AK mit Yanmar 4JHE
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 14.07.2004, 06:15
Benutzerbild von stef0599
stef0599 stef0599 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: LK Hannover
Beiträge: 1.109
12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo Robert !

Punkt 6: ändern in genügend Leine geben ( wenn Du 30 Meter Leine an Bord hast brauchst Du bei 2 Meter Wassertiefe nicht 30 Meter Leine zu schmeissen um den Anker einzufahren reichen da so etwa 10 - 12 Meter )
Punkt 7: Anker rückwärts einfahren, bis er hält.
Punkt 8: Leine nachstecken ( soviel wie Du kannst / willst, das dämpft dann das Einrucken und lässt das Boot ruhiger liegen )
Punkt 9:möglichst ein GPS Ankerwache gehen lassen, sofern GPS vorhanden. Ansonsten -> Wecker stellen und alle 2 Stunden nachsehen, ob das Boot noch da, wo Du es hingelegt hast und das Wetter so geblieben ist.
__________________
beste Grüße
Stefan
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 40


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.