boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 35 von 35
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.06.2004, 16:37
Jürgen Segelfan Jürgen Segelfan ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 16.11.2003
Ort: Floß
Beiträge: 15
7 Danke in 2 Beiträgen
Standard Wieviel Erfahrung um zu Chartern

Ich möchte mit ein paar "alten Hasen" diskutieren, welche Erfahrung und vor allem wieviel Erfahrung notwendig ist um selbst zu skippern und zu chatern.
Für micht ist der richtige Zeitpunkt nicht abzuschätzen.
Ich habe den sks und das Funkzeugnis (SRC), habe bisher ca. 700 sm und stehe jetzt vor der Frage: Bin ich soweit um eine z.B. 34er zu chatern?
Ich bitte um Diskussion, Anregungen und Erfahrungen.
Hilfreich wäre auch ein Reviertip.
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 17.06.2004, 16:47
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
49 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Das kommt mehr auf Deine Fähigkeiten drauf an...

wenn Du die 700sm meist am Steuer verbracht hast und auch die Hafenmanöver gefahren hast, dann spricht wenig gegen ein Chartern.

Da Du aber selbst zweifelst (wobei das besser ist als Selbstüberschätzung), solltest Du vielleicht doch noch etwas Erfahrung sammeln.
Es werden auch zielgerichtete "Skippertrainings" angeboten, wo dann nicht Meilen geschrubbt werden, sondern speziell Hafen- und Notmanöver geübt werden.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 17.06.2004, 17:02
Benutzerbild von ventum
ventum ventum ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Wesel /Ndrrh., - ANITA - (12mR),
Beiträge: 975
17 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Jürgen,
jeder wächst mit seinen Aufgaben.
Machs ruhig, aber segle anfangs nach Möglichkeit mit Leuten, die nicht alle unerfahren sind. Gut wäre es, einen weiteren SKSler an Bord zu haben, der vielleicht selbst schon einmal gechartert hat.
Nimm Dir nur kurze Etappen vor, setze Dich also nicht selbst unter Druck.

Revier:
Mittelmeer, ev. auch Ostsee ("dän. Südsee").
__________________
Gruss,
Helmut

DGzRS - Fördermitglied werden!
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 17.06.2004, 17:07
Wolf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Wieviel Erfahrung um zu Chartern

Zitat:
Zitat von Jürgen Segelfan
Ich möchte mit ein paar "alten Hasen" diskutieren, welche Erfahrung und vor allem wieviel Erfahrung notwendig ist um selbst zu skippern und zu chatern.
Für micht ist der richtige Zeitpunkt nicht abzuschätzen.
Ich habe den sks und das Funkzeugnis (SRC), habe bisher ca. 700 sm und stehe jetzt vor der Frage: Bin ich soweit um eine z.B. 34er zu chatern?
Ich bitte um Diskussion, Anregungen und Erfahrungen.
Hilfreich wäre auch ein Reviertip.
Hallo Jürgen

du fragst "zu skippern" und "zu chartern".
Soll also heißen, du möchtest ein Boot chartern, mit Bekannten, und du bist der Skipper?
Klar geht das.
34 Fuß geht auch. Imho grade die richtige Größe, für ca 3 Leute.
Außerdem, ganz so unbedarft bist du ja nicht.
Allerdings hast du dich über das Revier nicht ausgelassen.

Fazit:
Ich würde sagen, das haut hin.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 17.06.2004, 17:17
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn das Wetter paßt und sonst nichts außergewöhnliches passiert, klappt das schon. Aber was ist, wenn du überrascht wirst ? Waren in deinen 700 sm auch ein paar Gewitter dabei? Wind über 5Bf? Behälst du dann die Ruhe und handelst verantwortlich dir und deiner Crew gegenüber ?

Ich weiß nicht, wieviel Erfahrung du nun wirklich hast, nur du kannst das einschätzen. 700 Meilen sagen nicht viel aus...die habe ich dieses Jahr schon abgesegelt. Allerdings waren die dieses Jahr sehr lehrsam da wir hier in der Ostsee viel Starkwind hatten. Wenn du deine 700 Meilen dieses Jahr in der Ostsee verbracht hast würde ich sagen: Klar kannst du das.

Schreib doch mal wo du warst und bei welchem Wetter
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 17.06.2004, 17:47
Wolf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von VirginWood
Wenn das Wetter paßt und sonst nichts außergewöhnliches passiert, klappt das schon. Aber was ist, wenn du überrascht wirst ? Waren in deinen 700 sm auch ein paar Gewitter dabei? Wind über 5Bf?(...)
Das stimmt schon Jörg,
Auf die Gewitter kann ich auch gerne verzichten, obwohl ich da nur einige erlebt habe, auf See.
Aber nix passiert.
700 Sm sind nicht viel, um nicht zu sagen, das ist sehr wenig. Wind über 5Bf auf der Ostsee?
Na, die Tage, welche ich unter 4Bf gefahren bin, kann ich zählen.
Sicher wie du auch.

BTW
Du liegst nicht mehr in Staaken?
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 17.06.2004, 18:55
Benutzerbild von chris-b
chris-b chris-b ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: Ruhrgebiet. 30qm-Binnenkieler
Beiträge: 386
22 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Wenn ich sach "Mach hin, datt passt schon" bin ich hinterher Schuld wenn es nicht klappt.

Mein Charter/Skipper-Werdegang: Scheine machen auf Ostsee mit viel Wind, meine Frau bei ihrem Kurs ähnlich. Dann erst mal binnen gechartert (Müritz) ganz gemütlich um es auszuprobieren. Dann eine Woche 31er rund Rügen (weil die Reviergepflogenheiten kannten wir ja schon). Dann mal wieder mitsegeln (Mittelmeer), dann mal wieder chartern Ostsee usw.

Also: m.E. sollte man mit 700 sm den Sprung ohne weiteres wagen Aber man muß auf den 700 sm auch ordentlich was erlebt haben. Wenn man sich das nicht zutraut - lassen! Ansonsten ist ne 34er in der Größe ok.

Ein Vorschlag noch: geh in ein Revier dass Du schon kennst.
Und für Manöver gibts es ne fabelhafte DVD-Serie die man sich zur Auffrischung gerne mal vorher reinziehen kann (ich tue es als Selten-Segler jedenfalls)

Viel Spass
Christoph
__________________
"E´n Schipp mokt man ut Holt, ut Plastik mokt man Klodeckels!"

für Palm und PocketPC: http://navtool.bootstechnik.de
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 17.06.2004, 20:43
Ossibaer Ossibaer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.06.2002
Ort: Bremen
Beiträge: 259
6 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Also bei der Ostsee als Charterrevier geht das bestimmt ohne Probleme. Wenn es in das süddänische Inselmeer geht sind auch die Abstände zwischen den Häfen kurz genug, um bei möglichen Starkwind mal vorher einzulaufen.
Bei einigen Vercharterern werden auch Flotillentörns angeboten. Vorteil ist das Nutzen der Revierkenntnis des Flotillenbegleiters.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 17.06.2004, 21:57
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Wieviel Erfahrung um zu Chartern

Zitat:
Zitat von Jürgen Segelfan
Ich möchte mit ein paar "alten Hasen" diskutieren, welche Erfahrung und vor allem wieviel Erfahrung notwendig ist um selbst zu skippern und zu chatern.
Für micht ist der richtige Zeitpunkt nicht abzuschätzen.
Ich habe den sks und das Funkzeugnis (SRC), habe bisher ca. 700 sm und stehe jetzt vor der Frage: Bin ich soweit um eine z.B. 34er zu chatern?
Ich bitte um Diskussion, Anregungen und Erfahrungen.
Hilfreich wäre auch ein Reviertip.
300 sm vor SKS im Nov.03 ...wie ich hier lese,

http://www.boote-forum.de/phpBB2/vie...ghlight=#80812

und dann jetzt im Frühjahr 400 sm...

Ich glaube nicht, dass es reicht um von Mitsegeln, Ruder gehen, Leinen festmachen oder durch die Welle motoren zum Skipper zu werden.
Aber auf jedenfall sollte man dort chartern wo man das Revier kennt !!!

Mari lena
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 18.06.2004, 06:56
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard

hallo Jürgen !

Glaube nicht das es um Seemeilen geht. Wenn du 14 000 SM bei "Ententeich" in der Adria segelst- wirst du bei einem Gewitter kugelrunde Augen bekommen.

Nimm ein Bekanntes Revier, charter ein Boot und fahre los um Erfahrung zu sammeln.

Riskiere nichts, denke immer nach: was würde ich machen wenn....
Kenne deinen Standort und weiß wo du dich bei Starkwind "verstecken kannst"-viel Spass, sei vorsichtig und immer eine Handbreit...

Leinen los

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 18.06.2004, 07:10
Benutzerbild von balimara
balimara balimara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2003
Ort: Bonn (50°40,0´N 07°09,0´E)
Beiträge: 776
545 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 1WO
hallo Jürgen !

Glaube nicht das es um Seemeilen geht. Wenn du 14 000 SM bei "Ententeich" in der Adria segelst- wirst du bei einem Gewitter kugelrunde Augen bekommen.

Nimm ein Bekanntes Revier, charter ein Boot und fahre los um Erfahrung zu sammeln.

Riskiere nichts, denke immer nach: was würde ich machen wenn....
Kenne deinen Standort und weiß wo du dich bei Starkwind "verstecken kannst"-viel Spass, sei vorsichtig und immer eine Handbreit...

Leinen los

Grüße Andi

Andi,

Du hast es genau getroffen!
__________________
Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 18.06.2004, 08:13
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard

Moin - ich denke auch, daß man ein Revier wählen sollte, das man schon kennt. Gibt mehr Sicherheitsgefühl was die Häfen angeht. Außerdem hilft es wenn jemand dabei ist, der auch etwas Erfahrung hat und beim Anlegen nicht mit großen Augen zuguckt, wenn man vertreibt oder was anderes nicht planmäßig läuft, sondern zupackt. Westliche Ostsee ist sicher okay, MM kenn ich nicht, halte also die Klappe. Bei der Bootsgröße ist m.E. weniger mehr. Es hilft einfach, wenn man das Boot noch mit der Hand vom Pfahl wegdrücken kann und wenn die Segel nicht allzu groß sind.
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 18.06.2004, 09:10
Benutzerbild von Thomas_DE37cr
Thomas_DE37cr Thomas_DE37cr ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.12.2002
Ort: unterwegs
Beiträge: 248
Boot: MS-Escape
Rufzeichen oder MMSI: PA3266
22 Danke in 15 Beiträgen
Thomas_DE37cr eine Nachricht über AIM schicken
Standard Re: Wieviel Erfahrung um zu Chartern

Zitat:
Zitat von Jürgen Segelfan
Ich möchte mit ein paar "alten Hasen" diskutieren, welche Erfahrung und vor allem wieviel Erfahrung notwendig ist um selbst zu skippern und zu chatern.
Für micht ist der richtige Zeitpunkt nicht abzuschätzen.
Ich habe den sks und das Funkzeugnis (SRC), habe bisher ca. 700 sm und stehe jetzt vor der Frage: Bin ich soweit um eine z.B. 34er zu chatern?
Ich bitte um Diskussion, Anregungen und Erfahrungen.
Hilfreich wäre auch ein Reviertip.
Hallo Jürgen

anfangen müssen (mussten) wir ja alle irgendwann Mal. Vieles was wichtig ist wurde schon gesagt. Ich würde z.B. Ijsselmeer wählen, ein zahmes Schiff (z.B. Compromis 999) wählen, auf das Wetter achten, die alten "Hasen" fragen und eventuell einen bitten mir Dir in Flotte zu segeln.

Noch nie ging ich von einem Schiff ohne dabei was neues gelernt zu haben (erst letzte Woche wieder erlebt!). Ein gesundes Mass an Vorsicht, offene Augen für Wetter, Manöver und eine Crew die schon etwas Erfahrung hat, ist einfach nötig. Dann Schritt für Schritt mit zunehmender Erfahrung in anspruchsvollere Aufgaben starten. Dann wirst bald auch ein "alter Hase". Viel Glück und Spass dabei.

Gruss aus dem Alinghi-Land.

Thomas
__________________
"Das, was Du suchst, findest Du immer an dem Platz, an dem Du zuletzt nachschaust"!
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 18.06.2004, 11:10
Benutzerbild von Bomber
Bomber Bomber ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Eckernförde
Beiträge: 1.687
Boot: Ansa 42
Rufzeichen oder MMSI: DB3452 / 211271190
1.813 Danke in 910 Beiträgen
Standard

Moin,

ich denke auch, die Meilen (unter welchen Bedingungen sind die zustandegekommen, warst Du Skipper etc.) sind viel unwichtiger als Dein Bauchgefühl. Wenn Du die "Hose voll hast" ist das etwas anderes als wenn Du das Gefühl hast, "das Kind schon zu schaukeln" (auch bei überraschend eintretendem Schlechtwetter und dann als verantwortliche Person).

Wenn Du es Dir (mit gutem Gewissen) zutraust, dann ran an den Speck.

Deine Frage an sich zeigt ja schon ein gewisses Maß an Verantwortungsgefühl, was von vielen Charterern, die ich erlebt habe, nicht mitgbracht wurde. Denen hast Du schonmal meilenweit was voraus - und wenn die heil wieder zu Hause ankommen, tust Du es erst recht .
__________________
Gruß,
Philip
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 18.06.2004, 11:28
Benutzerbild von Edwin
Edwin Edwin ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.04.2004
Ort: Wien
Beiträge: 409
390 Danke in 185 Beiträgen
Standard

Mich würde mal interessieren, wo und wann Jürgen seinen Törn machen möchte (vielleicht hab ich es ja auch überlesen)?

Z.B. im August in den Kykladen (GR) oder Kornaten (HR) ist ja schon einigermaßen ein Unterschied

Liebe Grüße

Edwin

...---...
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 18.06.2004, 11:38
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
49 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Edwin
Mich würde mal interessieren, wo und wann Jürgen seinen Törn machen möchte (vielleicht hab ich es ja auch überlesen)?

Z.B. im August in den Kykladen (GR) oder Kornaten (HR) ist ja schon einigermaßen ein Unterschied

Liebe Grüße

Edwin

...---...
Hattu nich überlesen...

er möchte ja Tipps haben!

Erkläre ihm doch die Unterschiede oder spreche eine Empfehlung für DAS Anfängerrevier aus...
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 18.06.2004, 11:38
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.710 Danke in 1.250 Beiträgen
Standard

Hallo Edwin !

Er möcht einen Reviertip haben, sagt er zumindest....

Also rate ich ein bekanntes Revier...

Da ich Griechenland Bootsmäßig nicht kenne, sag du mir bitte den Unterschied zwischen einen Gewitter in Hr oder in Gr....

Danke Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 18.06.2004, 11:45
Benutzerbild von Edwin
Edwin Edwin ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.04.2004
Ort: Wien
Beiträge: 409
390 Danke in 185 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 1WO
Hallo Edwin !

Er möcht einen Reviertip haben, sagt er zumindest....

Also rate ich ein bekanntes Revier...
Kann ich ihm auch empfehlen

Zitat:
Da ich Griechenland Bootsmäßig nicht kenne, sag du mir bitte den Unterschied zwischen einen Gewitter in Hr oder in Gr....
Die Gewitter selbst werden nicht so unterschiedlich sein, hingegen beim Wind rauscht's im August in den Kykladen schon ganz ordentlich, was man zu der Zeit in der Regel von HR nicht gerade behaupten kann.

L.G. Edwin

...---...
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 18.06.2004, 11:56
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.329 Danke in 3.120 Beiträgen
Standard

als Reviertipp für Einsteiger find ich die Küste zwischen Bodrum und Fethiye ideal, insbesondere den Golf von Fethiye. Landschaftlich wunderschön, viele Buchten zum Ankern und nie weit weg von Häfen. Die Bucht von Fethiye ist groß genug, um da eine Woche ohne dass es langweilig wird rumzusegeln. Beste Zeit - finde ich - ist September: es ist nicht mehr ganz so heiß, dafür hat das Meer fast Badewassertemperatur (27°).

Gruß ToDI

p.s. das Essen ist auch klasse dort (+3 kg letztes Jahr )
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 18.06.2004, 12:21
VirginWood
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das Revier ist immer zweitrangig ! Man kann überall böse überrascht werden!!! (wer im August2002 in HR war weiß wovon ich rede)
Viele erreichbare Häfen sind gut, wenn sie es auch erlauben bei Wetter, wo man sie als Schutz braucht, einzulaufen (für einen Neuling)
In HR gibt es viele Borafallen, in der dänischen Südsee viele Untiefen ect.
Also wo man übt ist egal, wichtig ist, das man die Manöver übt.
Also fahr dahin, wo es dir gefällt, warte bis 10:00 Uhr, dann sind viele raus aus dem Hafen und du hast Platz genug, An- u. Ableger zu üben...stressfrei mit freien Nachbarboxen.
Mach kurze Schläge und übe mal das schnelle Reffen, MOB und was sonst so noch Spaß macht.
Das Erlebnis eines heftigen Gewitters kann man eh nicht üben...das kommt von alleine
Du schaffst das...Mut mit Vorsicht ist die richtige Mischung
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 18.06.2004, 12:57
albert albert ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.02.2002
Beiträge: 397
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

alle theorie nützt nix....irgendwann muß man es tunnnnnn..

learning by doing.......

"doing" es aber kalkuliert.......

wetter, revier, boot, mannschaft,.......fang mit "easy" an und wachse am/im tun..-)

http://www.neue-rechtschreibung.de/index.htm

oder wie schreibt man "wachsen"....wagsen.....?? hä....
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 18.06.2004, 13:27
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.329 Danke in 3.120 Beiträgen
Standard

wenn man sich ein Revier sucht, dass (statistisch gesehen) kein Starkwindrevier ist, dann den Wetterbericht regelmäßig hört und sicherheitshalber nicht rausgeht, wenns verspricht stürmischer zu werden, wirds auf jeden Fall gehen.
Wenn dann auch die Charterbasis auch immer in der Nähe ist, hat man dann auch nicht den Druck, auf jeden Fall weite Stecken bei schlechtem Wetter zur Basis zurücklegen zu müssen.

Noch mal als Beispiel Golf von Fethiye (ich hab da keine Aktien drin, ich finds dort nur schön) Charterbasis Göcek oder Fethiye, der Golf hat eine Ausdehnung von vielleicht 10 x 15 sm, da kommt man immer in 2-3 Stunden zurück, selbst wenn es ausnahmsweise mal bläst.
Selbst wenn nicht, sind die Charterbasen so nah, dass die das Schiff ohne grossen Aufwand zurückholen können

Das "Einparken" übt man am ohnehin besten erst mal irgendwo gaaanz vorsichtig an ner leeren Pier, wo man keinen Schaden anrichtet.


Gruß Todi
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 18.06.2004, 15:59
Benutzerbild von Sunwind
Sunwind Sunwind ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: DH6100
Beiträge: 383
12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Gegenfrage:

Fühlst Du Dich sicher im Umgang mit einem Schiff dieser Größe ?

Dann machs - sonst sammelst Du keine weiteren Erfahrungen -
Erfahrung kommt bei mir von "fahren".

Die Revierauswahl ist für mich dabei eigentlich sekundär (vielleicht von extrem Tiden/Strom-gebieten mal abgesehen).

Setz dich nicht unter Druck (kalkuliere Verwehtage- Badetage ein), wähle
ein Revier mit möglichst kurzen Schlägen zwischen den Häfen.

Gruss Sunwind
__________________
"Der Weg ist das Ziel"
__________________
www.sunwind.de.vu
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 18.06.2004, 16:00
Benutzerbild von Sonnensegler
Sonnensegler Sonnensegler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2002
Ort: MZ/MA/Mittelmeer
Beiträge: 1.111
35 Danke in 28 Beiträgen
Standard

hallo Jürgen,
hallo Forum

Ich muss, glaube ich, mal die andere Seite darstellen ...
NEIN, tu es nicht und zwar (soviel ich jetzt von Dir gelesen habe) unter KEINEN Umständen.

Du hast 700 sm, d.h. du bist ca. 4 Wochen Segeln gewesen.
+ ca. 300 sm hattest Du schon vor Deinem SKS-Prüfungstörn (nach eigenen Aussagen) ohne selbst Manöver zu fahren - also "passiv" Segeln.
+ ca. 200sm in der einen Woche SKS-Prüfungstörn - da habt Ihr sicher viel geübt, aber es ist auch viel, viel Information auf einmal und man kann sich mit Sicherheit nicht alles merken ...
+ ... und dann jetzt nochmal 200sm mit wem und wo auch immer.

Ich kann Dir aus meiner Erfahrung nur sagen, ich glaube es ist noch viel Zeit bis Du Dir die Verantwortung aufbürden solltest und es gibt noch viel zu lernen - und zwar unter anleitung bzw. als Wiederholung.
Viel besser als selbst mit kleiner Crew loszuschippern (auch das kann nämlich Stress sein) und mit "Learning by doing" in Fehler, Probleme und Schäden zu laufen, ist es bei erfahrenen Leuten mitzusegeln.

Wachse langsam in Deine Rolle rein! Fahr erst mal ein paar mal wo als "Co-Skipper" mit. Wenn Du einen guten Skipper hast und Du wirklich soviel Potenzial hast, dass Du eigentlich schon alleine Verantwortung übernehmen kannst, wird der Dich alles übernehmen lassen und in den Hintergrund treten. Aber Du wirst erstaunt sein, was alles zum Skippern dazugehört ... von den Vorbereitung (Wetter, Auslaufentwscheidung, Hafen) ... über die Einweisung der Crew (Manöver, Sicherheit, etc.) ... bis hin zu unvorhergesehenen Situationen.

Als Co-Skipper kannst Du das alles ausprobiernen, aber Du hast ein Backup für unangenehme Situationen und bekommst Feedback zu Deinen Handlungen. Learning by doing ist in Deinem Stadium meines erachtenes noch nicht angesagt.

Leider fahren in den meisten Gewässern viel zu viele Kameraden herumvor denen man sein Boot im Hafen leider nicht schützen kann [schlechte Manöver möchte ich Dir nicht unterstellen, aber es gibt viele, die noch reichlich angeleitete Übung (man muss auch wissen, warum manche Manöver nicht klappen (können)) vertragen könnten]

Du wolltest einen Fahrplan zum Skippern?!

Prüfung auf SKS-Törn
1-2 mal SKS-Törn (zur Wiederholung)
2-3 mal Co-Skippern auf SKS-Törn (Verantwortung wächst)
dann Co-Skippern SKS Törn und danach direkt selbst als Skipper weiterfahren

Wenn Du nach dem Co-Skippern direkt anschließend als Skipper weiter fährst, bist Du noch 100% in der Materie drin und es ist nicht alles Monate her. Evtl kannst Du ein ähnliches oder das gleiche Boot chartern und bist auch damit vertraut, gleiches gilt fürs Revier.

Die meisten Sachen fallen einem erst auf, wenn man sie ein paarmal gesehen hat und am besten bei unterschiedlichen Skippern (jeder legt auf was anderes den Fokus)

Und billiger wird es auch nicht, wenn Du selbst charterst (falls der Grund teure Kojen waren

Beste Grüße und nix für ungut
Jochen
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 18.06.2004, 16:04
Benutzerbild von Sunwind
Sunwind Sunwind ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: DH6100
Beiträge: 383
12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Tja Jochen,

wenn ich das so lese habe ich alles Falsch gemacht.

Gruss Sunwind
__________________
"Der Weg ist das Ziel"
__________________
www.sunwind.de.vu
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 35 von 35


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.