boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 28
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 06.04.2004, 10:03
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2002
Ort: Kleinseenplatte
Beiträge: 2.941
Boot: Saga 27AC
Rufzeichen oder MMSI: Henriette
5.491 Danke in 1.745 Beiträgen
Standard Re: SIKA.

Zitat:
Zitat von Peter Schmiechen
Hallo Freunde,
letzter TIP zu SIKA : angebrochene Kartuschen -
nach Arbeitsende eine alte Schraube in die PVC-Spitze eindrehen , Luftzufuhr unterbrochen - keine Vernetzung mehr . Funkzioniert bei allen Dichmitteln !
Nö Peter,

das funktioniert bei SIKA nicht!
Ich habe mir Kartuschenspitzen gekauft, die einen Verschluss haben. Bei täglichen Gebrauch ist es die beste Lösung.Wichtig ist, die Spitze muss gefüllt sein, keine Lufteinschlüsse! Dann kann ich am nächsten Tag die "Vorhaut" abziehen und weiter mit dem Zeug arbeiten.

Den Trick mit dem Einfrieren kannte ich noch nicht und werde ihn ausprobieren.
__________________
Gruß Dirk


SAGA 27 AK mit Yanmar 4JHE
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 06.04.2004, 10:05
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2002
Ort: Kleinseenplatte
Beiträge: 2.941
Boot: Saga 27AC
Rufzeichen oder MMSI: Henriette
5.491 Danke in 1.745 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von apiroma
....Man muß für den Außenbereich (UV- Strahlung!!!) das 29x er Sika nehmen.
..doch aber nur, wenn das SIKA auch "sichtbar" ist.
__________________
Gruß Dirk


SAGA 27 AK mit Yanmar 4JHE
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 06.04.2004, 15:05
Benutzerbild von hakl
hakl hakl ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 08.01.2004
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.165
870 Danke in 210 Beiträgen
Standard

Hatte diesen Tip für den letzten Plastek geschrieben:


Im damals letzten Palstek gab's den Tip mit dem Verschließen von Klebekartuschen mit einer Dichtmasse. Damit hatte ich keine guten Erfahrungen.

Silikon und andere Kartuschen könnten eigentlich mit einem Schraubverschuß, wie man ihn teilweise bei Senftuben findet, geliefert werden. (Habe Sika angesprochen). Dann könnte man

1. die Kartusche mit dem integrierten Dorn am Schraubverschluß ohne Verschmutzung von weiterem Werkzeug und vollkommen öffnen (sofern da eine Alu-Folie verschließt), bevor man die Spritzdüse aufsetzt und

2. angebrochene Kartuschen auch länger lagern.

Ich habe hierzu einen Verschluß von Henkel Ponal Duo verwendet, der passt. Das Material in der Spritztülle verliert man sowieso, da die Spitze von vorne her eintrocknet und man sie nach hinten herausziehend reinigen muss (very messy).
Ich nehme die Spritztülle nach Gebrauch sofort ab, verschließe bei etwas überstehendem Kartuschenmaterial mit dem Schraubverschluß. Lasse die Spritzdüse vollkommen austrocknen und kann sie dann ohne weiters durch herausziehen des Propfen freibekommen.
__________________
Gruß, Klaus

www.aluriverboat.de oder aktuell
http://www.mstuff.at/k_pages/aluriverboat/temp.htm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
... obwohl ich älter werde, versuche ich erwachsen zu bleiben ...
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 28


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:46 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.