boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 72Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 72 von 72
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 25.03.2004, 10:53
Zugvogel Zugvogel ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 25.03.2004
Ort: Hansestadt Hamburg
Beiträge: 4
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Norman!

Danke für die Info. Dann sind die ja zumindest nicht ganz unbekannt und entsprechend am Markt vertretern. Wollte nur nicht bei so einem Kleinst-Versicherer landen. Sind im Vergleich im günstigeren Mittelfeld. Klingt aber ansonsten soweit ganz positiv. Sofern der Service stimmt, muß es auch nicht das billigste Angebot sein. Habe da mit meiner Kfz-Versicherung schon mal böse Erfahrungen gemacht. Waren sehr günstig, aber im Schadenfall auch sehr kompliziert. Von daher achte ich lieber etwas auf die Qualität und das KnowHow. Nur letzteres kann man bei eher unbekannten Gesellschaften immer schwer einschätzen.
Mein Makler hatte mit denen noch keine Probleme, und bei Schadenfall sollen die auch recht kompetent sein. Werde es mir in den nächsten 2 Wochen dann mal konkret überlegen, denn Mitta April geht die Saison bei mir wieder los.
Vielleicht hat ja noch jemand Erfahrungen mit denen gemacht.

Danke & Gruß
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 25.03.2004, 11:06
Zugvogel Zugvogel ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 25.03.2004
Ort: Hansestadt Hamburg
Beiträge: 4
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Noch ein kuriosum ist mir bei meinen Angebotsanfragen untergekommen.
Mehrere meiner Bekannten haben ihr Boot bei Pantaenius versichert.
Als ich dort anfrage, bekam ich lediglich ein Angebot für eine Haftpflichtversicherung. Zur Kaskoversicherung hieß es, es konnte kein Versicherer gefunden werden, der das Risiko (eine 1998er Bayliner mit 210 PS) trägt. Merkwürdig nur, dass alle anderen Versicherer mit ein Angebot unterbeiten konnten. Habe irgendwie das Gefühl, dass die kein Interesse haben. Warum auch immer. Dies aber nur noch als Anekdote am Rande.

Gruß
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 25.03.2004, 11:18
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von blaue-elise
...
Falls Du nur eine Haftpflicht haben möchtest, reichen auch die folgenden Angaben:

Wieviel PS/KW?
Beiboot wieviel PS/KW (auch selbständige Fahrten mit Beiboot?)
Wasserski / Schirmdrachenfliegen?
Gemietetes Winterlager?
Straßentrailer?
Liegeplatz außerhalb Europas?
...........
moin

tarifieren die eigentlich alle nach installierter leistung (kw/ps)?
das ist doch absolut schwachsinnig.

risikomerkmale wie höchstgeschwindigkeit und fahrgebiet sind wohl unwichtig?

mit 50 ps als aussenborder an einem leichten boot kann man in kürzester zeit mehr schwimmer zerhacken als das mit nem tonnenschweren kahn mit wellenantrieb bei rumpfgeschindigkeit gelingt.

le loup.
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 25.03.2004, 11:22
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

Hallo loup,

einige unterscheiden auch zwischen Gleiter und Verdränger.
Aber die Fragen waren chaabo-spezifisch und da er keinen Verdränger fährt, erübrigt sich die Frage danach.

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 25.03.2004, 11:48
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
952 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von blaue-elise
Hallo David,

...
Ich glaube übrigens irgendwo gelesen zu haben, dass Boote ohne Haftpflichtversicherung seit 2004 nur noch max. 6 Km/h fahren dürfen und zwei gelbe Warnlichter, sowie mindestens einen Fender alle 50cm führen müssen und ein liquide Mittel von min. 2 Mio Euro nachweisen müssen.

Gruß
Norman
Hallo Norman,

Sorry, aber das kann ich Dir so nicht abnehmen.
Auch wenn solche Vorschriften Dir und Deiner Branche sehr recht sein dürften.
Zeig' mir die offizielle Fundstelle, dann überlege ich mir, ob ich's glauben soll.

Meine Angaben schicke ich Dir gerne per Mail, Du kannst mir aber auch Deinen Fragebogen zuschicken, e32v8 "at" yahoo.de
Macht aber alles doch nur Sinn, wenn Du sämtliche Angebote vorliegen hast.
Wenn überhaupt, werde ich mich nur Haftpflicht und dann auch so günstig wie möglich versichern.
Wenn's mir zu teuer ist, lass' ich's. Hatte damit bislang auch noch nie Probleme ...

Gruß

David.
__________________

Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 25.03.2004, 11:58
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chaabo
Wenn überhaupt, werde ich mich nur Haftpflicht und dann auch so günstig wie möglich versichern.
Wenn's mir zu teuer ist, lass' ich's. Hatte damit bislang auch noch nie Probleme ...

Gruß

David.
Hoffentlich wirst Du auch nie welche bekommen. Vor allem die Leute nicht die Du eventuell geschädigt hast und die dann in die Röhre schauen müssen wenn bei Dir nichts zu holen ist
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 25.03.2004, 12:26
Thomas I.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von charlyvoss
Vor allem die Leute nicht die Du eventuell geschädigt hast und die dann in die Röhre schauen müssen wenn bei Dir nichts zu holen ist
JO - ich sage nur: "Götz George"

Viel Spass dabei, wenn Dir sowas ohne Haftpflichtversicherung passiert.

Aber zu "holen" gibts immer was - im Zweifel werden dann solche Leute wiederholt kielgeholt
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 25.03.2004, 12:27
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
952 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Jaja, das war mir schon klar, dass jetzt wieder die Zeigefinger der Moralaposteln hier reihenweise hochgehen...

Ist halt eine typisch deutsche Eigenschaft.
Dem anderen immer sagen und vorschreiben zu müssen, was und vor allem, wie er was zu tun hat...

Ich mache mir auch jetzt gar nicht die Mühe und Euch die Freude, mich hier rechtfertigen zu wollen...


So long

David.
__________________

Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 25.03.2004, 12:28
Benutzerbild von MarkusB
MarkusB MarkusB ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.08.2003
Beiträge: 604
241 Danke in 118 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von charlyvoss
Zitat:
Zitat von Chaabo
Wenn überhaupt, werde ich mich nur Haftpflicht und dann auch so günstig wie möglich versichern.
Wenn's mir zu teuer ist, lass' ich's. Hatte damit bislang auch noch nie Probleme ...

Gruß

David.
Hoffentlich wirst Du auch nie welche bekommen. Vor allem die Leute nicht die Du eventuell geschädigt hast und die dann in die Röhre schauen müssen wenn bei Dir nichts zu holen ist
Hallo Chary,

da muß ich Chaabo aber helfen
Ich glaube schon, daß es Reviere gibt wo man bis zu einer bestimmten Bootsgröße Haftpflichtfälle zu wirklich 100% ausschließen kann. Bei mir auf dem Neckar z.B.. Der ist absolut überschaubar, wenn dir da wirklich mal jemand begegnet der badet, das kannst Du nicht übersehen und andere Boote schon gleich garnicht. Auch ist die Strömung so gering, daß ein so kleines leichtes Boot wie meines auch führerlos treibend keinen Schaden anrichten kann.
Obwohl ich kein Freund der Vollkaskomentalität bin(etwas mehr Vorsicht halte ich für wesentlich besser als eine Versicherung - jedes Unfallopfer hätte mehr von seiner Gesundheit wenn der andere aufgepasst hätte als von dem Geld der Versicherung) habe auch eine Haftpflicht, da ich nunmal auch ab und zu woanders unterwegs bin. Aber an manchen Gebieten braucht es das wirklich nicht.

Auf jeden Fall allen eine unfallfreie Fahrt(ob mit oder ohne Versicherung) in der hoffentlich bald beginnenden Saison.

Gruß Markus
__________________
Wer die Freiheit aufgibt, um mehr Sicherheit zu gewinnen,
wird am Ende beides verlieren.
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 25.03.2004, 12:32
Benutzerbild von Sandokan
Sandokan Sandokan ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.02.2004
Beiträge: 56
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Also eine Haftplichtversicherung für sein Hobby sollte jeder haben, es kann ziemlich teuer werden wenn man auf Schadensersatz verklagt wird.
Bei uns zum Beispiel muß man eine Haftplichtversicherung vorweisen da man sonst nicht mal einen Liegeplatz bekommt.
__________________
See you later.......Reinhard.......

Die Verbissenheit des Lebens ist es Dinge so zu sehen, wie sie garnicht sind..
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 25.03.2004, 12:57
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chaabo
Zitat:
Zitat von blaue-elise
Hallo David,

...
Ich glaube übrigens irgendwo gelesen zu haben, dass Boote ohne Haftpflichtversicherung seit 2004 nur noch max. 6 Km/h fahren dürfen und zwei gelbe Warnlichter, sowie mindestens einen Fender alle 50cm führen müssen und ein liquide Mittel von min. 2 Mio Euro nachweisen müssen.

Gruß
Norman
Hallo Norman,

Sorry, aber das kann ich Dir so nicht abnehmen.
Auch wenn solche Vorschriften Dir und Deiner Branche sehr recht sein dürften.
Zeig' mir die offizielle Fundstelle, dann überlege ich mir, ob ich's glauben soll.
Du hast jetzt aber nicht wirklich geglaubt, dass ich das ernst gemeint habe, oder?

Für die Haftpflicht reichen die Antworten per Mail.

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 25.03.2004, 13:09
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard

@ chaabo: meine Meinung hat sicher nichts mit Moralapostelei zu tun



@ MarkusB: es muß nicht immer ein Unfall sein. Eintechnischer Defekt wie:

---Z-Antrieb oder AB verlieren durch Grundberührung Öl oder Treibstoff. Die Feuerwehr kommt zum Ölabschöpfen, Fische gehen ein, Uferränder müssen abgebaggert werden usw.

---Einfahrt in die Schleuse oder in einen Hafen, man will aufstoppen aber der Schalthebel ist ausgehakt, das Boot macht einen Satz nach vorn und trifft ein Anderes oder die Steganlage oder ....

--- Der Motor fällt aus, ein Berufer kommt, will ausweichen und rammt dabei das Ufer, schlägt leck...


Es gibt sicher genug Möglichkeiten und Gründe eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Und wenn man für sein sowieso schon kostspieliges Hobby die 50 bis 150 Euro/Jahr nicht übrig hat sollte man es lieber mit stricken versuchen.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 25.03.2004, 13:09
Benutzerbild von waschbär
waschbär waschbär ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.10.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 226
57 Danke in 39 Beiträgen
Standard

norman du alte haubitze!
ich habe doch tatsächlich noch nicht die email mit der versicherungsdaten an dich gemailt... ich bin auch ein honk aber ich mach es noch fertig. mal schauen ob ich auch alle angaben, die du brauchst zusammenbekomme!

so muss jetzt wieder ans boot zum schrauben... soll ja für pfingesten alles astrein laufen.. das boot ist jetz in meiner halle und wird gründlich zerlegt!!!!

gruß
andreas
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 25.03.2004, 13:09
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von charlyvoss
Zitat:
Zitat von Chaabo
Wenn überhaupt, werde ich mich nur Haftpflicht und dann auch so günstig wie möglich versichern.
Wenn's mir zu teuer ist, lass' ich's. Hatte damit bislang auch noch nie Probleme ...

Gruß

David.
Hoffentlich wirst Du auch nie welche bekommen. Vor allem die Leute nicht die Du eventuell geschädigt hast und die dann in die Röhre schauen müssen wenn bei Dir nichts zu holen ist
Für solche Fälle gibt es sogar eine Botshaftpflicht mit Einschluß einer Forderungsausfalldeckung.
Die leistet auch dann, wenn der Schaden über 2.500 € ist und beim Schädiger nichts zu holen ist, weil der nicht versichert war.

Nach BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) haftet man übrigens unbegrenzt, also auch mit dem Geld, was man noch gar nicht verdient hat...

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 25.03.2004, 13:13
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

@ Andreas

Na denn hau mal rein. Und schön alle Teile nummerieren, damit Du sie auch wieder richtig zusammengeschraubt bekommst.

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #41  
Alt 26.03.2004, 13:21
Benutzerbild von BARTMAN
BARTMAN BARTMAN ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.06.2003
Ort: immer am Wasser
Beiträge: 495
Boot: keins mehr, letztes Boot: Grand S520S Yamaha F100DETL
47 Danke in 25 Beiträgen
Standard Keine Haftpflicht

@MarkusB
Zitat:
Ich glaube schon, daß es Reviere gibt wo man bis zu einer bestimmten Bootsgröße Haftpflichtfälle zu wirklich 100% ausschließen kann. Bei mir auf dem Neckar z.B.. Der ist absolut überschaubar, wenn dir da wirklich mal jemand begegnet der badet, das kannst Du nicht übersehen und andere Boote schon gleich garnicht. Auch ist die Strömung so gering, daß ein so kleines leichtes Boot wie meines auch führerlos treibend keinen Schaden anrichten kann.
usw..
Also ich muß dazu jetzt noch was los werden.
Bei der Erstwasserung von meinem Schlauchi (was auch mein erstes Boot ist )letztes Jahr ist mir folgendes passiert:
Das Boot liegt so 3m vom Ufer weg an einer Slipstelle. Ich ziehe den Motor an der nach dem dritten mal auch kommt. Schaue nach vorn ob alles frei ist und lege den Gang ein und gebe leicht Gas. Als ich ca 3m Fahrt hinter mir hatte taucht vor meinem Boot Backbord voraus ein junger Kerl auf der eine größere Strecke getaucht war. Ich schaffe es gerade noch das Gas raus zu nehmen und fahr über ihn hinweg. An die Unterbrecherleine dachte ich in dem Moment nicht da ich sowieso aufgeregt war weil es meine Jungfernfahrt war. Irgendwie schrammen wir an der Katastrofe vorbei. Der Kerl war am kreischen über die sch... Bootfahrer und ich dann zurück warum er an der Slipstelle tauchen muss .
Auf jeden Fall war mein Schiffchen an dem Tag noch nicht versichert da ich noch nicht alle Angebote von der "Boote" hatte.
An dem Abend konnte ich mich über mein neues Boot gar nicht mehr freuen und ich konnte so viel saufen wie ich wollte, ich konnte mich nicht beruhigen dass es beinahe zu einem schweren Unfall gekommen wäre der einen jungen Mann schwer verletzten oder schlimmeres herbeigeführt haben könnte und der mich dann meine Existenz gekostet hätte. Den Tag vergesse ich nie!!
Ohne Haftpflicht (und auch Kasko) fahre ich keinen Meter mehr Boot!!
Und ungefährlich ist schon mal gar nichts was mit Motorkraft fährt.
Grüße vom Bartman
__________________
Beste Grüße Uwe





Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 26.03.2004, 18:11
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Re: Keine Haftpflicht

Zitat:
Zitat von BARTMAN
@MarkusB
Zitat:
Ich glaube schon, daß es Reviere gibt wo man bis zu einer bestimmten Bootsgröße Haftpflichtfälle zu wirklich 100% ausschließen kann. Bei mir auf dem Neckar z.B.. Der ist absolut überschaubar, wenn dir da wirklich mal jemand begegnet der badet, das kannst Du nicht übersehen und andere Boote schon gleich garnicht. Auch ist die Strömung so gering, daß ein so kleines leichtes Boot wie meines auch führerlos treibend keinen Schaden anrichten kann.
usw..
Also ich muß dazu jetzt noch was los werden.
........
ich konnte mich nicht beruhigen dass es beinahe zu einem schweren Unfall gekommen wäre der einen jungen Mann schwer verletzten oder schlimmeres herbeigeführt haben könnte und der mich dann meine Existenz gekostet hätte. Den Tag vergesse ich nie!!
Ohne Haftpflicht (und auch Kasko) fahre ich keinen Meter mehr Boot!!
Und ungefährlich ist schon mal gar nichts was mit Motorkraft fährt.
Grüße vom Bartman

tach miteinander

ich habe den eindruck, dass die meisten nicht wissen, was aufgabe einer haftpflichtversicherung ist.

es ist eindeutig nicht das bezahlen von schäden, für welche man sich schuldig fühlt.

aufgabe einer haftpflichtversicherung ist es - jeweils im rahmen des vertrages -

a)
berechtigte ansprüche zu begleichen

b)
unberechtigte ansprüche im namen des kunden abzuwehren.

ansprüche können unberechtigt sein
1) dem grunde nach
2) der höhe nach

was bedeutet das nun im zusammenhang mit der aussage
"in bestimmten revieren sind haftpflichtschäden so gut wie unmöglich"?

nichts!
denn jeder schrumpfkopf kann zunächst mal einen anspruch geltend machen. auch mit der dümmsten oder schwachsinnigsten begründung.

entweder man ärgert sich selbst mit so einem unsinn rum (der gegner hat natürlich ne rechtsschutzversicherung zwecks kostenübernahme beim geltendmachen seiner ansprüche und somit einen anwalt beauftragt)

oder man reicht den vorgang an seinen haftpflichtversicherer weiter.
dieser wird sich gegebenenfalls mit der abwehr eines unberechtigten anspruches befassen.

und dabei spielt es keine rolle, ob man sich selbst moralisch für schuldig hält oder ob vielleicht eine gute freundschaft / geschäftsverbindung dabei in die brüche geht.
massgeblich ist allein die rechtliche / juristische situation.

es spielt also keine rolle, ob man einen schaden angerichtet hat.
massgeblich ist allein die frage ob jemand ansprüche stellt.
(und dieser vorgang hoffentlich in einer der vielen haftpflichtpolicen erfasst ist)

so
nun alle klarheiten beseitigt?

le loup

**********
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 27.03.2004, 19:24
roland.j roland.j ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.03.2004
Ort: Karlsruhe Bayliner 2655 cs
Beiträge: 15
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Bootsfreunde,
mein gerade erstandenes Boot ist Bj. 88.
Haftpflicht oder Teilkasko?
Gruß Roland
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 27.03.2004, 21:48
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von roland.j
Hallo Bootsfreunde,
mein gerade erstandenes Boot ist Bj. 88.
Haftpflicht oder Teilkasko?
Gruß Roland
menno,
haste denn hier noch nix über versicherungen gelesen?
das forum hat ne suchfunktion.
suche also mal nach "versicherung" und lies alle beiträge dazu.

aber auf die schnelle und extrem vereinfacht geasgt:

haftpflicht -> schutz vor ansprüchen dritter (also fremder)

kasko (egal ob voll oder teil) -> schutz des eigenen sachvermögens

man könnte deine frage also so umformulieren:
"kühlschrank oder mikrowelle"

das eine hat hat mit dem anderen nix zu tun.

konkret gesagt:
gemäss §823 (und weitere) des bürgerlichen gesetzbuches haftest du mit deinem gesamten derzeitigen und zukünftigen vermögen (auch arbeitseinkünfte, spätere erbschaften etc.).

die höhe des schadens ist also für dich nicht vorhersehbar.
deine gesamte existenz kann total zerstört werden.

andererseits ist der finanzielle verlust bei zerstörung deines bootes (totalschaden) begrenzt auf den kaufpreis zuzüglich späterer investitionen und entsorgungskosten.


logische folge (wieder vereinfacht gesagt):

wenn du eh vom sozialamt lebst und dein boot nur nen wert von einigen 100 euro hat kannste dir sogar den aufwand für die haftpflichtversicherung sparen, denn bei dir ist nix zu holen (zumindest für die nächsten 30 jahre).

wenn du über einkommen und/oder vermögen verfügst, welches oberhalb der pfändungsgrenze liegt brauchste als erstes ne haftpflichtversicherung.

wenn du darüberhinaus den verlust deines sachvermögens - hier also ein boot - gegen einige genau definierte schadensereignisse versichern willt brauchste igendeine form der bootskaskoversicherung.

nun alles klar?

le loup
(das ist keine rechtsberatung sondern eine persönliche meinungäusserung)**********
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 31.03.2004, 10:38
gaffel gaffel ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.03.2004
Ort: Köln
Beiträge: 25
Rufzeichen oder MMSI: Delanta80@gmx.de
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo !
ich habe mit Pantenius in Hamburg nur gute Erfahrung gemacht ( auch vom Preis )
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 31.03.2004, 10:52
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.920 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Auf jeden Fall ein Angebot von Norman einholen!

http://www.boote-forum.de/phpBB2/pro...wprofile&u=933
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 31.03.2004, 11:42
Benutzerbild von Sunwind
Sunwind Sunwind ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: DH6100
Beiträge: 383
12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Zitat:
Hallo Norman,

Sorry, aber das kann ich Dir so nicht abnehmen.
Auch wenn solche Vorschriften Dir und Deiner Branche sehr recht sein dürften.
Zeig' mir die offizielle Fundstelle, dann überlege ich mir, ob ich's glauben soll.

Meine Angaben schicke ich Dir gerne per Mail, Du kannst mir aber auch Deinen Fragebogen zuschicken, e32v8 "at" yahoo.de
Macht aber alles doch nur Sinn, wenn Du sämtliche Angebote vorliegen hast.
Wenn überhaupt, werde ich mich nur Haftpflicht und dann auch so günstig wie möglich versichern.
Wenn's mir zu teuer ist, lass' ich's. Hatte damit bislang auch noch nie Probleme ...

Gruß

David.
@Chaabo (David)
Also Boot fahren wollen, Sprit für hunderte Euros durch den Auspuff jagen
aber kein Geld für eine Haftpflichtversicherung ausgeben wollen

das finde ich gelinde gesprochen - ECHT ARM

Hoffentlich komme ich nie in die Nähe Deines Bootes.

Sunwind
__________________
"Der Weg ist das Ziel"
__________________
www.sunwind.de.vu
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 31.03.2004, 12:38
Benutzerbild von blaue-elise
blaue-elise blaue-elise ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2003
Ort: Quickborn bei Hamburg
Beiträge: 2.891
Boot: Rocca "Plan B" und Regal 6.8 Ventura
7.806 Danke in 1.885 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Sunwind

...Hoffentlich komme ich nie in die Nähe Deines Bootes...
Brauchst keinen Angst mehr zu haben.
Konnte Chaabo mit meinem Sondertarif auch preislich überzeugen.

Gruß
Norman
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 31.03.2004, 12:46
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Sunwind
Zitat:
...
Wenn überhaupt, werde ich mich nur Haftpflicht und dann auch so günstig wie möglich versichern.
Wenn's mir zu teuer ist, lass' ich's. Hatte damit bislang auch noch nie Probleme ...
David.
@Chaabo (David)
Also Boot fahren wollen, Sprit für hunderte Euros durch den Auspuff jagen
aber kein Geld für eine Haftpflichtversicherung ausgeben wollen

das finde ich gelinde gesprochen - ECHT ARM

Hoffentlich komme ich nie in die Nähe Deines Bootes.

Sunwind
moin

was spricht eigentlich dagegen, wenn jemand "nur" ne haftpflichtversicherung abschliessen will?

und was spricht dagegen, wenn jemand sich hierzu das günstigste preis/leistungsverhältnis aussucht?

von "kein geld ausgeben wollen" hat er nix geschrieben.

le loup
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 31.03.2004, 14:24
Benutzerbild von Sunwind
Sunwind Sunwind ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: DH6100
Beiträge: 383
12 Danke in 7 Beiträgen
Standard

@ Le Loup

Originalzitat:

"Chaabo hat folgendes geschrieben::
Wenn überhaupt, werde ich mich nur Haftpflicht und dann auch so günstig wie möglich versichern.
Wenn's mir zu teuer ist, lass' ich's. Hatte damit bislang auch noch nie Probleme ...

Also gegen eine günstige Versicherung habe ich nichts
Hauptsache man hat überhaupt eine, um so besser wenn sie auch noch
günstig ist.

Gruß Sunwind
__________________
"Der Weg ist das Ziel"
__________________
www.sunwind.de.vu
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 72Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 72 von 72


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.