boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 43
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 06.02.2004, 06:32
Miky Miky ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Röhrse
Beiträge: 745
357 Danke in 170 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cooky-Crew
Miky,
suchst du einen Miteigner für dein Flaggschiff "BF Zodiac".
Gruß
UWE
Nein, das ist ja mit mir und dem Dankel/Bordnarren schon voll...

Miky
__________________
Grüße

Miky

Wer? Ich?
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 06.02.2004, 06:36
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.968 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard


Gut gekontert
Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 07.02.2004, 10:04
Benutzerbild von Volker
Volker Volker ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.03.2002
Ort: Olching bei München
Beiträge: 5.612
Boot: SY 'JASNA', ALPA1150
Rufzeichen oder MMSI: DH9742 MMSI:211778540
11.707 Danke in 3.166 Beiträgen
Standard

Ich war heilfroh, als ich nach 10 Monaten meinen damaligen Miteigner wieder draussen hatte...

Nie wieder!

Und wenn Du es doch machen möchtest: auf keinen Fall 50% : 50%.

Mach 49% : 49% und gebt die verbleibenden 2% einer möglichst neutralen Person Eueres Vertrauens oder einem Rechtsanwalt oder so, dem Ihr Euch dann als 'Zünglein an der Waage' auch verpflichtet. Ihr blockiert Euch bei Streitigkeiten bis hin zum Zwangsverkauf: Trennungen bei einer Eignergemeinschaft sind mindestens so schlimm wie Ehescheidungen!

Volker
SY JASNA
__________________

Rotwein hat keinen Alkohol!
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 07.02.2004, 11:25
Jürgen U Jürgen U ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 02.11.2003
Ort: Allgäu
Beiträge: 60
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo,
hatte auch schon eine Eignergemeinschaft,
der Kosten wegen.
Es ging nicht eine Saison gut.
Ich hatte es zum Putzen und Reparieren, der andere zum Angeben.
Das Boot wurde mir immer im sehr schlechtem Zustand übergeben.
Termine wurden nicht eingehalten,und wenn es etwas zu richten
gab,hatte mein Mitbesitzer nie Zeit.
Bin Froh das ich jetzt mein eigenes habe.
Nie wieder!
Gruß
Jürgen U
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 07.02.2004, 18:41
Peter Peter ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: 42781 Haan
Beiträge: 133
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich kenne zwei die Eignegemeinschaften haben.
Bei dem einen gehts gut, bei dem anderen ist es nicht gegangen.
Ich würde eine Eignergemeinschaft nur mit Leuten eingehen die ich gut kenne und auch leiden kann.
Nur wenn ich die gut leiden kann, möchte ich mir die Freundschaft nicht mit ner Eignergemeinschaft verderben.
Nicht das ich nicht auch schon sowas überlegt hätte, aber man müsste wirklich jede Kleinigkeit vertraglich regeln. Dann lieber klein und mein!
Gruss
Peter
__________________
Selbstbeherrschung ist die Wurzel aller Versäumnisse.
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 09.08.2004, 17:28
Goscha Goscha ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: 32312 Lübbecke / Hafen: Grömitz
Beiträge: 92
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Ich habe mein Boot jetzt im 4. Jahr. Bisher habe ich auch nie
über Eignergemeinschaften nachgedacht, doch nun sieht die
Sache anders aus. Ich bin vor acht Monaten stolzer Vater
eines süssen Mädchens geworden. Ich wohne in Nordrhein Westfalen und
mein Boot liegt den Sommer über in der Lübecker Bucht in Grömitz.
Meine Frau fährt zwar gerne Boot, ist aber nicht so begeistert, dass sie jede Woche
2 x 300 km zur Ostsee und zurück fahren möchte. Bis
dato bin ich dann immer abwechselnd mit Ihr und dann mal wieder mit
nem Freund zum Boot gefahren. Aber als verantwortungsbewußter
Familienvater geht das jetzt einfach nicht mehr. Kann ich auch gut
nachvollziehen, dass meine Frau nun deutlich mehr Familienleben von
mir erwartet. Ausserdem haben wir viele Bekannte und Freunde zu Hause,
die man am Wochenende auch mal gern besucht.
Nun ist es so gekommen, dass ich dieses Jahr erst 3 mal in Grömitz war,
incl. Hintransport und wir haben bereits Mitte August. Die Tage an der
Ostsee waren sehr schön, und die Fahrten mit dem Boot zu den einsamen
Buchten an der Steilküste zwischen Grömitz und Pelzerhaken sind wirklich
wunderbar und ich möchte das niemals mehr vermissen. Nur der Nutzen
ist eben nicht mehr verhältnismäßig. Ich habe schon zwischendurch
einen guten Freund gefragt, ob er nicht mal mit seiner Frau ein paar
Tage Urlaub auf meinem Boot machen möchte. Hat er natürlich dankend
angenommen und auch ordentlich das Deck geschrubbt.
Ich habe an dem Boot stets alle erforderlichen Arbeiten durchgeführt
ausserdem alle Polster neu beziehen lassen und auch aussen alle
Kunstledersitze und Seitenverkleidungen. Der Antrieb ist nagelneu,
überhaupt ist das Boot technisch für 13000 Euro überholt und in daher
technisch in wirklich tadellosem Zustand. Trotzdem hätte ich kein Problem
damit, wenn ein Wassersportler, der zuverlässig und sauber ist und
genauso viel Freude am Bootfahren hat wie ich, das Boot für sich Nutzen
möchte. Dafür liegt es einfach zu lange ungenutzt im Hafen. Bin auch
der Überzeugung, dass es einem Boot gut tut, wenn es ständig genutzt
und gepflegt wird ! Ich habe einige Bekannte, die Ihre Boote in Eigner-
gemeinschaften betreiben, und wo alles wunderbar funktioniert. Das
kommt, denke ich, wirklich auf die Einstellung und die Zuverlässigkeit
der Eigner an. Das Boot ist übrigens eine Sea Ray 260 Sundancer mit
5,7l Mercruiser und Alpha1 Gen.2. Ausstattung 4SP, Unterflurkajüte,
E-WC, Camperverdeck (volle Stehhöhe auf der ganzen Plicht) und
Stehhöhe im Boot. Engel-Kühlschrank, Cerankochfeld, Spirituskocher.
Voll ausgestattet mit allem was dazu gehört. Bj 1985, L 8,00m B 2,50m.
Tolle Holzaustattung im Innenraum, auch Aussen sehr edles Teakholz
verarbeitet, ein wirklich sehr schönes Boot.
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 10.08.2004, 11:56
TomHH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das Thema stand damals auch an, ein guter Freund von mir suchte ein Boot als ich mich auch mit dem Gedanken getragen habe.

Okay, sollte dann ein etwas größeres Boot werden, das einer von uns alleine nicht hääte wuppen können.

Gab schon vor dem Kauf Unstimmigkeiten über die Frage wer wann fährt!!

Das Boot wurde dann statt 7-8 m 4.70, aber es ist meines.

Never!!!
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 10.08.2004, 12:53
Skip_Baer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Miteigner.....Eigentum

...
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 10.08.2004, 13:28
Bossi Bossi ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.03.2003
Ort: Seevetal
Beiträge: 792
Rufzeichen oder MMSI: "Einsam? Sende SMS mit 'Blödmann' an die 110!"
2.367 Danke in 892 Beiträgen
Standard

Mit einem Boot verbinde ich Kurzurlaub, Spass, Ruhe und Erholung. Der Miteigner will das bestimmt auch! Was passiert wenn der Sommer so spät, wie in diesem Jahr, einsetzt und nur noch ganz wenige Wochenenden zur Verfügung stehen.......

Aus Kosten- und Nutzungsgründen ist eine Eignergemeinschaft sicherlich das vernünftigste und effektivste, was man machen kann.

Es ist aber auch das unbequemste und stressigste!

Gruss
Bossi
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 10.08.2004, 14:25
Goscha Goscha ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: 32312 Lübbecke / Hafen: Grömitz
Beiträge: 92
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Ich denke, das ist wirklich individuell.
Wenn wirklich jemand sagt, dass es für ihn nicht in Frage kommt, dann
ist das sicher auch so. Ich war noch nie ein Typ, der sich an Sachgegen-
stände derart emotional gebunden hat. Ich habe z.B. nie etwas dagegen
gehabt, mein Auto zu verleihen. Ist doch alles Vollkasko versichert, genau
wie das Boot. Habe aber auch oft Unverständnis erfahren, von Leuten,
die Ihre Sachen niemals verleihen würden.
Für so jemanden ist natürlich eine Eignergemeinschaft nichts.
Wollte noch sagen, dass Geldnot nicht der Grund für mich ist, eine Eigner-
gemeinschaft anzustreben. Habe einen sehr guten Job als Entwickler.
Das Haus in dem wir wohnen, gehört dem Vater meiner Frau und ich
habe in meinem ganzen Leben noch niemals einen Kredit aufgenommen.
Dennoch bin ich nicht der Typ, der sagt: "Bei uns ist Geld zweitrangig".
Konnte letztes WE wieder nicht zum Boot und nächstes WE habe ich
leider auch keine Zeit. Von 150 Tagen, die das Boot an der Ostsee
liegt, nutze ich dieses Jahr höchstens 20. Das ist der Knackpunkt für
mich. Dafür fragt mich meine Frau zurecht, ob das sinnvoll ist.
Selbst wenn ich ein kleineres und billigeres Boot an der Ostsee hätte,
würde ich trotzdem eine Eignergemeinschaft anstreben, weil das Boot
sonst einfach nicht effektiv genug genutzt wird.
Viele Grüße
Goscha
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 10.08.2004, 15:29
Skip_Baer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

...
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 10.08.2004, 15:46
Goscha Goscha ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: 32312 Lübbecke / Hafen: Grömitz
Beiträge: 92
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

@Skip_Baer

Wenn ich jeden zweiten Tag das Boot nutzen würde, würde ich
gar nicht drüber nachdenken.
Im Übrigen kann ich mit deinen Kommentaren sehr wenig anfangen.
Wir kommen mit unseren Meinungen nicht zusammen,
aber das müssen wir ja auch nicht.
Viele Grüsse
Goscha
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 10.08.2004, 20:18
Benutzerbild von Flieger
Flieger Flieger ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.06.2004
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 2.334
Boot: Doriff 666
Rufzeichen oder MMSI: PRINCESS II
2.032 Danke in 1.011 Beiträgen
Flieger eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Einmal Eignergemeinschaft und nie mehr wieder.

Ich war der Dumme der die Reparaturen machen durfte (da handwerklich nicht ungeschickt )
und die meisten Kosten habe ich auch gezahlt (kannste mal vorstrecken )
Wenn dann schönes Wetter war, war aber leider kein Boot da (andere waren damit unterwegs )

Die Moral für mich daraus = lieber ein kleines Boot von dem ich was habe als ein großes das mir nur Ärger macht.

Wünsche aber allen Glück die sich darauf einlassen, muß ja nicht jedem so ergehen wie mir.

Gruß Bernd
__________________
Gruß
Bernhard

http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=121593

Früher zählte das erreichte, heute reicht das erzählte
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 10.08.2004, 20:37
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
52 Danke in 32 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Flieger
Einmal Eignergemeinschaft und nie mehr wieder.

Ich war der Dumme der die Reparaturen machen durfte (da handwerklich nicht ungeschickt )
........
moin
ging mir vor jahrzehnten mit ner kleinen jolle ebenso.

wenn nicht beide (alle) miteigner ähnliche qualifikationen haben stehste vor folgendem problem:

ist was kaputt machste es selber heile.
deine arbeitszeit wird nicht honoriert.

ist was kaputt und die eignergruppe lässt es reparieren
zahlste anteilig mehr als bei der selbstreparatur
und ausserdem musste eventuell noch nachbessern
aber deine arbeitszeit wird nicht honoriert.

die oben angeführten argumente pro kleinkindfamilie und kontra boot
sehen nur auf den ersten blick "richtig" aus.

gegebenenfalls wäre das boot gegen eine kleinkindgerechte version auszutauschen.

hier im forum findest du leute (z.b Klotzfisch), die das gemacht haben.

das eine tun und das andere nicht lassen ist oft die beste problemlösung.

le loup

**********
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 11.08.2004, 06:55
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von le loup
... die oben angeführten argumente pro kleinkindfamilie und kontra boot sehen nur auf den ersten blick "richtig" aus.

gegebenenfalls wäre das boot gegen eine kleinkindgerechte version auszutauschen.

hier im forum findest du leute (z.b Klotzfisch), die das gemacht haben. ...
Wir nutzen gerade wegen dem Kleinen das Boot recht viel.

Auch wenns mal nur für einen Tag ohne Ü-Nachtung ist, dann fahren wir trotzdem in den Urlaub.

Schlafen in der Kajütte für ihn ein Traum.

Das erste mal, direkt nach den langen REparaturen war er mit 6 Monaten an Bord.

Derzeit wüßte ich nicht, wie ich ihm den Verkauf vom Boot klarmachen sollte. Er würde super traurig werden.

Also Kind und Boot ist für uns kein Problem.
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #41  
Alt 11.08.2004, 07:54
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
52 Danke in 32 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von boatman
.........
Wir nutzen gerade wegen dem Kleinen das Boot recht viel.

Auch wenns mal nur für einen Tag ohne Ü-Nachtung ist, dann fahren wir trotzdem in den Urlaub.

Schlafen in der Kajütte für ihn ein Traum.
.............
moin
das kann ich mir vorstellen.
sicher in einer höhle liegen, dazu embryonales geschaukel.

da sorgen die ur-instinkte für angenehme gefühle.

le loup

Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 11.08.2004, 08:15
Benutzerbild von koeths
koeths koeths ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.06.2004
Ort: Lucka
Beiträge: 192
Boot: Kolibri IV, Anka
237 Danke in 76 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von le loup
das kann ich mir vorstellen.
sicher in einer höhle liegen, dazu embryonales geschaukel.

da sorgen die ur-instinkte für angenehme gefühle.

le loup

geht mir Heute noch so

Steven
__________________
____________________
I [XXX]-[XXXX]-[XX] \
I [XXX]-[XXXX]-[XX]--I
I____________________I]
__(O)__________(O)______
> inte sova bara kaffe <
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 11.08.2004, 08:59
Goscha Goscha ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: 32312 Lübbecke / Hafen: Grömitz
Beiträge: 92
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

?
Das Boot ist doch absolut kleinkindgerecht.
Wir schlafen in der Unterflurkajüte, und im Vorschiff ist
machen wir immer ne große Krabbelwiese. Da fühlt sich die
kleine pudelwohl. Mir gehts wirklich nur um die viele ungenutzte
Zeit. Natürlich wieß ich selbst, dass eine Eignergemeinschaft
Probleme bereiten kann, viele Argumente und Erfahrungen von euch
belegen das ja. Ich habe nur für mich entschieden, dass es für mich eine
vernünftige Lösung ist, einen zuverlässigen Wassersportler mit ins Boot
zu nehmen, der weiß was es bedeutet, ein Boot zu besitzen.

@Skip_Baer
Nix für ungut, alles friedlich
Viele Grüße
Goscha
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 43


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.