boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.01.2004, 16:54
hoesch hoesch ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.01.2004
Ort: Thun
Beiträge: 90
Boot: Bavaria 28 Sport
6 Danke in 4 Beiträgen
Standard Schrauben abgedreht was nun?

Bei einer demontage eines Fishfinder gebers entstanden drei Schraubenlöcher in meinem Unterwasser. Ich dachte das es am besten wäre diese mit drei neuen Chromstahlschrauben und Unterlagsscheiben zu verschliessen. Doch ich habe beim reinschrauben zu fest angezogen, so das die schraubenköpfe abbrachen. Shit was soll ich nun tun?? Denke schrauben anschleifen Spachtel drüber und Unterwasserfarbe drauf. Hat jemand eine bessere Idee??

Merci Gruss hoesch
__________________
Es kann nur einen geben: MERCRUISER POWER
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 12.01.2004, 19:34
Benutzerbild von Woodstock
Woodstock Woodstock ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 330
1.933 Danke in 425 Beiträgen
Standard

Denke öfter an die Bootssaison 04 als an SEX. Bin ich normal???


Wenn du schon 70 bist ja.

Handbreit Jens (47)
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 12.01.2004, 19:50
Benutzerbild von mohrle
mohrle mohrle ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.03.2003
Beiträge: 160
23 Danke in 16 Beiträgen
Standard

wenn die Bootssaison 04 dann endlich da ist,
läßt sich beides doch prima miteinander verbinden , oder??

LG D ris
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 12.01.2004, 20:00
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Salü hoesch,

keine Ahnung, wie groß (Durchmesser) die Schrauben sein könnten.
Wenn´s allerdings machbar ist, bohr sie raus.
Ich wollte keine Schrauben eingespachtelt haben, die langsam vor sich hinrosten und irgenwann einen Springbrunnen erzeugen.

Wie hast du denn die Köpfe abgerissen?
Ich hätt jetzt eher gedacht, die Schraube dreht hohl
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 12.01.2004, 20:02
Benutzerbild von Wolfgang B.
Wolfgang B. Wolfgang B. ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: Neustadt am Rbg. MY Sealine 220 Family - LUNA - DJ5977 - DSC 211 387 910 - Binnen, Ostsee, Adria
Beiträge: 911
30 Danke in 21 Beiträgen
Wolfgang B. eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

V Schrauben dreht man schnell ab.
Aber ausbohren wird auch nicht gehen.
Wird immer daneben gehen.
Ich denke wir reden hier von M4 oder 5.
__________________
Gruß Wolfgang


Eins kann mir keiner nehmen,
und das ist die pure Lust am Leben
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 12.01.2004, 20:09
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Haha, da hat sich der Holzwurm wieder bös blamiert

Na dann, Körner drauf und durchgehauen

Drei mal 4 mm gibt auch ein paar Liter in der Stunde und das vermutlich da,
wo man beim besten Willen nicht sieht, wo es herkommt.
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 12.01.2004, 20:27
hoesch hoesch ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.01.2004
Ort: Thun
Beiträge: 90
Boot: Bavaria 28 Sport
6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Wenn du schon 70 bist ja.

Handbreit Jens (47)[/quote]

-40 jährchen mein guter
__________________
Es kann nur einen geben: MERCRUISER POWER
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 12.01.2004, 20:30
hoesch hoesch ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.01.2004
Ort: Thun
Beiträge: 90
Boot: Bavaria 28 Sport
6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Ne Leute es sind Chromstahlschrauben und die abgedrehten stücke schauen ca. 1-2mm aus dem Polyester. Scheisse!!!! Ist hart dieses Chromstahl!!
__________________
Es kann nur einen geben: MERCRUISER POWER
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 12.01.2004, 20:32
Benutzerbild von Wolfgang B.
Wolfgang B. Wolfgang B. ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: Neustadt am Rbg. MY Sealine 220 Family - LUNA - DJ5977 - DSC 211 387 910 - Binnen, Ostsee, Adria
Beiträge: 911
30 Danke in 21 Beiträgen
Wolfgang B. eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Kannst versuchen das Ende mit einem Seitenschneider rauszudrehen.
__________________
Gruß Wolfgang


Eins kann mir keiner nehmen,
und das ist die pure Lust am Leben
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 12.01.2004, 20:43
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.993 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard

Hart ist relativ
mit dem richtigen Werkzeug ist alles möglich
man kann mal versuchen, in den Rest der Schraube mit einem Dremel, oder mit einer Säge, einen Schlitz reinzuarbeiten, dann könnte man einen großen Schlitzschraubendreher ansetzen....
oder
Bohr ein kleines Loch und nimm einen sog. Linksdrall
(sieht aus wie ein Gewindebohrer für Linksgewinde, gibt es, glaub ich, von M3 aufwärts ab ).
Damit klappt es bestimmt, wenn man mit etwas "gefühl" arbeitet
Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 16.01.2004, 15:31
hoesch hoesch ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.01.2004
Ort: Thun
Beiträge: 90
Boot: Bavaria 28 Sport
6 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Merci für all die Tipps. Probiere einen nach dem anderen aus und sage Euch dann welcher sich am besten bewährt hat.

Gruss Hoesch
__________________
Es kann nur einen geben: MERCRUISER POWER
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 16.01.2004, 16:36
Segelwilly
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,
vergiss den Linksdreher, wenn dir der abbricht ist alles aus....er ist nur für abgebrochene Enden die NICHT festsitzen zu gebrauchen.
Willy
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 16.01.2004, 19:30
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.993 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Motorwilly
Moin,
vergiss den Linksdreher, wenn dir der abbricht ist alles aus....er ist nur für abgebrochene Enden die NICHT festsitzen zu gebrauchen.
Willy
Naja, ob die so fest in GFK sitzen, das der Linksdreher das nicht packt
Haben schon festgefressene und abgebrochene Gewindebohrer ( M6 ),
damit aus Sacklöcher ( Blockflansche aus 1.4571 ) geholt
Mit Gefühl geht alles, oder hast du dein PC brutal behandelt
Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 16.01.2004, 19:42
Thomas Hamburg Thomas Hamburg ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Boot: Nimbus 310
910 Danke in 460 Beiträgen
Standard

wenn das Blechschrauben waren, die abgebrochen sind, ist hundertpro zu klein vorgebohrt worden. Dann bekommst Du die Schrauben mit einem Linksdreher auch nicht raus. Übrigens damit habe ich noch nie eine Schraube herausbekommen. Und ich habe in meinem Berufsleben schon einige Köpfe abgeschert, speziell M6 wg. ungünstiger Relation Schlüssel - max. Drehmoment

Meine Meinung: Mit ner Flex Schraubenstummel plan schleifen und mit Epoxi- Spachtel (wichtig wg. U-Wasser) Bereich überspachteln. Sofern Gegenseite erreichbar, wasserdicht versiegeln. Fertig.
__________________
Gruß
Thomas

Ehre sei Gott in der Höhe. Er hat das Meer so weit gemacht, damit nicht jeder Lumpenhund, mit dem die Erde so reichlich gesegnet, dem ehrlichen Seemann da draussen begegnet. (abgewandelte Inschrift ehem. Marine Kaserne Glückstadt)
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 16.01.2004, 20:06
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.993 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard

OK, ihr habt recht, ich habs noch nie in der Praxis gemacht oder gesehen
Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 21.01.2004, 19:57
Benutzerbild von Holger
Holger Holger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Spätzlemetropole
Beiträge: 1.788
Boot: Reinke 13
1.774 Danke in 506 Beiträgen
Standard

mit schlitz schleifen (dremel) könnte es gehen, aber vorher:

mit einen starken heißen lötkolben den schraubenstumpf recht lange erhitzen. das polyester um die schrauben wird weich und lockert den "grip" um die schraube. dann sollte s gehen.

tip:
immer wenn die schrauben in polyster gelöst werden sollen, zunächst nach obiger methode erhitzen, wenn der kopf noch dran ist. dann erst versuchen auszudrehen


holger
__________________
jack of all trades - master of none
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.