boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.12.2003, 08:57
Benutzerbild von JB
JB JB ist offline
Commander
 
Registriert seit: 13.03.2003
Ort: Seevetal / Schlei
Beiträge: 311
Boot: Sea Ray 230 DA
220 Danke in 122 Beiträgen
Standard Landanschlußkabel

Moin, moin,

ich brauche mal einen Tipp bezüglich der Länge des Landanschlußkabels für die Stromversorgung in Ostseehäfen (D und DK)
__________________
Gruß Jens
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 11.12.2003, 09:02
Benutzerbild von KWO
KWO KWO ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 15.12.2002
Ort: Leopoldshöhe 51°00'03"N**008°42'00"E
Beiträge: 496
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Re: Landanschlußkabel

Zitat:
Zitat von JB
ich brauche mal einen Tipp bezüglich der Länge des Landanschlußkabels für die Stromversorgung in Ostseehäfen (D und DK)
Frag nicht nach mtr. Länge, denn eine alte Skipperweißheit ist: "Das eigene Kabel ist immer 1 mtr. kürzer als man gerade braucht". Nebenbei, ich hatte ein 50 mtr. langes Kabel (ex Kabeltrommel-Kabel) und hatte damit keine Längenprobleme.

Nebenbei:
Gibt es in DK immer noch diese besondere Steckernorm? Ich habe hier noch irgendwo (Keller, Schuppen usw.) so ein kurzes selbstgestricktes Übergangsstück liegen. Wem kann ich damit helfen?

Mit vorweihnachtlichem Gruß

Klaus-Werner Olderdissen
__________________
An'n Dod denken se nich, dor hebben se keen Tied to.
Dor ward nich an dacht un nich von rädt.
Jeder weit jo, wat he to doon hett.
(Richard Wossidlo über die Seenotretter)
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 11.12.2003, 09:17
Benutzerbild von balimara
balimara balimara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.11.2003
Ort: Bonn (50°40,0´N 07°09,0´E)
Beiträge: 776
545 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich bin mit 20 m Kabel 5 Jahre lang auf der Ostsee unterwegs gewesen, ein einziges Mal hab ich noch zusätzliche 10 m mit einem zweiten Kabel gebraucht. Was auch sehr wichtig ist, wenn möglich eine Euro-Kupplung mit zwei Abgängen zulegen, da sehr häufig zu wenig Steckdosen vorhanden sind, dann ist eine Mehrfachsteckdose Gold wert.

In die dänischen Anschlußkästen passt entweder ein Eurostecker oder die anderen sind so ausgeleiert, daß ein normaler Schukostecker aus D reinpasst. Also braucht man für seinen Euro-Stecker noch ein Zwischenstück Schukostecker mit Eurodose. Das andere Teil Eurostecker mit Schukodose sollte man auch in der Backskiste haben.



Trotzdem - nicht verzagen, das Revier lohnt sich!!!
__________________
Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 11.12.2003, 09:23
Benutzerbild von KWO
KWO KWO ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 15.12.2002
Ort: Leopoldshöhe 51°00'03"N**008°42'00"E
Beiträge: 496
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Ausgeleierte Steckdosen

Zitat:
Zitat von balimara
In die dänischen Anschlußkästen passt entweder ein Eurostecker oder die anderen sind so ausgeleiert, daß ein normaler Schukostecker aus D reinpasst.
und wenn die mal nicht ausgeleiert sind was macht man dann?

Mit vorweihnachtlichem Gruß

Klaus-Werner Olderdissen
__________________
An'n Dod denken se nich, dor hebben se keen Tied to.
Dor ward nich an dacht un nich von rädt.
Jeder weit jo, wat he to doon hett.
(Richard Wossidlo über die Seenotretter)
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 11.12.2003, 09:24
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
49 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Nachdem uns bei einigen Ostseetörns mehrfach der "letzte Meter" fehlte, habe ich eine 50M Kabeltrommel an Bord sowie alle möglichen (selbstgebastelteten) Adapter und Verteiler, um eine belegte Steckdose dann mitnutzen zu können. Seither hat es immer gelangt (es sind trotzdem nochmal 15m CE-Kabel an Bord).

An meinem Saisonliegeplatz sind die 50m übrigens das Minimum, da es keine Anschlüsse auf den Stegen gibt (die auch nicht nachgerüstet werden dürfen!). Auf Tunø war das genauso, aber unser Stegnachbar war voll ausgestattet .
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 11.12.2003, 09:29
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.920 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Moin,

jetzt noch etwas zum Landanschluss:

Für den Landanschluss auf Booten unter deutscher Flagge gilt die VDE 0100 Teil 721. In dieser steht u.a.:
Die Anschlussleitung muss eine dreiadrige Gummischlauchleitung mindestenes des Typs H 07 RN-F 3G2,5 sein. (Anm.: schwere Gummischlauchleitung 3x2,5 mm²) Sie darf nicht länger als 25 m, aber auch nicht kürzer als 10m sein. Verlängerungen sind zu vermeiden. Der bordseitige Anschluss muss mit einer (blauen) CEE-Steckverbindung ausgeführt sein, ebenso der landseitige.
Du benötigst keinen RCD (FI-Schutzschalter) an Bord (er muss schon landseitig ausgeführt sein), Leitungsschutzschalter (Sicherungen) nur dann, wenn die bordseitige Verdrahtung diese voraussetzt.

Anmerkung:
Ein RCD schadet nie, auch wenn er nicht vorgeschrieben ist.

Jetzt noch etwas zur Leitungsverlegung im Boot:
Auch im Boot solltest Du nur H 07 RN-F 3G1,5 verwenden. Die Adern mit Aderendhülsen versehen.
PVC-Schlauchleitungen müssen in Isolierrohr verlegt werden, die oben erwähnte Leitung nicht.

Jörg
Von Jörg L.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 11.12.2003, 12:20
Thomas Hamburg Thomas Hamburg ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Boot: Nimbus 310
910 Danke in 460 Beiträgen
Standard

Und die 25m maximal Länge ist auch nicht vom Himmel gefallen. Denn man will damit vermeiden, dass der Leitungswiderstand zu groß wird. Denn dann fließt im Fehlerfall ein zu geringer Strom als dass die Überstrom- Organe (Sicherung) auslösen könnten. Denn 25m Verlängerung ergibt eine Leitungslänge von 50 m für den Kurzschluß- Strom!
Auch auch aus diesem Grund wird bei der Errichtung einer Stromversorgung auf Bootsstegen gefordert, dass die festinstallierten Steckdosen so angeordnet sind, dass eine Verlängerung von 25m ausreicht.
Das ist die Theorie.
An deutschen Küsten und im Binnenland bin ich bisher zu 98% mit 25m klargekommen. Aber was ist bei den anderen 2%?
__________________
Gruß
Thomas

Ehre sei Gott in der Höhe. Er hat das Meer so weit gemacht, damit nicht jeder Lumpenhund, mit dem die Erde so reichlich gesegnet, dem ehrlichen Seemann da draussen begegnet. (abgewandelte Inschrift ehem. Marine Kaserne Glückstadt)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 11.12.2003, 12:54
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas Hamburg
Und die 25m maximal Länge ist auch nicht vom Himmel gefallen. Denn man will damit vermeiden, dass der Leitungswiderstand zu groß wird. Denn dann fließt im Fehlerfall ein zu geringer Strom als dass die Überstrom- Organe (Sicherung) auslösen könnten. Denn 25m Verlängerung ergibt eine Leitungslänge von 50 m für den Kurzschluß- Strom!
Auch auch aus diesem Grund wird bei der Errichtung einer Stromversorgung auf Bootsstegen gefordert, dass die festinstallierten Steckdosen so angeordnet sind, dass eine Verlängerung von 25m ausreicht.
Das ist die Theorie.
An deutschen Küsten und im Binnenland bin ich bisher zu 98% mit 25m klargekommen. Aber was ist bei den anderen 2%?
... das sind dann halt 2% Petroleumlampe und warmes Bier
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.