boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 01.12.2003, 17:21
Benutzerbild von Carlo-2
Carlo-2 Carlo-2 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.03.2003
Ort: Ausserhalb EU, ab und zu zurück in den Ostseegefilden
Beiträge: 118
Boot: u.a. Hilter Royal SC 840
Rufzeichen oder MMSI: Ey, Keule, what's up?
21 Danke in 6 Beiträgen
Standard Bootsregistrierung im Ausland

Mal eine Frage an die Gemeinde:

Muss man als Deutscher mit Wohnsitz in Deutschland sein Boot eigentlich immer in Deutschland registrieren?

Wir haben doch die EU und wenn ich ( nur zum Beispiel ) mein Boot in einem EU-X-Land liegen habe und eventuell auch Mitglied in einem dortigen Bootsverein bin könnte ich dann nicht auch das Boot in dem betreffenden EU-X-Land anmelden, selbst wenn ich dort keinen dauerhaften Wohnsitz habe?

Wer hat sowas schon mal gemacht oder weiß was?
__________________
mit maritimen Grüssen
- Carlo-2 -


.....Der Tankwart ist mein bester Freund,
hui, wenn ich komm, wie der sich freut....
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 01.12.2003, 18:19
Benutzerbild von Volker
Volker Volker ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.03.2002
Ort: Olching bei München
Beiträge: 5.612
Boot: SY 'JASNA', ALPA1150
Rufzeichen oder MMSI: DH9742 MMSI:211778540
11.707 Danke in 3.166 Beiträgen
Standard

Das Thema hatten wir schon mehrmals - gib' mal bei 'Suchen' ein.
Es ist immer der gleiche Hut: Als Deutscher mußt Du Dein Boot (wie auch z.B. Dein Auto) in Deutschland zulassen, es sei denn, Dein Lebensmittelpunkt ist in dem anderen Land, was aber im Pass eingetragen sein muss und Du weniger als 1/2 Jahr Dich (nachweislich) nur in Deutschland aufhältst.
Wenn andere Länder es möglich machen, dort Dein Schiff trotzdem anzumelden, so gilt diese Anmeldung (eigentlich) nur für dieses Land (und da bin ich mir nicht ganz sicher) und selbst da widerspricht es den deutschen Gesetzen.



Schreib' mich mal per PN an.

Gruß
Volker
__________________

Rotwein hat keinen Alkohol!
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 01.12.2003, 18:26
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

in der Regel werden Auslandszulassungen so gemacht, dass vor Ort eine Firma gegründet wird und auf diese das Boot zugelassen wird. Ist innerhalb der EU sehr einfach machbar. Ob sich aber der Aufwand lohnt ist eine andere Sache.

Sehr leicht in Gibraltar, Kanalinseln, Spanien. England. Da kosten die Firmen Ltd. Sl. etc fast nichts.

Ansonsten wird wohl keine Möglichkeit bestehen es ohne Wohnsitz auf sich zuzulassen, wie Volker ja schon geschrieben hat.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 01.12.2003, 18:55
Benutzerbild von quaelgeist
quaelgeist quaelgeist ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: München
Beiträge: 374
128 Danke in 77 Beiträgen
Standard ...

nööö - geht in UK auch ohne Ltd.
Ist legal, so weit ich weiss.
chris
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 02.12.2003, 00:54
Benutzerbild von Carlo-2
Carlo-2 Carlo-2 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.03.2003
Ort: Ausserhalb EU, ab und zu zurück in den Ostseegefilden
Beiträge: 118
Boot: u.a. Hilter Royal SC 840
Rufzeichen oder MMSI: Ey, Keule, what's up?
21 Danke in 6 Beiträgen
Standard Hier habe ich etwas Interessantes gefunden:

....
Zitat:
Zitat von Volker
Das Thema hatten wir schon mehrmals - gib' mal bei 'Suchen' ein.
Es ist immer der gleiche Hut: Als Deutscher mußt Du Dein Boot (wie auch z.B. Dein Auto) in Deutschland zulassen, es sei denn, Dein Lebensmittelpunkt ist in dem anderen Land, was aber im Pass eingetragen sein muss und Du weniger als 1/2 Jahr Dich (nachweislich) nur in Deutschland aufhältst.
Wenn andere Länder es möglich machen, dort Dein Schiff trotzdem anzumelden, so gilt diese Anmeldung (eigentlich) nur für dieses Land (und da bin ich mir nicht ganz sicher) und selbst da widerspricht es den deutschen Gesetzen.
Jo, jo, das mit den Firmen kenne ich ja. Kein Problem. Und die übrigen Diskussionsbeiträge habe ich natürlich schon gelesen.

Es geht mir prinzipiell um das private Zulassen. In England zum Beispiel langt ein Hotelaufenthalt für die Registrierung eines KFZ auf die Hoteladresse. Habe ich mal mit einem Wohnmobil gemacht. Das ginge theoretisch auch mit einem Boot. Die Engländer unterscheiden ja fein zwischen Residenz und Domizil!

Mir geht es aber darüber hinaus im Wesentlichen um das Prinzip der Freiheit innerhalb der gesamten EU.

Hier habe ich etwas Interessantes gefunden: http://www.dma.dk/sw198.asp:

.....Furthermore – and according to community regulations on the right of free establishment – ships owned by EU or EEA citizens/partnerships/limited liability companies with a genuine link to Denmark are eligible for registration. ....

Es gibt demnach wohl Europäische Regelungen, die auch Privatpersonen ermöglicht ein Schiff, zumindest so wohl in Dänemark, zu registrieren, wenn eine "echte" Verbindung mit Dänemark besteht.

Demzufolge müsste doch der Heimathafen, den ich im übrigen sogar nach den deutschen Flaggenzertifikatsbestimmungen irgendwo auf der Welt wählen kann, in Verbindung mit der Mitgliedschaft in einem dortigen Yachtclub in einem beliebigen EU-X-Land für eine Registrierung in dem betreffenden Land genügen.

Das wäre doch eine echte Verbindung, oder?

Es wäre ja interessant, wenn sich aus dem Booteforum hier für die einzelnen EU Länder Informationen ergeben würden.

Ich werde mal den skandinavischen Teil beackern und dann mal Nachricht geben.

Wer ist eigentlich bei der EU für "according to community regulations on the right of free establishment" zuständig?

Irgendwie komme ich mir unfrei vor. So muss es den Leuten gegangen sein, die in Deutschland gelebt haben, als es noch aus 300 Fürstentümern bestand. Einmal Knecht des Fürsten, immer Knecht des Fürsten.

Vielen Dank für die Antworten.
__________________
mit maritimen Grüssen
- Carlo-2 -


.....Der Tankwart ist mein bester Freund,
hui, wenn ich komm, wie der sich freut....
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 02.12.2003, 08:25
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

na ja Carlo. so ganz recht hast du nicht. Du bist doch keineswegs in deiner Freiheit beschnitten; das wärst du nur wenn du dich mit dem Boot nicht frei bewegen dürftest.

Wahrscheinlich würdest du dich dann aber sofort aufregen, wenn du bei einer Zulassung die jeweilige (höhere als in DL) UST zahlen müßtest.

Und wo ist überhaupt das Problem: Wenn du keine Steuertricks vorhast ist es doch völlig egal wo du zuläßt und wenn du Steuersparen vorhast gibts doch auch genug legale Möglichkeiten.

Und was hast du als deutscher gegen unsere Flagge.

Im übrigen gilt natürlich das Flaggenrechtgesetz, das hier schon diskutiert wurde, unabhängig von der Frage ob du ein Boot evtl. woanders zulassen darfst.

Aber wie wärs mit eine Demo: "Freiheit für die Booszulassung......"
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 02.12.2003, 08:43
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd1000
... Und was hast du als deutscher gegen unsere Flagge. ...
Da meins ein Privatböötchen ist, kann ich keine Steuern sparen.

Und da ich nun schon mitlerweile eine Zeit lang in Deutschland wohne, find ich unsere Flagge eigentlich ganz schick wenn Sie hinten weht.

Ob ich mich mit einer Anderen in gleicher Weise identifizieren könnte? Ich denke so schnell geht das nicht, da hier meine Wurzeln sind.

Ist vielleicht auch eine Frage der Tradition ?!?
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 02.12.2003, 08:57
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.915 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Ich würde auch gerne unter einer anderen Flagge fahren.
Dann könnte ich sofort die häßliche BSH Beleuchtung abschrauben.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 02.12.2003, 08:58
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

du meinst bestimmt die Warsteiner
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 02.12.2003, 09:38
Benutzerbild von quaelgeist
quaelgeist quaelgeist ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: München
Beiträge: 374
128 Danke in 77 Beiträgen
Standard ...

auf bspw. englischen Booten besteht eine andere (idR einfachere ) Regelung bzgl.
= BSH Beleuchtung
= Funkgeraet, insb. ATIS, DSC ...
= Gasanlage
= Eigentums/Flaggennachweis
etc. ...

England setzt in hoeherem Masse auf Selbstverantwortung und das spiegelt sich positiv im Regelwerk wider.

Residence ist NICHT erforderlich, es reicht (fuer Part 1 = Volleintrag) einen Agent zu benennen (PN wenn Ihr einen braucht).

Ja es gibt Kosten und nicht jeder wil den Red Duster am Heck...
Dafuer kannst Du ne Hypothek auf Dein Boot nehmen wenn Du magst.

gruss
chris
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 02.12.2003, 13:18
Benutzerbild von Carlo-2
Carlo-2 Carlo-2 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.03.2003
Ort: Ausserhalb EU, ab und zu zurück in den Ostseegefilden
Beiträge: 118
Boot: u.a. Hilter Royal SC 840
Rufzeichen oder MMSI: Ey, Keule, what's up?
21 Danke in 6 Beiträgen
Standard Darum geht es mir

Zitat:
Zitat von Cyrus
Ich würde auch gerne unter einer anderen Flagge fahren.
Dann könnte ich sofort die häßliche BSH Beleuchtung abschrauben.

Genau, darum geht es mir: Freiheit und Selbstverantwortung!!

Die Flagge ist mir egal. Am liebsten wäre mir eine Milchstrassenflagge!!
__________________
mit maritimen Grüssen
- Carlo-2 -


.....Der Tankwart ist mein bester Freund,
hui, wenn ich komm, wie der sich freut....
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.