boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 28 von 28
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.11.2003, 12:02
Benutzerbild von Smarty
Smarty Smarty ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 444
Boot: Optima 92 / Dehler 36cws
232 Danke in 106 Beiträgen
Standard CE-Zertifizierung, Bootsimport aus Polen, Rechtliche Fragen

Um auch hier nochmal die Frage aufzuwerfen und hoffentlich hilfreiche Antworten zu bekommen:
Ich spiele mit dem Gedanken mit ein Segelboot aus Polen neu zu kaufen.
Ich habe einen privaten deutschen Importeur gefunden, welcher mit das Schiff in Polen nach meinen Wünschen komplett anfertigen lässt. Der Neupreis ist ca. 50% vom Preis des offiziellen Importeurs, komplett! Preis Deutschland: ca 42000 Euro, Preis privat 21000 Euro. Der Mann würde als Privatmann das Schiff in Polen bestellen und bauen lassen, nach Deutschland trnsportieren, und mir hier in Berlin als "Gebrauchtboot" privat verkaufen. Er kann als Privatmann keine Gewährleistung bieten. Das Problem was nun in einem andern Forum aufgekommen ist: Es gibt kein CE-Zertifikat! Wer ist dann im Falle des Falles haftbar? Eigentlich ja derjenige, welcher das Boot in Deutschland in Verkehr gebracht hat. Das wäre ja dann der Verkäufer, oder?. Was für Probleme und Gefahren, auch bei einem eventuellen späteren Wiederverkauf, Anmeldung, Versicherung etc. seht Ihr. Bin ich haftbar wenn was passiert? Oder der Erstverkäufer?
Oder soll es mir wurscht sein, das Schiff günstig kaufen und keine Sorgen machen?
Über ernsthafte, hilfreiche Beiträge würde ich mich freuen!
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 17.11.2003, 12:14
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Ich kann wieder mal nur vom Bodensee auf den Rest der Republik schliessen:
Ohne CE kannst du das Ding garnicht zulassen, weil die auf dem Amt danach fragen.
Hintertüre:
Als Eigenbau bist du von der CE befreit, darfst es zulassen, wenn was passiert bist DU der Hersteller und damit haftbar.
Weiterer Pferdefuss: du darfst fünf Jahre nicht verkaufen.

Wie gesagt, so siehts am Bodensee aus - aber ich habe die CE Normen nicht als regional empfunden
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 17.11.2003, 12:21
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
49 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Smarty,

bei 21.000 gesparten Euros könntest Du natürlich ein CE-Zertifikat beantragen. Das Boot dürfte ja nicht allzu groß sein. Wenn ich die bisherigen Themen richtig verstanden habe, dann bist Du mit einem Bruchteil des gesparten Preises dabei...
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 17.11.2003, 12:26
Benutzerbild von Smarty
Smarty Smarty ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 444
Boot: Optima 92 / Dehler 36cws
232 Danke in 106 Beiträgen
Standard

wo beantragt man ein CE-TZertifikat und was kostet sowas? Das Boot wäre ca. 7.50 m lang/kurz
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 17.11.2003, 12:31
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
49 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Schau mal hier...
http://www.vdi-nachrichten.com/ce-ri...cs/stellen.asp

die können sicher auch sagen, was das kostet...
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 17.11.2003, 12:46
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.972
Boot: Hoffentlich das Letzte
3.020 Danke in 1.084 Beiträgen
Standard

Vielleicht kann man das auch bei der Bestellung in Polen mit im Kaufvertrag vereinbaren? Wenn ich das richtig verstanden habe, beliefern die doch auch den deutschen Importeur gem der CE Norm.
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 17.11.2003, 13:02
Thomas Hamburg Thomas Hamburg ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Boot: Nimbus 310
910 Danke in 460 Beiträgen
Standard

Das Problem ist die Prüfung ob EN- Normen einhalten wordensind , dass hier u.a.Einblick in die Baupläne genommen wird. Der nächste Hit ist, Du mußt in der jeweiligen Landessprache (hier in dt)eine Bedienungsanleitung vorlegen, die wiederum nach einer entsprechenden Norm erstellt sein. Da reicht nicht aus: Vorn ist der Bug und Hinten das Heck

Die Kosten hierfür und die vom TÜV oder GL oder...
Wenn ich die Preisliste vom TÜV richtig erinnere, hast Du fast nichts gespart.

Ich frage mich aber, wenn nächstes Jahr Polen zur EU stößt, muß ja das Boot der poln. Werft eh ein CE- Zeichen tragen. Aber wahrscheinlich ist es dann teuerer als jetzt.
Was aber möglich sein könnte, Boot in Polen von jemand dort lebenden kaufen lassen und dann Monate in Polen Monate später kaufen und einführen. Zoll und Einfuhrumsatzsteuer nicht vergessen. Vorsichtig bei dem dt. Zoll anfragen! Von wg. gebrauchtes Boot einführen und ohne CE- Zeichen.
__________________
Gruß
Thomas

Ehre sei Gott in der Höhe. Er hat das Meer so weit gemacht, damit nicht jeder Lumpenhund, mit dem die Erde so reichlich gesegnet, dem ehrlichen Seemann da draussen begegnet. (abgewandelte Inschrift ehem. Marine Kaserne Glückstadt)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 17.11.2003, 13:04
Benutzerbild von Andrée
Andrée Andrée ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Kiel / Alcudia
Beiträge: 1.770
Boot: Fairline Targa 28
740 Danke in 363 Beiträgen
Standard

Ich meine in dem Forum der Boote watr auch mal so eine Frage und soweit ich mich erinnere war der Preis bei ähnlicher Größe <1000€ ob das beim Segler teurer ist weiß ich nicht. Aber war nicht hier im Forum auch mal jemand der diese zertifizierungen macht?
__________________
www.Worldoffshore.de
Bourbon and Coke
and Big Block Boats
BOAT=Blow out another thousand
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 17.11.2003, 13:31
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas Hamburg
....
Ich frage mich aber, wenn nächstes Jahr Polen zur EU stößt, muß ja das Boot der poln. Werft eh ein CE- Zeichen tragen. Aber wahrscheinlich ist es dann teuerer als jetzt....
hm,
ce-zeichen ist in polen bestimmt billiger als in de zu erhalten.
boot jetzt bestellen mit festpreis zum liefertermin nach EG-beitrtt der polen.
dann hat der hersteller das boot in der EG erstmalig inverkehrgebracht und muss das ce-zeichen draufpappen

bis mai isses doch nicht mehr so lange.

le loup
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 17.11.2003, 13:47
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

da kannst du alles nachlesen

CE-Richtlinien für Sportboote

http://www.vdi-nachrichten.com/admin...2_94_25_EG.pdf
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 17.11.2003, 13:51
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.921 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Andrée
Ich meine in dem Forum der Boote watr auch mal so eine Frage und soweit ich mich erinnere war der Preis bei ähnlicher Größe <1000€ ob das beim Segler teurer ist weiß ich nicht. Aber war nicht hier im Forum auch mal jemand der diese zertifizierungen macht?
Das war Toni (Udo Haffner)
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 18.11.2003, 06:40
Benutzerbild von Smarty
Smarty Smarty ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 444
Boot: Optima 92 / Dehler 36cws
232 Danke in 106 Beiträgen
Standard

Die Antwort auf meine Anfrage beim Germanischen Lloyd in Hamburg bezüglich der CE Norm bei Einfuhr aus Polen:

"Die Konfomitätsbescheinigung muss Ihnen der Hersteller zu kommen lassen, auch wenn Sie (als EU Bürger) das Boot in Polen kaufen."

Was fange ich mit dieser Antwort jetzt an?

Ist alles doch nicht so einfach wie ich dachte...und bei Kauf nach EU Beitritt im Mai wird bestimmt alles wieder teurer...
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 18.11.2003, 10:45
erichabg erichabg ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: Augsburg
Beiträge: 577
Boot: Glastron GS 209
Rufzeichen oder MMSI: DF2472
488 Danke in 157 Beiträgen
Standard

Wenn's so einfach wäre, würd's jeder tun...

Ich würd' bis Mai warten.
Ich kann mich gut errinnern, welche Bauchschmerzen ich bekommen habe, als ich merkte, daß mein neu erworbenes Gebrauchtboot keine CE-Plakette hatte.
Aber mir hat damals die polnische Werft (Galeon) sehr unbürokratisch geholfen.

Grüße
Erich
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 18.11.2003, 10:55
Benutzerbild von Smarty
Smarty Smarty ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 444
Boot: Optima 92 / Dehler 36cws
232 Danke in 106 Beiträgen
Standard

Hallo ErichABG,

wie hat Dir denn dioe Werft weitergeholfen? Haben Sie ein Gutachten nachgeliefert? Über genauere Infos würde ich mich freuen!
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 18.11.2003, 19:24
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.431
19.800 Danke in 14.366 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Smarty
Hallo ErichABG,

wie hat Dir denn dioe Werft weitergeholfen? Haben Sie ein Gutachten nachgeliefert? Über genauere Infos würde ich mich freuen!
Hallo Smarty,
die Werft Galeon baut CE Konfome Boote, daher ist es kein Problem so ein Gutachten zubekommen.

http://www.galeon.com.pl/
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 19.11.2003, 10:39
Benutzerbild von Smarty
Smarty Smarty ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 444
Boot: Optima 92 / Dehler 36cws
232 Danke in 106 Beiträgen
Standard

aber die Pegaz wird doch auch in Deutschland verkauft, und muss somit CE-konform sein. Dann müsste man doch auch das Gutachten bekommen, oder? Die werden doch nicht für den Rest der Welt CE-unkonforme Schiffe bauen...
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 19.11.2003, 10:45
Benutzerbild von Smarty
Smarty Smarty ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 444
Boot: Optima 92 / Dehler 36cws
232 Danke in 106 Beiträgen
Standard

noch ne aktuelle Info vom Wasser- und Schifffahrtsamt des Bundes:
Nach Schilderung des Sachverhaltes bekam ich die eindeutige Antwort, dass es völlig egal ist, ob ein CE-Gutachten vorliegt. Es interessieren nur der Kaufvertrag, also der Nachweis, dass ich der Eigentümer bin, dieser sollte auf deutsch sein, und die Seriennummer sowie meine Personaldokumente.
Es gibt keine rechtliche Regelung, die mir verbietet ein Boot ohne CE-Zulassung zu betreiben.
Versicherungstechnisch muss ich noch prüfen.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 19.11.2003, 10:54
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.921 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Smarty
Es gibt keine rechtliche Regelung, die mir verbietet ein Boot ohne CE-Zulassung zu betreiben.
Versicherungstechnisch muss ich noch prüfen.
Doch Du darfst es x Jahre nicht verkaufen...
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 19.11.2003, 10:55
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Aha

http://home.t-online.de/home/wsp.nrw.zkb/ratgeber.htm

Lediglich beim Neukauf von Boot und Zubehörteilen gilt eine europaweite Qualitätsnorm (sog. CE-Sportbootrichtlinie), der Hersteller und Händler unterliegen. Seit dem 16.06.98 müssen neue Boote, die innerhalb der Europäischen Union verkauft werden, mit einem CE Zeichen versehen werden."

Scheint als kannst du es zulassen, darfst es aber nachher nicht mehr verkaufen.
Solange Polen nicht in der EU ist scheint das zu funktioinieren
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 19.11.2003, 11:05
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.921 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Das bezieht sich auf neue Boote...
Ich glaube nach 5 Jahren darf er es ohne CE verkaufen...
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 19.11.2003, 11:13
Benutzerbild von Smarty
Smarty Smarty ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 444
Boot: Optima 92 / Dehler 36cws
232 Danke in 106 Beiträgen
Standard

Und noch ne Info: Meine Versicherung (Pantaenius) hat keinerlei Bedenken mich ohne CE-Zertifikat zu versichern. Das stellt keinen Unterschied dar! O-Ton: Das ist uns egal und macht nichts!

Und nun? Alles Unwichtig?
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 19.11.2003, 11:14
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
49 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Smarty
Das stellt keinen Unterschied dar! O-Ton: Das ist uns egal und macht nichts!
Lass es Dir schriftlich geben!
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 19.11.2003, 11:37
Thomas Hamburg Thomas Hamburg ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Boot: Nimbus 310
910 Danke in 460 Beiträgen
Standard

Ich glaub, jetzt geht einiges verquer.

CE- Zertifikat gibt es nicht. Ein angebrachtes CE- Zeichen sagt, aus dass derjenige der dieses Zeichen anpappt, alle Normen der EU sprich EN- Normen eingehalten hat. Dieses wird durch eine Konformitäts- Bescheinigung des "Anpappers" sprich Werft und/oder Importeurs (EU-Deutsch Inverkehrbringers) dokumentiert. Da steht dann folgendes (verkürzt) drin:
" XY bescheinigt hiermit dass das Boot Typ X den Richtlinien ZZZZ entspricht" Evtl. werden noch die eingehalteten Normen aufgelistet.
Dann folgt eine Unterschrift, wobei ersichtlich sein muß, wer der Unterschreibende ist (Position). Und dieser ist dann verantwortlich, wenn es Unfälle oder sonstige Probleme gibt, weil evtl. nicht die Richtlinie eingehalten worden ist.

Pergasus exportiert ja in die EU hinein. Das auch in der Vergangenheit. Also werden Sie ja sich mit der Richtlinie auskennen und entsprechend die Boot konform ausliefern. Vermutlich.
Warum fragst Du nicht einfach bei der Werft an und fragst ob du ein Boot mit CE Zeichen (einschl. der Unterlagen) direkt ab Werft kaufen kannst?

Es kann aber sein, dass bestimmte Teile erst der offizielle Importeur einbaut, damit das Boot konform ist, z.B. Filter, Gasanlagen etc.
Denn wenn eine Norm nicht richtig beachtet wird, darf nach dem Buchstaben des Gesetzes kein CE- Zeichen angebracht, weil es eben nicht "konform " ist. (Theorie)

Mit der Überwachung ist es ein Thema für sich. Richtig genommen darf der Zoll eigentlich kein Teil hinein lassen, wenn es nicht nach EN- Richtlinien und Normen gefertigt ist. Aber ob das immer passiert? Weil es immer noch Sonderwege gibt, z.B. der Importeur fixt das Teil auf.

Ich könnte mir aber vorstellen, wenn der Mißbrauch oder Unfälle zunehmen,die WSP oder Zoll den Auftrag bekommt, genauer hin zusehen
__________________
Gruß
Thomas

Ehre sei Gott in der Höhe. Er hat das Meer so weit gemacht, damit nicht jeder Lumpenhund, mit dem die Erde so reichlich gesegnet, dem ehrlichen Seemann da draussen begegnet. (abgewandelte Inschrift ehem. Marine Kaserne Glückstadt)
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 19.11.2003, 11:49
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.972
Boot: Hoffentlich das Letzte
3.020 Danke in 1.084 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas Hamburg
... Richtig genommen darf der Zoll eigentlich kein Teil hinein lassen, wenn es nach EN- Richtlinien und Normen gefertigt ist...
Richtig genommen darf der Zoll eigentlich kein Teil hinein lassen, wenn es nicht nach EN- Richtlinien und Normen gefertigt ist
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 19.11.2003, 11:54
Thomas Hamburg Thomas Hamburg ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Boot: Nimbus 310
910 Danke in 460 Beiträgen
Standard

Danke Thomas!
__________________
Gruß
Thomas

Ehre sei Gott in der Höhe. Er hat das Meer so weit gemacht, damit nicht jeder Lumpenhund, mit dem die Erde so reichlich gesegnet, dem ehrlichen Seemann da draussen begegnet. (abgewandelte Inschrift ehem. Marine Kaserne Glückstadt)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 28 von 28


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.