boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.10.2003, 18:04
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: In der Nähe von Stuttgart
Beiträge: 1.174
Boot: Target 21, Checkmate 281
352 Danke in 167 Beiträgen
Standard für "chaabo" ... bilder vom boot

sodele, ich hab mal n paar bilder verkleinert, das ich sie hier reinstellen kann. qualitativ ist das boot nicht gerade das, was ich mir vorstelle (mir scheint es etwas instabil, weich). boot ist bj 2000, motor irgendwann aus den 80ern mit neuen kolben usw, also komplett überholt owrden, läuft auch sehr gut. das boot war ursprünglich eine ausbauschale, wleche vom händler, der den ersten sommer auch damit gefahren ist, ausgebaut wurde. ich wollt dann n bisschen was ändern, was sich dann in komplett neuem innenraum( wie man sieht, noch nicht ganz fertig), hinterem teil (ist das die plicht?) und motorraum geäußert hat. die auspuffanlage wurde auch geändert (die edelstahlkrümmer hat n bekannter geschweißt), die endrohre hinten kamen dazu, genauso wie die zweihebelschaltung und die luke. die badeplattform hat auch besagter bekannter geschweisst - ich ärgerte mich anfangs noch, weil ich falsch gemessen hatte, der bogen, den die plattform beschreibt, ist viel zu groß - aber dann passten die endrohre genau drunter - sieht aus, als sei es so gewollt ).

läuft ganz ok - sound ist heftig (manchmal zu heftig, wird aber noch geändert), auf dem neckar hatte ich mal kurz knapp über 80 drauf (ist hier jemand von der wasserschutzpol.? ), seither hab ich aber den richtigen prob nimmer, da selbiger bei einer strandung während eines sturms am gardasee demoliert ist - mit der 17er steigung komm ich noch auf ca 70/75.... allerdings bei heftiger beschleunigung .
in den kurven ist es etwas instabil, glaube ich - nunja, ist eben kein markenboot - aber mir gefällt es vom design her ungemein - man kann leider nicht alles haben.
innen etwas eng - ca 3m kajüte - allerdings nicht sehr hoch, zum übernachten reichts allerdings problemlos.

alles in allem begeistere ich mich immer wieder aufs neue damit - so solls sein
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	852_1065974546.jpg
Hits:	570
Größe:	23,6 KB
ID:	2380   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	852_1065974606.jpg
Hits:	575
Größe:	32,9 KB
ID:	2381  
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 12.10.2003, 18:05
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: In der Nähe von Stuttgart
Beiträge: 1.174
Boot: Target 21, Checkmate 281
352 Danke in 167 Beiträgen
Standard

...noch paar bilder.....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	852_1065975025.jpg
Hits:	556
Größe:	44,7 KB
ID:	2384   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	852_1065981693.jpg
Hits:	535
Größe:	35,5 KB
ID:	2385  
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 12.10.2003, 18:06
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: In der Nähe von Stuttgart
Beiträge: 1.174
Boot: Target 21, Checkmate 281
352 Danke in 167 Beiträgen
Standard

...und nochmal....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	852_1065974787.jpg
Hits:	563
Größe:	33,4 KB
ID:	2382   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	852_1065974803.jpg
Hits:	564
Größe:	22,6 KB
ID:	2383  
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 12.10.2003, 21:35
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
953 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Toll!

Prima Baustelle und sieht guuut aus!

Glückwunsch!

David.

P.S.
Meines erstrahlt auch so langsam im neuen Glanz. Ist aber doch ein ganzes Stück kürzer.
__________________

Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 12.10.2003, 21:48
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: In der Nähe von Stuttgart
Beiträge: 1.174
Boot: Target 21, Checkmate 281
352 Danke in 167 Beiträgen
Standard

wie lang schätzst du denn? es sind auch nur 6,40m - wobei ich grad nicht weiß, ob das die umpflänge ist, oder die länge über alles - muß ich mal gelegentlich messen.
ich (bzw wir) hatten zuerst auch eine cobia195, ebenfalls mit dem 3,0 motor. sehr praktisches boot mit viel platz, sowohl innen, wie aussen.
also auch eine baustelle? was baust du denn alles so um? macht spass, finde ich und man lernt ne menge dazu, ausserdem weiß man anschliessend, wo man eventuelle fehler suchen muß (der kabelbaum ist zb auch komplett selber gemacht)

grüßle
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 13.10.2003, 09:20
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
953 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich musste den kompletten Boden (inkl. Unterbau) erneuern. Das ist inzwischen fertig. War alles weggefault, hatte ich schonmal Bilder dazu eingestellt. Der Motorträger musste aus gleichem Grund ebenfalls erneuert werden. Teppich ist auch neu. Kabelabum "ausgeräumt", der Vorbesitzer hatte viel angeflickt und dazu verlegt. Elektrik wieder komplett instandgesetzt (Hupe ist leider immer noch defekt). Dann musste das komplette Gelcoat aufgearbeitet werden (da bin ich z.T. noch dran) war vergilbt, hatte Haarrisse, Schrammen und auch Löcher. Der rundum verlaufende Zierstreifen (rot eingefärbtes GFK) war zu einem ekel Rosa ausgeblichen, den hab' ich jetzt wieder schön Dunkelrot lackiert, neue Zierstreifen aufgeklebt, Z-Antrieb aufgearbeitet (viel Polierarbeit), Powertrimm instandgesetzt... mehr fällt mir so spontan nicht ein, war aber bestimmt noch einiges.

Wenn ich fertig bin, mach ich mal schöne Fotos.

Gruß

David.
__________________

Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 13.10.2003, 09:43
Benutzerbild von JanK
JanK JanK ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.05.2003
Ort: Südhessen
Beiträge: 16
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hallo chaabo,

hast du den neuen boden mit glasfsermatten laminiert?
wenn ja, wieviel lagen hast du laminiert?
hab nämlich noch die gleiche arbeit vor mir, denn mein boden ist auch eingerissen. aber bei dem relativ schönen wetter will ich das boot noch nicht ins winterlager stellen...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1046_1066031002.jpg
Hits:	442
Größe:	46,3 KB
ID:	2396  
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 13.10.2003, 20:27
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: In der Nähe von Stuttgart
Beiträge: 1.174
Boot: Target 21, Checkmate 281
352 Danke in 167 Beiträgen
Standard

puh - ist aber ne menge arbeit gewesen. da bin ich froh, das das gröbstebei mir schon vorhanden war - bzw keine gammel dran war.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 13.10.2003, 20:56
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
953 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von JanK
hallo chaabo,

hast du den neuen boden mit glasfsermatten laminiert?
wenn ja, wieviel lagen hast du laminiert?
hab nämlich noch die gleiche arbeit vor mir, denn mein boden ist auch eingerissen. aber bei dem relativ schönen wetter will ich das boot noch nicht ins winterlager stellen...
Ja natürlich...

Hab' den Unterbau aus 20er MDF-Platten (Schaltafeln vom Bau, die hat mir unser Vermieter geschenkt), den Boden aus 15er MDF (von Obi) gebaut. Alles verschraubt und dann über die Stösse und an den kanten ein, zwei Lagen Gewebe und über die komplette Fläche noch eine Lage Fliess laminiert. Anschliessend alles mit Raum-Bilgenfarbe satt gestrichen und Teppich drauf. Sieht gut aus für mich.

Gruß

David.
__________________

Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 13.10.2003, 21:05
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: In der Nähe von Stuttgart
Beiträge: 1.174
Boot: Target 21, Checkmate 281
352 Danke in 167 Beiträgen
Standard

hast du den teppich aufgeklebt oder mit druckknöpfen befestigt?
mich hat damals bei der cobia immer genervt, das der teppich fest verklebt ist und eventeulle feuchtigkeit dan nur schwer wieder rauszubekommen ist. bei dem "neuen" hab ich den teppich mit knöpfen befestigt - sieht genauso gut aus und ist äusserst pflegeleicht (zb auch krümel oder so... einfach wegknöpfen und aussschütteln ... schwabe eben - zeit sparen)
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 13.10.2003, 21:09
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
953 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Nada...

Einfach passend reingelegt. Vorne sind die Drehstühle draufgeschraubt und hinten die beiden Sitzkästen. Also (ralativ) einfach rauszunehmen. Und am Rand kann ich ihn lupfen um drunterzugucken... wenn ich will

Gruß

David.
__________________

Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 13.10.2003, 21:11
Benutzerbild von Volker
Volker Volker ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.03.2002
Ort: Olching bei München
Beiträge: 5.612
Boot: SY 'JASNA', ALPA1150
Rufzeichen oder MMSI: DH9742 MMSI:211778540
11.707 Danke in 3.166 Beiträgen
Standard

Mit den Knöpfen ist ein gute Idee - welche Größe hast Du da genommen? So die normalen Druckknöpfe, die man mit dem Hammer so einschlagen kann wie Ösen u.ä.?
Gehen die durch den dicken Teppich?

Gruß

Volker
SY JASNA
__________________

Rotwein hat keinen Alkohol!
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 13.10.2003, 21:14
Benutzerbild von Wolfgang B.
Wolfgang B. Wolfgang B. ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: Neustadt am Rbg. MY Sealine 220 Family - LUNA - DJ5977 - DSC 211 387 910 - Binnen, Ostsee, Adria
Beiträge: 911
30 Danke in 21 Beiträgen
Wolfgang B. eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Volker
Mit den Knöpfen ist ein gute Idee - welche Größe hast Du da genommen? So die normalen Druckknöpfe, die man mit dem Hammer so einschlagen kann wie Ösen u.ä.?
Gehen die durch den dicken Teppich?

Gruß

Volker
SY JASNA
Ja Volker,
gehen durch. Habe ich auch so gemacht. Der Teppich auf der Plicht ist bei uns jetzt so befestigt.
__________________
Gruß Wolfgang


Eins kann mir keiner nehmen,
und das ist die pure Lust am Leben
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 13.10.2003, 21:15
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: In der Nähe von Stuttgart
Beiträge: 1.174
Boot: Target 21, Checkmate 281
352 Danke in 167 Beiträgen
Standard

ganz normale druckknopfe vom baumarkt. 10mm glaub ich. ich hab beim teppich mit so einer lochzange (wie man sie zb auch bei gürteln benutzt) die löcher reingestanzt und dann einfach den druckknopf mit hammer und den beiliegenden passungen befestigt - hebt auch
nur nicht zu wenig knöpfe nehmen - sonst kann es passieren, das der teppich ein wenig verrutscht, wenn man sich grad über bord beugt (falls jemand zb schlecht wird..... ;) ) ... dann liegt er nämlich drin
bin sehr zufrieden damit
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 13.10.2003, 21:33
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: In der Nähe von Stuttgart
Beiträge: 1.174
Boot: Target 21, Checkmate 281
352 Danke in 167 Beiträgen
Standard

noch so ein paar kleinigkeiten, die mich früher immer genervt haben:

auf einem bild sieht man den motorraum, mit den wasserskiern und den fächern für die fender usw.... das sind rechts und links vom motor jeweils 2 holzkisten, die mit 4 flügelschrauben und stehbolzen am boden befestigt sind, damit ich sie zu wartungszwecken entfernen kann und problemlos an den motor komme. eingebaut ist es eine praktische und aufgeräumte art, diversen krimskrams (zb auch die anker samt leine) zu verstauen. unter den kisten sind noch rechts und links jeweils eine verschliessbare öffnung, damit im winterlager auch in den darunter befindlichen hohlraum die luft zirkulieren kann.

die trennwand vom motorraum zur plicht (ich lern dazu ) ist teilweise demontierbar - mit 4 flügelschrauben - so kommt man wunderbar an den vorderen teil des motors, ausserdem ist im winter dann auch eine bessere luftzirkulation gewährleistet - und die kontur in der wand im leder sieht sogar noch besser aus, als wenn es eine glatte fläche wäre.

die bilge des motorraums ist getrennt zur bilge vorne - so das ich unter der plicht einen trockenen und sauberen stauraum habe, welcher über eine große klappe erreichbar ist - dort passen sämtliche selten genutzen leinen oder zb das gummiböötle usw rein. zur bilge des motorraums hin ist eine verschraubung dann - damit sich dort im winterlager kein wasser stauen kann.

in der kajüte vorne sind die grauen teile mit den 12V halogenlampen leicht demontierbar - dahinter ist der "kabelkanal", also leicht zugänglich und ansonsten nicht sichtbar. genauso die abdeckung im dreieck des bugs - komplett demontierbar, falls man mal an den tankschlauch, entlüftung oder sonstwas muß - ausserdem wieder mal gute luftzirkulation im winter (merkt mans? ich hasse feuchtigkeit und geschlossene hohlräume). die lampe in der spitze ist getrennt zum rest schaltbar - 20 watt - sehr hell, zum lesen usw, die andern 4 seitlich sind jeweils 2 in reihe geschaltet und haben somit ein angenehmes licht - für was auch immer ;)

unter dem teppich vorne ist nochmal eine große luke - stauraum kann man nie genug haben, ausserdem kann man dort gut getränke lagern - bleiben infolge kielkühlung immer angenehm temperiert.
der weitere ausbau im bereich unter der windschutzscheibe folgt noch - ber auf alle fälle auch mit fächern im boden (in der mitte ist der tank) und mit viel stauraum...

die rückwand zu den instrumenten ist auch durch eine große klappe verborgen - sinn und zweck logisch

wichtig ist mir, das alles problemlos zugänglich ist und keine hohlräume gibt, in denen sich feuchtigkeit ausbreiten kann und holz und anderes zum gammeln anfangen kann. das meiste wird wohl werkseitig auch so gemacht, aber das ein oder andre (wie zb der teppich) hatte mich früher immer gestört.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 14.10.2003, 08:12
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Rosten die Druckknöpfe nicht? Wie ist das, wenn man mit nassen "Salzwasser-Füßen" an die Druckknöpfe kommt?
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 14.10.2003, 21:14
Benutzerbild von Rot-Runner
Rot-Runner Rot-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.03.2003
Ort: In der Nähe von Stuttgart
Beiträge: 1.174
Boot: Target 21, Checkmate 281
352 Danke in 167 Beiträgen
Standard

die knöpfe sind aus messing/verchromt. soviel zum thema rost - bei andren arten von verfall sind sie schnell gegen neue ausgetauscht, wobei ich denke, das dies nicht so schnell geschehen wird - ich bin noch mit keinen salzwasserfüssen drauf getreten - bisher nur süßwasser, der gedanke an salzwasser - da graust es mich (ich brauch glaub nochmal n boot.... ;) )
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.