boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 06.10.2003, 15:03
Thomas I.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Neues zum Thema FäKa-Tanks auf der Ostsee

Folgenden Text habe ich gerade in der neuesten Ausgabe der nautischen Nachrichten der Kreuzer Abteilung des DSV gelesen:

Auf Vorschlag der Dänischen Regierung, unterstützt durch den DSV und den Dänischen Segler-Verband ist die der bestehenden Regelung zugrundeliegende Empfehlung der Helsinki-Kommission (HELCOM) in Bezug auf die Nachrüstungspflicht für ältere Boote mittlerweile geändert worden. Nunmehr kann ein Vertragsstaat Sportboote von der Nachrüstungspflicht befreien, wenn die Installation eines Rückhaltesystems "technisch schwierig" oder deren "Kosten im Vergleich zum Wert des Schiffes hoch" ist.

Zur Erinnerung: Seit dem 01.01.2003 gilt für neu gebaute Schiffe auf der Ostsee ein Einleitungsverbot für Abwässer aus der Bordtoilette und eine korrespondierende Ausrüstungspflicht mit einem geschlossenen Fäkalientank inklusive Anschlussstutzen entsprechend ISO 8099 (1. Ostseeschutz-Änderungsverordnung). Für Schiffe, die vor dem 01.01.2003 gebaut sind, gilt dies ab 01.01.2005.

Um Rechtsunsicherheiten in jedem Einzelfall zu vermeiden, hat der DSV dem für die nationale Umsetzung zuständigen Bundesumweltministerium vorgeschlagen, von der Nachrüstungspflicht grundsätzlich Sportboote zu befreien, die:
1. vor dem 01.01.2003 gebaut und unter 10,5 Meter Rumpflänge aufweisen oder weniger als 2,80 Meter breit sind oder mit 6 oder weniger festen Kojen ausgestattet sind sowie
2. alle Sportboote, die vor 1980 gebaut wurden.

Ob Deutschland von der Möglichkeit, Gebrauchtboote von der Nachrüstungspflicht auszunehmen, überhaupt Gebrauch macht und wenn ja, in welcher Form, ist zur Zeit noch nicht abzusehen.


Vielleicht tut sich da ja noch was.... bin ja mal gespannt.

Gruss
Thomas I.
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 06.10.2003, 15:34
Benutzerbild von ventum
ventum ventum ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Wesel /Ndrrh., - ANITA - (12mR),
Beiträge: 975
17 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Erstaunlich, dass sich in dieser Frage doch noch Vernunft durchzusetzen scheint!

Für unsere Alte Dame wäre eine Nachrüstung von Fäk.Tanks ein wohl kaum zu lösendes Problem. Eine entsprechende Erleichterung würde uns einiges an Nachdenken und vor allem einen sehr kostenintensiven Umbau mit äusserst zweifelhaftem Erfolg ersparen.
__________________
Gruss,
Helmut

DGzRS - Fördermitglied werden!
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 06.10.2003, 17:10
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard

Tja, dann soll der DSV mal loslegen mit der Lobbyarbeit. Vielleicht spare ich dann ja doch noch nen Decksdurchbruch und 'ne fürchterliche Hebelei im WC-Raum.
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 06.10.2003, 19:33
Miky Miky ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Röhrse
Beiträge: 745
357 Danke in 170 Beiträgen
Standard

Schön wärs ja, aber bei der derzeitigen irrsinnigen deutschen Politik....na ja....

Miky
__________________
Grüße

Miky

Wer? Ich?
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 07.10.2003, 11:53
Axel Jacobs Axel Jacobs ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 16.03.2003
Beiträge: 81
8 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo,

haben denn die Dänen diese Ausnahmeregelungen übernommen?

Gruß

Axel
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 07.10.2003, 20:53
Benutzerbild von VEGA_Skip
VEGA_Skip VEGA_Skip ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 252
68 Danke in 29 Beiträgen
Standard

Und wenn ja, bringt das was wenn man das Schiff nach Dänemark verlegt?
Heimathafen und so meine ich.

Gruß
Hardy
__________________
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und trotzdem den Mund halten.
Karl Valentin
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 08.10.2003, 06:48
jfalkenstein jfalkenstein ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 390
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Mir wär das ja schon irgendwie peinlich, den Hintern über die Reling hängen zu müssen. Aber dann würde ich die Regeln auf jeden Fall einhalten.
__________________
Gruß und ade
Jürgen

http://www.seekreuzer.net/mb/sommerwind/sommerwind.jpg
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 08.10.2003, 10:09
Thomas I.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin Ihrs...

@Axel

Nee - übernommen haben die Dänen noch nicht. Sie wollen aber!
Der Vorstoss kam ja von der dänischen Regierung und dem dänischen Segler-Verband. Der DSV hat sich da nur rangehängt.

Die Dänen sind somit klar im Vortei, weil sie die Empfehlung der HELCOM noch nicht in ein nationales Gesetz umgestzt haben - können also jetzt Nägel mit Köppen machen.

Bei uns ist der Mist ja schon Gesetz seit dem Frühjahr - wir brauchen also eine Gesetzesänderung - und wie lange dat dauert, wissen wir ja


@Hardy

Nee - bringt nix. Die Nationalität des Eigners ist entscheidend. Es sei denn, Du verlegst den Kahn ins Mittelmeer


@Jürgen

JO - das ist ja das Bekloppte. Und wenn Du Dein Pump-WC rausschmeisst und dafür ein Chemie-Klo rein, biste auch ausm Schneider.


Gruss
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 08.10.2003, 10:37
Benutzerbild von quaelgeist
quaelgeist quaelgeist ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: München
Beiträge: 374
128 Danke in 77 Beiträgen
Standard eigner / flagge

Bist Du sicher mit der Nationalitaet des Eigners als ausschlaggebendes Merkmal ?

Wenn ein Kahn ganz offiziell z.B nach England ausgeflaggt wird (Part 1 Register, nicht Part 3 !), dann gelten unabhaengig von der Nationalitaet des Eigners dort UK Regelungen (normalerweise weniger ).

Das koennen dann z.B. auch deutsche Behoerden nicht mit dem Hinweis auf (deutsche) Nationalitaet des Eigners/Skippers aushebeln, das Boot hat bei der Part 1 Registrierung quasi eine Art eigenen Rechsstatus als Teil der UK bekommen. Ausdruecklich auch fuer auslaendische Eigner (natuerliche oder juristische Personen) so vorgesehenen.

Das besondere an UK ist dabei nicht diese Regelung an sich, sondern wie angenehm einfach es ist, das zu organisieren

Jetzt der grosse Analogieschritt: Gibt es in Daenemark auch so ein (praktisches) Seerecht und entsprechende Ausflaggungsregelungen ?
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.10.2003, 11:00
Thomas I.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Re: eigner / flagge

Moin Quaeli,

Zitat:
Zitat von quaelgeist
Bist Du sicher mit der Nationalitaet des Eigners als ausschlaggebendes Merkmal ?
Ja - weil wir haben nur über VERLEGUNG und nicht AUSFLAGGUNG geredet.

Zitat:
Zitat von quaelgeist
Jetzt der grosse Analogieschritt: Gibt es in Daenemark auch so ein (praktisches) Seerecht und entsprechende Ausflaggungsregelungen ?
Keine Ahnung...

Gruss
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 08.10.2003, 12:29
jfalkenstein jfalkenstein ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 390
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas I.
Und wenn Du Dein Pump-WC rausschmeisst und dafür ein Chemie-Klo rein, biste auch ausm Schneider.
Hallo Thomas,

das habe ich mir auch schon überlegt, aber vor dem Aufwand, die Pumptoilette aus dem sehr engen Vorschiff der Friendship 22 auszubauen und dann eine einigermaßen ebene Fläche für das Chemieklo zu schaffen, scheue ich ehrlich gesagt zurück. Außerdem kann ich mir vorstellen, daß es in der dänischen Südsee Inseln gibt - und anderswo wohl auch, die ihr Wasser für andere Dinge brauchen, als die Chemiepampe soweit zu verdünnen, daß sie durch die Abwasserleitungen geht, ohne die nach kürzester Zeit zu zerfressen.

Grundsätzlich halte ich die Regelung für bescheuert, denn wenn man ehrlich ist, geht man ja nur nachts und unterwegs mal drauf zum Pinkeln. Ansonsten ist man auf den Toiletten der Marina. Man ist ja keine Umweltsau. Von den nicht existierenden Normen der Anschlüsse einmal völlig abgesehen.
__________________
Gruß und ade
Jürgen

http://www.seekreuzer.net/mb/sommerwind/sommerwind.jpg
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 08.10.2003, 13:58
Thomas I.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von jfalkenstein
Grundsätzlich halte ich die Regelung für bescheuert...
Ich glaube, über Sinn und/oder Unsinn der Regelung brauchen wir nicht zu diskutieren - bei diesem Thema hatte ich schon genug die Hasskappe auf

Lass uns einfach das Beste hoffen....

Gruss
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 28.04.2004, 11:23
Thomas I.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moins....

die unendliche Geschichte geht weiter....

Habe gerade vom DSV die Mitteilung erhalten, dass auf der letzten Sitzung der HELCOM der Vorstoss der dänischen und deutschen Delegation, die Regelung festzschreiben, dass grundsätzlich Sportboote von der Nachrüstungspflicht ausgenommen sind, die:

1. vor dem 01.01.2003 gebaut und unter 10,5 Meter Rumpflänge aufweisen oder weniger als 2,80 Meter breit sind oder mit 6 oder weniger festen Kojen ausgestattet sind sowie
2. alle Sportboote, die vor 1980 gebaut wurden

einzig und allein am Veto der FINNEN gescheitert ist

Damit obliegt es nun jedem einzelnen Vertragsstaat, ob er Sportboote von der Ausrüstungspflicht befreit, wenn die Installation eines Rückhaltesystems "technisch schwierig" oder deren "Kosten im Vergleich zum Wert des Schiffes hoch" ist.

Die Dänen hätten angekündigt, dies tun zu wollen.

Der DSV habe mit dem Bundesverkehrsministerium gesprochen und auch hier habe man die Notwendigkeit einer solchen Regelung gesehen (hört, hört).

Das Ministerium habe eine "schnelle Prüfung" (was auch immer das heisst) und Umsetzung in bundesdeutsches Recht, wenn möglich bis zum Jahresende, in Aussicht gestellt (zur Erinnerung: ab 1.1.2005 gilt sonst die allgemeine Nachrüstpflicht).

Man darf also weiter gespannt sein....

Gruss
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 28.04.2004, 11:48
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard

... na ja, wenn die deutschen und die dänischen Regierungen an ihrem eigenen Vorschlag festhalten und ihn inhaltlich in das nationale Recht umsetzen, dann sollte doch den meisten geholfen sein.
Danke, daß Du an dem Thema dran bleibst.
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 08.08.2004, 04:52
jojo1956 jojo1956 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.07.2004
Ort: Erkelenz
Beiträge: 116
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Natur ?

Warum das ganze ? Hinterlassen denn die Fische ihre Ausscheidungen nicht auch ins Wasser? Solang es nur Biomasse ist, kann ich mir nicht vorstellen dass ich mit meiner Seetoilette die Meere überdünge.
Klaro dass ich im Hafen die Marina eigene Toilette aufsuche und auch nicht direkt ins Schleusenbecken mache. Bei kleineren Gewässern und vielen Booten kann ich noch einen Sinn darin sehen.
Gruß JOJO
__________________
Wer nicht vom Weg abkommt -- bleibt auf der Strecke
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 09.08.2004, 08:36
Benutzerbild von Platscher
Platscher Platscher ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.11.2002
Ort: hier und da (z.Zt.:56°57N 008°41E)
Beiträge: 208
Boot: IW 31
98 Danke in 44 Beiträgen
Standard Re: eigner / flagge

Zitat:
Zitat von Thomas I.
Ja - weil wir haben nur über VERLEGUNG und nicht AUSFLAGGUNG geredet.
Moin,

also das sollte schon gehen - wenn die Dänen ein entsprechendes Gesetz für ihr Hoheitsgebiet haben, dann kann es keinen Grund geben, von einem Schiff in diesen Hoheiutsgewässern einen Tank zu fordern. Ob das nun unter Portugisischer, deutscher oder dänischer Flagge DORT fährt sollte doch gleich sein, solange es den dort geltenden Vorschriften entspricht. Nur sind ohne Tank natürlich deutsche Hoheitsgewässer Tabu.

Ee wird ja auch kein deutscher Polizist in der BRD einem Dänen ein Ticket ausschreiben können, weil dieser in deutschland tagsüber ohne Licht fährt, was in Däemark ja eingeschaltet sein muss.

bye Hinnerk
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.