boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 12.08.2003, 21:46
matthias556 matthias556 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.08.2003
Beiträge: 20
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Bedienung: elektrisch-hydraulisch oder Bowdenzuglenkung?!?!

guten abend!

bei der suche nach einem boot stoße ich häufiger auf die angabe:

Bedienung: elektrisch-hydraulisch
oder
Bedienung: Bowdenzuglenkung

was ist denn im handling besser und sicherer? auf einem boot auf dem ich einmal gefahren bin hatte das eine bowdenzuglenkung (außenborder). bei etwas mehr speed war es schwierig zu lenken, man benötigte richtig viel muskelkraft um das lenkrad überhaupt bewegen zu können.

hilft da eine servolenkung?

danke,
matthias
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 12.08.2003, 22:19
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.915 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Upps das sind vier oder mehr verschiedene Schuhe...

1. Mechanisch = nur Bowdenzug

1.a Gibt es auch als "No Feedback" Lenkung (Keine Rückmeldung vom Motor).

2. Mechanisch/hydraulisch = ein Bowdenzug, der einen Servozylinder steuert. Das ist bei IB der Standard.

3. Eine hydraulische Lenkung die den Antrieb oder den Servozylinder steuert (kaum Reibung).

4. Seilzug-Lenkung = der letzte Schrott.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 12.08.2003, 22:29
matthias556 matthias556 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.08.2003
Beiträge: 20
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Upps das sind vier oder mehr verschiedene Schuhe...
oh

nummer 3. wäre dann: elektrisch-hydraulisch?

IB = ?

gibt es irgendwelche empfehlungen welche bedienung man bevorzugen sollte?
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 12.08.2003, 22:45
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.915 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mskadenbach
Zitat:
Upps das sind vier oder mehr verschiedene Schuhe...
oh

nummer 3. wäre dann: elektrisch-hydraulisch?

IB = ?

gibt es irgendwelche empfehlungen welche bedienung man bevorzugen sollte?
3 wäre hydraulisch/hydraulisch

IB = Innenborder mit Z-Antrieb oder Welle
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 13.08.2003, 08:20
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.954
Boot: Hoffentlich das Letzte
2.983 Danke in 1.075 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Upps das sind vier oder mehr verschiedene Schuhe...

1. Mechanisch = nur Bowdenzug

1.a Gibt es auch als "No Feedback" Lenkung (Keine Rückmeldung vom Motor).

2. Mechanisch/hydraulisch = ein Bowdenzug, der einen Servozylinder steuert. Das ist bei IB der Standard.

3. Eine hydraulische Lenkung die den Antrieb oder den Servozylinder steuert (kaum Reibung).

4. Seilzug-Lenkung = der letzte Schrott.
Also bei unserem Verdränger arbeitet 4. sehr zuverlässig, Cyrus!

(Es wird allerdings nur das Ruderblatt bewegt )
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 13.08.2003, 08:47
Benutzerbild von Chaabo
Chaabo Chaabo ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: USA
Beiträge: 1.112
Boot: 2010 Malibu Response CB
953 Danke in 410 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Upps das sind vier oder mehr verschiedene Schuhe...

...

2. Mechanisch/hydraulisch = ein Bowdenzug, der einen Servozylinder steuert. Das ist bei IB der Standard.

...
Hmm,

in meiner Cobia 172 SRV mit 3.0l Mercruiser IB und Alpha One habe ich offensichtlich eine simple Bowdenzuglenkung.
Einen Servozylinder konnte ich an der Lenkungsperipherie bislang noch nicht ausmachen.
Ist so'n fettes rotes Kabelteil wo Morse draufsteht.

Standard? - Fahre ich etwa eine "Behördenversion" ?

Lenkt sich aber schon ganz ok. Natürlich braucht man etwas Kraft, besonders bei schneller (Kurven)Fahrt z.B. beim Wasserkiziehen. Aber kann man absolut mit leben.

Das mit dem Feedback würde mich allerdings mal interessieren. Was ist darunter zu verstehen? Dreht sich das Steuerrad selbstständig in Mittelstellung zurück, ähnlich wie beim KFZ?

Gruß

David.

P.S.
Achte beim Kauf auf Spiel in der Lenkung. Ist nie gut! Ich hab' welches und muss bei langsamer Fahrt zum Geradeausfahren ständig (!) hin und her lenken. Ist schon ziemlich doof!
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 13.08.2003, 10:05
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.915 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Chaabo
Zitat:
Zitat von Cyrus
Upps das sind vier oder mehr verschiedene Schuhe...

...

2. Mechanisch/hydraulisch = ein Bowdenzug, der einen Servozylinder steuert. Das ist bei IB der Standard.
...

Zitat:
in meiner Cobia 172 SRV mit 3.0l Mercruiser IB und Alpha One habe ich offensichtlich eine simple Bowdenzuglenkung.
Einen Servozylinder konnte ich an der Lenkungsperipherie bislang noch nicht ausmachen.
Ist so'n fettes rotes Kabelteil wo Morse draufsteht.

Standard? - Fahre ich etwa eine "Behördenversion" ?
Jo, das ist die Sparversion...Aber OK

Zitat:
Das mit dem Feedback würde mich allerdings mal interessieren. Was ist darunter zu verstehen? Dreht sich das Steuerrad selbstständig in Mittelstellung zurück, ähnlich wie beim KFZ?
No Feedback beteutet das Du das Lenkrad loslassen kannst und das Boot nicht von alleine eine Kurve fährt.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 13.08.2003, 10:55
matthias556 matthias556 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.08.2003
Beiträge: 20
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
No Feedback beteutet das Du das Lenkrad loslassen kannst und das Boot nicht von alleine eine Kurve fährt.
Weil sich das Steuerrad wieder auf Neutral stellt? (wie es Chaabo eben meinte)
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 13.08.2003, 11:04
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.915 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mskadenbach
Zitat:
No Feedback beteutet das Du das Lenkrad loslassen kannst und das Boot nicht von alleine eine Kurve fährt.
Weil sich das Steuerrad wieder auf Neutral stellt? (wie es Chaabo eben meinte)
Nein, es bleibt da stehen wo es gestanden hat.
Das hat den Vorteil das man das Lenkrad nicht immer festhalten muß, denn man spürt keine Steuerkräfte am Lenkrad, die vom Antrieb kommen.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 13.08.2003, 11:14
matthias556 matthias556 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 09.08.2003
Beiträge: 20
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

hmmm
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 13.08.2003, 16:22
Dominic Dominic ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 23.07.2003
Ort: Niederrhein
Beiträge: 762
1.128 Danke in 414 Beiträgen
Dominic eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hallo,

Lenkung per Hydraulik ist standard auf allen Berufsschiffen im Binnenbereich. Die Ansteuerung läuft meist über eine Elektronik mit Joystick, Kreiselpilot usw. Als Reserve ist oft noch eine Elektro-Mechanik eingebaut.
Unsere kleinen Schubboote (Typ "Spatz": bis 19,90 Länge ohne Schubleichter) sind auch so ausgerüstet.

Bis dann
__________________
- Schleusenwärter sind auch Menschen -
www.binnenschifferforum.com
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.