boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 29.07.2003, 16:54
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard Vibration im Antrieb bei 1000 u/min

Hi,

von Autos wird ja gesagt, das es eine Drehzahl gibt, wo irgend etwas klappert. Schrauben, Amaturenbrett, Scheiben, ... Da drüber und da drunter ist alles weg und nichts ist zu hören oder zu spüren.

Gibt es so etwas auch beim Boot? Wenn ich 1000 u/min fahre, dann merke ich eine Vibration im Boot, wenn ich z. B. die Frontscheibe berühre. Selbst das Lenkrad mit hydraulischer Unterstützung schlägt leicht (wirklich leicht) nach links und rechts aus.

Wie oben gesagt, darüber und darunter ist nichts.

Da ich eigentlich den Antrieb erst repariert habe, glaube ich nicht an eine Unwucht.

Was kann das noch sein? Gibt es "ungünstige" Drehzahlen die Bootindividual sind?
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 29.07.2003, 17:03
Goscha Goscha ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: 32312 Lübbecke / Hafen: Grömitz
Beiträge: 92
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Sowas scheints wirklich zu geben.
Bei mir sinds genau 3000 U/min, wo sich der Motor
echt unwohl fühlt. Da klingelt er echt merkwürdig.
Darüber und darunter ist alles bestens.
Einige Bekannte von mir haben auf ihren Booten ebenfalls
einen ungesunden Drehzahlbereich. Ne Ursache dafür
hat bis jetzt aber noch keiner von denen gefunden.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 29.07.2003, 18:14
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.676
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.471 Danke in 8.094 Beiträgen
Standard

..bei den geschilderten symthomen scheint es mir aber doch eine unwucht zu sein... und zwar vom propeller..... !! selbst ein super optisch aussehender propeller kann leicht unwuchtig sein, ich würde den prop mal prüfen lassen....
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 29.07.2003, 18:21
Goscha Goscha ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.06.2003
Ort: 32312 Lübbecke / Hafen: Grömitz
Beiträge: 92
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von dieter
..bei den geschilderten symthomen scheint es mir aber doch eine unwucht zu sein... und zwar vom propeller..... !! selbst ein super optisch aussehender propeller kann leicht unwuchtig sein, ich würde den prop mal prüfen lassen....
Denke ich nicht, Dieter.
Bei ner Unwucht am Propeller verstärkt sich die Vibration
mit zunehmender Drehzahl. Bei boatman hören die
Vibrationen ab 1000 U/min wieder auf.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 29.07.2003, 18:52
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.676
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.471 Danke in 8.094 Beiträgen
Standard

...aus meiner erfahrung (bereits zweimal bei propeller-testfahrten) ist dies nicht der fall, ich hatte z.b. einen prop der bei 2500 upm vibrationen auf die scheibe und das boot übertrug, darunter und drüber war nichts zu merken, ein anderer bei 3000 upm.... - nachdem die props von groever nachgewuchtet wurden, war dies verschwunden....
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 29.07.2003, 19:26
Supetarska Supetarska ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.06.2003
Ort: Weinberg bei Ansbach
Beiträge: 218
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo!
Da muß ich Dieter Recht geben. Auch habe ich selbst schon die
Erfahrung gemacht (Grundberührung in den Kornaten) daß die daraus
resultierende Unwucht nur in einem bestimmten Drehzahlbereich
spürbar wurde. In diesen Fall war es bei 2200 Touren. Darunter und
darüber nichts. Boot lief auch proplemlos seine Höchstgeschwindigkeit.
Gruß Gerhard
__________________
Eins kann mir keiner nehmen - die wahre
Lust am Leben.

www.supetarska.de
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 29.07.2003, 21:51
Benutzerbild von findus
findus findus ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.07.2003
Ort: Düsseldorf / Sea Ray 200CC
Beiträge: 180
0 Danke in 0 Beiträgen
findus eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

jau - propeller. am besten einen neuen drauf testen, dann haste sicherheit
__________________
Grüße vom Rheinufer,
Tim
_______________________________________

Wir brauchen keine Opposition, weil wir sind schon Demokraten! (G. Polt)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 29.07.2003, 22:01
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Nachdem ich ja bereits eine neue Propellerwelle eingebaut habe, werde ich den Propeller wirklich mal prüfen lassen. Geht dann nach der Saison zu Gröver denke ich.

Da ich Geizhals ohne Reserveprop fahre habe ich leider nicht den Vergleich.
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 29.07.2003, 23:38
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.712 Danke in 1.252 Beiträgen
Standard

Hi Thomas!
Glaube da is nix mit Schepperdrehzahl.
Laß den Prop mal richten- und wenn du schon beim Ausgeben bist: eventuell einen Reserve?
Und was is mit Halterung von Reservesprudel(will dich nur erinnern-kannst meinen nehmen, nur eine Halterung.... )

Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 30.07.2003, 00:57
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.437
19.793 Danke in 14.364 Beiträgen
Standard

Hallo Thomas,
ich glaube das es so eine "ungünstige Drehzahlen" ist, oder eine mini Unwucht die sich dann stabilisiert, aber einen andere Propeller zum vergleichen sollte man haben.

Gruß Ralf
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 30.07.2003, 06:51
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 1WO
...Und was is mit Halterung von Reservesprudel ...
Das kommt über Winter. Wird ein längeres Brainstorming wenn ich keinen Langschaft nehme und gleichzeitig nicht weit nach hinten herausragen möchte.
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 30.07.2003, 06:53
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt
...aber einen andere Propeller zum vergleichen sollte man haben...
Fürs nächste Jahr werde ich den haben. Ne super Testmöglichkeit habe ich in Belgien gefunden. Das Wasser ist direkt neben dem Propellerhändler und er verleiht auch Alus zur Probe.

Vorher geht aber der Va zum Wuchten.
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 30.07.2003, 08:16
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.712 Danke in 1.252 Beiträgen
Standard

Hi, Thomas!

Ich würde mit der AB-Halterung gar keine Umstände machen.
Der Sprudel dient ja echt nur dazu, dein Boot bei Maschinenausfall sicher an Land zu bringen.

Die absenkbaren gehen bei Ebay so um 50-70 € weg (bis 8 PS).

Am Boot lassen würde ich den AB sowieso nicht- der Bedarf an AB in der Größe 4-8 PS is enorm- besonders welche die nix kosten!

Für deine "Heimspiele" nimmst du einen kleinen 5 PSer mit integriertem Tank (gibst auch massig bei ebay- besonders jetzt sehr günstig), in CRO holst du dir meinen von der JOY oder von Milan.

So ist dein Eigener bei dir zuhause gut aufgehoben, mitkarren brauchst du das Stinktier auch nicht und meiner wird ja von Milan bewacht!


Gut bastel

Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 30.07.2003, 08:30
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Ich habe von der Oberkante Badeplattform bis zum Wasser 23 cm.

Auf der Waagerechten einen Winkel basteln wo ich den Motor dran hängen kann ist nicht schwer.

Die Höhendifferenz ist für einen NS aber schon mächtig. Daher kommt noch einmal ein absenkbarer Halter hinten dran.

Da wir hinten eh schon so tief liegen, [Scherz an] sollten wir vorne mit Bleiplatten konntern [Scherz aus]. Und das ganze gewinnt dann auch nicht gerade einen Designpreis.

Vielleicht sollte ich mir einfach einen LS kaufen.

Damit bräuchte ich nur noch einen größeren Trailer, Reserveprop, neuen Hilfsmotor, kleinere Cockpitpersenning.
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 30.07.2003, 08:31
Benutzerbild von Urs
Urs Urs ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.02.2002
Ort: Beckenried NW/Schweiz
Beiträge: 1.568
Boot: Ski Nautique 196, Starboot, X-99
945 Danke in 520 Beiträgen
Standard

Vibrationen, die bei gewissen Drehzahlen kommen und wieder gehen können auch etwas mit Propeller-Kavitation zu tun haben.

Auch andere kavitative Einflüsse (bei Wellenantrieb z.B. vom Wellenbock oder vom Steuerruder) können bei gewissen Geschwindigkeiten auftreten und später wieder verschwinden.

Unbedingt Propeller-Dimensionierung überprüfen. Vielleicht liegt der Fehler da.

Gruss
Urs
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 30.07.2003, 09:02
Benutzerbild von 1WO
1WO 1WO ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: bei Wiener Neustadt
Beiträge: 5.494
Boot: Fjord 650S
2.712 Danke in 1.252 Beiträgen
Standard

@ Boatman

Also ich find die absenkbaren Edelstahlhalterungen mit Teakholzbrett nicht häßlich.
Und die Anbringung an der Badeplattform ist ne 10 Minutengeschichte.


Grüße Andi
__________________
Wer sein Leben so einrichtet, dass er niemals auf die Schnauze fällt, der kann nur auf dem Bauch kriechen.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 30.07.2003, 09:26
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Urs
Vibrationen, die bei gewissen Drehzahlen kommen und wieder gehen können auch etwas mit Propeller-Kavitation zu tun haben.

Auch andere kavitative Einflüsse (bei Wellenantrieb z.B. vom Wellenbock oder vom Steuerruder) können bei gewissen Geschwindigkeiten auftreten und später wieder verschwinden.

Unbedingt Propeller-Dimensionierung überprüfen. Vielleicht liegt der Fehler da.

Gruss
Urs
Kavitation bei der geringen Drehzahl? Und danach wieder einfach weg? Hätte ich nie gedacht.

Ich frage grade noch mal nach, welche Untersetzung ich habe. Dann schreib ich das noch mal und vielleicht kann man dann etwas über die Dimension sagen. Meinem Gefühl nach passt es jetzt. Aber wir werden sehen.
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.