boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 64
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 20.07.2007, 22:41
Benutzerbild von El Diablo
El Diablo El Diablo ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 29.04.2007
Ort: Bo-Ro
Beiträge: 825
Boot: Glastron LaRaya 214 Aventura
685 Danke in 411 Beiträgen
El Diablo eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Hilfsbereitschaft unter Wassersportlern

Hallo allemiteinander,

Ich war letzten Sonntag mit dem Boot aufm Rheim unterwegs.
als ich gerade ausm Angelhofer Altrhein rausgefahren war sah ich eine SeaRay flußabwärts treiben, die Besatzung war wild am rote Flagge schwenken. Außenrum waren noch zwei weitere Boote etwas auf Abstand und keiner hat sich genähert um zu helfen. Bin dann hingefahren, der Skipper teilte mir seinen kompletten Elektriktot mit Motorausfall mit, bin dann längsseits zum abschleppen. Alles an Fender zwischenrein und festgetüttelt und los gings wieder zurück ins Reffenthal.

Viele unserer lieben Mitwassersportler scherten sich nicht um das treibende Boot und fuhren später beim abschleppen teilweise verdammt nah an uns mit fullspeed vorbei i, äußerst rücksichtslos.
Es war schon genug Kabbelwasser und dann noch die dazu.
Durch die starke Strömung durch das Hochwasser war unser Päckchen mittlerweile fast in Otterstadt.

Das eine Boot hatte sich schon verabschiedet mit den Worten "ich muß noch jemanden abholen...", das andere blieb als Begleitschutz bei uns bis zurück ins Reffenthal. Danke nochmal.

Ich habe machmal das Gefühl das Die Hilfsbereitschaft unter kleineren Booten besser ist, viele größere sind an der Searay vorbei und die hättens bestimmt leichter gehabt mitm abschleppen. hatten warscheinlich alle Angst um ihre schönen Boote.....

Wie haltet ihrs mit der Hilfsbereitschaft?

Ich finde es ist eine Selbstverstädlichkeit zu helfen grad aufm Strom, wenn man bedenkt was da alles passieren kann. Ich bin ja auch froh wenn mir jemand hilft.


Grüße Daniel
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 20.07.2007, 22:48
Benutzerbild von Merlin Magic
Merlin Magic Merlin Magic ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Bei Wiener Neustadt (im Ösiland)
Beiträge: 1.166
Boot: Bayliner 2052 mit 4,3LX
332 Danke in 231 Beiträgen
Standard

Also spätestens wenn da einer mit ner roten Fahne um Hilfe wedelt ist doch klar das man dem hilft. Für mich zumindest.

Bernd
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 20.07.2007, 23:02
Benutzerbild von Karlsson
Karlsson Karlsson ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.03.2006
Ort: bei Hannover
Beiträge: 4.257
Boot: leider zur Zeit nur das vom Nachbarn..
Rufzeichen oder MMSI: äääh was ??
5.802 Danke in 3.291 Beiträgen
Standard

Jeder von uns könnte mal die rote Flagge schwenken und wäre froh wenn jemand hilft!! Also würde auch ich immer so gut es ginge helfen.
__________________

By Karsten
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 20.07.2007, 23:12
Benutzerbild von PderSkipper
PderSkipper PderSkipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.05.2006
Ort: inne Päärle
Beiträge: 6.471
Boot: FW 225 Sundowner mim Fauacht
Rufzeichen oder MMSI: Freibier
30.396 Danke in 9.458 Beiträgen
Standard

Selbstgänger...

Jeder der das anders sieht sollte dringend psychiatrische Hilfe suchen.
__________________
Empty your mind, be formless. Shapeless, like water.
If you put water into a cup, it becomes the cup. You put water into a bottle and it becomes the bottle. You put it in a teapot, it becomes the teapot.
Now, water can flow or it can crash. Be water, my friend.
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 20.07.2007, 23:16
Benutzerbild von El Diablo
El Diablo El Diablo ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 29.04.2007
Ort: Bo-Ro
Beiträge: 825
Boot: Glastron LaRaya 214 Aventura
685 Danke in 411 Beiträgen
El Diablo eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Anscheinend haben die die am Sonntag an der Searay vorbeigefahren sind das wohl vergessen und die Behandlung wohl nötig.

Daniel
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 20.07.2007, 23:17
TomHH
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ist jawohl normal, das man hilft. Bei dem letzten Abschleppvorgang gegen die Strömung ging es allerdings nur im Schritttempo voran, da der Kahn etwas groß und schwer war
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 20.07.2007, 23:17
Benutzerbild von xtw
xtw xtw ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.06.2006
Ort: EMDEN
Beiträge: 3.151
Boot: Modellboote...
7.772 Danke in 3.240 Beiträgen
Standard

Es gibt so viele Gesetze und Bestimmungen im Wassersport. Gibt es da nichts wegen unterlassener Hilfeleistung bei Seenot ? Wäre mir ein Fest, solchen Zeitgenossen juristischen Ärger nebst Bußgeld einzuhandeln !
__________________
Mit freundlichem Gruß,
Thorsten
Sapere aude !
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 20.07.2007, 23:32
Benutzerbild von DonAlfredo
DonAlfredo DonAlfredo ist offline
Commander
 
Registriert seit: 23.06.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 360
Boot: schnelle Daycruiser mit IB
213 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Zitat:
Gibt es da nichts wegen unterlassener Hilfeleistung bei Seenot ?
Natürlich gibt es da was!
__________________
Über 4 Millionen Menschen in Deutschland können nicht Googeln. Schreib dich nicht ab...lern Googeln und Posten.

Geändert von DonAlfredo (20.07.2007 um 23:33 Uhr) Grund: vertippt
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 20.07.2007, 23:33
Benutzerbild von SPONGEBOB
SPONGEBOB SPONGEBOB ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.10.2006
Ort: Kirchlengern
Beiträge: 153
Boot: Hustler 266
185 Danke in 114 Beiträgen
Standard

Was kann man denn eigentlich tun wenn keiner da ist oder einem keiner hilft man auf einem Fluss ist und der Anker nicht packt? werde mal beim ADAC fragen, ob die einem helfen.
__________________
Gruß,
Sebastian

Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 20.07.2007, 23:56
Benutzerbild von xtw
xtw xtw ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.06.2006
Ort: EMDEN
Beiträge: 3.151
Boot: Modellboote...
7.772 Danke in 3.240 Beiträgen
Standard

Nunja, der ADAC kommt dem Wassersport ja immer näher. Allerdings werden die Dir im akuten Seenotfall kaum helfen können, da gibts andere/schnellere Nummern (124124).

Ansonste : Notmotor, mit Paddel ans Ufer, Anker mehrfach auswerfen und sich zum Ufer ziehen, WSP per Handy...
__________________
Mit freundlichem Gruß,
Thorsten
Sapere aude !
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 21.07.2007, 00:00
Benutzerbild von Liebertee
Liebertee Liebertee ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.01.2007
Ort: Stuhr
Beiträge: 1.513
Boot: Catboot + Pacific Seacraft 25
2.202 Danke in 848 Beiträgen
Standard

Ich denk mal kaum, das sich hier einer hinstellt und sagt " Nöööööö, ich nich.....is mir zu anstrengend/ gefährlich/ hab keine Zeit....."

Für viele Boot´ler ist gegenseitige Hilfe eine Selbstverständlichkeit, um die man aber kein großes Gewese macht.
Aber so wie im richtigen Leben gibts auch da Menschen, die sich da nicht angesprochen fühlen, aus welchen Gründen auch immer.

Das soll jetz keine Rechtfertigung sein, aber eine andere Sache ist auch das man manchmal gar nicht mitbekommt, das da ja einer Hilfe braucht, es ist mir selbst schon passiert, das wir auf Bornholm einem bei Starkwind gekenterten Strandkat eine ganze Weile nachgeschaut haben, ohne das es bei uns im Kopf " klick" ( der hat ein Problem bei dem er Hilfe braucht) gemacht hat, erst als ein Segler mit einem winzigen Boot dem armen Kerl zu Hilfe kommen wollte ( der war schon auf dem Weg nach Polen zu treiben) haben wirs dann auch begriffen und sind los, war dann am Ende schon ganz schön knapp.

Wenn man viel unterwegs ist erlebt man sowohl die eine als auch die andere Variante, trotzdem denke ich doch das diejehnigen die helfen eindeutig in der Mehrzahl sind, auch wenns manchmal nicht so aussieht und auch speziell weil die " Nichthelfer" natürlich extrem auffallen.

Vor einiger Zeit kamen wir dazu als in der Nähe von Barhöft mehrere kleine Mobos versuchten, eine holländische Stahl-Segelyacht vom Schiet zu ziehen, sicherlich nett gemeint aber natürlich völlig sinnlos, selbst wir haben noch eine ganze Weile gebraucht bis er frei war, es kamen auch größere Jachten vorbei aber ich erwarte nicht das da dann jeder sofort mit der Schleppleine winkt, trotzdem wurden wir mehrmals gefragt, ob sich noch jemand mit dranhängen solle, war aber nicht nötig. Also an Hilfe kein Mangel.
Ich hab aber auch schon die andere Variante erlebt, Boot liegt mitten im Fahrwasser, als wir neugierig näher ran kommen sehen wir achtern zwei Leute aus Leibeskräften pützen und auf dem Vorschiff steht eine Frau, die gerade mal zaghaft den Arm hebt ( wir sind nur näher ran gefahren, weil das von weitem irgendwie seltsam aussah).
Die sind weder auf die Idee gekommen, mal die Funke anzuwerfen, noch vielleicht irgend ein anderes Seenotsignal zu benützen ( und wenn ich schon bis zum Knie im Wasser stehe ist das ein Seenotfall). Aber auch da waren schon diverse Boot vorbeigefahren, die waren halt nur nicht so neugierig wie wir.
Deswagen bin ich da mit meinem Urteil auch sehr vorsichtig, manchmal ist man einfach betriebsblind ( auf beiden Seiten), wobei eine rote Flagge natürlich schon eindeutig ist.
Sicherlich gibt es auch welche, die anstatt zu helfen vielleicht noch Fotos machen, davon gibts aber an Land noch viel mehr.
Deswegen versuche ich immer, dazu zu springen wo es passt, kann ja auch sein das ich mal irgendwann jemanden brauche .

Ist im übrigen in den meisten Fällen recht schwierig, einem Nichthelfer aufs Dach zu steigen ( und das wissen die), ich kenns von diversen Feuerwehreinsätzen wo wir schon fast Gewalt anwenden mussten, um die Gaffer zur Seite zu schieben, der Katalog der Ausreden im nachhinein ist gewaltig.
Ein Grund mehr, es eben nicht so zu machen.


Gruß,Norbert
__________________

Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 21.07.2007, 00:02
Benutzerbild von SPONGEBOB
SPONGEBOB SPONGEBOB ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.10.2006
Ort: Kirchlengern
Beiträge: 153
Boot: Hustler 266
185 Danke in 114 Beiträgen
Standard

Helfen die denn auch im Binnennotfall?
__________________
Gruß,
Sebastian

Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 21.07.2007, 00:08
Benutzerbild von pasic
pasic pasic ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.08.2006
Ort: Duisburg
Beiträge: 608
Boot: Stingray 240Cs 5.0 MPI
4.859 Danke in 1.379 Beiträgen
Standard

ich habe letzten Sonntag auch jemanden wieder rein geschleppt. Der erzählte mir auch was von vorbei fahrenden Sportbooten...Tolle Sportsfreunde...

sava
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 21.07.2007, 00:14
Benutzerbild von Elduro
Elduro Elduro ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 58
21 Danke in 11 Beiträgen
Standard

natürlich ist helfen selbstverständlich! ich denke aber auch, dass manche nicht helfen, weil sie angst davor haben, nicht zu wissen was sie machen können. man weiß ja nicht was einen erwartet.

und wenn man sich noch nie und sei es nur gedanklich mit dem thema auseinander gesetzt hat fällt eine logische reaktion oft schwierig. ich will hier absolut keine lanze für leute brechen, die nicht helfen, aber ich finde es vorstellbar was in denen vorgeht. ich selbst sehe es als anspruch an mich selbst, mich über mögliche ängste (nur nicht meine boot beschädigen/was wenn ich mich doof anstelle/nur kein fehler machen nur weil ich mich nicht auskennen) hinwegzusetzen.

daher ist helfen obligatorisch.

gruß
arne
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 21.07.2007, 00:19
Benutzerbild von Eckaat
Eckaat Eckaat ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 07.08.2005
Ort: Volksrepublik Mecklenburg
Beiträge: 6.476
Rufzeichen oder MMSI: Wer bekommt das Lammfilet mit grünen Bohnen?
16.412 Danke in 5.870 Beiträgen
Eckaat eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Je größer der Kahn um so höher die Nase. Ist so.

Vor ca 5 Wochen ein Stuttgarter Schlauchboot zu ihrer Slipstelle gezogen, an dem bestimmt schon 30 Boote vorbei sind, und alle gesehen haben, dass die Jungs den Motor angeklappt hatten und paddelten.

Aber nö, alle meinten, die machen da Ausdauertraining.

Es schert sich auch auf dem Wasser kaum jemand um den anderen. Im Gegenteil.

Viele Leute, die mit teueren Booten unterwegs sind, meinen etwas besseres zu sein und übersehen so etwas gerne. Keine Ahnung weshalb. Vermutlich verdirbt zuviel (geborgtes) Geld doch den Charakter.

Gruß Ecki
__________________
Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleis wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren; dabei fängt nur etwas Neues an.
Leo Tolstoi


Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 21.07.2007, 00:27
Benutzerbild von PderSkipper
PderSkipper PderSkipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.05.2006
Ort: inne Päärle
Beiträge: 6.471
Boot: FW 225 Sundowner mim Fauacht
Rufzeichen oder MMSI: Freibier
30.396 Danke in 9.458 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Elduro Beitrag anzeigen
natürlich ist helfen selbstverständlich! ich denke aber auch, dass manche nicht helfen, weil sie angst davor haben, nicht zu wissen was sie machen können. man weiß ja nicht was einen erwartet.

und wenn man sich noch nie und sei es nur gedanklich mit dem thema auseinander gesetzt hat fällt eine logische reaktion oft schwierig. ich will hier absolut keine lanze für leute brechen, die nicht helfen, aber ich finde es vorstellbar was in denen vorgeht. ich selbst sehe es als anspruch an mich selbst, mich über mögliche ängste (nur nicht meine boot beschädigen/was wenn ich mich doof anstelle/nur kein fehler machen nur weil ich mich nicht auskennen) hinwegzusetzen.

daher ist helfen obligatorisch.

gruß
arne
Das hört sich ja an als wenn ein Luftröhrenschnitt mit anschließender Bypass-OP verlangt wird.

Hier soll einfach nur ein Boot aus der Gefahrenzone verbracht werden, dazu sollte nun wirklich jeder Skipper in der Lage sein.
Gummikringel ziehen und festmachen können sie ja auch alle.

Das Argument "Hilfe dabei mach ich mein schönes Boot kaputt" lass ich verständnislos durchgehen...
__________________
Empty your mind, be formless. Shapeless, like water.
If you put water into a cup, it becomes the cup. You put water into a bottle and it becomes the bottle. You put it in a teapot, it becomes the teapot.
Now, water can flow or it can crash. Be water, my friend.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 21.07.2007, 00:33
Benutzerbild von alaska
alaska alaska ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.01.2003
Ort: GT+ KA
Beiträge: 3.986
6.523 Danke in 3.098 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von SPONGEBOB Beitrag anzeigen
Was kann man denn eigentlich tun wenn keiner da ist oder einem keiner hilft man auf einem Fluss ist und der Anker nicht packt? werde mal beim ADAC fragen, ob die einem helfen.
für diesen fall solltest du auf dem oberrhein immer die nummer der wsp gespeichert haben.
alternative evtl. wäre vielleicht auch ein anruf bei einem club.

124124 hilft binnen nicht.
__________________
Bald wieder vom Oberrhein.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 21.07.2007, 00:36
Benutzerbild von Elduro
Elduro Elduro ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 58
21 Danke in 11 Beiträgen
Standard

naja ganz so hart ist es sicherlich nicht, aber wenn ich mich mit so einigen freizeitkapitänen unterhalte dann wundere ich mich schon ziemlich, wei wenig von der ausbildung hängen geblieben ist.

und wenn die seit X jahren nicht mal den entsprechenden knoten gemacht haben, wollen die sich natürlich auch nicht blamieren.

und in dem moment zählt das für die mehr, als einfach nur hilfe zu leisten (da ist es dann ja auch fast egal wie. wichtig ist dass überhaupt!!!)

gruß
arne
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 21.07.2007, 00:38
Benutzerbild von Elduro
Elduro Elduro ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 25.06.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 58
21 Danke in 11 Beiträgen
Standard

also im wirklichen notfall, reicht ja sohl auch die allseits bekannte polizei-allround-nummer oder? Ich glaube kaum, dass die sich weigern dürfen dir zu helfen und sei es nur mit einer telefonnummer...


Gruß
Arne
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 21.07.2007, 08:24
Peter. Peter. ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 28.08.2006
Ort: Im Norden
Beiträge: 986
467 Danke in 351 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Eckaat Beitrag anzeigen
Je größer der Kahn um so höher die Nase. Ist so.

................
Viele Leute, die mit teueren Booten unterwegs sind, meinen etwas besseres zu sein und übersehen so etwas gerne. Keine Ahnung weshalb. Vermutlich verdirbt zuviel (geborgtes) Geld doch den Charakter.

Gruß Ecki
Aus eigener Erfahrung:

Großer Unterschied ob es sich um Eigner .......... oder Möchtegernkapitäne handelt !!
Einigen Charterfritzen, die mal eben den " Max " machen für 14 Tage, geht so was am Ar..h vorbei.

Gruß
Peter.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 64

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.