boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 80
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 16.05.2007, 19:40
Benutzerbild von Breezer
Breezer Breezer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Schwalmtal / Ca'n Pastilla
Beiträge: 393
Boot: Beneteau First 26 / Bombard AX
710 Danke in 291 Beiträgen
Standard Benziner oder Diesel

Hallo,

nachdem wir die letzten Jahre mit einem Segelboot das Ijsselmeer unsicher gemacht haben, steht nun wieder ein Motorboot an. Für mich war bisher klar, es sollte ein Diesel mit Doppelmotorisierung sein.

Ein Boot was wir uns nun anschauen ist 5 Jahre alt, mit Dieselmotoren und soll etwa soviel kosten wie ein neues vergleichbares mit Benzinmotoren.

Ich habe mir dann mal die Preise für ein neues angeschaut, und was soll ich sagen, die Dieselausführung soll 35 T Euro mehr kosten als die Benziner. Wenn ich mir jetzt überlege, wieviele Betriebsstunden ich brauche, um das Geld reinzufahren, steht nun die Überlegung, ein neues mit Benzinmotoren zu kaufen. Klar spielt bei der Überlegung auch der Wiederverkaufwert eine Rolle, aber wenn ich das Boot 10 - 12 Jahre fahre, ist das gebrauchte Dieselboot 15 - 17 jahre alt und wenn ich jetzt für das gleiche Geld ein neuen Benziner nehme, ist es eben erst 10 - 12 Jahre alt.

Ich denke, wenn ich pro Jahr ca. 60 BS unterwegs bin, und auf eine Frage von mir vor einiger Zeit wurde mir hier mitgeteilt, dass dies wohl realistisch ist, habe ich die Mehrkosten für die Dieselmotoren bis dahin nicht reingefahren.

Kann man diese Aussage so bestätigen, oder übersehe ich das was? Wie hoch ist der Verbrauchunterschied zwischen den beiden und wie hoch ist im Schnitt der Preisunterschied zwischen Diesel und Benzin am Wasser. Wie gesagt, war die letzten Jahre als Segler unterwegs und hab daher von Benzin und Dieselpreise nicht so die Ahnung.


Gruß Achim
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 16.05.2007, 20:10
Benutzerbild von derbigu
derbigu derbigu ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.07.2006
Beiträge: 450
Boot: Nimbus 380 Commander
Rufzeichen oder MMSI: Soraya
800 Danke in 128 Beiträgen
Standard

hi,
bei einem Neukauf würde ich wenn der Preisunterschied so gross ist auch zum Benziner tendieren.
Vor allem wenn du nur 60 BS im Jahr fährst.
Anders wenn es sich um ein Fahrtenboot handelt mit dem du auch strecke machen willst.
Prinzipiell kann man sagen das Diesel weitaus weniger anfälliger und eine deutlich längere Laufleistung haben - richtige Pflege vorausgestzt.

greetz
uwe
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 16.05.2007, 20:11
GrunAIR GrunAIR ist offline
Mod a.D.
 
Registriert seit: 21.02.2007
Beiträge: 5.768
16.498 Danke in 6.279 Beiträgen
Standard

Hallo,
Ich hab auch mal so ne Kalkulation aufgestellt. Das Problem ist, daß man mit vielen Unbekanten rechnet und daher viel spekuliert.
Aber mein Fazit war in etwa folgendes: Preisdifferenz bei mir etwa 10-20t€, je nach Motor, zw. Diesel und Benziner.
Wenn ich von einer Kraftstoffersparnis von 10-15l/h ausgehe muß ich pro Jahr etwa 50-90h unterwegs sein, um nach 10 Jahren die höhere Investition ausgeglichen zu haben.
Wie gesagt, viel mit Werten rumgespielt, die evtl heute nicht mehr ganz aktuell sind. Aber Deine Mehrkosten von 35t€ wirst du bei 60h/Jahr nicht rauskriegen.

Gruß Torben
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 16.05.2007, 20:31
Benutzerbild von Breezer
Breezer Breezer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Schwalmtal / Ca'n Pastilla
Beiträge: 393
Boot: Beneteau First 26 / Bombard AX
710 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Vor allem wenn du nur 60 BS im Jahr fährst.
Anders wenn es sich um ein Fahrtenboot handelt mit dem du auch strecke machen willst.
Prinzipiell kann man sagen das Diesel weitaus weniger anfälliger und eine deutlich längere Laufleistung haben - richtige Pflege vorausgestzt.

greetz
uwe[/quote]


Die 60 BS habe ich mal so in den raum geworfen. Habe keine Ahnung wieviele es letzendlich werden.

Wie hoch ist denn etwa die Lebenserwartung der Motoren, natürlich bei entsprechend regelmäßiger Wartung?


Achim
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 16.05.2007, 20:39
GrunAIR GrunAIR ist offline
Mod a.D.
 
Registriert seit: 21.02.2007
Beiträge: 5.768
16.498 Danke in 6.279 Beiträgen
Standard

Ich weiß nicht, ob man das so pauschal sagen kann. Ich habe mal mit dem KFZ-Bereich verglichen und gebe dem Motor 10 Jahre. Verschleißteile wird es vorher zu tauschen geben, da bin ich mir sicher. Hängt aber auch davon ab, ob 1- oder 2kreis-Kühlung, See- oder Süßwasser, Trailerboot oder Wasserlieger...
Mein letzter V8 hat einfach nen Riß bekommen und keiner weiß wieso - wo die Dinger angeblich unverwüstbar sind

Man bewegt sich hier im Bereich von Spekulationen...

Torben
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 16.05.2007, 20:40
Benutzerbild von Jörg
Jörg Jörg ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.05.2005
Ort: Kulmbach - Punat
Beiträge: 11.478
Boot: Cranchi 50 HT
7.683 Danke in 4.523 Beiträgen
Standard

selbst wenn du 100h im Jahr fährst hat sich der Diesel noch nicht rentiert und ich glaube nicht, daß ein Boot mit Diesel bei gleichem Alter 35k€ mehr im Verkauf bringt
__________________
Gruß Jörg
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 16.05.2007, 20:42
Benutzerbild von Red
Red Red ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.04.2006
Ort: D - Hannover
Beiträge: 339
275 Danke in 174 Beiträgen
Standard

Baujahr 1979

2x 8,5 Ltr Hubraum und Diesel

Schnurren wie die Bienen und bis auf Einspritzdüsen, an einer Maschine gewechselt, keine Probleme. Wobei der Vorteil im Alter liegen dürfte, da Motoren ohne Turbolader oder anderem Schnickschnack.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 16.05.2007, 21:04
Benutzerbild von Karlsson
Karlsson Karlsson ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 01.03.2006
Ort: bei Hannover
Beiträge: 4.257
Boot: leider zur Zeit nur das vom Nachbarn..
Rufzeichen oder MMSI: äääh was ??
5.802 Danke in 3.291 Beiträgen
Standard

Interessant ist ja auch welchen Sprit bekommst Du in der Nähe ??
Bei uns am MLK wird ist es eng bis garnicht möglich Benzin zu bekommen .. Diesel schon eher .. oder Red ?
__________________

By Karsten
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 16.05.2007, 21:06
Benutzerbild von Breezer
Breezer Breezer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Schwalmtal / Ca'n Pastilla
Beiträge: 393
Boot: Beneteau First 26 / Bombard AX
710 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Bei uns im Hafen gibt es Diesel und Benzin, aber wie es in den anderen Häfen aussieht weiß ich nicht. Werde ich aber auch noch abklären.

Achim
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 16.05.2007, 21:32
Benutzerbild von nini
nini nini ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.01.2007
Ort: Basel
Beiträge: 1.376
Boot: Eigenbau Alu 14,95 x 4,40m
Rufzeichen oder MMSI: HE3611 / 269053611
4.511 Danke in 1.014 Beiträgen
Standard

Hallo Brezzer,
Verleiche mal die Servicekosten, Störungsanfälligkeit, Lebendauer, Wiederverkaufswert, Sicherheitet (Benzin), dann gibt es nur eine Antwort.
russ Edi
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 16.05.2007, 21:49
classicboatowner classicboatowner ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.01.2007
Ort: Stockholm/Bremerhaven
Beiträge: 504
Boot: Delta 88 - Levi Corsair
815 Danke in 248 Beiträgen
Standard

hmmmmmmm........da ich mir gleich zwei Kajütboote angelacht habe, denke ich einigermassen vergleichen zu können. Bei einem Boot handelt es sich um ein Sperrholz-Knickspanter von 7,25 m mit einem Leergewicht von rund 1,6 t, befeuert wird die Kiste von einem Volvo Benziner mit 130 DIN-PS und Z-Antrieb läuft max. 25 kn, die andere Kiste ist eine Adler III, ein 9 m Rundspanter, ca. 4,7 t schwer, befeuert mit zwei 3,2 l 6 Zyl. Peugeot-Diesel mit je 98 DIN-PS geht max 21,5 kn.
Es stand letztes Jahr ein Motorwechsel beim kleineren Boot an. Der Benziner soff rund 29 l. je Stunde, wenn man mal auf dem Gas blieb, bei Marschfahrt aber nur rund 12 l. bei rund 16 kn, also weniger als 1 l je Meile. Ein Dieselumbau kommt bei diesem Verbrauch nicht in die Tüte. Der zur Debatte stehende Diesel wäre rund 100 kg schwerer bei etwas mehr Leistung, der Verbrauch nur rund 20% geringer. Das wären rund 2,4 l je Stunde. Der Preisunterschied beträgt momentan rund 25 Cebt je Liter, das wären also beim Dieseleinbau rund 5 € je Stunde..........bei dem Preisunterschied zwischen einen Benzinersatzmotor und einem passenden Diesel von 6.500 € ..........na da kann ich aber lange Benziner fahren bis der Unterschied mal drinn ist..........bei meiner Adler liegt der Fall allerding anders. Sollte ich den schweren Kahn mit zwei glechstarken Benziner fahren wird man arm. Die Peugeots verbrauchen bei Marschfahrt rund 17-20 l zusammen. Ein Freund fährt seine Adler III noch mit den Original-Benzinern mit je 98 DIN-PS, gut die Motoren sind wesentlich leichter, aber er verbraucht bei Marschfahrt rund 25-30 l je Stunde.............

Fazit: bei leichten Booten - Benziner, bei schweren Booten wohl ehr Diesel.........

Der Argumentation das Diesel zuverlässiger und langlebiger sind, kann ich nicht ganz folgen.........der Benziner, den ich getauscht habe, hatte 2.844,5 Betriebsstunden auf dem Buckel........das Boot befindet sich seit 1977 in meinem Besitz

Geändert von classicboatowner (16.05.2007 um 21:52 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 16.05.2007, 21:56
Wepi Wepi ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.03.2005
Ort: Korschenbroich
Beiträge: 1.157
946 Danke in 520 Beiträgen
Standard

Hallo Achim,
ich glaube, die Entscheidung sollte nicht ausschließlich vom Preis bestimmt sein. Ich würde Diesel vorziehen, weil mir dieser Treibstoff wesentlich sicherer erscheint als Benzin. Sicher gibt es Ventilatoren, die vor dem Start gefährliche Dämpfe absaugen u. andere Sicherheitsvorkehrungen. Aber dennoch bleibt Benzin eindeutig der gefährlichere Treibstoff. Deshalb kommt bei mir auch kein Gas an Bord, auch wenn einige Befürworter hier aufschreien werden.
Gruß
Wepi
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 16.05.2007, 22:13
Lars Ostsee Lars Ostsee ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 12.01.2006
Beiträge: 968
6.607 Danke in 2.141 Beiträgen
Standard

Hallo Achim,

ich denke dazu, dass ein Bootskauf "Herzenssache" ist,
die Rechnerei bringt Dich nicht wirklich weiter.

Zudem bin ich davon überzeugt, dass Du ein Boot auch nicht von vornherein "geplant" 10 - 12 Jahre fahren wirst, wie es ja Gegenstand Deiner Kalkulation war.

Vielleicht hast Du das nächste Boot 10 Jahre, vielleicht aber auch nur 2.

Du rechnest doch auch nicht, was Dich ein Boot in einer Saison pro Stunde kostet, oder ? - denn sonst könntest Du Dir eigentlich sofort ein neues Hobby aussuchen.

M.E. kommt´s auf das Gesamtpaket an und nicht auf die Frage Diesel oder Benzin.

Gruss
Lars
__________________
Keine Zukunft vermag gutzumachen, was Du in der Gegenwart versäumst. (Albert Schweitzer)
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 17.05.2007, 09:36
Benutzerbild von Breezer
Breezer Breezer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Schwalmtal / Ca'n Pastilla
Beiträge: 393
Boot: Beneteau First 26 / Bombard AX
710 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Klar ist ein Bootskauf Herzensache. Mit Verstand hat diese Geldvernichtung nichts zu tun.

Denke auch das die entscheidung spontan bei einer Bootsbesichtigung oder bei einem Händler fällt.

Den Preisunterschied zwischen Diesel und Benziner finde ich jedoch ziemlich heftig. Damit hatte ich nicht gerechnet. Die Entscheidung für ein bestimmtes Boot ist gefallen. Bleibt nur die Frage, gebrauchter Diesel oder neuer Benziner. Da versucht man halt alles in die Waagschale zu werfen.

Achim
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 17.05.2007, 10:17
Benutzerbild von Giligan
Giligan Giligan ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.08.2006
Ort: Unna
Beiträge: 7.609
23.460 Danke in 9.145 Beiträgen
Standard

Meine Ohren sagen: Benziner! Denn auch das Dieselgeräusch würde Wohlfühlempfinden erheblich mindern...

Die Tage hatte ich einen rassigen Alfa hinter mir.....das Geräusch des nagelnden Selbstzünders zerstörte alles! Geiz ist ungeil....

Willy
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 17.05.2007, 11:59
Wepi Wepi ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.03.2005
Ort: Korschenbroich
Beiträge: 1.157
946 Danke in 520 Beiträgen
Standard

Auch einem richtig eingestellten Diesel kann man mit geeigneten Schalldämpfmaßnahmen das Flüstern beibringen. Und welche Form der Geräuschentwicklung jemand als unangenehmer empfindet, nagelnder Diesel oder singende Säge (Benziner), ist meist sehr subjektiv und unterschiedlich. Genau so zieht der eine Dieselgeruch und der andere Benzingeruch vor. Nur dass der letztere auch eine Explosionsgefahr andeuten kann.
Gruß
Wepi
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 17.05.2007, 12:26
Benutzerbild von Giligan
Giligan Giligan ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.08.2006
Ort: Unna
Beiträge: 7.609
23.460 Danke in 9.145 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wepi Beitrag anzeigen
Genau so zieht der eine Dieselgeruch und der andere Benzingeruch vor.
Gruß
Wepi
Jedem seinen Geschmack...für mich ist der Duft einer feinen Grillbratwurst verlockender als jeder Treibstoffgeruch...

Willy
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 17.05.2007, 14:37
Benutzerbild von Red
Red Red ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.04.2006
Ort: D - Hannover
Beiträge: 339
275 Danke in 174 Beiträgen
Standard

jup Karlsson, da hast Recht.

Von Hannover bis Dortmund
Von Hannover bis zur Müritz
Von Hannover bis Berlin
Von Hannover - Müritz - Elbe - Elbesseitenkanal - Hannover

stets bekommt man Dieseltreibstoff in den immer weniger werdenden Häfen mit Tankstellen, Benzin sehr sehr sehr selten.

Und das Geräusch der Dieselmaschinen, ach herrlich für die Ohren, diese Kraft dieser Sound, dank guter Dämmung, kaum lauter als ein Benziner.
Und Dieselgeruch ? Also gleich nach dem Tanken ja, aber ansonsten, Fehlanzeige !
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 17.05.2007, 18:24
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Kappeln
Beiträge: 2.535
Boot: Bavaria 33 CR
6.832 Danke in 2.653 Beiträgen
Standard

Mein nächstes Boot wird mit Sicherheit ein Einbaudiesel werden. Neben der Sicherheit, Verbrauch und höherem Drehmoment ist für mich die Betankung ein Argument. Ab einer gewissen Bootsgröße und der damit höhreren Tankkapazität wird das Kanisterschleppen extrem lästig.
Es gibt halt sehr wenig Benzintankstellen am Wasser, in meinem Heimatrevier gar keine, aber Dieselbunkerstellen dafür um so mehr.
__________________
Gruß Karsten

"Wenn die Klugen ewig nachgeben, gewinnen irgendwann die Dummen."
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 17.05.2007, 19:59
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.972
Boot: Hoffentlich das Letzte
3.020 Danke in 1.084 Beiträgen
Standard

Mit der Betankung von Diesel-Sportbooten ist es doch bald auch vorbei. (Stichwort EU: roter Diesel für die Binnenschifffahrt). Dann treffen wir uns mit den Benzinern an der KFZ Tankstelle.
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 17.05.2007, 21:11
Benutzerbild von viking22
viking22 viking22 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2003
Ort: Unterfranken
Beiträge: 1.169
Boot: SeaCamper 810 / Stromberg 28"
Rufzeichen oder MMSI: ORCA
966 Danke in 487 Beiträgen
Standard

Mit Diesel habe ich einfach ein besseres Gefühl an Bord.

Benzin ist immer etwas "explosiv" in der Handhabung.

Kanister muss ich auch verbrauchsbedingt weniger schleppen.
__________________
Gruß Sepp

Vorsicht, lesen gefährdet die Dummheit!!!

Navigation ist --- Punkte und Orte wieder zu erkennen, die man vorher noch nie gesehen hat.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #22  
Alt 18.05.2007, 08:27
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Kappeln
Beiträge: 2.535
Boot: Bavaria 33 CR
6.832 Danke in 2.653 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rauti Beitrag anzeigen
Mit der Betankung von Diesel-Sportbooten ist es doch bald auch vorbei. (Stichwort EU: roter Diesel für die Binnenschifffahrt). Dann treffen wir uns mit den Benzinern an der KFZ Tankstelle.
Das ist bei uns nicht der Fall, da es sich um ein Meeresrevier handelt. Jede größere Marina hat eine Dieseltankstelle und in Dänemark sowie so.
Zudem ist der Kraftstoff zur Zeit in DK im Moment rund 6- 10 Cent günstiger.
__________________
Gruß Karsten

"Wenn die Klugen ewig nachgeben, gewinnen irgendwann die Dummen."
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 21.05.2007, 11:57
Benutzerbild von sagblos
sagblos sagblos ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.01.2005
Beiträge: 519
Boot: Chaparral 265 ssi Mercury Racing 520
391 Danke in 200 Beiträgen
Standard

ehrlich gesagt verstehe ich nicht warum viele immer auf dem Thema Explosionsgefahr rumreiten

sind wir doch mal ehrlich wie oft passiert es daß ein Boot explodiert

wie oft passiert es daß ein Boot auf Grund aufläuft und dadurch sinkt die chance istdoch viel höher

vielleicht mache ich auch einen Denkfehler

aber ich fahre seit 1977 Boot also schon als kleiner Knirps und ich kann mich nur an ein Boot am Gardasee erinnern dem der Heckdeckel davon flog

Gruß Martin
__________________
Nutze jeden Tag wie wenn es Dein letzter wäre...
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 25.05.2007, 22:38
pininfarina pininfarina ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.02.2004
Ort: 34246 Vellmar
Beiträge: 1.093
272 Danke in 209 Beiträgen
Standard

Zitatvon Martin:

Zitat:
ehrlich gesagt verstehe ich nicht warum viele immer auf dem Thema Explosionsgefahr rumreiten
sind wir doch mal ehrlich wie oft passiert es daß ein Boot explodiert
Allein wegen der Explosionsgefahr, käme für mich ein "Einbau-Benziner" nicht in Frage. Da braucht man nur mal vergessen, den Lüfter zu betätigen (wenn sich Benzindämpfe in der Bilge befinden) - und schon kann es passiert sein. Oder den Fall eines "Benzinfahrers" - die Geschichte hat sich tatsächlich so zu getragen - welcher sich gewundert hat, dass sein Motor plötzlich so viel verbraucht. Ursache war ein defekter Kraftstoffschlauch und die Bilge ist voller Benzin gelaufen. Wie durch ein Wunder, ist er nicht mit seinem Boot "in die Luft geflogen".

Und das Argument von den Kosten verstehe ich persönlich ganz und gar nicht. Wenn das die entscheidende Rolle spielt, würde ich persönlich mir lieber ein kleineres Boot kaufen - aber dann mit Diesel!!!

Viele Grüße von,

Wolfgang
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 25.05.2007, 22:48
Benutzerbild von Giligan
Giligan Giligan ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.08.2006
Ort: Unna
Beiträge: 7.609
23.460 Danke in 9.145 Beiträgen
Standard

Allein der Gedanke das es explodieren könnte, macht schon Angst... ...man muss es sich nur lange genug einreden, schon wacht man nachts schweißgebadet auf....

Willy
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 80


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.