boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Technik-Talk Alles was nicht Bootspezifisch ist! Einbauten, Strom, Heizung, ... Zubehör für Motor und Segel

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 16.05.2007, 10:34
Wepi Wepi ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.03.2005
Ort: Korschenbroich
Beiträge: 1.157
944 Danke in 519 Beiträgen
Standard Wasserschmierung des Gummiwellenlagers

Hallo Bootsfreunde,
reicht bei einem Verdränger zur Schmierung des Gummilagers am unteren Stevenrohrende das Wasser aus, das ohnehin durch die Nuten des Lagers in das Stevenrohr gelangt, oder ist es sinnvoller, eine separate Wasserzuführung zwischen Stevenrohrdichtung und Lager (per kleiner Extrapumpe, Abzweigung von der Motorseewasserpumpe oder über eine Einlaufmuschel) vorzusehen?
Gruß
Wepi
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 16.05.2007, 10:47
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.783 Danke in 721 Beiträgen
Standard

Hallo Wepi,

wenn die Rillen nicht mit irgendwas zugeschmiert sind, reicht das aus. Anders ist das eventuell mit einer wassergeschmierten Wellenabdichtung. Besonders wenn man viel im Salzwasser unterwegs ist. Dann kann an der Wellendichtung der Salzgehalt so ansteigen, dass sich Kristalle bilden und die Dichtung schädigen. Dann (und auch bei hohen Drehzahlen) sollte dort für einen Wasseraustausch gesorgt werden.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 16.05.2007, 12:53
Wepi Wepi ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.03.2005
Ort: Korschenbroich
Beiträge: 1.157
944 Danke in 519 Beiträgen
Standard

Hallo Charly,
danke für die schnelle Antwort. Reicht für die Wellendichtung die Wasserzufuhr über eine Muschelöffnung, oder sollte sie mit Hilfe einer Pumpe erfolgen?
Gruß
Wepi
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 16.05.2007, 13:06
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.783 Danke in 721 Beiträgen
Standard

Das kann ich Dir nicht sagen. Damit das Wasser nicht zu sehr versalzt, reicht sicher eine Muschelöffnung (hab ich auch, Wellendurchmesser 70 mm, Motor max. 2400 Upm).

Wichtig wäre abzuklären, was der Hersteller der Dichtung vorschreibt.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 16.05.2007, 13:29
Benutzerbild von nini
nini nini ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.01.2007
Ort: Basel
Beiträge: 1.104
Boot: Eigenbau Alu 14,95 x 4,40m
Rufzeichen oder MMSI: HE3611 / 269053611
3.188 Danke in 764 Beiträgen
Standard

Hallo Wepi
ich fahre mit einem Gummi Wellenlager ohne zusätzliche Wasserzuführung.
Habe jedoch ein Spühlanschluss wo ich alle Monate mit Frschwasser spühle. Etwa 1000 Betriebsstunden und keine abnützung des Wellenlagers.
Grüss Edi
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 21.05.2007, 22:29
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.375
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.373 Danke in 692 Beiträgen
Standard

Hi Wepi,

meine 2 Gummi-Wellenlager im Wellenbock haben etwa 3-4000 h auf dem Buckel. Vor 2 Wochen hab ich die bei einem Inspektions-Tauchgang überprüft. Kein spürbares Spiel. Allerdings enden die Stevenrohre bereits am Bootsboden, sodaß die Lager ausreichend Wasser erhalten.

Was aber gerne übersehen wird, ist die Stopfbüchse. Selbst die kleineren
Vetus-Stopfbüchsen haben keinen (Kühl-)Wasseranschluß. Dabei sammelt sich im Stevenrohr häufig Faulgas, und wenn man dann im Kanal auch noch schön langsam fährt, bleibt die Stopfbüchse ungekühlt. Hier sollte unbedingt wenigstens eine Entlüftung vorgesehen werden.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
z.Zt. DEK/Kranencamp
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 21.05.2007, 23:08
Wepi Wepi ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.03.2005
Ort: Korschenbroich
Beiträge: 1.157
944 Danke in 519 Beiträgen
Standard

Hallo Helle,
die Lager in einem Wellenbock werden ja auch praktisch vom Wasser umspült, das ist etwas anderes als das Lager im unteren Ende des Stevenrohrs. Als Dichtung verwende ich eine Axialdichtung (ProfiSeal von Aumüller). Da ist zwar ein Wasseranschluß vorhanden, aber in der Einbauanleitung wird die Spülung davon abhängig gemacht, ob man vorwiegend in Süß- oder Salzwasser fährt. Das ist ja auch verständlich. Ansonsten hängt es lt. Anleitung von der Drehzahl ab, ob nur entlüftet oder über Muschel oder sogar über Pumpe gespült werden muß. Ich würde prinzipiell eine Wasserzufuhr per Pumpe bevorzugen, aber da es Probleme gibt, eine zweite Pumpe anzubauen und die Leistung der Hauptpumpe (1") wahrscheinlich nicht für alles ausreicht, ergibt sich mein Problem. Kann man der Wasserzufuhr über eine Muschel ausreichend vertrauen? Von der Verwendung eines Teils des Kühlwassers, nachdem es erwärmt aus dem Wärmetauscher austritt, wurde mir dringend abgeraten.
Gruß
Wepi
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 21.05.2007, 23:49
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.375
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.373 Danke in 692 Beiträgen
Standard

Hi Wepi,

was könnte denn passieren?

->Das Lager wird zu warm!
Das würde bedeuten, daß in deinem Lager soviel Wärme produziert wird, daß sie im Wasserbad nicht mehr abgeführt werden kann.
Dann hast du aber auf jeden Fall ein Problem, mit und ohne Muschel.
Unter normalen Bedingungen, davon bin ich überzeugt, reicht das Wasser im Lager allemal. Da braucht das keine Extraspühlung.

Ich würde aber auf die sichere Seite gehen und ins Stevenrohr möglichst weit vorne eine (Entlüftungs-)Bohrung einbringen (8-10mm).

Dann hast du automatisch auch eine kleine Spühlung. Das genügt imho bei weitem.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
z.Zt. DEK/Kranencamp
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.