boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 02.04.2003, 10:02
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard Epoxi und Temperatur

Moin Forum - ich weiß, eigentlich ein alter Hut aber trotzdem: Ich will am WE 'ne kleine Macke am Ruder spachteln. Angesichts der Abkühlung rechne ich in der Halle mit ca. 7 Grad, also eher wenig. Macht es Sinn, wenn ich die bewußte Stelle vorab mit einem Heizlüfter anwärme oder wie geht Ihr mit solchen Widrigkeiten um. Der Verkäufer hatte mir 10-15 Grad Verarbeitungstemperatur empfohlen, aber wenn ich darauf warte komme ich ja nie ins Wasser
Viele Grüße
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 02.04.2003, 10:13
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.383
Boot: Prion T-Canyon
11.610 Danke in 4.498 Beiträgen
Standard

Ich würde die Stelle mit 'nem Fön, Rotlichtlampe oder Ventilator und das Epoxy auffe Heizung etwas anwärmen.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 02.04.2003, 10:15
Benutzerbild von Muckymu
Muckymu Muckymu ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.04.2002
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.168
Boot: Glen-L Rebel
17 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich weiss nicht wie lange dein Harz dieTemperatur haben sollte.
Ich hab bei meinem Boot ein Zelt über die zu härtende Stelle gebaut und einen Heizlüfter darunter gestellt.
Somit hatte ich über Nacht konstante Temperatur und sauber ausgehärtetes Harz.

Wenn das Ruder noch umterm Boot ist, kleb doch einen Vorhang um das Ruder und häng eine Glühlampe mit rein. Das dürfte die notwendigen 15 Grad halten.
__________________
Dominik
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 02.04.2003, 15:22
FINNnix FINNnix ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 05.02.2002
Beiträge: 807
70 Danke in 44 Beiträgen
Standard

hallo ramsey, es gibt auch spezielle Härter, die schon ab 5° C funktionieren. Frage doch mal Manfred Schreiber von Sp-Systems. er kann Dir bestimmt helfen.
__________________
handbreit ....
Rolf
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 02.04.2003, 15:37
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von FINNnix
hallo ramsey, es gibt auch spezielle Härter, die schon ab 5° C funktionieren. Frage doch mal Manfred Schreiber von Sp-Systems. er kann Dir bestimmt helfen.
Danke Rolf - ich habe mir inzwischen das Produktdatenblatt von International besorgt, die reden von einer Mindesttemperatur von 5 Grad und die kriege ich wohl hin. Sonnabend abend bin ich schlauer.
Viele Grüße
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 02.04.2003, 17:44
Benutzerbild von Holger
Holger Holger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Spätzlemetropole
Beiträge: 1.788
Boot: Reinke 13
1.774 Danke in 506 Beiträgen
Standard

wegen verrbeitungshinweisen:
schaut mal bei
www.r-g.de rein. die haben eien faq-page.

die mukymu-idee mit der lampe finde ich super. das ist so sicher, dass man es auch über nacht eingeschaltet lassen kann.
holger
__________________
jack of all trades - master of none
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 03.04.2003, 10:04
seamaster seamaster ist offline
Commander
 
Registriert seit: 04.02.2002
Beiträge: 317
4 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Wenn es sich nur um eine lokal begrenzte Macke handelt, ist es kein Problem: Heizlüfter so hinstellen, dass die zu spachtelnde Stelle angeföhnt wird (ca. 30min im voraus). Harz ebenfalls mindestens auf Raumtemperatur bringen (einfach in die Nähe des Heizlüfters stellen). Dann Harz anmischen und auch während der Verarbeitung zusehen, dass die Mischung nicht abkühlt. Die Stelle ist dann nach ca. 3h ausgehärtet.

Was passieren kann:
- Die Tropfzeit ist natürlich nur kurz, wenn Du das Harz über RT bringst, aber bei einer kleinen Stelle sollten ja ein paar Minuten ausreichen.
- Wenn Du das Harz "nur" auf RT bringst und die Mischung mit dem Heizlüfter auf deutlich höhere Temperaturen, kann es passieren, dass das Harz so dünnflüssig wird, dass es anfängt herauszulaufen. Deshalb am besten das Harz auf eine ähnliche Temp. vorwärmen wie die Reparaturstelle.
- Du solltest so planen, dass Du wirklich 3 Stunden (oder zur Sicherheit 5h) den Heizlüfter betreiben kannst. Wenn Du die Aktion am Abend machst und den Heizlüfter bereits ausstellen musst, bevor das Harz richtig ausgehärtet, wird sich Kondenswasse auf der Stelle niederschlagen, was nie gut ist.

Viel Erfolg!
Seamaster
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 03.04.2003, 10:17
anja anja ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.02.2002
Ort: berlin
Beiträge: 147
1 Danke in 1 Beitrag
anja eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Holger

die mukymu-idee mit der lampe finde ich super. das ist so sicher, dass man es auch über nacht eingeschaltet lassen kann.
holger
Meinste wirklich? Ich hab auf die Art mal einen 1-A-Schwelbrand hingekriegt. Nicht an nem Boot, aber da wäre es möglicherweise noch blöder
Gruß,
die begabte
__________________
Anja

anjkoehler@aol.com
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 03.04.2003, 10:39
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard

@seamaster - doch, doch, das Spachteln kommt zuerst und danach warten noch eine ganze Reihe von Arbeiten auf mich (Kiel primern, Rumpf polieren, Saildrive streichen, neue Trittstufe im Bugkorb montieren, Batterien einbauen ...) da krieg ich die 5 h locker zusammen
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 03.04.2003, 18:52
Benutzerbild von Holger
Holger Holger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Spätzlemetropole
Beiträge: 1.788
Boot: Reinke 13
1.774 Danke in 506 Beiträgen
Standard

hallo anja,
die grundregel, keine brennbaren sachen in unmittelbarer nähe einer heizquelle zu haben gilt natürlich weiter, da hast du schon recht.
holger[/u]
__________________
jack of all trades - master of none
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.