boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 38 von 38
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 26.03.2007, 19:26
HaVaNa HaVaNa ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.01.2007
Ort: NRW
Beiträge: 21
Boot: Sea Ray F14 ( Rayder 130 )
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Anzeige wegen Registrierung ??

Hallo zusammen,

habe im letzten Herbst meinen Bootsführerschein gemacht und mir im Winter eine Sea Ray 130 Jetbbot zugelegt, Probefahrt war durch die Temp. natürlich nicht möglich, also heute rein im Rhein KM 705,3 oder so Natorampe Langel, vorher wegen dem Unfall Schifffahrtsamt angerufen und über die Sperrung erkundigt.
Sperrung vom KM 675 - 695 !!
Ok trozdem wollten wir auch mal etwas Rheinaufwärts fahren da super glattes Wasser durch die Sperrung, bei KM 695 haben wird dann gedreht und ein Boot der WSP mit blaulicht bemerkt, Sie winten uns ran
Ab in den Hafen folgen, alle Kontrolliert und sauer weil wir auf Schallzeicen nicht reagiert haben, war durch den 2takter Lärm aber echt nicht zu hören.
Alle Papiere abgegeben : Führerschein, Perso , Bootsbrief.
Sofort angegeben, das die Registrierung noch nicht auf mich läuft und noch eingeschriebene Person genannt, sowie erklärt wie es zu dem Umstand kommt.
Kontrolle über Funk und die Belehrungen (wir wären Gaffer ect.) gingen dann ca. ne 1/2 std.
Anschließend eine Anzeige wegen nicht Registrierung des Bootes auf den Eigner kassiert. Da Kauf länger als 2 Monate her ist !
Was wird da so auf mich zukommen ?

Das Boot ist übrigens Hammergeil !!!

Gruß
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 26.03.2007, 19:44
Benutzerbild von maui
maui maui ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.10.2004
Ort: Sylt
Beiträge: 650
Boot: Nimbus 35 DC
276 Danke in 134 Beiträgen
maui eine Nachricht über MSN schicken
Standard

ich denke nich wirklich viel.. erstens boot ist ja registriert nur nicht auf deinen namen umgeschrieben von daher ist die sache meiner meinung nach sauber... geh mal von einer strafe bzw strafgeld aus, weches nicht so hoch sein dürfte ... falls ja anwalt einschalten
__________________
Grüße..... ALEX


Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 26.03.2007, 20:55
Benutzerbild von Eckaat
Eckaat Eckaat ist offline
Ehrenmitglied
 
Registriert seit: 07.08.2005
Ort: Volksrepublik Mecklenburg
Beiträge: 6.476
Rufzeichen oder MMSI: Wer bekommt das Lammfilet mit grünen Bohnen?
16.423 Danke in 5.873 Beiträgen
Eckaat eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich dachte immer nur unsere Wasserbüffel wären so übergeil, aber anscheinend ist das ewige, langweilige Gekutsche überall ein Frustauslöser.

Wenn ich das richtig gelesen habe, dann seid ihr nicht im gesperrten Abschnitt gewesen (oder doch ) und mußtet Euch trotzdem das Gedüse anhören?

fragt Ecki
__________________
Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleis wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren; dabei fängt nur etwas Neues an.
Leo Tolstoi


Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 26.03.2007, 21:00
HaVaNa HaVaNa ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.01.2007
Ort: NRW
Beiträge: 21
Boot: Sea Ray F14 ( Rayder 130 )
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Eckaat Beitrag anzeigen
Ich dachte immer nur unsere Wasserbüffel wären so übergeil, aber anscheinend ist das ewige, langweilige Gekutsche überall ein Frustauslöser.

Wenn ich das richtig gelesen habe, dann seid ihr nicht im gesperrten Abschnitt gewesen (oder doch ) und mußtet Euch trotzdem das Gedüse anhören?

fragt Ecki
Nein habe ja extra vorher beim Amt für Schifffahrt nachgefragt und sind dann sofort bei Rhein KM 695 umgedreht und aben dann die hinterher hechtenden Wasser Söldner gesehen, haben uns angeblich schon nen 1/2 Km verfolgt (waren wohl etwas langsam ) haben aber wie gesagt die Schallzeicen echt nicht gehört und hab mich meines erachtens sonst vorschrifftsmäßig verhalten, also auc keine Binnenschifffahrer in Ihrer Kombüse naß gemacht oder so, sondern in ausreichendem Abstand in gemäßigter Geschwindigkeit ca. 35- 40 KM/H gefahren.

Aber naja, bin am überlegen ob ich einspruch einlege, da ic das Boot vor der Ummeldung schließlich erstmal testen muß !

Hab ich damit Chancen ??

Gruß
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 26.03.2007, 21:17
Benutzerbild von nightforce
nightforce nightforce ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 1.738
1.120 Danke in 683 Beiträgen
Standard

Hallo Zigarre, oder hast auch nen richtigen Name?,
Zitat:
sowie erklärt wie es zu dem Umstand kommt.
Entscheidend ist, was du da erklärt hast,
denn niemand kann deswegen ein Bußgeld- oder sonstiges Verfahren einleiten, bloß weil Bootseigner nicht gleich Bootsführer ist.
Dann wäre es z.B. nicht möglich, mal mit einem Boot von einem Bekannten eine runde zu drehen.
Wenn du natürlich wie oben angegeben da auch Zeitabschnitte genannt hast, dann bist du mit nicht angemeldeten Boot unterwegs und das lässt nach Bußgeldkatalog sich nach Ermessen zwischen 100- 500 € ahnden.
__________________
Gruß Frank
Nur Asse auf der Hand, und der Rest der Welt spielt Halma
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 26.03.2007, 21:22
HaVaNa HaVaNa ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.01.2007
Ort: NRW
Beiträge: 21
Boot: Sea Ray F14 ( Rayder 130 )
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von nightforce Beitrag anzeigen
Hallo Zigarre, oder hast auch nen richtigen Name?,


Wenn du natürlich wie oben angegeben da auch Zeitabschnitte genannt hast, dann bist du mit nicht angemeldeten Boot unterwegs und das lässt nach Bußgeldkatalog sich nach Ermessen zwischen 100- 500 € ahnden.
Ingo mein Name,

aber 100-500 Euro sind ja wohl ein verdammt schlechter Scherz !!

Da werde ich dann auf jeden Fall gegen angehen !!

MFG
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 26.03.2007, 21:58
Benutzerbild von maui
maui maui ist offline
Captain
 
Registriert seit: 22.10.2004
Ort: Sylt
Beiträge: 650
Boot: Nimbus 35 DC
276 Danke in 134 Beiträgen
maui eine Nachricht über MSN schicken
Standard

bei 5 scheinen wegen sowas würde ich das auch machen
__________________
Grüße..... ALEX


Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 26.03.2007, 22:09
Benutzerbild von tavi
tavi tavi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.03.2007
Beiträge: 618
Boot: Azimut
109 Danke in 94 Beiträgen
tavi eine Nachricht über AIM schicken
Standard

tja die Frustpollizeih :-(.

dagegen vorgehen würd ich nur wenn ich rechtschutzversichert bin, denn sonst wirds noch erheblich teuerer bei nicht gewinnen vom prozess
__________________
Versuche die Zeit nicht festzuhalten, sondern gehe mit Ihr.
Uhren die stehenbleiben werden nicht mehr beachtet.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 26.03.2007, 22:14
HaVaNa HaVaNa ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.01.2007
Ort: NRW
Beiträge: 21
Boot: Sea Ray F14 ( Rayder 130 )
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tavi Beitrag anzeigen
tja die Frustpollizeih :-(.

dagegen vorgehen würd ich nur wenn ich rechtschutzversichert bin, denn sonst wirds noch erheblich teuerer bei nicht gewinnen vom prozess
Bin Rechtschutzversicher !
Aber sorry, dann sollen die mir mal nen Roten internationalen Bootsschein geben mit Nr. zum Probefahren nach kauf !!
Habe im Kaufvertrag eine Rückgabeklausel bei defekt, also muß ich es jawohl erst mal ausprobieren !
Habe eben nachgeschaut, ist vor exact 2 Mon. auf den Tag genau gekauft wurden.
Im Zweifell abe ich mich übertölpelt gefühlt und bin mit dem Datum durceinander gekommen, stand ja nicht unter Eid !

So .... man werde ic gerade sauer... nen 10er oder so, mei was solls, aber das never ....
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 26.03.2007, 22:52
funcharter funcharter ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 14.05.2006
Ort: Offenbach
Beiträge: 89
51 Danke in 37 Beiträgen
Standard

Hallo,

verstehe das mit den 2 Monaten nicht, normalerweise müssen
die Bootspapiere bei Eigentumswechsel "unverzüglich" geändert
werden, 2 Monate sind denke ich nicht mehr mit diesem Begriff
vereinbar.
Einen Roten Internationalen Bootsschein gibt es nicht, aber
die WSA geben Ausweise für Kleinfahrzeugkennzeichen als
Wechselkennzeichen für Boote aus, damit
kannst du dann beliebig verschiedene Kleinfahrzeuge auf
Binnenschiffahrtsstrassen probefahren.
Das Argument mit der Rückgabeklausel im Kaufvertrag hat auf
die Registrierungsvorschriften keinen Einfluss.
Gruss Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 26.03.2007, 23:05
Benutzerbild von nightforce
nightforce nightforce ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 1.738
1.120 Danke in 683 Beiträgen
Standard

Hallo,
http://www.lbv.brandenburg.de/dateie...eldkatalog.pdf

da käme für dich Abatz 42 in Betracht, sorry, bei 42 sind es nur max 400 €
__________________
Gruß Frank
Nur Asse auf der Hand, und der Rest der Welt spielt Halma

Geändert von nightforce (26.03.2007 um 23:10 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 26.03.2007, 23:13
Rheinsegler Rheinsegler ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.09.2005
Beiträge: 539
330 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von HaVaNa Beitrag anzeigen

Aber naja, bin am überlegen ob ich einspruch einlege, da ic das Boot vor der Ummeldung schließlich erstmal testen muß !
Mit derart qualifizierter Argumentation schaufelst Du dir dein eigenes Grab.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 26.03.2007, 23:19
Benutzerbild von peterle
peterle peterle ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.01.2007
Ort: 9000 km von der Donau entfernt
Beiträge: 886
Boot: Keines mehr
3.123 Danke in 1.447 Beiträgen
Standard

hab leider keine ahnung wie das binnen geregelt ist, aber in ahnlehnung an die bodenseeschifffahrtsverordnung: innerhalb von 14 tagen muß bei verkauf die ummeldung erfolgen. dazu ist eine kopie des kaufvertrages vorgelegt werden..... also ich denke binnen ist es ähnlich und 2 monate sind bestimmt zu lang
__________________
gruß peter
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 26.03.2007, 23:41
HaVaNa HaVaNa ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.01.2007
Ort: NRW
Beiträge: 21
Boot: Sea Ray F14 ( Rayder 130 )
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ja, verstehe ja das es Gesetze und Verordnunge ngeben muß, aber man muß doch auch mal die Kirche im Dorf lassen !!
Habe ja weder Mutwillig noch Bösswillig gehandelt, sondern wohl aus verständlichen Gründen.
Naja werde wohl den Anhörungsbogen abwarten müssen.
Deutschland ist und bleit alt Korintenkackerland hoch 10 !!

Passt schon ..... die waren nur sauer weil wir Sie nicht gehört haben.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 26.03.2007, 23:46
Benutzerbild von nightforce
nightforce nightforce ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 1.738
1.120 Danke in 683 Beiträgen
Standard

Haben sie dir kein Verwarngeld angeboten?
__________________
Gruß Frank
Nur Asse auf der Hand, und der Rest der Welt spielt Halma
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 26.03.2007, 23:57
Frieslandfan Frieslandfan ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.02.2007
Beiträge: 110
Boot: Sloepen in NL
181 Danke in 128 Beiträgen
Standard

warum kann ich auf @14 nicht antworten?
__________________
mit windigem Gruss
Gerd

ein Frieslandverehrer
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 27.03.2007, 00:00
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 32.431
19.801 Danke in 14.367 Beiträgen
Standard

Hallo HaVaNa,
wenn du eine Rückgabeklausel im Kaufvertrag hast gehörte dir das Boot doch noch gar nicht, weil der Vertrag erst nach Erfüllung der Klausel (also Probefahrt) gültig wird, du konntest das Boot also nicht anmelden weil es dir ja noch nicht gehört hat, würde mein Rechtsverdreher jetzt sagen
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 27.03.2007, 06:16
Benutzerbild von oli.39
oli.39 oli.39 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 27.08.2006
Ort: Kreis Esslingen,
Beiträge: 200
Boot: QS 805 SD
581 Danke in 303 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
Hallo HaVaNa,
wenn du eine Rückgabeklausel im Kaufvertrag hast gehörte dir das Boot doch noch gar nicht, weil der Vertrag erst nach Erfüllung der Klausel (also Probefahrt) gültig wird, du konntest das Boot also nicht anmelden weil es dir ja noch nicht gehört hat, würde mein Rechtsverdreher jetzt sagen

Hallo Ralf,

dieser Ansatz ist nicht schlecht und entspricht den Tatsachen.

Gruß Oli
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 27.03.2007, 07:15
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.333 Danke in 3.121 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von HaVaNa Beitrag anzeigen
rein im Rhein KM 705,3 oder so Natorampe Langel, vorher wegen dem Unfall Schifffahrtsamt angerufen und über die Sperrung erkundigt.
Sperrung vom KM 675 - 695 !!
Ok trozdem wollten wir auch mal etwas Rheinaufwärts fahren da super glattes Wasser durch die Sperrung, bei KM 695 haben wird dann gedreht
wenn ich das richtig verstehe, wußtest du, dass bei 695 die Sperrnung besteht, fährst trotzdem (=vorsätzlich) in das Sperrgebiet und schreibst das auch noch hier . Damit entziehst du dir / deinem Anwalt von vorneherein jede Argumentation

Du kannst nämlich nicht davon ausgehen, dass die WaschPo hier nicht mitliest (im Gegenteil, mindestens ein WaschPo ist hier Mitglied und darüber hinaus steht das ganze auch noch im öffentlichen Teil des BF ) und was meinst du, wie hübsch das kommt, wenn in der Akte ein Ausdruck dieses threads drinliegt
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 27.03.2007, 08:11
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.675
Boot: z. Z. kein Boot
Rufzeichen oder MMSI: DF....
3.339 Danke in 2.330 Beiträgen
Standard

Bespreche die Sache doch mal mit einem Anwalt und gehe direkt mit deinen Unterlagen (Vertrag, Papiere, Bestätigung über den Anruf wegen der Sperrung) an die zuständige Stelle und kläre die Sache direkt vor Ort. So ein Eintrag von wegen evtl. Einstellung kann man dann sofort dort erledigen.
Nur per Post oder Tel. kann Mißverständnisse nicht ausräumen.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 27.03.2007, 08:24
HaVaNa HaVaNa ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.01.2007
Ort: NRW
Beiträge: 21
Boot: Sea Ray F14 ( Rayder 130 )
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ToDi Beitrag anzeigen
wenn ich das richtig verstehe, wußtest du, dass bei 695 die Sperrnung besteht, fährst trotzdem (=vorsätzlich) in das Sperrgebiet und schreibst das auch noch hier . Damit entziehst du dir / deinem Anwalt von vorneherein jede Argumentation

Du kannst nämlich nicht davon ausgehen, dass die WaschPo hier nicht mitliest (im Gegenteil, mindestens ein WaschPo ist hier Mitglied und darüber hinaus steht das ganze auch noch im öffentlichen Teil des BF ) und was meinst du, wie hübsch das kommt, wenn in der Akte ein Ausdruck dieses threads drinliegt
Also Tschuldige mal, ich sehe es eher als Vorbildlich oder ok selbstredent (macht trozdem nicht jeder Anfänger), das ich mich im vohinein erkundigt habe. Ausserdem bin ich nicht in das Gebiet gefahren, sondern habe sofort abgedreht und mich wieder Fußabwärts begeben, ich gebe dem WAPU Mann allerdings recht das man auch hätte vorer abdrehen können, habe mich damit jedoch immer noch nach dem Gesetz gerichtet!!

Ich bin bei der Sache eher an eine Klärung aussergerichtlich interessiert, die Gerichte dürften in Deutschland schon genug unnötiges zu richten haben. Werde den Anhörungsbogen Warheitsgemäß und mit meinen Argumenten ausfüllen und der Anzeige wiedersprechen und dann mal hoffen das ein verständnisvoller WAPU Mensch das ganze bearbeitet und meiner Argumentation folgen kann !


@nightforce nein kein Verwahngeld angeboten.

MFG
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 27.03.2007, 08:45
katibert katibert ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 17.05.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 223
Boot: NAB 32
75 Danke in 43 Beiträgen
Standard Anzeige

Hi,
und vergewissere Dich, dass Dein Anwalt sich auch im Verfahren von Binnenschiffffahrtssachen auskennt, da es deutliche Abweichungen vom "normalen" Owi-Verfahren gibt.
Bußgeldbehörde ist im übrigen die zuständige WSD und nicht das angerufene WSA.
Gruss katibert
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 27.03.2007, 08:56
Thomas Hamburg Thomas Hamburg ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.05.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.672
Boot: Nimbus 310
911 Danke in 461 Beiträgen
Standard

ein Tip

dass es ja eine Bundeswasserstr ist, ist Ordnungsbehörde bzw. Schiffahrtspolizei die zuständige Wasser- und Schifffahrtsdirektion. Meist lassen die mit sich reden.
Wahrscheinlich gibt es einen Anhörungsbogen;
Sachlich argumentieren, keine Polemik, Hinweis auf das Telefongespräch wg. Sperrung. Wie schon oben erwähnt kam mir dieser Gedanke wg. vereinbarter Probefahrt auch. War evtl. der Voreigner auch an Bord oder stand am Ufer?
__________________
Gruß
Thomas

Ehre sei Gott in der Höhe. Er hat das Meer so weit gemacht, damit nicht jeder Lumpenhund, mit dem die Erde so reichlich gesegnet, dem ehrlichen Seemann da draussen begegnet. (abgewandelte Inschrift ehem. Marine Kaserne Glückstadt)
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 27.03.2007, 10:41
Ossibaer Ossibaer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.06.2002
Ort: Bremen
Beiträge: 259
6 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Und hier findet man den Anhörungsbogen für die Sportbootkontrollen:

http://www1.polizei-nrw.de/wassersch...ontrollen.html
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 27.03.2007, 11:01
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 9.258
Boot: Merry Fisher 645
25.127 Danke in 9.004 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von funcharter Beitrag anzeigen
Hallo,

verstehe das mit den 2 Monaten nicht, normalerweise müssen
die Bootspapiere bei Eigentumswechsel "unverzüglich" geändert
werden, 2 Monate sind denke ich nicht mehr mit diesem Begriff
vereinbar.
Einen Roten Internationalen Bootsschein gibt es nicht, aber
die WSA geben Ausweise für Kleinfahrzeugkennzeichen als
Wechselkennzeichen für Boote aus, damit
kannst du dann beliebig verschiedene Kleinfahrzeuge auf
Binnenschiffahrtsstrassen probefahren.
Das Argument mit der Rückgabeklausel im Kaufvertrag hat auf
die Registrierungsvorschriften keinen Einfluss.
Gruss Andreas
Seht den Danke-Knopf ungefähr 1.000 Mal gedrückt. Ohne weiteren Kommentar.....
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha


Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 38 von 38


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.