boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 46
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 08.03.2007, 13:50
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 38.211
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
33.014 Danke in 20.117 Beiträgen
Standard

Ich kann mich der meinung von Sagblos nur anschließen wenn ihr mit euren Verdrängern mal auf dem Rhein unterwegs seit und von den Beruffschiffen überholt werdet wist ihr was wir meinen.

und zum Thema "DER WEG IST DAS ZIEL"

mit einem Verdränger an Speyer vorbei zu Berg = Morgens bei Sonnenaufgang den Dom Vorsich ; zum Mittag auf Gleicher höhe und Abends ist der dann hinter einem. In der Zeit bin ich von Mannheim nach badeb baden gefahren und wieder zurück. und hab garantiert nicht viel weniger gesehen. Außer vielleicht die vielen Spaziergänger am RHeinufer die die Verdrängerfraktion zu Fuß Überholen
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 08.03.2007, 14:46
Benutzerbild von Don P
Don P Don P ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 7.465
2.651 Danke in 2.040 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von nordic
Jetzt aber Butter bei die Fische. Die Strecke die DonP als Beispiel hatte ,ist binnen und ich glaube nicht, dass ich da viel länger wie er unterwegs wäre.Ich bräuchte für die Strecke ca. 58 Fahrstunden.
Ist doch logisch.
Die Strecke enthält zu 80 % Wasserstrassen mit Geschwindigkeitsbegrenzung.

Macht bei einer effehtiven Fahrzeit (ohne Schleusen und Pausen)
von 8 STD. pro Tag etwa 7 Tage.
Solange habe ich auch gebraucht.
__________________
Don P



Stan No. 3/Abteilung FW
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 08.03.2007, 14:54
Benutzerbild von charlyvoss
charlyvoss charlyvoss ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2002
Beiträge: 3.571
1.832 Danke in 726 Beiträgen
Standard

manchmal hat es sicher Vorteile wenn man schnell fahren kann.

Nutzt man sein Boot aber in 1. Linie zum Wasserwandern und nicht sportlich, ist ein Verdränger wohl besser.

Ich hab nen Diesel und eine Reichweite von ca. 1600 km, bei dann noch 200 L Reserve.

Wenn ich nen Benziner hätte, wär mir sicher sehr unwohl mit 1200 L Benzin im "Bauch". Da halte ich Gas für ungefährlicher.
__________________
Charly
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 08.03.2007, 15:02
Benutzerbild von Don P
Don P Don P ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 7.465
2.651 Danke in 2.040 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von charlyvoss

Wenn ich nen Benziner hätte, wär mir sicher sehr unwohl mit 1200 L Benzin im "Bauch". Da halte ich Gas für ungefährlicher.
Außer bei Offshorern sind mir Yachten mit einem Tankvolumen
dieser Größe nicht bekannt.

Selbst amerikanische Boote haben ab 10m aufwärts Dieselmotoren.

Darüberhinaus sind alle Benzinleitungen in "Fire Retard" ausgeführt.
__________________
Don P



Stan No. 3/Abteilung FW
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 08.03.2007, 16:19
Miky Miky ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Röhrse
Beiträge: 745
357 Danke in 170 Beiträgen
Standard

Ist sicher auch nicht so ein pralles Gefühl, volle Benzinkanister irgendwo an Bord rumstehen zu haben...Aber was willste sonst machen?
__________________
Grüße

Miky

Wer? Ich?
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 08.03.2007, 16:44
Benutzerbild von sagblos
sagblos sagblos ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.01.2005
Beiträge: 519
Boot: Chaparral 265 ssi Mercury Racing 520
391 Danke in 200 Beiträgen
Standard

@billi

freu mich daß wir uns verstehen
by the way wenn Du in Baden Baden bist melde Dich bei mir vorher und wir gehen einen trinken in unserem schönen Clubhaus
denn das ist mein Heimatliegplatz so jetzt ist es raus

Gruß Martin
__________________
Nutze jeden Tag wie wenn es Dein letzter wäre...
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 08.03.2007, 16:46
pininfarina pininfarina ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.02.2004
Ort: 34246 Vellmar
Beiträge: 1.093
272 Danke in 209 Beiträgen
Standard

Don P schrieb:

Zitat:
Gesamtverbrauch ca 1150 l
Die Gleiche Strecke wollte ich dieses Jahr auch fahren!

Mein voraussichtlicher Verbrauch: 50 bis 60 l Diesel (Kassel bis zur Müritz)

Viele Grüße (aus Nordhessen) von,

Wolfgang
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 08.03.2007, 18:13
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.474
14.964 Danke in 6.654 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von pininfarina
Don P schrieb:

Zitat:
Gesamtverbrauch ca 1150 l
Die Gleiche Strecke wollte ich dieses Jahr auch fahren!

Mein voraussichtlicher Verbrauch: 50 bis 60 l Diesel (Kassel bis zur Müritz)

Viele Grüße (aus Nordhessen) von,

Wolfgang
Wenn Du auch wie Don 700 km unterwegs bist, wäre das ein Verbrauch von 0,08 l/km. Das finde ich interessant, daher meine Frage.
Was für ein Boot fährst Du?
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 08.03.2007, 18:21
pininfarina pininfarina ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.02.2004
Ort: 34246 Vellmar
Beiträge: 1.093
272 Danke in 209 Beiträgen
Standard

Zitat:
Wenn Du auch wie Don 700 km unterwegs bist, wäre das ein Verbrauch von 0,08 l/km. Das finde ich interessant, daher meine Frage.
Was für ein Boot fährst Du?
Hallo Jörg,

das war natürlich nur ein Scherz.

Mit dem Verbrauch ist der Kraftstoff für den Geländewagen gemeint, da ich die die Strecke mit dem Boot auf dem Trailer auf dem Landweg zurücklegen möchte.

Mein Boot ist eine Sessa 22, mit 150 PS Diesel von Volvo und DP-Antrieb.

Viele Grüße von,

Wolfgang
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 08.03.2007, 18:46
Benutzerbild von jumon42
jumon42 jumon42 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.05.2003
Ort: Monheim am Rhein
Beiträge: 992
Boot: Beachcraft 1200
109 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Alle unsere Törns. (Nach zu lesen auf meiner Homepage) Und das sind schon mehrere 1000km haben wir mit Benzinern gemacht.
Die Mehrkosten für eine Dieselausrüstung haben wir noch lange nicht verbraucht.
Mit Benziner zu fahren erfordert ein paar Kanister an Bord und eine exaktere Planung.
__________________
Grüße aus dem Rheinland

Jürgen

Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 08.03.2007, 18:51
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.474
14.964 Danke in 6.654 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von pininfarina
Zitat:
Wenn Du auch wie Don 700 km unterwegs bist, wäre das ein Verbrauch von 0,08 l/km. Das finde ich interessant, daher meine Frage.
Was für ein Boot fährst Du?
Hallo Jörg,

das war natürlich nur ein Scherz.

Mit dem Verbrauch ist der Kraftstoff für den Geländewagen gemeint, da ich die die Strecke mit dem Boot auf dem Trailer auf dem Landweg zurücklegen möchte.

Mein Boot ist eine Sessa 22, mit 150 PS Diesel von Volvo und DP-Antrieb.

Viele Grüße von,

Wolfgang
Du bist ein kleiner Schelm.
Und ich hab mich schon auf ein nettes Tourenboot mit Sparantrieb gefreut.
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 08.03.2007, 20:49
Gobbi Gobbi ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 4
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Tag zusammen,

hab da mal eine ernsthafte Frage.

Wenn man mit einem Gleiter mit 2 Benziner, V 8, Volvo DP, eine Strecke vom Mittelmeer zum Neckar fahren möchte, sind ja durch Frankreich viele Kanäle mit Geschwindigkeitsbeschränkung zu fahren. Nun zu meiner Frage:

Ist das nicht gut für die Maschinen? Versauern die dann?
Kommen die Maschine denn dann auch auf die richtige Temperatur?

Was ist sonst noch zu bedenken?

Freue mich auf Antworten.

Gruß

Gobbi
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 09.03.2007, 06:53
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 6.878
Boot: Marco 860 Salon
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
9.920 Danke in 4.822 Beiträgen
Standard

Auf Langfahrt haben wir immer eine Sackkarre und zwei 20-Liter Kanister dabei. Die Kanister kommen in die Backskiste unter der Hecksitzbank unserer Bayliner 2651. Bei der Törnplanung suche ich mir schon Tankmöglichkeiten die zu Fuss erreichbar sind. Auch wenn der Tank noch nicht leer ist, wird jede günstige Gelegenheit zum Nachtanken genutzt - I´m walking
In Wassertankstellen (blöder Ausdruck, ich will doch Benzin tanken ) habe ich nicht mehr das rechte Vertrauen. Letztes Jahr wollte wir ursprünglich ich in Havelberg volltanken. Der Hafenmeister bot uns an unsere beiden Kanister einmal mit zur Tanke zu nehmen und empfahl uns dann in Wittenberge vollzutanken. In Wittenberge war nach 170 l Schluß. O.K für uns hats gereicht, aber wären wir "nach uns" gekommen hätten wir wahrscheinlich eine Zwangspause einlegen müssen.

Gruß Lutz
__________________
Nur Tonic ist Ginlos.
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 09.03.2007, 14:20
Benutzerbild von jumon42
jumon42 jumon42 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.05.2003
Ort: Monheim am Rhein
Beiträge: 992
Boot: Beachcraft 1200
109 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von B4-Skipper
Auf Langfahrt haben wir immer eine Sackkarre und zwei 20-Liter Kanister dabei. Die Kanister kommen in die Backskiste unter der Hecksitzbank unserer Bayliner 2651. Bei der Törnplanung suche ich mir schon Tankmöglichkeiten die zu Fuss erreichbar sind. Auch wenn der Tank noch nicht leer ist, wird jede günstige Gelegenheit zum Nachtanken genutzt - I´m walking
In Wassertankstellen (blöder Ausdruck, ich will doch Benzin tanken ) habe ich nicht mehr das rechte Vertrauen. Letztes Jahr wollte wir ursprünglich ich in Havelberg volltanken. Der Hafenmeister bot uns an unsere beiden Kanister einmal mit zur Tanke zu nehmen und empfahl uns dann in Wittenberge vollzutanken. In Wittenberge war nach 170 l Schluß. O.K für uns hats gereicht, aber wären wir "nach uns" gekommen hätten wir wahrscheinlich eine Zwangspause einlegen müssen.

Gruß Lutz
Genauso machen wir es auch. Ich habe nur vier Kanister mit, die beim Start noch zusätzlich voll sind. So habe ich immer eine Reserve.

Dem Motor schadet das viele Langsamfahren meines Erachtens nicht.
__________________
Grüße aus dem Rheinland

Jürgen

Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 09.03.2007, 16:16
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 6.878
Boot: Marco 860 Salon
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
9.920 Danke in 4.822 Beiträgen
Standard

Richtig, die Kanister sind als Reserve immer gefüllt.

Gruß Lutz
__________________
Nur Tonic ist Ginlos.
Mit Zitat antworten top
  #41  
Alt 09.03.2007, 16:58
Benutzerbild von Ramsi
Ramsi Ramsi ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.02.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 317
Boot: Sea Ray 175 CB XL
251 Danke in 144 Beiträgen
Standard

@jumon42
Habe gerade eure Tourberichte gelesen und muss sagen bin richtig neidisch obwohl ich erst 2 Monate ein kleines Sportboot habe kriege ich richtig lust mein Wohnmobil zu verkaufen und mir ein grosses Boot zu kaufen.
Aber ich werde mein Boot erstmahl 2 Jahre in Holland und Kroatien fahren aber dann aber dann
__________________
Gruss Sven
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 10.03.2007, 10:11
Gobbi Gobbi ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 4
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Guten Tag zusammen,

die Beiträge haben mich nicht weiter gebracht!!!! Leider!


Nochmals:

Wenn man mit einem Gleiter mit 2 Benziner, V 8, Volvo DP, eine Strecke vom Mittelmeer zum Neckar fahren möchte, sind ja durch Frankreich viele Kanäle mit Geschwindigkeitsbeschränkung zu fahren. Nun zu meiner Frage:

Ist das nicht gut für die Maschinen? Versauern die dann?
Kommen die Maschine denn dann auch auf die richtige Temperatur?

Was ist sonst noch zu bedenken?

Hat schon mal jemand eine ähnliche Tour gemacht??

Über Tipps und Infos freut sich


Gobbi


Danke
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 10.03.2007, 10:50
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 8.877
Boot: Proficiat 975G
12.111 Danke in 5.804 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gobbi
Wenn man mit einem Gleiter mit 2 Benziner, V 8, Volvo DP, eine Strecke vom Mittelmeer zum Neckar fahren möchte, sind ja durch Frankreich viele Kanäle mit Geschwindigkeitsbeschränkung zu fahren. Nun zu meiner Frage:

Ist das nicht gut für die Maschinen? Versauern die dann?
Kommen die Maschine denn dann auch auf die richtige Temperatur?
Hängt sicher auch von der Maschine ab. Ich hatte eine Master 770 mit 85 PS Yamnar Turbodiesel und bin überwiegend als Verdränger im Bereich 100 bis 1300 U/min gefahren, z. B. von Limburg über Berlin zur Müritz oder über Rhein und Maas zur Mosel. Vollgas eigentlich nur einmal pro Jahr zum freipusten. Bis zum Verkauf mit rund 1600 Betriebsstunden gabs keine Probleme - eine Überholung der Einspritzdüsen bei 1500 BS halte ich nicht für ein solches - und auch mein Nachfolger hatte bei gleicher Fahrweise keinen Ärger.
Daß der Motor beim freiblasen dann mal für 1 oder 2 Minuten kräftig qualmte, ist aber verständlich.

Ob das aber ein Benziner auch so verträgt, sei dahingestellt.

Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 10.03.2007, 10:56
Benutzerbild von jumon42
jumon42 jumon42 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.05.2003
Ort: Monheim am Rhein
Beiträge: 992
Boot: Beachcraft 1200
109 Danke in 61 Beiträgen
Standard

Schau auf meiner Homepage. Der Törn Lemmer an die Mosel geht z.B. über 1200 km über die den Canal de l.est in Frankreich. Wir fahren auch mit einem Gleiter. Nur halt mit einer Maschine. Aber das ist ja egal.

Für den Motor ist das kein Problem. Da die Motoren ein eingebautes Thermostat haben kommen die natürlich auch auf Betriebstemperatur.

Besonderes zu beachten gibt es bei einem Benziner nicht. Nur musst du halt genau die Spritversorgung planen.
__________________
Grüße aus dem Rheinland

Jürgen

Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 10.03.2007, 14:32
Benutzerbild von bootpik7
bootpik7 bootpik7 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2006
Ort: Niederkrüchten/Brempt
Beiträge: 1.317
Boot: Boot: Verkauft, in Zukunft wird gemietet
1.364 Danke in 765 Beiträgen
Standard

Hallo Gobbi,

ich habe 2 Benziner drin, VP AQ170 (6-Zylinder). i.d.R. bin ich auf den Kanälen unterwegs mit max. co 12 - 18 km/h. Das sind so rund 2-2.200 rpm.
So ca. 1 bis 2 mal pro Jahr geht es dann auf eine andere Strecke; und dann so ca. 1,5 bis 2 Std. mal so zwischen 3.500/4.200 rpm. Danach sind die Maschinen wieder frei. Man hört es anschließend. Wesentlich ruhigerer und leiserer Lauf. Es kann allerdings passieren, dass nach einem solchen Törn dann die Ventile klappern (wenn keine Hydrostößel drin sind). Aber die kann man ja dann einstellen.
Grundsätzlich sollte es gut eingestellten Maschinen nichts ausmachen wenn nur relativ ruhig gefahren wird.

Gruß Heinz
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 28.03.2007, 21:56
Benutzerbild von Web-Runner
Web-Runner Web-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.07.2003
Ort: Zieverich (Bergheim)
Beiträge: 1.180
Boot: Broom 39
Rufzeichen oder MMSI: DF6256 / 211503070
603 Danke in 202 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jumon42 Beitrag anzeigen
Genauso machen wir es auch. Ich habe nur vier Kanister mit, die beim Start noch zusätzlich voll sind. So habe ich immer eine Reserve.

Dem Motor schadet das viele Langsamfahren meines Erachtens nicht.
Tut´s auch nicht. Der Vorteil - man kann zusätzlich schnell fahren wenn man will - und das macht Spaß
__________________
Gruss, Peter
--------------
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 46


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.