boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 10.03.2003, 16:52
Benutzerbild von Sailor21
Sailor21 Sailor21 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 22.10.2002
Ort: Monschau(Kreis Aachen) Revier: Rursee
Beiträge: 268
Boot: Neptun22
16 Danke in 13 Beiträgen
Sailor21 eine Nachricht über ICQ schicken Sailor21 eine Nachricht über AIM schicken
Standard Problem

Die Sonne ist gerade mal wieder raus schon hab ich ein problem. Ich will ja an meinen Boot das Deck neu Streichen damit das wieder richtig schön aussieht. Auf meinem Deck ist so ein doofer Rutschfesterdecksbelag verlegt (geklebt) den ich jetzt entfernen will. Den Belag selber krieg ich mit einer Heißluftpistole und Spachtel ganz gut weg nur mein Problem was mach ich mit den Kleberresten. Ich habe bisher nur am Deckel vom Ankerkasten gearbeitet. Wenn der Belag ab ist klebt auf dem ganzen Deckel noch so ein gelbliches Zeug. Hab probiert es abzuschleifen was aber nicht von erfolg gekrönt war weil direkt das Schleifpapier verklebt war . Sonst weiß ich aber keine Lösung. Will eigentlich nach dem Anstreichen keinen neuen Belag darauf kleben weil er mir nicht gefällt. Aber wenn ich das nicht abkriege muss wohl wieder neuer drauf. Wie krieg ich den mist bloß ab ?
__________________
gruß, Christoph
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 10.03.2003, 16:54
Benutzerbild von boatman
boatman boatman ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: FOUR WINNS 205 sd powered by OMC Cobra
Beiträge: 2.351
24 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Vielleicht: Wenn er schmiert ist er weich und läßt sich mit Aceton entfernen?
__________________
Gruß, Thomas
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 10.03.2003, 18:05
Guido-E
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das ist ja wie beim Teppich-Entfernen!! Da gibt's nur die lästige Arbeit mit 'nem Spachtel, den man aber auch elektrisch (viel schneller) mieten kann.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 10.03.2003, 18:54
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.676
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.471 Danke in 8.094 Beiträgen
Standard

versuchs mal mit silikonreiniger (entfetter)... da geht so was mit kurzer einweichzeit ganz gut weg, hab damit auf dem womobi alte aufkleber-reste wegebracht.... hat sonst nichts mehr geholfen.....
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 10.03.2003, 20:27
Benutzerbild von Eddi
Eddi Eddi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Loxstedt
Beiträge: 608
220 Danke in 91 Beiträgen
Standard

vielleicht weiß ja jemand, wie die die kaugummis von den gehwegen entfernt werden, müsste dann bei deinem kleber änlich funktionieren.
macht die fa. getifix nicht sowas?

edi
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 10.03.2003, 20:38
Benutzerbild von Holger
Holger Holger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Spätzlemetropole
Beiträge: 1.788
Boot: Reinke 13
1.774 Danke in 506 Beiträgen
Standard

also, kaugummis entfernt man so:

mit kälte: flüssiger strickstoff drauf, der kaugummi wird spröde und kann abgekratzt werden

mit hitze: eine lötlampe verbrennt das zeug.

beide methoden sind für kleberreste am boot nicht zu empfehlen.

aceton löst fast alles, das geht. aber: bei längerer einwirkung wird auch ausgehärtetes polyester und epaxisharz gelöst! also vorsicht!

mechanisch läst sich der kleberrest mit einem elektroschaber (zb von bosch) entfernen.

holger
__________________
jack of all trades - master of none
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 11.03.2003, 13:31
Benutzerbild von 11er
11er 11er ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Engelskirchen / Ten Broeke 785/ Solcio Supertempest de Luxe
Beiträge: 60
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Bei einem Stahluntergrund kannst Du einfach mit Drahtbürstenaufsatz auf der Flex loslegen! Mußt dannach natürlich neu lackieren.

Ansonsten mit Kleberestentferner, solltest Du im sortierten Fachhandel bekommen können. ( z.B. von 3M)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 11.03.2003, 15:24
Benutzerbild von Sailor21
Sailor21 Sailor21 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 22.10.2002
Ort: Monschau(Kreis Aachen) Revier: Rursee
Beiträge: 268
Boot: Neptun22
16 Danke in 13 Beiträgen
Sailor21 eine Nachricht über ICQ schicken Sailor21 eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Also der Untergrund ist GFK. Hab es mit Aceton probiert geht wenn nur sehr mühsam ab geht also nicht weil ich ja das ganze Deck behandeln muß das dauert dann zu lange . Hab jetzt das gröbste Schleifpapier genommen was ich finde konnte damit geht es einigermaßen. Mal schauen wie ich weiter komme .
__________________
gruß, Christoph
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 11.03.2003, 16:27
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.676
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.471 Danke in 8.094 Beiträgen
Standard

ich kann mich nur wiederholen....
...versuchs mal mit silikonentferner... aceton hat bei mir auch nicht funktioniert.... !!..
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 11.03.2003, 17:06
Benutzerbild von Thomas_DE37cr
Thomas_DE37cr Thomas_DE37cr ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.12.2002
Ort: unterwegs
Beiträge: 248
Boot: MS-Escape
Rufzeichen oder MMSI: PA3266
22 Danke in 15 Beiträgen
Thomas_DE37cr eine Nachricht über AIM schicken
Standard Re: Problem

Zitat:
Zitat von Sailor18
Die Sonne ist gerade mal wieder raus schon hab ich ein problem. Ich will ja an meinen Boot das Deck neu Streichen damit das wieder richtig schön aussieht. ?
Hallo Sailor (neu 18)

Du kannst in einer guten Apotheke "Methylaethylketon" eventuell bekommen. Das ist ein Lösungsmittel, welches in der Kunststoffverarbeitung eingesetzt wird. Aber pass auf, dass Zeug ist bei längerer Einwirkzeit ziemlich agressiv. Nimm Gummihandschuhe und einen Wasserschlauch zur Hand und spüle sofort kräftig nach, sobald sich der Klebstoffrest gelöst hat (nicht gerade umweltfreundliche, aber das Zeug verdunstet ebenso schnell, und im Automobilbau wird das zu 100 To weise verarbeitet und verdunstet auch!)

Versuche zuerst auf einer kleinen Fläche wie das wirkt. Ich habe füher eine alte Jeannau ebenso behandelt und das Zeug ging flink weg und der GFK untersatz war absolut fettfrei und sauber. Der neue Belag klebte besser als auf neuem GFK.
Gruss Thomas
__________________
"Das, was Du suchst, findest Du immer an dem Platz, an dem Du zuletzt nachschaust"!
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 11.03.2003, 21:48
pit von DO pit von DO ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 07.03.2003
Ort: Dortmund
Beiträge: 76
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hai,

ich hab auch noch einen...

Tesa empfiehlt für Klebstoffreste Reinigungsbenzin, hab ich bei versch. Kleberesten probiert. Nach Einwirkzeit von 2-5min, kann man den Müll mit ´nem Spachtel zusammenschieben.
Bisher hat das Zeug noch keinen der Untergründe angegriffen.


Gruß

pit
__________________
Fiberline G??, Johnson 65.ES.73R,
***Die Realität ist eine Illusion, die durch Mangel an Alkohol hervor gerufen wird***
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 11.03.2003, 22:01
Benutzerbild von Erhard
Erhard Erhard ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 26.11.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 84
Boot: MB Oldtimer
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo

Da kann ich dem Pit nur beipflichten, ich habe auch die Erfahrung gemacht das Reinigungs- oder Waschbenzin da Wunder wirkt.
In geschlossenen Räumen kann man sich damit aber auch eine wunderschöne Napalm Bombe bauen.



Gruß Erhard
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:22 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.