boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 26 von 26
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 23.01.2007, 17:38
Benutzerbild von Audiot_8p
Audiot_8p Audiot_8p ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.07.2006
Ort: Rhein km 705
Beiträge: 1.538
Boot: Ohne Boot z. Zt.
Rufzeichen oder MMSI: 08-15
3.773 Danke in 1.804 Beiträgen
Standard Bilder Verarbeitungsqualität

Hi,
also da war ich schon etwas überrascht, was bei einem 150.000€ Boot (Nidelv) an Qualität abgeliefert wird

Mag sein das dass nicht der Regelfall ist, aber gerade zur weltgrössten Bootsmesse würde ich als Marketingchef auf sowas besonderes Augenmerk legen.
Was meint Ihr??

Gruss Gerd
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6240_1169570296.jpg
Hits:	769
Größe:	23,6 KB
ID:	38371  
__________________
Gruss Gerd
Zeit heilt nicht die Wunden....man gewöhnt sich nur an den Schmerz.....
Wer driftet... braucht kein Kurvenlicht!
Boot polieren aber richtig [URL="http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=149796[/URL]
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 23.01.2007, 17:43
Benutzerbild von Flybridge
Flybridge Flybridge ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 14.04.2005
Ort: zw. K und D
Beiträge: 9.226
Boot: Merry Fisher 645
25.033 Danke in 8.976 Beiträgen
Standard

Auch Hi,

wieso, paßt doch!

Bei amerikanischen Booten werden Elektrokabel nicht isoliert und Teppiche mit Billigkleber ins Boot gelegt. An meinem Boot sind sogar die Fensterscheiben unterschiedlich groß....

Solange die noch einen Doofen finden, der so viel Kohle für diese miese handwerkliche Qualität bezahlt, schmeißen die auch den Marketing-Chef nicht raus.
__________________
Sportliche Grüße vom Rhein km 705
Micha


Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 23.01.2007, 17:48
Benutzerbild von Volker1969
Volker1969 Volker1969 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.06.2005
Ort: Hooksiel
Beiträge: 244
Boot: Katamaran Catalac 27
342 Danke in 180 Beiträgen
Standard

Mein Boot war auch mal die Neuvorstellung auf einer Messe (HISWA), und ich gehe davon aus, das es deshalb besonders sorgfältig verarbeitet wurde.
Sowas wie auf dem Bild zu einer Messe zu bringen, würde ich schon als Frechheit bezeichnen. Und es sagt auch aus, was die Werft von Ihren (potentiellen) Kunden hält - nix gutes...

Gruß, Volker
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 23.01.2007, 18:26
Benutzerbild von Nico
Nico Nico ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 172
Boot: Motorboot
13 Danke in 13 Beiträgen
Standard

Da meine Polster erneuert werden müssen, habe ich auf der letzten Berliner Bootsmesse die Sitzpolster der ausgestellten neuen Boote ganz genau angeschaut. Auf nahezu jedem Boot konnte ich deutliche Nahtfehler und , schiefe Übergänge und schlecht eingenähte Logos sehen. bei anschließender genauer Inaugenscheinnahmekonnte man eingentlich überall kleine Mängel feststellen: schlecht eingepaßte Klampen, Reelingsbefestigungen und Scheibenrahmen scheinen bei den meißten Herstellern normal zu sein.

Gruß Nico
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 23.01.2007, 18:48
Benutzerbild von Breezer
Breezer Breezer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Schwalmtal / Ca'n Pastilla
Beiträge: 393
Boot: Beneteau First 26 / Bombard AX
710 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Es ist echt erstaunlich, was einem für viel Geld angeboten wird. Dachte eigentlich Nidelv ist eine Werft, wo soetwas nicht passiert.

Hab mir auf der Messe die Bavaria 35 angeschaut. Die Tür zur Vorderkajüte ließ sich nicht schließen. Habe darüber auch mit jemandem von Bavaria gesprochen. Das schien ihn nicht sonderlich zu beeindrucken.

Gruß

Achim
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 23.01.2007, 18:52
Benutzerbild von Don P
Don P Don P ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 7.465
2.651 Danke in 2.040 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Breezer
Dachte eigentlich Nidelv ist eine Werft, wo soetwas nicht passiert.

Hab mir auf der Messe die Bavaria 35 angeschaut. Die Tür zur Vorderkajüte ließ sich nicht schließen.

Gruß

Achim
Dachte ich bisher auch.

Über Bav brauchen wir nicht zu reden.
__________________
Don P



Stan No. 3/Abteilung FW
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 23.01.2007, 19:03
Benutzerbild von Breezer
Breezer Breezer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Schwalmtal / Ca'n Pastilla
Beiträge: 393
Boot: Beneteau First 26 / Bombard AX
710 Danke in 291 Beiträgen
Standard

Aber so wie das aussieht, gibts das nicht nur bei Bav, sonden auch bei den teuren Werften.


Achim
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 23.01.2007, 19:12
Benutzerbild von saxinavi
saxinavi saxinavi ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 12.12.2006
Ort: Kössern / Mulde - mitten in Sachsen
Beiträge: 21
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Bavaria lässt sich ohnehin nicht beeindrucken.
Auf den Booten der Cruiser-Serie ist der Cockpittisch so konstruiert, dass die Platten eigentlich spätestens beim dritten Törn abbrechen müssen.
Jeder Vercharterer, mit dem ich darüber sprach, hat das bestätigt. Teilweise schrauben die Vercharterer die Platten prophylaktisch ab, denn der Bavaria-Händler will pro Stück wohl 200,- Euronen sehen.

Bavaria hat sich meine e-mail-Schelte entweder ungerührt abperlen lassen oder deren Spam-Filter reagiert auf Kritik mit erbarmungslosem Löschen.



Bernd
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	8463_1169575957.jpg
Hits:	669
Größe:	30,0 KB
ID:	38380  
__________________
Ein überragender Segler benutzt sein überragendes Urteilsvermögen, um jene Situationen zu vermeiden, in denen er seine überragenden Fähigkeiten braucht.

Lust auf Landurlaub mit Klönsnack? --> http://www.altekaeserei.de
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 23.01.2007, 19:50
Benutzerbild von derausdemnorden
derausdemnorden derausdemnorden ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2006
Beiträge: 7.022
37.373 Danke in 7.366 Beiträgen
Standard Re: Bilder Verarbeitungsqualität

Zitat:
Zitat von Audiot_8p
Hi,
also da war ich schon etwas überrascht, was bei einem 150.000€ Boot (Nidelv) an Qualität abgeliefert wird

Mag sein das dass nicht der Regelfall ist, aber gerade zur weltgrössten Bootsmesse würde ich als Marketingchef auf sowas besonderes Augenmerk legen.
Was meint Ihr??

Gruss Gerd
So ähnlich sah es letztes oder vorletztes Jahr bei Bavaria (Motorboot) auch aus Ist eine Schande was die Hersteller da hinstellen. Oder sind Sie einfach nur ehrlich und wollen einfach nichts versprechen was sie nicht halten können
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 23.01.2007, 20:05
Benutzerbild von Don P
Don P Don P ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 7.465
2.651 Danke in 2.040 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Breezer
Aber so wie das aussieht, gibts das nicht nur bei Bav, sonden auch bei den teuren Werften.


Achim
Bei Bav ist das aber schon sehr gravierend.

Mein Clubfreund hatte eine 25-er neu gekauft.
Abgesehen von den zu behebenden Mängeln,
wies das Boot noch eklatante Fehler bezügl.
der Laufeigenschaften auf.
Da das Boot Gott sei Dank vor 2 Monaten verkauft wurde,
werde ich,wenn mich mich meine schriftstellerische Ader überkommt,
einen Bericht hier einstellen.

Habe das Boot selbst gefahren,es ist einfach eine Unverschämtheit,
sowas auf dem Markt anzubieten.

Glücklicherweise ist das Modell eingestellt worden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3649_1169578763.jpg
Hits:	628
Größe:	42,9 KB
ID:	38389  
__________________
Don P



Stan No. 3/Abteilung FW
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 23.01.2007, 21:58
katibert katibert ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 17.05.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 223
Boot: NAB 32
75 Danke in 43 Beiträgen
Standard Verarbeitungsqualität

Hi, es passiert auch bei hochpreisigen Booten,

1. Fall Auf einer werftneuen schwedischen Yacht wurde unterwegs bemrkt, dass der Duschabfluss fehlte. Beim Übernahmestress wurde nicht drauf geachtet und bei der Endkontrolle durch die werft fiel es nicht auf.

2. Fall Ein Einzelbau für 890 000.- DM mußte nach der Taufe für sechs Wochen in die Werft um überhaupt Fahrfähigkeit herzustellen und eine zwanzigseitige Mängelliste abzuarbeiten.
Gurss katibert
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 23.01.2007, 22:39
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: ofW
Beiträge: 3.624
Boot: Motorsegler van de Stadt 46
6.200 Danke in 1.773 Beiträgen
Standard

Ich bin der absolute Theoretiker,
ich habe kaum Ahnung vom Segeln,
ich war nicht auf der Boot,
ich habe nie ein Schiff von Bavaria gesehen..

Aber, ganz frei retiziert:

"Um Billigwaren zu kaufen fehlt mir das Geld. Weisen diese doch aufgrund der Gesetz der Marktwirtschaft zwangsweise eklatante Mängel auf, welche die Gebrauchsfähigkeit deutlich einschränken oder gar unmöglich machen.
Etwas mehr für anerkannt gute Produkte auszugeben erweist sich langfristig für die wirtschaftlich bessere Lösung.
Jedoch, zu viel auszugeben, widerspricht ebenso der Wirtschaftlichkeit! Das Mittelmass zu finden ist das Problem."

"Wie man so schön sagt, ich bin zu arm, um billig zu kaufen."
Schon mal einen Schraubenschlüssel vom Wochenmarkt bei festsitzender Mutter benutzt?
Ich ja. Grandioser Erfolg! Kopf rundgenudelt, Werkzeug im Anschluß auf nicht genormter Maulweite, Spezialisten geholt.
Dafür hätte ich mir auch das teuerste Werkzeug auf dem Markt leisten können.

Gruß

Peter
__________________
Ich bin kein Tourist, ich lebe so.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 23.01.2007, 22:52
Benutzerbild von derausdemnorden
derausdemnorden derausdemnorden ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2006
Beiträge: 7.022
37.373 Danke in 7.366 Beiträgen
Standard

Zitat John Ruskin

"Es ist unklug, zu viel zu bezahlen,

aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen.

Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles.

Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles,

da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko,

das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun,

dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen."


John Ruskin (1819 - 1900) Schriftsteller, Kunstkritiker und Sozialphilosoph


Wenn schon dann bitte komplett.

Gruß
Henning
Derausdemnorden
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 23.01.2007, 22:56
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: ofW
Beiträge: 3.624
Boot: Motorsegler van de Stadt 46
6.200 Danke in 1.773 Beiträgen
Standard

Auch wenn ich das Original auf die Schnelle nicht wiedergefunden habe, war irgendetwas falsch?

Gruß

Peter
__________________
Ich bin kein Tourist, ich lebe so.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 23.01.2007, 23:02
Benutzerbild von Bernd1972
Bernd1972 Bernd1972 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.07.2005
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.394
Boot: MY "Marlin"verkauft, gibt aber was neues...
2.203 Danke in 718 Beiträgen
Standard

Übrigens, bei der GB42 Europa die auf der Messe in D-Dorf steht geht die Tür zur Bugkabine nicht zu.
Kann vom Verzug auf dem Bock kommen, Boote sind ja fürs Wasser gemacht, sieht aber bei ´nem Messeboot nicht gut aus.
Aber es ist schon so, dass Messeboote teilweise auf die Schnelle neben den stehenden Aufträgen nch fertig werden müssen und da kommen dan halt ein paar Fertigungsrustikalitäten mehr zustande. Also nicht unbedingt "Messeboot mindestens gleichwertig mit normaler Fertigung und besser".
Gruß
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 23.01.2007, 23:08
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: ofW
Beiträge: 3.624
Boot: Motorsegler van de Stadt 46
6.200 Danke in 1.773 Beiträgen
Standard

Die mir bekannten Hersteller Succes & Etap haben bei Verkauf versucht, das Boot in irgendeine Messe zu bekommen. Quasi als Vertragsbestandteil.

Gruß

Peter
__________________
Ich bin kein Tourist, ich lebe so.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 24.01.2007, 06:37
Nana (m)
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Habe mir in Düsseldorf die Bavaria 27 genauer angesehen, wie ich finde eine mehr als gelungene Einteiliung, dann habe ich mich mit dem Vertreter in der Kabine an den Tisch gesetzt, nach 5-10 Minuten geplenkel stehe ich auf, und drücke dabei etwas auf den Tisch, der hat so gwackelt und geknirscht............., dass es selbst dem Vertreter peinlich war.
An allen Stellen auf dem Schiff war extrem unsauber gearbeitet ........

Preislich mit 2 Dieseln günstiger als eine Sessa mit zwei Benzinern.......
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 24.01.2007, 12:20
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 07.02.2002
Ort: Kleinseenplatte
Beiträge: 2.941
Boot: Saga 27AC
Rufzeichen oder MMSI: Henriette
5.491 Danke in 1.745 Beiträgen
Standard Re: Bilder Verarbeitungsqualität

Zitat:
Zitat von Audiot_8p
Hi,
also da war ich schon etwas überrascht, was bei einem 150.000€ Boot (Nidelv) an Qualität abgeliefert wird

Gruss Gerd


Ist scheinbar der Handumlauf? Muss aber nicht schlechte Verarbeitungsqualität sein, eventuell war es ja auch ein kleiner "Unfall" beim Transport bzw. Aufstellen in der Halle.
Sicherlich kein Aushängeschild für "NIDELV" , aber die Gesamtqualität des Bootes würde ich daran nicht messen.



Ich bin von "NIDELV" überzeugt, muss ja......
__________________
Gruß Dirk


SAGA 27 AK mit Yanmar 4JHE
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 24.01.2007, 12:48
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.538
6.515 Danke in 2.550 Beiträgen
Standard

Boote sind halt keine Fließbandware die von Robotern gebaut wird sondern Handarbeit . Und da wo es menschelt in der Produktion gibt es auch Fehler.

Die handgefertigten PKW Vorserien Modelle sind z.B lange nicht auf dem Standard ihrer späteren Serienmodelle. Und auch RollsRoyce konnte früher nie die Spaltmasse sicherstellen etc wie es bei einem Polo oder Golf der Fall ist.

Also kann es auch bei den Spitzenprodukten im Bootsbau zu Mängeln kommen.

Die Reling sieht für mich aber auch wie ein Transportschaden us.
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 24.01.2007, 14:01
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von saxinavi
Bavaria lässt sich ohnehin nicht beeindrucken.
Auf den Booten der Cruiser-Serie ist der Cockpittisch so konstruiert, dass die Platten eigentlich spätestens beim dritten Törn abbrechen müssen.
Jeder Vercharterer, mit dem ich darüber sprach, hat das bestätigt. Teilweise schrauben die Vercharterer die Platten prophylaktisch ab, denn der Bavaria-Händler will pro Stück wohl 200,- Euronen sehen.

Bavaria hat sich meine e-mail-Schelte entweder ungerührt abperlen lassen oder deren Spam-Filter reagiert auf Kritik mit erbarmungslosem Löschen.



Bernd
... nix für ungut, aber wer die Manöver mit ausgeklppter Tischplatte fährt, ist wohl auch ein wenig leichtsinnig
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 24.01.2007, 14:24
Benutzerbild von saxinavi
saxinavi saxinavi ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 12.12.2006
Ort: Kössern / Mulde - mitten in Sachsen
Beiträge: 21
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
... nix für ungut, aber wer die Manöver mit ausgeklppter Tischplatte fährt, ist wohl auch ein wenig leichtsinnig
Gruß
Jürgen

Schon ganz richtig, wenn jedoch ein Crew-Member an der EINGEKLAPPTEN Platte Halt sucht (kommt schon mal vor!), dann klappt sie aus, der Arme verliert erst recht den festen Stand und ... knack ...
Das ist der typische Verlauf, erfragt bei einigen Knack-Platten-Opfern.
Arretieren kann man die Platten nicht, da müßte man bohren oder so, das haben Vercharterer nicht ganz so gern.

Das Problem liegt m. E. einfach darin, dass die Konstrukteure nicht mit unserer Dämlichkeit (also in erster Linie natürlich meiner und der meiner Crew) rechnen.
Alle, die sich jetzt beleidigt fühlen könnten, sind natürlich nicht gemeint



Bernd
__________________
Ein überragender Segler benutzt sein überragendes Urteilsvermögen, um jene Situationen zu vermeiden, in denen er seine überragenden Fähigkeiten braucht.

Lust auf Landurlaub mit Klönsnack? --> http://www.altekaeserei.de
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 24.01.2007, 15:25
Benutzerbild von nidelv610
nidelv610 nidelv610 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2006
Ort: Leonberg
Beiträge: 1.517
Boot: Nidelv 610 Volvo 4,3Gi
1.265 Danke in 689 Beiträgen
Standard Nidelvstand

Hallo Leute ich war am Montag auf der Boote.
Als Nidelv Besitzer und Fan muss ich dazu auch etwas sagen.
Bei Nidelv war das Problem das sich Nidelv mit dem Generalimporteur in Deutschland verkracht hat.Deshalb hatte Nidelv selbst kurzfristig den Messestand übernommen.Enttäuschend fand ich selbst auch den Zustand der Nidelvboote.Es waren keine Neuboote sondern gebrauchte Boote.Diese waren mit viel zu scharfen und vermutlich falschen Mitteln sehr schlecht ja sogar kaputt poliert worden.Also mein Nidelv Baujahr 2000 hat nicht so einen verkratzten Rumpf.
In einem längeren Gespräch mit Herrn Nilsen habe ich dann auch meine Kritik an den neueren Nidelv Booten zum Ausdruck gebracht.Denn in den letzten 3 Jahren habe ich einige Verschlechterungen bei den Nidelv Booten gesehen.Hat er sich angehört wurde Ihm aber vermutlich zu dumm tja der wird mir wohl die nächste Zeit aus den Weg gehen.
Bleibe aber trotzdem Nidelv Fan.
Gruss Tomas
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	4603_1169648751.jpg
Hits:	260
Größe:	55,9 KB
ID:	38461  
__________________

Wenn Ihr Lust habt schaut hier mal rein.
www.tomaskraus.de
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 24.01.2007, 15:47
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von saxinavi
Zitat:
... nix für ungut, aber wer die Manöver mit ausgeklppter Tischplatte fährt, ist wohl auch ein wenig leichtsinnig
Gruß
Jürgen

Schon ganz richtig, wenn jedoch ein Crew-Member an der EINGEKLAPPTEN Platte Halt sucht (kommt schon mal vor!), dann klappt sie aus, der Arme verliert erst recht den festen Stand und ... knack ...
Das ist der typische Verlauf, erfragt bei einigen Knack-Platten-Opfern.
Arretieren kann man die Platten nicht, da müßte man bohren oder so, das haben Vercharterer nicht ganz so gern.

Das Problem liegt m. E. einfach darin, dass die Konstrukteure nicht mit unserer Dämlichkeit (also in erster Linie natürlich meiner und der meiner Crew) rechnen.
Alle, die sich jetzt beleidigt fühlen könnten, sind natürlich nicht gemeint



Bernd
Danke für die Erklärung, Bernd. Zur Vermeidung dieses Risikos werde ich mir für die kommende Saison dann mal 'nen passenden Spanngurt schnitzen, nicht daß ich dann genauso dastehe
Gruß
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 24.01.2007, 15:59
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
52 Danke in 32 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Petermännchen
Auch wenn ich das Original auf die Schnelle nicht wiedergefunden habe, war irgendetwas falsch?

Gruß

Peter
leider ja

denn heutzutage gibt es keinen direkten zusammenhang zwischen qualität und preis

auch der preis ist im weitesten sinne nur ein marketinginstrument und dient im wesentlichen der imagepflege des käufers.

die hier genannten beispiele (qualitätsmängel aller art bei hochpreisigen produkten) sind der beweis.


le loup
__________________
www.oldieboote.de - der treffpunkt für das klassische motorboot mit wartburg, trabant, P70, lada, skoda oder auch modernem motor und dessen eigner/eignerinnen

.
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 24.01.2007, 17:29
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: ofW
Beiträge: 3.624
Boot: Motorsegler van de Stadt 46
6.200 Danke in 1.773 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von le loup
Zitat:
Zitat von Petermännchen
Auch wenn ich das Original auf die Schnelle nicht wiedergefunden habe, war irgendetwas falsch?

Gruß

Peter
leider ja

denn heutzutage gibt es keinen direkten zusammenhang zwischen qualität und preis

auch der preis ist im weitesten sinne nur ein marketinginstrument und dient im wesentlichen der imagepflege des käufers.

die hier genannten beispiele (qualitätsmängel aller art bei hochpreisigen produkten) sind der beweis.


le loup
Ich bin nicht deiner Meinung. Ich sprach auch nicht vom Preis, sondern von anerkannten Produkten.
Eine Hersteller von Markengeräten, langjährig am Markt eingeführt, wird sich schwer tun, diesen Namen mit Plunder zu versauen.
Das ist schon daran zu erkennen, dass diese Unternehmen dann lieber ein Tochterunternehmen gründen um diese Billigartikel zu plazieren.

Ein hoher Preis ohne Leistung, Image, Marktpräsenz wird wohl nicht häufig zum Erfolg führen.

Aber ich will hier den Thread nicht zerlabern.

Gruß

Peter
__________________
Ich bin kein Tourist, ich lebe so.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 26 von 26


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.