boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 56Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 56 von 56
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 02.03.2003, 12:31
albert albert ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.02.2002
Beiträge: 397
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

warmlaufen lassen ohne grund wäre ja sinnlos und hirnlos (sorry).....

primärer grund kann m. e nur die >sicherheit> sein...... und hier hat fast jeder motortyp in verbindung mit seiner kraftstoffversorgung und verbrennungsluftanlage seine eigene charakteristica......

WENN das ding rund läuft und gas problemlos umsetzt, ja dann kann und soll man natürlich dirket fahren.....

probleme in der Zündung/ verbrenung zeigen sich häufig in den ersten minuten.....

sekundär könnte noch die frage sein nach dem verschleiß....
......vernachlässigbar.die heutigen mehrbereichsöle sind so dünnflüssig, das sie auch im kalten ( in hiesiger gegend zur sommerszeit)motorzustand ziemlich schnell ihre schmierstellen erreichen und wirkung aufnehmen....dennoch empfhielt es sich, NICHT gleich mit höchstmotorbelastung=Höchstdrehzahl loszustochen......
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 02.03.2003, 14:14
Benutzerbild von DODI
DODI DODI ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.07.2002
Ort: Bremen
Beiträge: 104
267 Danke in 97 Beiträgen
Standard

Wie schön, dass ihr alle einen Hafen habt.
Ich liege mit meiner Möhring an einem Steg mitten im Strom, und wenn der Ebbstrom richtig hart läuft, muss man sich auf seinen Diesel verlassen können. Nicht etwa, dass der mir schon mal gestorben wäre. Aber kurz vor der Ebbe, wenn das Fahrwasser zum Manöverieren schön eng ist, die Schlickberge in Griffweite, die anderen Boote viel zu dicht dran, und du musst vorwärts/rückwärts/vorwärts geben um deinen Langkieler in der Strömung drehen zu können und gleichzeitig in der Strömung von Anlage und Booten freizukommen, macht es einen guten Eindruck, wenn du plötzlich in einer dichten graublauen Wolke stehst, nichts mehr siehst und deine Bronchien Vollalarm geben.
Dann liebe ich die Stimmen vom Steg, die dir aufgeregt zurufen: "Voll voraus! Nein! Jetzt hart Backbord und retour! Pass auf, der Bugkorb! Nein, nicht deiner! Der von Hans! Ooooch, jetzt isser wech!"
Also, ein wenig angewärmt ist mir mein Perkins (84 PS) lieber als kalt.
Er ist dann auch einfach geschmeidiger.
__________________
Segle, wohin der Wind dich weht, und geh vor Anker, wo es dir gefällt.
DODI-Skipper Claus
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 02.03.2003, 16:01
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

vor drei Jahren wollte ich in Marbella aus der Box fahren. Wie oft mindestens 30 Zuschauer, wenn man die Motoren anmacht. Meine Frau macht die Leinen los, ich gebe einen kurzen Schub voraus mit beiden Maschinen, Leerlauf und in Fahrwassermitte wie üblich zuerst eine Maschine zurück und dann anschließend die ander vor. Nichts passiert, das Boot schiebt weiter, ein Volvo war wohl stehen geblieben, was ich aber nicht gehört habe, möglicherweise Unterspannung der EDC, oder nicht warm, auf jeden Fall schieben 26 Tonnen auf die andere Seite, Riesengeschrei der Zuschauer, mir blieb fast das Herz stehen, aber Glück im Unglück, meine Bugstrahl war so stark, dass ich es im letzten Moment geschafft habe, abzudrehen und hinten konnte meine Frau einen Fender dazwischen halten.

Seitdem starte ich die Motoren, lasse sie entsprechend der Werksempfehlung (inzwischen MAN) immer ein paar Minuten mit leicht erhöhter Drehzahl warmlaufen, teste ob die Motor-Steuerung aktiv ist und funktioniert, spiele etwas mit dem Gas und fahre dann erst los, wenn sie schön rund laufen. Hatte nie mehr Probleme.

Was aber ebenso wichtig ist, nach Ankunft sollte man die Motoren auch noch ein paar Minuten im Leerlauf drehen lassen, aber natürlich nicht lange.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 02.03.2003, 21:02
Benutzerbild von Andrée
Andrée Andrée ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.02.2002
Ort: Kiel / Alcudia
Beiträge: 1.767
Boot: Fairline Targa 28
739 Danke in 363 Beiträgen
Standard

Ja Gerd das ist natürlich blöd erst recht mit Zuschauern. Nachlaufen lassen brauch man die Maschinen aber nur wenn die Maschinen vorher kräftig gearbeitet haben. Das betrifft mehr wenn man Vollgas zum baden fährt am Ziel aufstoppt und sofort Motoren aus und Anker raus. Das ist dann nicht so gut da die Maschine noch nachheizt. Bei der Fahrt in den Hafen und gemächlichem Anlegen sollte eigentlich nichts passieren, hier wird die Maschine dann schon runtergekühlt.
__________________
www.Worldoffshore.de
Bourbon and Coke
and Big Block Boats
BOAT=Blow out another thousand
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 02.03.2003, 21:59
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Hi Andree, da hast du natürlich recht, so hatte ich das auch gemeint. MAN sagt sogar längere Leerlaufzeiten sind zu vermeiden. Und natürlich sollte es reichen, wenn man das letzte Stück in den Hafen getuckert ist und gemächlich angelegt hat.

Im übrigen auch eine Unsitte ist die Motoren von Schiffen die nicht bewegt werden alle paar Wochen mal im Stand laufen zu lassen. Macht mehr kaputt als es nutzt und warm werden sie ohnehin nicht ohne Last.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 02.03.2003, 23:55
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.915 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Also die MerCruiser Einfahrvorschrift sagt:

Motor starten und sofort ablegen und den Motor auf eine mittlere Drehzahl bringen. Also nicht im Standgas rum tuckern.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 03.03.2003, 09:04
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

da siehst du wie unterschiedlich das ist: In meinem Handbuch steht mit erhöhter Lelaufdrehzahl einige Minuten warmlaufen lassen. Allerdings auch: längere Leerlaufzeiten sind zu vermeiden.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 03.03.2003, 12:49
albert albert ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.02.2002
Beiträge: 397
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

.im gegensatz zum auto ist der motor antrieb + bremse..... .

keine leinen los, bevor der nicht rund läuft.......als 1zyl2takter oder v8 einspritzer.......

einfahren, ein anderes thema, ist allein schon aus garantiegründen stark an den vorgaben des herstellers zu orientiernen..........

cyrus angabe dürfte so bei vielen anbietern so oder so ähnlich lauten...vielleicht noch ergänzt um ölsorten und wechselintervalle......
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 03.03.2003, 13:02
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.915 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von albert
.im gegensatz zum auto ist der motor antrieb + bremse..... .

keine leinen los, bevor der nicht rund läuft.......als 1zyl2takter oder v8 einspritzer.......

einfahren, ein anderes thema, ist allein schon aus garantiegründen stark an den vorgaben des herstellers zu orientiernen..........

cyrus angabe dürfte so bei vielen anbietern so oder so ähnlich lauten...vielleicht noch ergänzt um ölsorten und wechselintervalle......
Ahhh, Du kennst meinen Motor! Ich habe wirklich keine Probleme.
1-2 Sekunden dann läuft und geht nie wieder aus.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 03.03.2003, 13:16
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.954
Boot: Hoffentlich das Letzte
2.983 Danke in 1.075 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Zitat:
Zitat von albert
.im gegensatz zum auto ist der motor antrieb + bremse..... .

keine leinen los, bevor der nicht rund läuft.......als 1zyl2takter oder v8 einspritzer.......

einfahren, ein anderes thema, ist allein schon aus garantiegründen stark an den vorgaben des herstellers zu orientiernen..........

cyrus angabe dürfte so bei vielen anbietern so oder so ähnlich lauten...vielleicht noch ergänzt um ölsorten und wechselintervalle......
Ahhh, Du kennst meinen Motor! Ich habe wirklich keine Probleme.
1-2 Sekunden dann läuft und geht nie wieder aus.
Also einen Motor, der "Nie wieder ausgeht", möchte ich aber auch nicht haben
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 03.03.2003, 14:04
albert albert ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.02.2002
Beiträge: 397
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Zitat:
Zitat von albert
.im gegensatz zum auto ist der motor antrieb + bremse..... .

keine leinen los, bevor der nicht rund läuft.......als 1zyl2takter oder v8 einspritzer.......

einfahren, ein anderes thema, ist allein schon aus garantiegründen stark an den vorgaben des herstellers zu orientiernen..........

cyrus angabe dürfte so bei vielen anbietern so oder so ähnlich lauten...vielleicht noch ergänzt um ölsorten und wechselintervalle......
Ahhh, Du kennst meinen Motor! Ich habe wirklich keine Probleme.
1-2 Sekunden dann läuft und geht nie wieder aus.
wär ja noch schöner, wenn gerade DEIN motor probleme machen würde......
nehme an, das du doch immer nur das jeweilig neueste vorführmodell "einfährst"......
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 03.03.2003, 14:46
Benutzerbild von Z-man
Z-man Z-man ist offline
Captain
 
Registriert seit: 15.08.2002
Ort: Hodenhagen
Beiträge: 402
Boot: Im Moment ohne...
24 Danke in 17 Beiträgen
Z-man eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von DeBehr
Hallo Steffen!

Ich lasse den Motor warm laufen.
Bevor ich losfahre schaue ich ihn mir auch noch einmal schnell an,ob alle Kabel noch fest und Schläuche noch dicht sind.

Aber bevor ich die Maschine starte kontrolliere ich erstmal alles andere.
In der Berufsschifffart wird es nach dem Wort WOLKE durchgeführt,so kann man nichts vergessen.

Wolke = Wasser-Oel-Leck-Kraftstoff-Elektrik


Gruß
Martin
Jau Martin,
das kenne ich auch so. Jahrelang Maschinist gewesen.
__________________
Gruß Thomas
_________________________
Derjenige, der sagt:"Es geht nicht", der soll den nicht stören, der`s gerade tut.
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 03.03.2003, 17:49
Benutzerbild von Steffen21m
Steffen21m Steffen21m ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.11.2002
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 323
Boot: Bayliner 175 GT
18 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Vielen Dank Leute für die vielen Antworten
So wie ich mir dachte sind beide Meinungen vertreten.
Ich finde aber wirklich toll, dass mal über dieses Thema geredet wird und jeder seine Meinung begründet.

Gruss Steffen
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 03.03.2003, 19:34
albert albert ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.02.2002
Beiträge: 397
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Steffen21m
Vielen Dank Leute für die vielen Antworten
So wie ich mir dachte sind beide Meinungen vertreten.
Ich finde aber wirklich toll, dass mal über dieses Thema geredet wird und jeder seine Meinung begründet.

Gruss Steffen
ok.steffen...für die, die nach dir dieselbe frage haben........formulier mal eine zusammenfassung......ja, DU......so als erfolgskontrolle
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 03.03.2003, 20:12
Benutzerbild von Eddi
Eddi Eddi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Loxstedt
Beiträge: 608
220 Danke in 91 Beiträgen
Standard

also bei Mercedes Benz werden die gerade zusammengebauten Autos im Stand etliche Minuten im Stand auf Vollgas gedreht damit man sieht, ob alle Dichtungen auch dicht sind.
Da erzähl mir doch mal jemand was von schonendem einfahren

Eddi
Mit Zitat antworten top
  #41  
Alt 04.03.2003, 22:03
John John ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: 47°28N 08°46E SY JOHN'S LAST (HR43) Rufzeichen: HBY 3860, MMSI: 269 362 000
Beiträge: 708
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

habe ich im esys entdeckt:

"Wozu sollte man dem Warmlaufen eines Motors überhaupt Aufmerksamkeit schenken? Glaubt man dem Motorenentwickler von Mercedes-Benz, Dr. Leopold Mikulic, vertragen moderne Motoren vom Start weg Vollgas."

dem ist wohl kaum was anzufügen. wenn einer weiss wovon er spricht, dann sicher mikulic.
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 04.03.2003, 22:25
Didi Didi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 21.08.2002
Beiträge: 231
Boot: Fletcher 150 / 85HP V4 Johnson
23 Danke in 12 Beiträgen
Standard Anlassen und los!! ohne Warmlaufen lassen

also das hab ich bei meinem alten AB mal versucht,
bin genau bis in die fahrrinne gekommen, und was dann Plopp,Plubber,aus

Da freute sich das Adrenalien in meinen Adern, seit dem nuir noch warmlauffen lassen(ist wie gesagt meine Meinung)

Didi
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 04.03.2003, 22:42
Benutzerbild von dieter
dieter dieter ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordbayern OPF
Beiträge: 17.676
Boot: 233 XL Ambassador Baujahr 1989
15.471 Danke in 8.094 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von John
habe ich im esys entdeckt:

"Wozu sollte man dem Warmlaufen eines Motors überhaupt Aufmerksamkeit schenken? Glaubt man dem Motorenentwickler von Mercedes-Benz, Dr. Leopold Mikulic, vertragen moderne Motoren vom Start weg Vollgas."

dem ist wohl kaum was anzufügen. wenn einer weiss wovon er spricht, dann sicher mikulic.
...danke john, dass du meinen AQ170 Bj. 1979 einen modernen motor nennst..... ...


vergiss nicht, nicht alle haben neues .....
__________________
servus
dieter

Sprichwort:
Wer zu allem seinen Senf gibt, gerät ganz schnell in
den Verdacht, ein Würstchen zu sein
..
.
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 04.03.2003, 23:19
Benutzerbild von Bernd
Bernd Bernd ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 26.01.2002
Ort: München
Beiträge: 3.285
Boot: 3255 Avanti Express
14.249 Danke in 4.280 Beiträgen
Standard

Hallo John.
Mit neuen Motoren hast du "fast" recht. Persönlich dachte ich das diese Aussage fürs Einfahren gelte, denn das ist wirklich nicht mehr nötig.
Das für den täglichen Start auch zutrifft ist mir eigentlich neu. aber lass mich gerne von was anderem überzeugen.

Bernd
__________________
Euer boote-forum.de Admin
Bernd
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 05.03.2003, 00:12
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

nun ja, MAN sagt genau das Gegenteil. Mit leicht erhöhter Drehzahl warmlaufen lassen. - Und so unterschiedlich sind die Motoren nicht.

Und bei Mercedes habe ich 10 Jahre gearbeitet - u.a. auch im LKW-Bereich - Diese Aussage habe ich nie gehört und jeder der etwas davon versteht weiss, dass das auch so Unsinn ist. Über das Warmlaufen kann man ja diskutuieren, aber Vollgas vom Stand weg. Aber ich frage gerne mal meine Freunde bei DB.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 05.03.2003, 10:08
albert albert ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.02.2002
Beiträge: 397
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

vertragen ist relativ..wie >lange< vertragen sie es??????

mit den heutigen ölsorten viel mehrund besser als noch vor 10 jahren, klar.....

wenn es aber um max. lebensdauer geht, würd ich es anders halten..

aufmerksamkeit also aus dem aspekt der lebensdauer......mehr noch aus dem blickwinkel der sicherheit........denkt dran....
bootsmotor ist antrieb + bremse + lenkung.......
ohne motor ist alles shit.
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 05.03.2003, 10:18
Benutzerbild von Cyrus
Cyrus Cyrus ist offline
Repräsentant der schwarzen Macht
 
Registriert seit: 27.01.2002
Ort: Lübeck - Krummesse / Holzwiek Tel. 04508/777 77 10
Beiträge: 21.853
Boot: Chaparral Signature 260 - CA$H FLOW
Rufzeichen oder MMSI: DJ6837 - 211387640
42.915 Danke in 15.623 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von John
habe ich im esys entdeckt:

"Wozu sollte man dem Warmlaufen eines Motors überhaupt Aufmerksamkeit schenken? Glaubt man dem Motorenentwickler von Mercedes-Benz, Dr. Leopold Mikulic, vertragen moderne Motoren vom Start weg Vollgas."

dem ist wohl kaum was anzufügen. wenn einer weiss wovon er spricht, dann sicher mikulic.
Leider fahren wir alle keinen modernen Motoren.
Im Benzin Sektor würde ich sagen das sind Traktor-Motoren.
__________________
Mit sportlichen Grüßen

ᴒɦᴚᴝϩ


Mercruiser, Mercury, Mariner, Force, Westerbeke, Universal
Propeller - Abgasanlagen - Generatoren
Qualität zu kaufen ist die cleverste Art des Sparens.
Siehe auch www.kegel.de
Anfragen bitte telefonisch 04508/777 77 10 oder per WhatsApp 0176/488 60 888 stellen.

Kontaktdaten und Impressum

Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 05.03.2003, 10:40
Benutzerbild von Gerd1000
Gerd1000 Gerd1000 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.07.2002
Ort: in Bayern daheim - auf dem Meer zuhause - www.yachtskipper.net -
Beiträge: 2.555
13 Danke in 12 Beiträgen
Gerd1000 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

und im Dieselbereich uralte LKW-Motoren (mit Ausnahmen), denen man etwas Elektronik und Turbos verpasst hat.

Aber das Thema ist doch. Ein Motor und seine Nebenaggregate bestehen aus vielen unterschiedlichen Teilen, die sich ungleichmäßig schnell erwärmen. Sofort volle Belastung kann hier zu Schäden oder erhöhtem Verschleiß führen.

Sicher: Getestet werden die Motoren so. An und Vollgas. Aber für den Alltagsgebrauch ist das nicht zu empfehlen.

Ganz abgesehen davon sind unsere Light Duty Motoren ohnehin nur auf 20% Betrieb in Höchstdrehzahl ausgelegt.
__________________
Gerd, mit vielen Grüßen
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 05.03.2003, 10:45
Benutzerbild von ramsey
ramsey ramsey ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.05.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.466
1.341 Danke in 674 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cyrus
Zitat:
Zitat von John
habe ich im esys entdeckt:

"Wozu sollte man dem Warmlaufen eines Motors überhaupt Aufmerksamkeit schenken? Glaubt man dem Motorenentwickler von Mercedes-Benz, Dr. Leopold Mikulic, vertragen moderne Motoren vom Start weg Vollgas."

dem ist wohl kaum was anzufügen. wenn einer weiss wovon er spricht, dann sicher mikulic.
Leider fahren wir alle keinen modernen Motoren.
Im Benzin Sektor würde ich sagen das sind Traktor-Motoren.
Das sehe ich auch so, besonders da die meisten Diesel für uns Segler marinisierte Baumaschinenmotoren sind. Bei uns läuft der Motor immer so ca. 1-2min bevor die erste Leine loskommt. Bis wir dann mit 3kn an der Hafeneinfahrt sind, sind mind. 5 min vergangen und dann kann man wohl ein bißchen Last draufgeben.
Gruß
Ramsey
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 05.03.2003, 11:02
albert albert ist offline
Commander
 
Registriert seit: 01.02.2002
Beiträge: 397
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von John
habe ich im esys entdeckt:

"Wozu sollte man dem Warmlaufen eines Motors überhaupt Aufmerksamkeit schenken? Glaubt man dem Motorenentwickler von Mercedes-Benz, Dr. Leopold Mikulic, vertragen moderne Motoren vom Start weg Vollgas."

dem ist wohl kaum was anzufügen. wenn einer weiss wovon er spricht, dann sicher mikulic.
john...........dr. mikulic ist sicher ein fachmann.........aber nicht frei in seinen äußerungen und kein wassersportler........
unser MOTOR ist antrieb+ bremse + lenkung......ein GANZ WICHTIGES gerät an bord...........
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 56Nächste Seite - Ergebnis 51 bis 56 von 56


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.