boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 10.11.2006, 19:47
fletcherfreak fletcherfreak ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: kiel
Beiträge: 141
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard Motorboot umkippen????

Hallo, seid einiger Zeit wird mir immer wieder die Frage gestellt ob mein Motorboot umkippen kann. Ich sage immer: geht nicht!

Hab ich Recht??

Meine Fletcher ist knappe 5Meter lang und knapp 2Meter breit.

Wäre ja echt Superschade irgendwie finde ich

und wer bezahlt das Boot?? Versicherung

Gruß Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 10.11.2006, 19:58
Benutzerbild von Jörg
Jörg Jörg ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.05.2005
Ort: Kulmbach - Punat
Beiträge: 11.406
Boot: Cranchi 50 HT
7.607 Danke in 4.483 Beiträgen
Standard

Ein normales Motorboot wirst du wahrscheinlich nicht zum Umkippen bekommen, hab ich zumindest noch nie gehört.
Wenn du eine Vollkaskoversicherung mit Allgefahrendeckung hast würde die den Schaden übernehmen.
Ich würde mir im Fall der Fälle aber eher Sorgen um die Insassen machen als um das Boot
__________________
Gruß Jörg
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 10.11.2006, 20:48
Benutzerbild von divefreak
divefreak divefreak ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2006
Ort: Flensburg
Beiträge: 9.271
Boot: mir langen die Probefahrten! ;-)
4.998 Danke in 3.111 Beiträgen
divefreak eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Sea Ray 176
Ein normales Motorboot wirst du wahrscheinlich nicht zum Umkippen bekommen, hab ich zumindest noch nie gehört.
Wenn du eine Vollkaskoversicherung mit Allgefahrendeckung hast würde die den Schaden übernehmen.
Ich würde mir im Fall der Fälle aber eher Sorgen um die Insassen machen als um das Boot
Flasch! Ich kenne mind ein Trave mit 5m Länge das nach dem Ausfall der Lenkung aufm Rücken gelegen hat.

Bei passender Geschwindikeit/Welle/Manöver kannst du einige Gleiter auf den Rücken schmeißen.

Ne Fletcher übrigens auch.

MFG René
__________________
MFG René

Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 10.11.2006, 21:17
divertom68 divertom68 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: tiefstes Ruhrgebiet
Beiträge: 87
Boot: Trave 470, Holzbootgleiter BJ 1963
22 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Hallo
Ich selbst hab von einer Trave 420 schon das Ergebnis gesehen, sprich sie lag auf dem Rücken.
Seitdem halte ich in der Richtung vieles für möglich.

Grüße aus dem Pott
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 10.11.2006, 21:35
fletcherfreak fletcherfreak ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: kiel
Beiträge: 141
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

was is ne Trave???
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 10.11.2006, 21:37
divertom68 divertom68 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: tiefstes Ruhrgebiet
Beiträge: 87
Boot: Trave 470, Holzbootgleiter BJ 1963
22 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Hallo
Also eine Trave ist ein doppelschaliges GFK Boot mit einer Möwenspantform, es gibt auch die Dory's, Bosten Whalers.... Alles Möwenspantboote

Grüße aus dem Pott
Thomas
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 10.11.2006, 21:41
Benutzerbild von Jörg
Jörg Jörg ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.05.2005
Ort: Kulmbach - Punat
Beiträge: 11.406
Boot: Cranchi 50 HT
7.607 Danke in 4.483 Beiträgen
Standard

Dann liegt es bestimmt auch mit an der Konstruktion der Trave, denn nicht jedes Boot kippt gleichschnell.

Die Mercedes A-Klasse hat auch den Elchtest nicht bestanden
__________________
Gruß Jörg
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 10.11.2006, 21:44
fletcherfreak fletcherfreak ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: kiel
Beiträge: 141
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

....Möwenspantform?? nur noch kurz erklären und dann bin ich ruhig
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 10.11.2006, 21:47
divertom68 divertom68 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 05.09.2003
Ort: tiefstes Ruhrgebiet
Beiträge: 87
Boot: Trave 470, Holzbootgleiter BJ 1963
22 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fletcherfreak
....Möwenspantform?? nur noch kurz erklären und dann bin ich ruhig
Ein Möwenspantboot wird auch als Dreikieler bezeichnet....

Gruß Thomas
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 10.11.2006, 22:54
Benutzerbild von Phantom-Matze
Phantom-Matze Phantom-Matze ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.10.2004
Ort: Schwinde/Drage
Beiträge: 6.335
Boot: Phantom 21 YamahaV-Max300
4.943 Danke in 2.936 Beiträgen
Standard

Bei 113kmh+Chinewalking geht das ganz fix,da reagiert niemand mehr...
__________________
Gruß,Matze
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 10.11.2006, 22:58
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.481
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.695 Danke in 1.677 Beiträgen
Standard

bei ner 5m fletcher reichen bestimmt 95 aus...
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 10.11.2006, 23:02
Benutzerbild von Phantom-Matze
Phantom-Matze Phantom-Matze ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.10.2004
Ort: Schwinde/Drage
Beiträge: 6.335
Boot: Phantom 21 YamahaV-Max300
4.943 Danke in 2.936 Beiträgen
Standard

Die 95kmh mußt erst garnicht fahren,das geht auch weit vorher...Wellen,Windwiederstand,Trimwinkel,Zuladun g(Gewichtsverteilung)usw.
__________________
Gruß,Matze
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 11.11.2006, 09:03
fletcherfreak fletcherfreak ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: kiel
Beiträge: 141
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

...also fast unmöglich. Es sei denn man legt es drauf an
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 11.11.2006, 09:15
Benutzerbild von Phantom-Matze
Phantom-Matze Phantom-Matze ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.10.2004
Ort: Schwinde/Drage
Beiträge: 6.335
Boot: Phantom 21 YamahaV-Max300
4.943 Danke in 2.936 Beiträgen
Standard

Jein,wenn z.B. jemand die Gefahr vom Chinewalking nicht einschätzen kann und trotzdem am Gas bleibt,dann kann es schnell zu spät sein.Wenn Du es etwa einschätzen kannst ist es eher nicht möglich.
Ausser Chinewalking kann man das Boot auch anderweitig zum kippen bringen,z.B. zu hoher Trimwinkel und frontal in eine hohe Welle fahren bei zu schnellen fahren.
__________________
Gruß,Matze
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 11.11.2006, 09:40
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 12.039
Boot: Southerly 32, ZAR 53 Yamaha 115PS
28.338 Danke in 11.403 Beiträgen
Standard

Rückwärtsüberschlag ist warscheinlicher, aber seitlich geht auch. Einfach mit höherer Geschwindigkeit direkt in eine Welle einlenken und schon haut es dich rüber!
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 11.11.2006, 09:50
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 13.025
Boot: Volksyacht Fishermen
44.594 Danke in 16.421 Beiträgen
Standard

Habs schon irgerndwo hier geschrieben. Bei uns auf dem Kanal kippte ein Fahrschulboot mitsamt Insassen um. War aber Kajütboot mit meiner Meinung nach zu schwerem Aufbau. Muß ne Welle reingeschwappt sein und dann alle Insassen falsch reagiert und auf eine Seite geflüchtet. Dadurch schätze ich, ist das Wasser auch rüber und gemeinsam haben sie es geschafft.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 11.11.2006, 09:51
Benutzerbild von Phantom-Matze
Phantom-Matze Phantom-Matze ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.10.2004
Ort: Schwinde/Drage
Beiträge: 6.335
Boot: Phantom 21 YamahaV-Max300
4.943 Danke in 2.936 Beiträgen
Standard

Ja,das zum Thema "Zuladung"
__________________
Gruß,Matze
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 11.11.2006, 10:10
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 6.546
Boot: keins mehr, Charter auch nicht mehr
Rufzeichen oder MMSI: kein Bier mehr da!!!
14.927 Danke in 5.613 Beiträgen
Standard

Was bitte ist Chinewalking ?

Ich kenne nur nordic walking
__________________
Der Hübi, zu allem bereit, aber zu nix zu gebrauchen
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 11.11.2006, 12:49
Benutzerbild von divefreak
divefreak divefreak ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2006
Ort: Flensburg
Beiträge: 9.271
Boot: mir langen die Probefahrten! ;-)
4.998 Danke in 3.111 Beiträgen
divefreak eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Emotion
Rückwärtsüberschlag ist warscheinlicher, aber seitlich geht auch. Einfach mit höherer Geschwindigkeit direkt in eine Welle einlenken und schon haut es dich rüber!
Jo das haben 3 Mädels mal mit nem Narwahl550 versucht.

War bei ner etwas hetischen Optiregatta. Welle flasch geschnitten und dann standen die senktrecht in der Luft. Wären sie etwas langsamer oder höher in die nächste Welle getach waäre es das gewesen.


MFG René
__________________
MFG René

Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 11.11.2006, 16:55
fletcherfreak fletcherfreak ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: kiel
Beiträge: 141
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von huebi
Was bitte ist Chinewalking ?

Ich kenne nur nordic walking

Ja genau, was ist das
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 11.11.2006, 17:10
Benutzerbild von Flussbus
Flussbus Flussbus ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.09.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 482
170 Danke in 102 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fletcherfreak
Zitat:
Zitat von huebi
Was bitte ist Chinewalking ?

Ich kenne nur nordic walking

Ja genau, was ist das
kennt ja nicht mal Wikipedia...
Oskar

Leo auch nicht...
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 11.11.2006, 17:22
Benutzerbild von derausdemnorden
derausdemnorden derausdemnorden ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 27.10.2006
Beiträge: 7.022
37.373 Danke in 7.366 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von fletcherfreak
Zitat:
Zitat von huebi
Was bitte ist Chinewalking ?

Ich kenne nur nordic walking

Ja genau, was ist das
Hi,

Kippen über die Längsachse. Tritt bei V-Rumpf Booten ab einer gewissen Geschwindigkeit auf wenn "das Boot zu schmal wird" also bedingt durch den Auftrieb weiter aus dem Wasser kommt und dadurch nur noch ein Teil der Bootsbreite wasserkontakt hat. Kann mit richtig montierten und eingestellten Trimmklappen herausgezögert aber nicht verhindert werden.

Gruß
Henning
Derausdemnorden
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.