boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 200
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.01.2018, 22:33
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 489
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.998 Danke in 428 Beiträgen
Standard Und noch ein Eco-Kat: Eco 65 classic "Galadriel"

Ich zitiere mich mal selbst:

Zitat:
Zitat von Blitzeblau Beitrag anzeigen

...Darf ich vorstellen: ECO 65 classic "Galadriel". Aber einen Tröt dazu gibt's erst, wenn die ersten Späne fliegen...
Und da sind sie nun, die ersten Späne:



Gestern vor einem Jahr hab ich in meine Mauz!-Geschichte beendet, wo ich sozusagen meinen ersten Bootsbau aufgearbeitet, oder, wie Dietrich das genannt hat, Vergangenheitsbewältigung gemacht hab. Mauz! schwimmt immer noch und macht Spaß und war ein rundum lehrreicher Einstieg.

Wer die Geschichte gelesen hat, ihr wisst, wie das mit Odin ist, der ist ein finsterer Geselle, also sichert man sich besser ab. Am Dienstag hatte ich in Berlin zu tun und bin bei der Gelegenheit mal zu Günter hin und durfte dort ehrfürchtig IHN, den Ersten seiner Art, den Vater aller Eco-Kat Rümpfe berühren, wie er dort ih der heiligen Werfthalle 2 stand und darauf wartet, ein Brüderchen zu bekommen. Wider Erwarten ist mir weder die Hand abgefault noch ist der Rumpf zusammengebrochen oder in Flammen aufgegangen, das hieß eindeutig: Alter, laber nich, fang an

Also los...

So soll sie mal aussehen:



Klar, bis es soweit ist, wird noch eine Menge Epoxy und Schweiß fließen. Aber der Anfang ist gemacht und ich freu mich drauf

Genau wie bei Mauz! fängt alles in einem ehemaligen Kinderzimmer , also sorry, natürlich in einer Werft an Und wie bei Günter und Jens auch, mit den Bulkheads

Mein heutiges Team:

R2G3, dem ich heimlich den Namen "Biene Maja" gegeben habe, aber psst, das darf er nicht wissen, er mag das nicht und nichts ist schlimmer als beim ständigen Geschnatter einer beleidigten R2-Einheit zu arbeiten. Fragt mal Luke Skywalker



Und Dicki, meine Japansäge, die mir beigebracht hat, dass man die dicksten Dinger auch ohne Strom klein kriegt:



So, da stehen sie nun, die zwölf Bulkheads und die Dreiecke, aus denen mal die Versteifung für Kiel und Steven wird:



Feierabend für heute, ich mach mir'n Bierchen auf. Mal sehen, wo diese Reise hingeht, bin schon gespannt.

Auf euer Wohl und einen schönen Abend
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 11.01.2018, 22:44
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.895
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.513 Danke in 1.441 Beiträgen
Standard

Sehr schön, Holger, Glückwunsch zum Start!

Endlich der dritte ECO6X-Bau-Thread in diesem Forum. Wer weiß, vielleicht wirkt das ja noch ansteckend?
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 12.01.2018, 08:13
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.195
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 95 oje :-(
2.911 Danke in 907 Beiträgen
Standard

Moin Holger,

und Glückwunsch!

Möge der Göttervater immer bei Dir sein und die Wikingerpaste ewig halten!

Drei Eco-Kats den Elbenkönigen hoch im Licht.
Einer wird Deiner sein!

Mio
__________________
Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn’t do than by the ones you did do… Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover.

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 12.01.2018, 09:54
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 3.322
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
7.825 Danke in 2.763 Beiträgen
Standard

Gratulation Holger! Durchhaltevermögen und viel Erfolg bis zum Stappellauf. Drei gleiche Modelle in drei verschiedenen Varianten - das verspricht ja eine spannende Bootsbausaison zu werden. Der Retro-Touch Deines Entwurfs gefällt mir. Schau mal hier vorbei, da findest Du vielleicht noch die eine oder andere Inspiration zum Design: http://paryachts.blogspot.co.at/p/blog-page_39.html
__________________
Cheers, Ingo
...[Platzhalter für ein tiefgründiges Signatur-Zitat]...
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 12.01.2018, 10:05
Benutzerbild von Haffskipper
Haffskipper Haffskipper ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.04.2005
Ort: MV (mehr V als M)
Beiträge: 448
Boot: Nimbus
400 Danke in 202 Beiträgen
Standard

Sehr unterhaltsame Schreibweise, macht viel Spaß zu lesen

Viel Glück
__________________
Gruß Daniel

"Ich muss weg - Zeit zu geh´n, weit entfernt rumort die See.
Mach´s dir selbst ..."
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 14.01.2018, 21:04
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 489
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.998 Danke in 428 Beiträgen
Standard

So ihr Lieben, ...

erst mal Dankedankedanke für eure guten Wünsche Ich werde immer mal ein bisschen über meine Pläne und Änderungen plaudern. Aber nach und nach...

So, jetzt aber keine Wintermüdigkeit, es gilt schließlich, die Innereien einer Elbenkönigin zu bauen. Die Bulkheads müssen versiegelt werden, also wird meine klitzekleine Kleinteilewerft um ein Chemielabor erweitert:





Links der Schnuffi, ohne den geht natürlich gar nix. Zum Epoxy Verteilen benutze ich einen kleinen Fensterwischer, damit geht das ganz easy.
Habt ihr schon mal einem Crepes-Verkäufer zugeschaut? Genau so. Teigklecks in die Mitte und dann locker im Kreis nach außen verteilen. Ab und zu mal einen Blick gegen das Licht, dann sieht man, wo das Brettchen noch bedürftig ist.



Beim Mauzbau habe ich noch jede Menge Epoxy weggeschmissen, weil ich viel zu ungenau dosiert habe. Mittlerweile kann ich den Bedarf besser abschätzen. Und besser dosieren, denn durch eure Hinweise in Alex' Werkzeugtröt bin ich auf etwas feinere Flaschen umgestiegen. Da konnte ich kürzlich einiges von einer Laborauflösung abstauben. Und das allerbeste, rechts auf dem Labortisch meine neuen Mischarbeiter, Heidi und die tanzenden Zäpfchen Weil die ihren Job so gut machen, bekommen sie einen extra Post in Alex' Werkzeug Tröt, da könnt ihr sie in Aktion sehen

https://www.boote-forum.de/showthrea...8&#post4500508

Die Klinge vom Wischer lässt sich abnehmen. So komme ich mit einer kleinen Tisch-Acetonsauna aus. 1cm Aceton reichen. Der Joghurteimer bläht sich etwas auf , kann den Druck aber ab. Da hat sich die Joghurbecherindustrie anscheinend auf die eingestellt, die immer ihren Joghurt im Kühlschrank über's Verfallsdatum vergessen. Für die großen Sachen kommt dann aber doch ein Spanndeckeleimer her

So, ihr könnt jetzt aushärten:



Mio, danke für den Hinweis, du erinnerst mich daran, dass ich noch zum Tischler muss, Schleifmehl holen. Sonst keine Wikingerpaste Als nächstes muss ich nämlich Leisten kleben und da brauch ich die...

Schönen Abend und eine schöne Woche
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 28.01.2018, 17:57
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 489
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.998 Danke in 428 Beiträgen
Standard

So, ihr Lieben, da wir ja heute alle in Schreiblaune sind, muss ich auch mal weiter machen. Wo waren wir?

Ach ja, Leisten, bevor man die kleben kann muss man erst mal welche haben. Meine waren noch in einem 6m langen, 20cm breiten und 6cm dicken KVH-Balken zusammengewachsen, siamesisch sozusagen, und mussten erst getrennt werden. Letzte Woche hatte das Wetter hier mal kurz ein Einsehen und ich bin morgens mit R2 vor die Tür und hab die Kreisch-Säge aus dem Schuppen geholt. Falls in der Nachbarschaft an dem Morgen irgendjemand den Wecker überhört haben sollte, darf er sich bei mir bedanken, dass er trotzdem pünktlich auf Arbeit war



R2 war wohl noch nicht ganz wach und ist andauernd umgekippt, als ich ihn hinter der Säge hergezogen hab. Einen Gehwegstein in den Bauch und dann ging's. 'Tschuldigung noch mal dafür, R2, aber was soll's, hier muss jeder Opfer bringen Am Ende lagen da zwei Leisten 25x50mm und eine 8x50mm, die ich schon mal zum Lamellieren des berühmten Hohlkehlchens beiseite lege



So, und wer aufgepasst hat, kann jetzt die Schnittbreite meines Kreissägeblattes ausrechnen
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 28.01.2018, 18:26
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 3.322
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
7.825 Danke in 2.763 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Blitzeblau Beitrag anzeigen
So, und wer aufgepasst hat, kann jetzt die Schnittbreite meines Kreissägeblattes ausrechnen
Sonntags ist meine Aufmerksamkeitsspanne eher bescheiden. Aber für die Gravitationsfeldverstärkung von R2 schlage ich den Innovations-Award vor!
__________________
Cheers, Ingo
...[Platzhalter für ein tiefgründiges Signatur-Zitat]...
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 28.01.2018, 20:25
René René ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2005
Ort: Ummendorf
Beiträge: 1.174
2.104 Danke in 743 Beiträgen
Standard

Ich würde nen längeren Schlauch nehmen, aber das wäre ja langweilig.

Gruß René
__________________
Alles hat ein Ende, nur die.....

Der Weg ist das Ziel - NEIN - Die gute Stimmung beim Genuss des Weges ist das Ziel! (geklaut hier im BF)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 29.01.2018, 10:19
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 489
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.998 Danke in 428 Beiträgen
Standard

So, Katastrophe, der Tischler hat kein Eichenschleifmehl und kriegt vorläufig auch keins Baustopp! Alles in'n Ofen! Kein Schleifmehl, keine Wikingerpaste Keine Wikingerpaste, kein Boot



Ääääh, ich habe gar kein' Ofen! Und nu?

Dann hatte ich einen Traum : Ich geh' so durch den Wald, es schneit dicke Flocken, da kommt hinter einem Baum Wolle Petry hervor, mit Freundschaftsbändchen bis zum Ellenbogen. Und ich sag, hi, was machst'n hinter'm Baum, Wolle? Na was wohl, gelben Schnee, sagt der, und außerdem bin ich gar nicht Wolle, und auch nicht Manuel Neuer, sondern Odin, und das hier ist 'ne Metafa Ich dreh mich um, weil ich denke, surprise, jetzt steht auch noch Anja Kling als Prinzessin hinter mir und gleich kommt 'ne Vulkanette um die Ecke. Da haut mir Wolle, äh Odin mit 'nem Stock auf den Kopf: "Alter, wach auf! Götter und Politiker reden niemals Klartext, sondern in Metaphern! Guxtu Baum, Wolle, Flocken, naaaa?" Dann bin ich aufgewacht. Scheiß Traum...

Jetzt dicke ich mit Baumwollflocken an. Wie langweilig

Gestern hatte ich dann noch den Sonntagslacher: Als ich die Woche anfing, die Leisten an die Bulkheads zu kleben, hatte ich einen alten Eiskratzer zum Verteilen benutzt. Braucht hier eh' kein Mensch, jedenfalls nicht zum Eis kratzen. Und wie ich das Teil aus der Acetonsauna holen will :



War wohl zu heiß

So, die können jetzt aushärten:



René, du hast natürlich völlig Recht mit dem Schlauch. Ich schau nur immer, wie weit ich mit dem komme, was ich hab, und wenn das nicht reicht, wird aufgerüstet. Aber spätestens, wenn ich über die gesamte Bootslänge arbeiten muss, wird das so mit R2 nicht mehr funktionieren.

Und wo wir schon mal dabei sind: Japansägen sind zwar super scharf, aber immer nur so genau, wie der, der sie führt. Und da ich festgestellt hab, dass ich da an meine Grenzen komme, hab ich mir so eine Schneidlade bestellt:



Ich werd' dann mal erzählen, wie es sich damit arbeitet.

Schöne Woche euch allen
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 29.01.2018, 16:06
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.727
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
6.707 Danke in 1.474 Beiträgen
Standard

Nu sage mal, Du Nobelsperrholzveredler, der mit dem grauen Samtflokati in der Werft...
heimlich mit Bauen beginnen . und ich bekomme es nicht mit

(ja, ich weiß, ich hätte nicht erst in anderen Trööts großartig über Traglasten und Auftrieb schreiben sollen...sondern gleich auf "x" oben rechts klicken, Nerven beruhigen und gut wäre es gewesen)

Aber jetzt erstmal herzlichen Glückwunsch zum Baustart und viel Spaß und Erfolg beim Bauen.

Dein "Retro-look" gefällt mir auch.


...daß manche ihren Namen tanzen habe ich ja schon gehört, aber daß man ein Boot nach Noten baut...

oder ist das nur die Exeltabelle der Mischungsverhältnisse?!?

Das wird bestimmt ein lustiges Jahr
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 29.01.2018, 16:50
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 489
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.998 Danke in 428 Beiträgen
Standard

Danke Jens

ja, das mit der Excel-Tabelle hast du richtig erkannt . Der Notenständer hat bei mir noch nie Noten gesehen. Das ist ja bei uns Zupfgeigenhanseln so 'ne Sache: Wie bringt man z.B. einen Pianisten dazu, mit dem Spielen aufzuhören? Man nimmt ihm die Noten weg. Und einen Gitarristen? Man stellt ihm welche hin

Also isser nu zum ultimativen Mischungsverhältnistabellenablagestengel (MvTabSt. - für die Bundeswehrangehörigen unter euch) aufgestiegen. Wenn das kein Karrieresprung ist
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 29.01.2018, 17:11
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.727
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
6.707 Danke in 1.474 Beiträgen
Standard

...ach komm, ich habe die Gitarre gesehen - Du trällerst so lange, bis das Harz aus Verzweiflung hart wird...und dafür brauch man doch Noten.


...also sowas (Bild 2)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	rock-emoticon-16666985.jpg
Hits:	75
Größe:	60,0 KB
ID:	784267   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DUX822p10.jpg
Hits:	135
Größe:	40,3 KB
ID:	784268  
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 01.02.2018, 14:44
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 489
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
1.998 Danke in 428 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
Du trällerst so lange, bis das Harz aus Verzweiflung hart wird...
Jens, führe mich nicht in Versuchung

Ich hatte ja gesagt, ich plaudere zwischendurch mal ein bisschen über meine Pläne. Die Schneidlade ist noch nicht da, ich könnte euch höchstens noch mehr Bilder von aufgeklebten Leisten zeigen. Wollt ihr nicht...

Also schauen wir in der Zwischenzeit Galadriel mal ein bisschen unter ihr wallendes Elbenkleid .

Die querschiffs eingebaute "Schlafhöhle" war eigentlich von Anfang an auf der Abschussliste, und zwar aus zwei Gründen:

1. Man wird ja nicht jünger, und jedes Bier sucht sich irgendwann des Nachtens wieder den Weg nach draußen. Und dann jedesmal den anderen zu wecken... Klar ist auch die Sitzecke Schlafplatz, wenn man will. Aber die Höhle nur als Gästebett nutzen? Hmmm... OK, Alternative wäre ein Loch im Brückendeck und laufen lassen (An dieser Stelle käme in "Der weiße Hai" das bekannte "Dumdumdumdum..."

2. Ich als langjähriger Segler habe gern Leinen und Fender dort, wo ich bin, in Reichweite. Achtern ist das kein Problem, da findet sich Stauraum. Aber vorn? Immer alles durch die Bude tragen? Nö. Also müssen Staukästen her, die von der Back erreichbar sind. So soll das dann mal aussehen:

Beim Fahren
von oben:


Von der Seite:


Zum Schlafen werden die Rümpfe geöffnet und man kommt auf die untere Plattform (die dunkelbraun eingefärbten Flächen)
von oben:


von der Seite:


Hier sieht man auch, dass der Steuerstand nicht zum Boden reicht, der wäre sonst den Füßen im Weg. Die Kabel werden entweder nach vorn raus und dann an der Rückwand des Staukastens nach unten, oder zur Seite weg geführt.

Und so kommt man jetzt ins's Bett:


In meiner Puppenstube , wie Günters Frau mein Modell liebevoll genannt hat, sieht das dann übrigens so aus:


Die Öffnung im Rumpf ist da noch etwas größer. Wie gesagt, alles Plan. Bernd hat bisher aber nichts dran auszusetzen gehabt, im Gegenteil

Wie sich das ganze dann in der Realität darstellt, wir werden sehen...
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 11 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 02.02.2018, 10:39
paulemeier1 paulemeier1 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 138
216 Danke in 101 Beiträgen
Standard

und schon hast Du wieder einen weiteren Mitleser, tolles Projekt, blumige schreibe, hau rein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 02.02.2018, 12:02
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.895
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.513 Danke in 1.441 Beiträgen
Standard

Moin, Holger.

Hast du schon irgendwelche Pläne gemacht bezüglich der notwendigen und vielleicht wünschenswerten Leitungen (Elektro, Wasser, Mechanik) durch die Rümpfe (und ggf. durch andere Bereiche des Bootes)?

Ich habe das vor kurzem mit Jens mal telefonisch nebenher besprochen, klar ist natürlich, dass man Leitungen für die Elektrik (Energie- und Steuerleitungen), für Wasser und Abwasser und ggf. Mechanik (Steuerung, Bowdenzüge, Hydraulikleitungen, Ketten, Leinen, o. Ä.) braucht, aber wahrscheinlich wird man letztlich überrascht von dem sein, was dann noch alles dazukommt.

Es geht u. a. um die Frage, inwieweit man vielleicht beizeiten schon mal Leerrohre in die Rümpfe zieht bzw. Durchbrüche in den Bulkheads vorsieht, um das nicht alles nachträglich, bäuchlings auf dem Brückendeck liegend, mit dem Kopf in einer nicht so großen Öffnung unter der Sitzbank oder der Galley nacharbeiten zu müssen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 02.02.2018, 12:19
tomtsi tomtsi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.02.2014
Ort: Parchim
Beiträge: 103
Boot: Task Force 18
94 Danke in 57 Beiträgen
Standard

Moin, bei unseren Projekten haben sich HT Rohre mit 40 oder 50 mm bewährt.
__________________
Viele Grüße Tom

"Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 02.02.2018, 12:38
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.895
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.513 Danke in 1.441 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tomtsi Beitrag anzeigen
Moin, bei unseren Projekten haben sich HT Rohre mit 40 oder 50 mm bewährt.
Ja, die sind relativ billig und robust, haben aber den Nachteil, dass die Steckmuffen wegen der (in dieser Anwendung unnötigen) Dichtungen stark auftragen (notwendiger Abstand von Wand oder Ixel) und dass sie schwerer sind, als nötig.

Die Leerohre für Elektroinstallationen sind auch nicht mehr aus PVC, sind leichter, billiger und die Muffe ist nur um Wandstärke dicker. Formteile gibt es da auch, wie Jens sagte.

Edit: "nicht mehr aus PVC" ist so nicht richtig

Geändert von Heimfried (02.02.2018 um 13:38 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 02.02.2018, 12:53
René René ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2005
Ort: Ummendorf
Beiträge: 1.174
2.104 Danke in 743 Beiträgen
Standard

Für Elektromaterial gibts eine gute und einigermaßen günstige Adresse:

https://www.elektro-wandelt.de/

dort kann man als Privatmann einkaufen. Versand ist recht zügig. Da kaufe ich immer ein, wenn ich mal wieder was machen darf.

Gruß René
__________________
Alles hat ein Ende, nur die.....

Der Weg ist das Ziel - NEIN - Die gute Stimmung beim Genuss des Weges ist das Ziel! (geklaut hier im BF)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 02.02.2018, 13:16
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.727
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
6.707 Danke in 1.474 Beiträgen
Standard

Danke René,

hab da gleichmal die genannten Rohre rausgesucht....was da nicht stimmt, ist die Gewichtsangabe (3 Meter Rohr - 35Kg, Wandstärke 1,95mm)

Wenn es gewichtsmäßig vertretbar ist, kann man auch die eckigen Kanäle mit dem Deckel nehmen. Die Kanäle durchgängig verkleben und nur die Deckel so lang wie die jeweilige "Sektion" (BH2 - BH3....)
So kann man auch in der jeweiligen Sektion Ausschnitte in die Deckel schneiden, wenn da gerade ein Abzweig hin muß; bei den geschlossenen Rohren ist das schlechter relisierbar.
Das Teleflex Lenkkabel würde ich in so ´nem Rohr einzeln verlegen.
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 200


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein weiteres Hausboot ECO 62 wird gebaut shakalboot Selbstbauer 1415 Gestern 21:29
Noch so ein "Was ist das für ein Boot" Trööt eindodo Kleinkreuzer und Trailerboote 5 08.08.2016 11:38
Unterschied Mercury Classic Fourty zu Classic Fifty fbifrunk Motoren und Antriebstechnik 12 27.07.2008 09:38
Was ist das für ein Kat? Christo Cologne Segel Technik 13 02.06.2008 13:20
Kat Tipps gesucht - sind hier Kat-Segler ? stef0599 Segel Technik 6 28.09.2004 11:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.