boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 26.08.2006, 14:51
Tubeman Tubeman ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 26.08.2006
Beiträge: 3
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard "Nebenkosten" für ein 5m Motorboot?

Denke zur Zeit darüber nach, mir ein Motorboot zu kaufen, ca. 5 m lang, mit einer kleinen Kajüte, in der ein einzelner auch mal übernachten kann. Auf die Idee bin ich gekommen, als ich im Internet Gebraucht-Angebote von Ryds- und Quicksilver Booten, für um die 6000 EUR mit Motor und Trailer gesehen habe.

Allerdings habe ich nur eine unvollständige Vorstellung davon, was da an "Nebenkosten" auf mich zukommen würde. Der Führerschein müßte gemacht werden, dann bräuchte ich wohl einen Liegeplatz und das Boot, bzw. der Rumpf braucht regelmäßige Wartung... Hat von euch jemand so ein Boot und könnte mir einen groben Überblick geben, welche Kosten auf mich zukommen würden?

Was haltet ihr von den Ryds-, und den Quicksilver-Booten? Die sind gebraucht relativ günstig, taugen die was? Ist es realistisch, damit bei gutem Wetter z.B. einen Ausflug nach Helgoland zu wagen?
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 26.08.2006, 15:21
Benutzerbild von Trickski-Fee
Trickski-Fee Trickski-Fee ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: anne Küsde
Beiträge: 988
Boot: Huseklepp Riviera 925 fly
Rufzeichen oder MMSI: kukuck
5.693 Danke in 2.152 Beiträgen
Standard

Moin und Willkommen im Boote Forum erstmal

Also mit nem 5 Meter Boot nach Helgoland, ist nicht realistisch (obwohl ich Leute kenne die sowas schon gewagt haben).

Was die Kosten anbelangt, du brauchst eine Versicherung für das Boot, die kostet je nach Leistung und Anbieter zwischen 100-500€/Jahr. Einen Liegeplatz, oder eine Möglichkeit zum Slippen (dann aber auch Stellplatz), das Boot verbraucht auch Benzin/Diesel also pauschal lässt sich da echt nichts zu Kosten sagen, da die echt an zu viele Faktoren gebunden sind ;)
__________________
Gruß Birgit


Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 26.08.2006, 15:29
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 13.013
Boot: Volksyacht Fishermen
44.557 Danke in 16.406 Beiträgen
Standard

Hallo und auch Willkommen.

Versicherung (Haftpflicht) bekommst du schon billiger. Aber der Trailer muß alle 2 Jahre zum TÜV und der Motor jährlich zur Wartung, wenn du das nicht selber machen kannst. Bootspflege ist das wenigste von den Kosten und braucht fast nur Zeit.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 26.08.2006, 18:27
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 2.620
2.795 Danke in 1.241 Beiträgen
Standard

Wenn alles repariert ist, rechne grob mit 'nem Tausender pro Saison bei dieser Größe.
Liuegeplatz, Versicherung, Pflege, Wartung. Allerdings ohne Sprit.

Grüße

Matthias.
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 26.08.2006, 18:46
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Kappeln
Beiträge: 2.535
Boot: Bavaria 33 CR
6.831 Danke in 2.653 Beiträgen
Standard

Hallo und ein herzliches Willkommen "Tubeman",

da ich nun zufällig ein Ryds 535 FCI (Kabinenboot) besitze und dieses auch verkaufen will (Eigenwerbung: siehe Flohmarkt) kann ich Dir folgendes dazu sagen:

Kosten für Liegeplatz, Versicherung und Winterlager ca. 1000,00 Euro..
Dann noch Reserve für Unverhofftes: nochmal 1000,00 Euro....

Zu den Typen: Ryds = sehr teuer, auch als Gebrauchte - aber auch sehr stabil und seetüchtig! Etwas für eine eingeschworene Gemeinschaft .

Quicksilver = sehr viel Boot für relativ wenig Geld, große Auswahl an verschiedenen Typen, bekannt - auch seetüchtig, aber ältere Boote haben diverse Verarbeitungsmängel. Die Neueren allerdings nicht mehr.

Ich hoffe das einigermaßen objektiv....

Als Schlußsatz - auch bei gutem Wetter würde ich nie mit einem Boot in der Größe nach Helgoland fahren, da mußt Du dann schon in eine andere Preisklasse einsteigen.

Gruß

Karsten
__________________
Gruß Karsten

"Wenn die Klugen ewig nachgeben, gewinnen irgendwann die Dummen."
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 26.08.2006, 19:49
Benutzerbild von xtw
xtw xtw ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.06.2006
Ort: EMDEN
Beiträge: 3.151
Boot: Modellboote...
7.771 Danke in 3.241 Beiträgen
Standard

Moin !

Ich habe hier jetzt zweimal gelesen, Ihr würdet mit einem 5,x m Boot nicht nach Helgoland fahren... warum nicht ?? Ab wieviel m ist man denn dabei, im Club der Steuerfreiensprittrinker ?!?!?
__________________
Mit freundlichem Gruß,
Thorsten
Sapere aude !
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 26.08.2006, 20:03
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Kappeln
Beiträge: 2.535
Boot: Bavaria 33 CR
6.831 Danke in 2.653 Beiträgen
Standard

Also CE-Einstufung B wäre für mich die Grundvoraussetzung,
dann dementsprechende technische Ausstattung an Bord (für küstennahe Meere),
bei einem MoBo mindestens 1,5 fache Reichweite der einfachen Entfernung zur Insel und am wichtigsten:

Der Skipper sollte schon über einige Erfahrungen verfügen, bevor er einen solchen Trip auf hoher See in Erwägung zieht.

und Tubeman scheint erst in dieses schöne Hobby einsteigen zu wollen

Gruß

Karsten
__________________
Gruß Karsten

"Wenn die Klugen ewig nachgeben, gewinnen irgendwann die Dummen."
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 26.08.2006, 20:20
Benutzerbild von Trickski-Fee
Trickski-Fee Trickski-Fee ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 29.06.2006
Ort: anne Küsde
Beiträge: 988
Boot: Huseklepp Riviera 925 fly
Rufzeichen oder MMSI: kukuck
5.693 Danke in 2.152 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von xtw
Moin !

Ich habe hier jetzt zweimal gelesen, Ihr würdet mit einem 5,x m Boot nicht nach Helgoland fahren... warum nicht ?? Ab wieviel m ist man denn dabei, im Club der Steuerfreiensprittrinker ?!?!?
Der Abstand von Wellenkamm zu Wellenkamm ist auf der Strecke nach Helgoland oft länger als 5 Meter, und auf Ententeich-Wettervorhersagen kann man sich nicht immer verlassen, auf der Nordsee ändert sich das Wetter schnell mal.
__________________
Gruß Birgit


Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 26.08.2006, 20:20
Benutzerbild von alaska
alaska alaska ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.01.2003
Ort: GT+ KA
Beiträge: 3.992
6.552 Danke in 3.116 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von xtw
Moin !

Ich habe hier jetzt zweimal gelesen, Ihr würdet mit einem 5,x m Boot nicht nach Helgoland fahren... warum nicht ?? Ab wieviel m ist man denn dabei, im Club der Steuerfreiensprittrinker ?!?!?
Ich würde das weniger an der Bootslänge als am Skipper messen wollen.
Cuxhafen-Helgoland sind ca. 60-70km, ein erfahrener Skipper der sein Boot, das Wetter, Tide, usw. kennt, sollte diese Strecke schon meistern können. Besser natürlich man rottet sich zu mehreren Booten zusammen.

Du solltest beim Boot nicht von Nebenkosten sprechen, es summiert sich Ende der Saison meist zu einer hübschen Summe, weil immer etwas ungeplantes kommt.
__________________
Bald wieder vom Oberrhein.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 27.08.2006, 01:09
Tubeman Tubeman ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 26.08.2006
Beiträge: 3
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für eure Tipps und die nette Begrüßung. 1000 EUR pro Saison hört sich noch einigermaßen erträglich an. Helgoland habe ich erst mal aus meiner Vorstellung gestrichen. Vielleicht sollte ich mir Baltrum als Fernziel setzen

hansenloewe: Habe mir mal dein Boot angeschaut. Das sieht auf den Bildern großartig aus. Genau so ein Boot hatte ich mir vorgestellt. Ist mir preislich aber noch zu hoch angesiedelt. Will mich mit dem Boot nicht übernehmen. Was bedeutet eigentlich das nM in der Verbrauchsangabe? Würde ein 25 PS Motor an so einem Boot noch einen Sinn ergeben?
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 27.08.2006, 09:52
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Kappeln
Beiträge: 2.535
Boot: Bavaria 33 CR
6.831 Danke in 2.653 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tubeman
Was bedeutet eigentlich das nM in der Verbrauchsangabe? Würde ein 25 PS Motor an so einem Boot noch einen Sinn ergeben?
nM = nautische Meile - ich habe den Verbrauch pro Seemeile angegeben.

25 PS bei einem Ryds 535 wäre m. E. nur sinnvoll, wenn das Boot in Binnenrevieren eingesetzt wird. Bei einem Gewicht von ca. 600 kg leer plus 150 kg Ausrüstung brauchst Du mindestens 40 PS. Mit 60 PS ist dieses Boot top motorisiert ( ca. 28 KN - Höchstgeschwindigkeit ).

Preislich bekommst Du aber kaum ein 535' er für unter 9000 - 10000 Euro, im skandinavischen Bereich teilweise noch teurer...

Gruß

Karsten
__________________
Gruß Karsten

"Wenn die Klugen ewig nachgeben, gewinnen irgendwann die Dummen."
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 27.08.2006, 11:06
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 2.620
2.795 Danke in 1.241 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tubeman
Ist mir preislich aber noch zu hoch angesiedelt. Will mich mit dem Boot nicht übernehmen.
Eine Ryds ist nie billig, dafür aber preiswert. Das merkt man vor allem dann, wenn man ein 30 Jahre altes Exemplar hat... guggst Du hier. Du mußt selber entscheiden, ob Du lieber anfangs viel Geld investierst, oder nach und nach im Zuge einer Renovierung in mehr oder weniger kleinen Portionen Dein Erspartes loswirst. Ein neuwertiges Boot wie das angebotene verursacht bei einigermaßener Pflege auf Jahre hinaus keine unvorhersehbaren Kosten.
Zitat:
Zitat von Tubeman
Würde ein 25 PS Motor an so einem Boot noch einen Sinn ergeben?
Das geht, aber gleiten ist damit sicher nicht drin. D.h. für deine anvisierte Strecke würdest Du etwa 5-6 Stunden brauchen. Wäre natürlich schön ruhig...


Grüße

Matthias.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 28.08.2006, 02:06
Tubeman Tubeman ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 26.08.2006
Beiträge: 3
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Segelmatt
Das geht, aber gleiten ist damit sicher nicht drin. D.h. für deine anvisierte Strecke würdest Du etwa 5-6 Stunden brauchen. Wäre natürlich schön ruhig...
Der Weg ist das Ziel Nein, ich verstehe schon, was ihr meint. Das mit dem kleinen Motor war nur so eine Überlegung, um die Kosten möglichst gering zu halten.

Ich denke, ihr habt mich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Spaß würde mir nur ein vernünftiges Boot mit Kajüte bringen, an dem ich nicht ständig rumbasteln müßte. Wenn so ein Boot mindestens 9000 EUR kostet, dann ist das, zusammen mit den anderen Kosten, die noch dazukommen, für mich zuviel für ein Hobby. Da hatte ich einfach eine falsche Vorstellung. Insofern war es zwar ernüchternd aber auch sehr hilfreich, daß ich hier nachgefragt habe.

Danke noch mal, für eure Hilfe.
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 28.08.2006, 09:15
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Kappeln
Beiträge: 2.535
Boot: Bavaria 33 CR
6.831 Danke in 2.653 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Tubeman
......Wenn so ein Boot mindestens 9000 EUR kostet.......
Nun lass Dich nicht gleich mit dem Bockshorn jagen, es gibt sicherlich auch gut erhaltene Kajütboote, die deutlich unter 9000 Euro liegen. Diese sind halt deutlich älter und teilweise sanierungsbedürftig - sprich du mußt nur einmal richtig "basteln" und hast dann deine Ruhe.

Aber vielleicht findest Du ja auch in den diversen Bootsbörsen so ein Schmuckstück.
Das wichtigste dabei ist: Lass Dir Zeit bei deiner Suche und die meisten Verkaufspreise sind eindeutig zu hoch angesetzt .

Gruß

Karsten
__________________
Gruß Karsten

"Wenn die Klugen ewig nachgeben, gewinnen irgendwann die Dummen."
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.