boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.01.2003, 21:39
Benutzerbild von Gernot
Gernot Gernot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 1.478
Boot: Bavaria 37sport
642 Danke in 339 Beiträgen
Standard Rocker Stopper

Hallo!

Da gibts so tellerartige Kunsstoffscheiben, die das lästige Schwabbeln des Bootes um seine Längsachse etwas vermindern sollen.
3 oder mehr Stück an jeder Seite des Bootes ausgehängt, soll das laut Prospekt etwas bringen.
Frage: Hat irgendjemand von Euch schon so etwas in Einsatz gesehen?

Kann das überhaupt etwas bringen?
Nach meinen Strömungslehre-Kenntnissen ist das nur minimal.
Vielleicht ist es aber doch sinnvoll und zu gebrauchen?

Bin gespannt auf Eure Meinungen? Gernot
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 17.01.2003, 21:58
Benutzerbild von gerd5
gerd5 gerd5 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nähe Villach Österreich Motorsegler
Beiträge: 1.197
Boot: MS - Salzburg
454 Danke in 170 Beiträgen
gerd5 eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Hallo,

häng Dir zwei Plastikeimer runter hast den selben Effekt, es trinkt sich leichter wen´s schwaaabelt
__________________
Grüße Gerhard
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 17.01.2003, 22:19
Benutzerbild von Gernot
Gernot Gernot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 1.478
Boot: Bavaria 37sport
642 Danke in 339 Beiträgen
Standard

Gute Idee!!!

Weiß aber nicht ob das was bringen soll.....

Sonst noch ein paar geistreiche Einfälle?
Ein Mörteltrog mit 90ltr. zum Beispiel....

Gernot
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 17.01.2003, 22:24
Benutzerbild von JCM
JCM JCM ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Schlei
Beiträge: 1.653
Boot: Contrast 33
1.381 Danke in 627 Beiträgen
Standard

Gerhard hat völlig Recht.
Ich habe bei Schwell am Ankerplatz immer einen Eimer in den ich noch einen 10Kg Klappanker lege, an dem nach außen gefierten Großbaum angehängt (geht natürlich auch mit Spibaum). Funktioniert ganz gut und läßt sich mit Bordmitteln herstellen. inwiefern es etwas bringt auf beide Seiten etwas anzuhängen weiß ich nicht, könnte mir aber vordtellen das der Effekt sich dann wieder aufhebt.

Grüße Jan
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 17.01.2003, 22:33
Benutzerbild von Gernot
Gernot Gernot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 1.478
Boot: Bavaria 37sport
642 Danke in 339 Beiträgen
Standard

Na ja....
Das Prinzip von den Scheiben links und rechts vom Boot ist der Widerstand des Wassers bei ruckartigen Lageveränderungen.
Wenn also jetzt eine Welle das Boot zum Schaukeln bringt, dann sollen diese Scheiben, durch ihren Widerstand im Medium Wasser, dieser Lageänderung etwas entgegensetzen.
Die Frage ist nur, wie groß solche Dinger sein müssen (Fläche), damit der Widerstand groß genug zur bewegten Schiffsmasse ist, um das Schiff halbwegs unempfindlich gegen solche Wellen zu machen.

Gernot
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 17.01.2003, 22:47
Benutzerbild von gerd5
gerd5 gerd5 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nähe Villach Österreich Motorsegler
Beiträge: 1.197
Boot: MS - Salzburg
454 Danke in 170 Beiträgen
gerd5 eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Hallo Gernot,

ob Du`s glaubst oder nicht, es hilft Bb und Stb einen Eimer runter einen Stein rein, kannst ja probieren, kost ja nix

Besser sind nätürlich die Scheiben, weil mehr Wasser bewegt werden muß.
Die Welle ist ja nur an der Oberfläche, die Scheiben oder Eimer sollen mindestens 1,5 m unter der Wasseroberfläche sein
__________________
Grüße Gerhard
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 17.01.2003, 22:53
Benutzerbild von Gernot
Gernot Gernot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 1.478
Boot: Bavaria 37sport
642 Danke in 339 Beiträgen
Standard

Werd mal den Widerstand ausrechnen.....

Interessant wäre das Verhalten bei verschiedenen Wellenausbreitungsgeschwindigkeiten und Wellenhöhen.
Abhängig vom Bootsgewicht, Rumpfform und dessen Metazentrum.

Gernot
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 17.01.2003, 23:57
Harry Harry ist offline
Commander
 
Registriert seit: 09.06.2002
Ort: Stmrk/Austria
Beiträge: 366
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Sieht aus, als wäre das ne gute Gelegenheit für Jean Pütz.

Harry
__________________
Liegeplatz-Datenbank - Eure Praxiserfahrung für alle Wassersportfreunde
http://liegeplatz.50n.de/webel.gifDeinen Liegeplatz-Eintrag bitte in der:
- Liegeplatz-Datenbank -
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 19.01.2003, 18:50
Benutzerbild von Grigio
Grigio Grigio ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.10.2002
Beiträge: 165
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Servus,
ein Stegnachbar hat so etwas in der vergangenen Saison zum Aushang gebracht.
Ob es den gewünschten Effekt hatte :?:
Er sagt: Ja
Ciao
Grigio
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 19.01.2003, 22:08
Benutzerbild von Gernot
Gernot Gernot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.09.2002
Ort: Österreich
Beiträge: 1.478
Boot: Bavaria 37sport
642 Danke in 339 Beiträgen
Standard

Welchen Effekt???
Den zum wieder hergeben ????

Oder bringst wirklich was?
Bin gerade am Berechnen!

Gernot
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 20.01.2003, 07:28
tboat tboat ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Stuttgart
Beiträge: 422
109 Danke in 71 Beiträgen
Standard

Das sind die orange-farbigen "Sombreros" , wir hängen jeweils 2 Stück übereinander BB und StB an der breitesten Schiffsstelle über Bord, ungefähr auf Kieltiefe.
Die Dinger sind rund und haben einen Durchmesser von ca. 40 cm mit nach oben gewölbtem Rand. Sie bieten einen relativ großen Wasserwiderstand bei Zug nach oben, also wenn das Schiff die Seite aufgrund einer Welle hebt. Dadurch kommt die Dämpfung (weniger "Hebung") zustande. Das Gewicht unten drunter sorgt nur dafür das beim Zurückrollen die Dinger möglichts schnell auf Tiefe "mit"gehen.
Die Dinger veringern das Aufschaukeln, bzw. dämpfen schneller, ob um 50% weiß ich nicht, mangels "wissenschaftlicher" Vergleichsmessung, da ja jede Welle anders kommt. Aber rein subjektiv helfen sie schon. Ihre beste Wirkung zeigen sie bei vorbeifahrenden MoBos, die so kurze, steile Wellen erzeugen (das nervt immer beim Kochen oder Essen), langgezogene Dünung können sie nicht dämpfen.
Bedenke aber, das man unten am Seil noch ein relativ hohes Gewicht anbringen muss (ich hab Tauchergewichte 3 kg dran) damit der Jo-Jo-Effekt auch wirkt.

Bei meiner Schiffsgröße war die Empfehlung mindestens 3 Stück pro Seite, aber irgendwo ist halt auch der Stauraum begrenzt, also haben wir nur 2 pro Seite und mit Einbildung hilft es halt. Die Kosten hielten sich vor 4 Jahren in Grenzen (10 DM pro Stk).

Und beim Anker-Auf-Gehen: nicht vergessen die Dinger raufholen, sonst wundert man sich warum die Nachbarn so laut schreien und winken ... Hi, hi, aus Erfahrung wird man klug (grins).

Gruß tboat
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 20.01.2003, 08:18
wafi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

.............
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 20.01.2003, 08:49
tboat tboat ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Stuttgart
Beiträge: 422
109 Danke in 71 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wafi
.... Grund ist einfach, die Stabilität nimmt stark ab und damit wird die Schiffsbewegung weicher. Übrigends.... der Eimer braucht nicht ins Masttop gezogen zu werden, das Fall leitet die Gewichtskraft eh nach oben.......
UPPPS ........ kapier ich nicht !!!!!!

tboat

[/b]
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 20.01.2003, 09:22
Benutzerbild von Seestern
Seestern Seestern ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2002
Ort: MH a.d. Ruhr, Revier: südl. Maasplassen
Beiträge: 3.871
Boot: Quicksilver Activ 535 Open + Mercury 100 EFI
Rufzeichen oder MMSI: DD5148 / 211540300
4.701 Danke in 2.047 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wafi
viel einfacher ist es wie Ventum geschrieben hat, nen Eimer mit Wasser+ evt. Zusatzgewichte an den Baum, viel besser jedoch ans Großfall zu hängen. Grund ist einfach, die Stabilität nimmt stark ab und damit wird die Schiffsbewegung weicher. Übrigends.... der Eimer braucht nicht ins Masttop gezogen zu werden, das Fall leitet die Gewichtskraft eh nach oben.
Jetzt sprecht ihr aber glaube ich von zwei unterschiedlichen Effekten (oder ich habs auch nicht kapiert):

a) Die seitlichen Teller/Sombreros/Eimer produzieren einen hohen Wasserwiderstand bei Bewegungen um die Längsachse, müssen zwingend auf beiden Seiten angebracht werden (denn beim nach-unten-drücken produzieren sie ja keinen Widerstand, weil das Tau dann einfach durchhängt), und das Gewicht soll nur das Absinken begünstigen und hat auf den Effekt keine (kaum eine) Wirkung.

b) bewusste Verschlechterung der Stabilität des Schiffs durch ein hoch angebrachtes (wirkendes) Gewicht macht die Bewegungen zwar weicher und subjektiv angenehmer, aber eher intensiver.

Ersteres halte ich für möglicherweise sehr wirkungsvoll, wenn auch nur gegen Oberflächenwellen wie bspw. vorbeifahrende Boote, letzteres wirkt bei jeder Form von Welle, aber eben nicht abschwächend.

Oder?
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 20.01.2003, 09:35
tboat tboat ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Stuttgart
Beiträge: 422
109 Danke in 71 Beiträgen
Standard

Genau so sehe ich das auch,
meine eigenen Erfahrung hab ich ja beschrieben. Was ich nicht kapiere ist, wie man mittels Großfall das Topgewicht erhöhen kann, ohne den "Eimer" nach oben zu ziehen.
(wenn der voll Wasser ist und ein (grins) MOBO fährt vorbei, gib es eine kostenlose Dusche)

tboat
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 20.01.2003, 14:17
Benutzerbild von ventum
ventum ventum ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Wesel /Ndrrh., - ANITA - (12mR),
Beiträge: 975
17 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wafi
viel einfacher ist es wie Ventum geschrieben hat...
Peter, danke für Deine Blumen, aber ich war's nicht... (sondern Jan).
Aber es geht bei der Diskussion tatsächlich um zwei verschiedene Phänomene.
Bei dem von Jan beschriebenen Vorgehen mit einem Gewicht in der Pütz (physikalisch von Peter (wafi) erklärt) beeinflusst man die Gewichtsstabilität; der Gewichtsschwerpunkt wandert etwas nach oben, die Schiffsbewegungen werden ein wenig weicher. Wenn die Pütz im Wasser hängt und sich beim Rollen auf und ab bewegen muss, tritt darüberhinaus eine Dämpfung durch den Wasserwiderstand ein.

Die "Rocker-Stopper" produzieren dagegen lediglich die Dämpfung durch den Widerstand.
__________________
Gruss,
Helmut

DGzRS - Fördermitglied werden!
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.