boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 03.07.2006, 18:28
Benutzerbild von Gunter
Gunter Gunter ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 341
Boot: Stahlkahn von 1904
89 Danke in 47 Beiträgen
Standard fest beim abschleusen - was nun???

hallo forum,
letzte woche hat sich beim abschleusen die vordere leine an der klampe so verhakt, das ich sie recht hektisch nur noch kappen konnte-man hat das gezischt - bisher dachte ich nicht, dass mir dieses kleine messerchen für 5,99 Euro einen derart großen dienst erweisen würde

was wäre denn passiert, wenn ich nicht hätte kappen können???

Das boot hat 30 tonnen und die leine ist 18mm dick, schleusenhöhe 9m

Reißt die leine und wann ??? Hängt das Boot vorne hoch ???, die klampe ist fest mit dem rumpf verschweißt, die hält?

Kann der schleusenwärter den schleusvorgang abbrechen??

Na ja, demnächst werde ich mit viel respekt die leine fieren und mein messerchen wieder in der tasche haben



gruß gunter
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 03.07.2006, 19:19
Benutzerbild von chris-b
chris-b chris-b ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: Ruhrgebiet. 30qm-Binnenkieler
Beiträge: 386
22 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Ja ja, Gunter,

da kann einem schon mulmig werden wenn man merkt, dass die Leine nicht lose kommt.

Aber ist ja noch mal gut gegangen. M.E. wäre irgendwann die Leine gerissen. Auch eine 18mm hält keine 30 Tonnen denke ich mal

gruß
Christoph
__________________
"E´n Schipp mokt man ut Holt, ut Plastik mokt man Klodeckels!"

für Palm und PocketPC: http://navtool.bootstechnik.de
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 03.07.2006, 19:59
Benutzerbild von higgy
higgy higgy ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 09.05.2004
Ort: Lübeck
Beiträge: 99
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Moin !

Bei einem Bekannten hat sich auch mal beim Schleusen die Leine an der Klampe verhakt. Ergebnis : Die klampe mit einem viertel Quadratmter des Stahloberdecks mußte neu eingeschweißt werden.

Schöne Grüße !

Higgy
__________________
_____________________________
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 03.07.2006, 20:54
Benutzerbild von windy0386
windy0386 windy0386 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 15.03.2004
Ort: 41472 Neuss / 52445 Titz
Beiträge: 4.288
Boot: Windy 22 DC
2.941 Danke in 1.897 Beiträgen
Standard

Bei macherleuts Glück reisst die Leine dann bei 8,50 m

Gottlob ist nix passiert

Andy
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 03.07.2006, 21:38
Benutzerbild von kuttjo
kuttjo kuttjo ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 13.01.2006
Ort: Kellinghusen an der Stör
Beiträge: 379
Boot: Volksyacht Fisherman, altes Holzboot
704 Danke in 269 Beiträgen
Standard

18mm Festmacher haben eine Bruchlast von 3 bis 5 Tonnen je nach Qualität.
__________________
Gruß Uwe - und hier meine Homepage
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 03.07.2006, 22:39
Dominic Dominic ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 23.07.2003
Ort: Niederrhein
Beiträge: 762
1.128 Danke in 414 Beiträgen
Dominic eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hallo,
ich würd´s nicht draufankommen lassen. Als ich noch auf Verwaltungsfahrzeugen gefahren bin, haben wir auch lieber die Leine gekappt wie sie reissen zu lassen. Da will man lieber nicht daneben stehen. Eine Klampe haben wir nur mal beim Abstoppen in der Schleusenkammer verloren. Das Boot war aber schon etwas betagter.

Was dass Anhalten des Schleusenvorganges angeht, kommt es sehr auf die Art der Befüllung und Entleerung der Schleusenkammer an. Am WDK ist das Abstoppen der Schleusung in der kleinen Schleuse auf Bergfahrt fast unmöglich, da für die Befüllung das ganze Obertor angehoben wird, da sind die Motoren zu langsam für um das Tor schnell genug zu stoppen und wieder zuschliessen. Bei der Talfahrt und bei der Schleusung in der grossen Schleuse erfolgen die Vorgänge über jeweils 3 Torschützen. Beim Zufahren laufen die Motoren im Schnellgang. Wenn die Schützen jedoch schon fast vollständig aufgefahren sind, laufen auch noch gut zwei Meter Wasser ab oder in die Kammer bevor die Schützen wieder geschlossen sind.
Darauf würde ich mich auch nicht wirklich verlassen.
Ich denke es gibt auch Techniken die die Schleusung schneller zum Stoppen bringen können, leider nicht bei uns.

Bis dann

Dominic
__________________
- Schleusenwärter sind auch Menschen -
www.binnenschifferforum.com
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.