boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 76 bis 100 von 115
 
Themen-Optionen
  #101  
Alt 31.05.2006, 19:14
Benutzerbild von Rauti
Rauti Rauti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Ort: mit Dom
Beiträge: 1.956
Boot: Hoffentlich das Letzte
2.994 Danke in 1.079 Beiträgen
Standard

und bei gleichem Wetter der "Berufskollege".
Nun ratet mal, wo ich wohl lieber drauf mitgefahren wäre.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	179_1149099276.jpg
Hits:	544
Größe:	12,8 KB
ID:	25704  
__________________
Gruss Thomas,

Glück und Zufriedenheit sind keine greifbaren Dinge; sie sind der Nebeneffekt von Leistung. Ray Kroc
Mit Zitat antworten top
  #102  
Alt 01.06.2006, 00:23
Moritz Moritz ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 11.01.2006
Beiträge: 45
14 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hansenloewe
[... ich kann zwar deinen Obstvergleich nicht so richtig nachvollziehen, ...
Hallo Karsten,
dann sag doch mal, wo es hakt.
Gemeint war der Vergleich eines offenen Runabouts mit einer ebensolchen Jolle, der einer Hans Christian mit einer Nordhavn, der eines Koopmanskotters Motor mit einem Koopmanskotter Segel, oder der ...; nicht aber der einer HR mit einer Fairline.
Mit Zitat antworten top
  #103  
Alt 01.06.2006, 11:12
Benutzerbild von divefreak
divefreak divefreak ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2006
Ort: Flensburg
Beiträge: 9.271
Boot: mir langen die Probefahrten! ;-)
4.997 Danke in 3.111 Beiträgen
divefreak eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Re: Bei wieviel Bft. fahrt ihr MoBos noch raus ?

Zitat:
Zitat von divefreak
Gleiches Boot bei Fehmarn NW 9 in Boen über 10 Wellenhöhe + 4m (Das waren die Sprünge aufm Echolot.

MFG René

http://dlrg-flensburg.dyndns.org/gal...php?image_id=2

Einmal der damalige Tag aus der Sicht einer Segelcrew:

Auf der Start-Kreuz zur Fehmarnsund-Tonne 4 hat es dann gleich den ersten Kracher gegeben; die DIAMINIA fällt nach einer Megawelle ins Bodenlose und verliert Ihren Mast,


Wir waren zwar mit fast 10 Knoten unterwegs, wurden aber arg gebeutelt durch Wellen und heftige Windböen, so daß es schwer war, ihn zu halten

Wir sahen von nun an immer wieder gekenterte Katamarane und DLRG-Boote, die zur Hilfe eilten, außerdem Kat-Segler, die sich völlig entkräftet an den Strand gerettet hatten.

http://www.thessalona.de/Ergebnisse/...rn2003svh.html


MFG René
__________________
MFG René

Mit Zitat antworten top
  #104  
Alt 01.06.2006, 11:21
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.963 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard Re: Bei wieviel Bft. fahrt ihr MoBos noch raus ?

Zitat:
Zitat von divefreak
Zitat:
Zitat von divefreak
Gleiches Boot bei Fehmarn NW 9 in Boen über 10 Wellenhöhe + 4m (Das waren die Sprünge aufm Echolot.

MFG René

http://dlrg-flensburg.dyndns.org/gal...php?image_id=2

Einmal der damalige Tag aus der Sicht einer Segelcrew:

http://www.thessalona.de/Ergebnisse/...rn2003svh.html


MFG René
Na ja, unsere zartgebaute Miki (Kim) war auch dabei,
der hat es Spass gemacht

http://www.boote-forum.de/phpBB2/vie...ghlight=#67489

Gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #105  
Alt 01.06.2006, 11:38
Benutzerbild von divefreak
divefreak divefreak ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2006
Ort: Flensburg
Beiträge: 9.271
Boot: mir langen die Probefahrten! ;-)
4.997 Danke in 3.111 Beiträgen
divefreak eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Re: Bei wieviel Bft. fahrt ihr MoBos noch raus ?

Zitat:
Zitat von Cooky-Crew
Na ja, unsere zartgebaute Miki (Kim) war auch dabei,
der hat es Spass gemacht
Die war ja aber auch keine 12h da draußen und wurde von a nach b über c und zurück gejagt.

MFG René
__________________
MFG René

Mit Zitat antworten top
  #106  
Alt 02.06.2006, 12:58
Benutzerbild von Schlitzi
Schlitzi Schlitzi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 04.05.2004
Ort: Wien, bzw ganz nah dran
Beiträge: 194
Boot: Draco 2700 Sterling
19 Danke in 16 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 1WO
Hallo..

Du hast recht, Rene- deshalb sage ich ja ich habe Probleme bei der Fragestellung.... Vielleicht würde ich an der Nordsee ganz anders reagieren wie in Kroatien...

Grüße Andi
Hallo

da ich diesen Thread eröffnet hatte, gerade aus HR zurückkomme (Kurzurlaub) klinke ich mich nochmals ein.....

Danke an den Mod , der immer wieder versucht auf die Ausgangsfrage zurückzukommen.
Danke auch an die vielen auch aussagekräftigen Wortmeldungen.
wollte meine Frage nicht zu eng fassen.
natürlich hätte ich auch fragen können
"bei welcher Wellenhöhe fährt ihr in Nord-Kroatien mit einer 27 Draco (XL = 9,10m) mit Begleitung noch ruhigen Gewissens gegen die Wellen.."

da ich jetzt in meiner Urlaubswoche alles hatte (Wind+Wellenhöhe 0, Jugo 4 -Spitzen 5, Bora 7 Spitzen 9) kann ich mir die Antwort selbst geben.

wie auch schon von einigen gepostet ....bis 5 Bft. und ca. 1m Welle ist es noch halbwegs stressfrei. alles was darüber ist nur wenns sein muss.
soll ja noch Spass machen, ist ja mein Urlaub und ich bin nicht gewerbsmässig unterwegs und auch nicht bei der Küstenwache
__________________
Gruß
Andreas

Das Leben ist viel zu kurz um schlechten Wein zu trinken
Mit Zitat antworten top
  #107  
Alt 06.06.2006, 12:34
Benutzerbild von miki
miki miki ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2002
Ort: Norddeutschland/ ansonsten mit Boot auf der Ostsee
Beiträge: 1.763
Boot: Comfortina 42
3.038 Danke in 824 Beiträgen
Standard Re: Bei wieviel Bft. fahrt ihr MoBos noch raus ?

Zitat:
Zitat von divefreak
Zitat:
Zitat von Cooky-Crew
Na ja, unsere zartgebaute Miki (Kim) war auch dabei,
der hat es Spass gemacht
Die war ja aber auch keine 12h da draußen und wurde von a nach b über c und zurück gejagt.

MFG René
Die hat die ganze Zeit die Genua gefahren und das Vorschiff betreut.
Aber mal ehrlich, da war zwar Wind in der Luft, aber als ich die Daten vorher gelesen hab, dachte ich Du schreibst von der Katamaranregatte vor so ca. 20 Jahren, als einige Boote in Seenot gerieten.
Das 2004 einige Kat-Segler überfordert waren - glaub ich gerne.
Aber mehr als 7 oder in eine Böe 8 Bft hatten wir nicht und eine 4m Welle hab ich rund um Fehmarn nicht gesehen.
Nur das Log ist rund um Flügge nicht zuverlässig, da dort der Meeresboden oft innerhalb kurzer Strecke stark ansteigt. Da kann ich auf 3,5m ankern und nach wenigen Schwimmzügen auf der nächsten Sandbank stehen.

Übrigens, ist das da Euer Boot:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	333_1149593671.jpg
Hits:	479
Größe:	36,8 KB
ID:	25935  
Mit Zitat antworten top
  #108  
Alt 06.06.2006, 13:27
Benutzerbild von divefreak
divefreak divefreak ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2006
Ort: Flensburg
Beiträge: 9.271
Boot: mir langen die Probefahrten! ;-)
4.997 Danke in 3.111 Beiträgen
divefreak eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Re: Bei wieviel Bft. fahrt ihr MoBos noch raus ?

Zitat:
Zitat von miki
Aber mehr als 7 oder in eine Böe 8 Bft hatten wir nicht und eine 4m Welle hab ich rund um Fehmarn nicht gesehen.
Nur das Log ist rund um Flügge nicht zuverlässig, da dort der Meeresboden oft innerhalb kurzer Strecke stark ansteigt. Da kann ich auf 3,5m ankern und nach wenigen Schwimmzügen auf der nächsten Sandbank stehen.

Übrigens, ist das da Euer Boot:
Das Boot ist die Wilde 13 oder offiziel Nivea 13 aus Kiel.

Die Windangabe entstammt der Nachbesprechung zwischen der Wasserschutz, dem Veranstalter und unserer Einsatzleitung, da war ich leider nicht dabei. Soll aber seeehhhhrrr intersant gewesen sein.

Und das das Lot nicht stimmen muß ist mir klar aber die Sprünge in der Tiefennzeige haben einfach einen absolut beeindruckenden Wert geliefert.

MFG René


P.S Es freut mich das die meisten das gelesen haben, was ich so nicht geschrieben habe!
__________________
MFG René

Mit Zitat antworten top
  #109  
Alt 03.05.2007, 15:54
Benutzerbild von tavi
tavi tavi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.03.2007
Beiträge: 618
Boot: Azimut
109 Danke in 94 Beiträgen
tavi eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Hu,

wollte erst nen Thread aufmachen, bin dann auf das hier gestoßen. Da ich gern Diskussionen annehmen, perfekt

Was manche jedoch über Wellenhöhen schreiben ist echt funny. 4 Meterwellen - wow. 4 Meter korregiert mich wenn ich falsch liege, aber so rechne ich das sind 4 Metter über dem normalen Wasserspiegel was demnach ein Tal von nochmal gut 4 Metern ausmachen kann. Dann wäre man bei ca. 8 Meter Höhendifferenz und da fährt man noch mit nem 6-9 Meter Boot?
Ich Träum auch oft...

die von Schlitzi realistische Wellenhöhe von 1nem Meter die nach meiner Rechnung ja 2 sein können finde ich für mein Bötchen echt ausreichend um sagen zu können, muss ich nicht haben...

Letztes Jahr hatten wir laut unseren Schätzungen 1,3 Meterwellen und da war es nicht so dass man in der Kajüte keinen Halt mehr fand... und wir waren die einzigen Boote weit und breit.

Warum ich den Thread nochmal erwecken wollte liegt daran, dass ich einfach mal wissen will wie das jeder so rechnet (wellenhöhe...) und was für erfahrungen gemacht wurden. Tipps zum Verhalten usw.

lg

ps: Bootslänge * 0,5 = zu fahrende Wellenhöhe halt ich für absurden blödsinn. 15 Meterboot in 7,5 Meterwellen, dann mal gute Nacht und hoffentlich eine gute Rettungsinsel an Board. =)
__________________
Versuche die Zeit nicht festzuhalten, sondern gehe mit Ihr.
Uhren die stehenbleiben werden nicht mehr beachtet.
Mit Zitat antworten top
  #110  
Alt 03.05.2007, 17:25
GrunAIR GrunAIR ist offline
Mod a.D.
 
Registriert seit: 21.02.2007
Beiträge: 5.763
16.490 Danke in 6.274 Beiträgen
Standard

Hallo,

als ich letzten Montag von Großenbrode nach Fehmarn zurück bin, waren es - wenn ich damals aufgepasst habe - etwa 3bft, also vereinzelt weisse Schaumkronen. Da hab ich mich in dem 3m-etwas Boot vom Kumpel (Gleiter) nicht mehr wohlgefühlt, und die gerade mit was im Schlepp einlaufende DGzRS hat ziemlich ernst hinterhergeschaut...
Damit würde ich 3bft als meine persönliche Auslaufgrenze festlegen. Ist schließlich Vergnügen unser Hobby, da muss ich mich und andere nicht unnötig in Gefahr bringen. Und Gleiten kann man bei den Wellen auch vergessen...

Gruß Torben
Mit Zitat antworten top
  #111  
Alt 03.05.2007, 17:31
Benutzerbild von ToDi
ToDi ToDi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.04.2004
Ort: Bonn-Beuel
Beiträge: 3.089
9.324 Danke in 3.120 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von tavi Beitrag anzeigen
4 Meterwellen - wow. 4 Meter korregiert mich wenn ich falsch liege, aber so rechne ich das sind 4 Metter über dem normalen Wasserspiegel was demnach ein Tal von nochmal gut 4 Metern ausmachen kann. Dann wäre man bei ca. 8 Meter Höhendifferenz
darf ich
Wellenhöhe ist der vertikale Abstand zwischen Wellenberg und Wellental, sprich zwischen ganz oben und ganz unten.
Aber selbst dann sind 4m ganz hübsch
__________________
Gruß Thomas
hier gehts zum Archiv und zur Linkliste
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #112  
Alt 03.05.2007, 18:01
Benutzerbild von tavi
tavi tavi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.03.2007
Beiträge: 618
Boot: Azimut
109 Danke in 94 Beiträgen
tavi eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Danke Todi, ich habs bisher halt so wie oben beschrieben gesehen. Wenn das das maß ist werd ichs mir merken. 4 Meter oder 3 meter ist trotzdem ...

__________________
Versuche die Zeit nicht festzuhalten, sondern gehe mit Ihr.
Uhren die stehenbleiben werden nicht mehr beachtet.
Mit Zitat antworten top
  #113  
Alt 04.05.2007, 12:30
Benutzerbild von nordic
nordic nordic ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Nord-Baden
Beiträge: 3.117
10.299 Danke in 2.752 Beiträgen
Standard

Hallo!
Mit der Bemessung der Wellenhöhe gebe ich Thomas recht.
Was ich aber zur Frage anmerken will : die Windstärke sagt noch nicht mal die Hälfte aus. Niemand sollte sagen bis Windstärke X ,ist OK und erst darüber wird es ungemütlich. Bft. 4 kann unter Umständen ( Seegat , wind gegen Strom ,Landnähe usw. schlechter sein als Bft. 6 unter besseren Umständen.Bei großer Wassertiefe ,weit weg vom Land ,wo ich einen vernüftigen Kurs wählen kann ohne äussere Zwänge, kann 7-8 ohne Probleme sein. Bei den Verhältnissen dann aber wo einzulaufen ,ist vielleicht nicht möglich. Kritisch kann es auch werden wenn achterliche See Dein Steuervermögen gegen Null setzt.Erst die zu erwartende Kombination von Kurs ,Wind und Srom sagen was aus. Ohne das genau bestimmen zu können, würde ich grundsätzlich nicht bei Stärken über Bft. 5 auslaufen.Selbst dann sollte man ein seetüchtiges Boot mit zuverlässiger Technik haben.
__________________
Gruß Karl-Heinz

Die Bücher über meine Traumreise
2008 , 2010 und 2012 können jetzt per PN oder Mail bei mir bestellt werden.
Für Details Jahreszahl anklicken. Auch als E-Book verfügbar.
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #114  
Alt 04.05.2007, 13:56
Benutzerbild von mue
mue mue ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 29.02.2004
Beiträge: 1.015
848 Danke in 535 Beiträgen
Standard

Hi,
auch die Wellenlänge dürfte bei der Diskussion eine Rolle spielen. Denn 1m hohe Wellen im Abstand von 4m sind mit sicherheit unangenehmer als zwei m hohe Wellen im Abstand von 20m .
__________________
Gruß
Christian
Mit Zitat antworten top
  #115  
Alt 04.05.2007, 19:13
Benutzerbild von divefreak
divefreak divefreak ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2006
Ort: Flensburg
Beiträge: 9.271
Boot: mir langen die Probefahrten! ;-)
4.997 Danke in 3.111 Beiträgen
divefreak eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von GrunAIR Beitrag anzeigen
Hallo,

als ich letzten Montag von Großenbrode nach Fehmarn zurück bin, waren es - wenn ich damals aufgepasst habe - etwa 3bft, also vereinzelt weisse Schaumkronen. Da hab ich mich in dem 3m-etwas Boot vom Kumpel (Gleiter) nicht mehr wohlgefühlt, und die gerade mit was im Schlepp einlaufende DGzRS hat ziemlich ernst hinterhergeschaut...
Damit würde ich 3bft als meine persönliche Auslaufgrenze festlegen. Ist schließlich Vergnügen unser Hobby, da muss ich mich und andere nicht unnötig in Gefahr bringen. Und Gleiten kann man bei den Wellen auch vergessen...

Gruß Torben
Ich hatte witziger weise heute Morgen die Chance ein besatzungmitglied der Bremen zu sprechen.

Ich brauchte nen Schlauch, er Sicherheitsschuhe... so standen wir beim Werkzeughöker am Tresen.

Und er konnte meine Beobachtungen bezüglich des Echolots bei dem angegebenen Wetter/Ort bestätigen.

Er erzählte sogar das sie bei West 9 mal einen Kutter bei Heiligenhafen vom Strand holen mußten und dabei diverse Grundseen beoachten konnten.

MFG René
__________________
MFG René

Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 76 bis 100 von 115


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.