boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 32 von 32
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 14.05.2006, 17:57
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard Handfunkgerät Binnen nur zum Abhören - geht das???

Hallo zusammen,

habe gerade im Archiv gesucht und nix gefunden - daher meine Frage hier. Ich will mir ein 2. Funkgerät zulegen, damit ich parallel zu Kanal 10 mitbekomme, was an der vor mir liegenden Schleuse los ist. Eigentlich wollte ich einfach ein 2. Festgerät einbauen - kann ja ein preiswertes Modell sein.

Interessant wäre aber auch ein Handfunkgerät. Ich würde Binnen damit natürlich auf keinen Fall senden, trotzdem gibt es aber zwei Fragen:

Ich darf es nur auf See benutzten - heißt benutzen auch "nur hören" oder darf ich es binnen auf Empfang laufen lassen?

In der Boote habe ich gelesen, es dürfe nicht an Land genutzt werden - dürfte ich es denn auf Empfang gestellt an Land mitnehmen (wenn ich mir die nahe Umgebung ansehe und den Anruf der Schleuse nicht verpassen will)???

Klar weiß ich, dass das ja keiner mitbekommt wenn ich so ein Teil auf der Fahrt eingeschaltet habe und nicht sende und auch nicht wenn ich es in der Tasche habe an Land - aber das Leben ist voller Zufälle und irgendeiner bekommt das mit und schon hast dui ein Problem.

Fragen über Fragen...
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 14.05.2006, 18:13
Benutzerbild von Fred
Fred Fred ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Bodenseekreis
Beiträge: 4.828
Boot: Windy 22HC
4.376 Danke in 2.227 Beiträgen
Standard Re: Handfunkgerät Binnen nur zum Abhören - geht das???

Zitat:
Zitat von Kalle
Interessant wäre aber auch ein Handfunkgerät. Ich würde Binnen damit natürlich auf keinen Fall senden, trotzdem gibt es aber zwei Fragen:

Ich darf es nur auf See benutzten - heißt benutzen auch "nur hören" oder darf ich es binnen auf Empfang laufen lassen?
Da ich mich mit Binnenfunk nicht auskenne eine Gegenfrage : sind denn die Frequenzen (Kanäle) identisch ?
__________________
Gruß Fred
-------------------------------------
Bootfahren in Kroatien
-------------------------------------
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 14.05.2006, 18:28
GastMast1234
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Kalle ,

wenn es Dir wirklich nur ums Hören geht umgehst Du alle
gesetzlichen Fallstricke mit einem "Funkscanner" .
Erfüllt alles was Du oben an Bedingungen gestellt hast
und ist völlig legal !

Funkscanner sind heutzutage klein und sehr handlich
und man kann allerhand damit anfangen.

Ein einfaches und preiswertes Modell gibt es z.B. HIER


Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 14.05.2006, 18:30
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Und da kann ich einfach auch Kanäle einstellen wie beim UKW-Gerät? Das wäre ja geil...
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 14.05.2006, 18:37
GastMast1234
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Du nimmst eine Frequenztabelle und speicherst entweder :

- untere und obere Grenzfrequenz ein und machst somit einen
Bereichsscan.

- oder gibst die Frequenzen der einzelnen Kanäle ein und scannst diese ab.


Es gibt natürlich auch noch viele andere und kompfortabeler Modelle ,
aber für einen Scan über die Binnenkanäle reicht so ein kleiner
Scanner w.o. völlig.


Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 14.05.2006, 18:39
GastMast1234
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von TomHH
...bei den Funkscannern bedenke aber bitte, das der Besitz (ohne Batterien) nicht strafbar ist, der Betrieb aber schon.

Mit diesen Geräten kannst Du Gespräche mithören, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind.

Sorry Tom , aber da hat der Gesetzgeber endlich ein "Einsehen" gehabt !!!
Funkscanner (mit CE-Zeichen) sind in Deutschland seit einiger Zeit
völlig legal zu betreiben !

Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 14.05.2006, 18:45
GastMast1234
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von TomHH
Tatsächlich? Dann habe ich wieder etwas gelernt!
jo , was weiterhin verboten bleibt ist das wissentliche Mithören von Aussendungen die nicht für die Allgemeinheit bestimmt sind (z.B. Polizei ,
Feuerwehr, Telefone etc.) .

Aber diese Frequenzen würde ja Kalle sowieso niemals in seinen
Scanner einprogrammieren .


Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 14.05.2006, 18:47
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Nee, ich doch nich....
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 14.05.2006, 18:49
GastMast1234
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Kalle
Nee, ich doch nich....
...siehste mal wie gut ich Dich kenne


Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 14.05.2006, 18:49
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Das hört sich gut an - wichtig ist, dass man mindestens einen Kanal abspeichern kann, dann könnte ich dauerhaft Kanal 10 darauf abhören und die richtige Funke auf dem jeweiligen Revierkanal betreiben. Und das geht doch auch bei diesem preiswerten 98 Euro Teil soweit ich sehe. Sonst wäre der AE 72 mit 149 Euro immer noch billiger als eine Handfunke und der hat jede Menge Speicher.

Aber meine Eingangsfrage - Darf man die Handfunken nun zum Hören benutzen im Binnenbereich oder nicht - da traut sich wohl keiner ran....
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 14.05.2006, 18:54
GastMast1234
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Kalle
Aber meine Eingangsfrage - Darf man die Handfunken nun zum Hören benutzen im Binnenbereich oder nicht - da traut sich wohl keiner ran....

Ich denke ,es handelt sich bei einem "angeschaltetem" Funkgerät schon
um "Inbetriebnahme" und die ist - soweit ich weiß - binnen in keinem
Fall erlaubt .

Besitz ist was Anderes - Im Schrank oder in der Tasche darf man es
sicher haben .


Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 14.05.2006, 19:20
Dominic Dominic ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 23.07.2003
Ort: Niederrhein
Beiträge: 764
1.130 Danke in 415 Beiträgen
Dominic eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hallo,
soweit ich weiss ist das Abhören mit einem Handfunkgerät nicht gestattet, da es sich ja damit schon um eine Inbetriebnahme handelt. Ob du damit sendest oder nur empfängst ist irrelevant.
Mit dem Funkscanner ist das übrigens dasselbe. Zwar darf dieser in Deutschland betrieben werden. Das Abhören von nichtöffentlichen Funkgesprächen und dazu zählen auch die Gespräche im Binnenschifffahrtsfunk ist ebenfalls nicht zulässig.

Bis dann
__________________
- Schleusenwärter sind auch Menschen -
www.binnenschifferforum.com
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 14.05.2006, 20:48
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Wer kann das denn nun mal klären - der Betrieb von Scannern - isses nun erlaubt oder isses nicht????

Mit den Handfunken scheint mir Dominic plausibel - so habe ich es grundsätzlich auch gesehen - daher meine Frage, ob es vielleicht dennoch gestattet ist.
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 14.05.2006, 21:00
GastMast1234
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Dominic
Hallo,
soweit ich weiss ist das Abhören mit einem Handfunkgerät nicht gestattet, da es sich ja damit schon um eine Inbetriebnahme handelt. Ob du damit sendest oder nur empfängst ist irrelevant.
Mit dem Funkscanner ist das übrigens dasselbe. Zwar darf dieser in Deutschland betrieben werden. Das Abhören von nichtöffentlichen Funkgesprächen und dazu zählen auch die Gespräche im Binnenschifffahrtsfunk ist ebenfalls nicht zulässig.

Bis dann
Kann sein , daß ich jetzt trotz aller prinzipieller Gesetztestreue etwas zu "technisch" gedacht habe . Aber ich gehe ja erstens mal davon aus ,
daß Kalle bereichtigt ist Binnenfunk durchzuführen und zweitens , daß es im See - und Binnenschiffahrtsfunk Öffentliche und Nichtöffentliche
Aussendungen gibt.

Ob es für einen zur Teilnahme am Binnenschiffahrtsfunk Berechtigten ein
relevantes juristisches Problem ergibt einen zusätzlichen Empfänger zu betreiben habe ich jedoch nach intensiven Bemühungen noch nicht
herausfinden können :


Link 1

Link 2

Link 3

Link 4


...aber es wird sicher noch einige profunde Meinungen zu diesem Thema geben werden.


Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 14.05.2006, 21:10
Benutzerbild von MarkusB
MarkusB MarkusB ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.08.2003
Beiträge: 604
241 Danke in 118 Beiträgen
Standard Re: Handfunkgerät Binnen nur zum Abhören - geht das???

Zitat:
Zitat von F. Rink
Da ich mich mit Binnenfunk nicht auskenne eine Gegenfrage : sind denn die Frequenzen (Kanäle) identisch ?
Hallo Fred,

Frequenzen sind die gleichen, nur die Sendeleistung ist teilweise reduziert.

Gruß Markus
__________________
Wer die Freiheit aufgibt, um mehr Sicherheit zu gewinnen,
wird am Ende beides verlieren.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 15.05.2006, 09:35
Benutzerbild von Oscar
Oscar Oscar ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.09.2005
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 425
51 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Hallo,

wenn ich mir den entsprechenden Absatz im Telekommunikationsgesetz durchlese (Danke Jürgen für den Link),

Zitat:
TKG 2004 § 89 Abhörverbot, Geheimhaltungspflicht der Betreiber von Empfangsanlagen
Mit einer Funkanlage dürfen nur Nachrichten, die für den Betreiber der Funkanlage,
Funkamateure im Sinne des Gesetzes über den Amateurfunk vom 23. Juni 1997 (BGBl. I S.
1494), die Allgemeinheit oder einen unbestimmten Personenkreis bestimmt sind,
abgehört werden.
Zitatende

komme ich zu der Auffassung, das Abhören des Schiffahrtsfunks mit einem Scanner erlaubt ist wenn man im Besitz einer entsprechenden Lizenz ist.
Die Aussendungen auf diesen Frequenzen können ja auch über die Funkstelle auf dem Boot abgehört werden und sind für den Inhaber der Lizenz bestimmt.
In meinen Augen stellt der Scanner nur eine "erweiterte" Empfangsstelle dar und ist (im Gegensatz zum Handfunkgerät) keine zulassungspflichtige Sende- und Empfangseinrichtung.

!!! Dies ist meine Interpretation des Gesetzes und soll nur als Diskussionsgrundlage dienen!!!
__________________
Gruß

Oscar
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 15.05.2006, 10:21
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2002
Ort: PLZ 47... am linken Ndrh.
Beiträge: 849
Boot: MoBo (verkauft) / Kajak
330 Danke in 192 Beiträgen
Pit eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

so ein zusätzlicher Scanner ist doch noch weniger als ein gemeldetes Festgerät mit 2 einstellbaren Kanälen (kann also 2-3 Kanäle überwachen udn muss nur zum Senden auf den entsprechenden eingestellt werden -heisst das Dualscan?)

solche Geräte gibt es bei verschiedenen Händlern bereits ab 149,-- EUR

somit dürfte kein verstoss gegen irgendein Gesetz vorliegen (so lange das gerät auf dem Boot betrieben wird)
__________________
Gruss vom linken Niederrhein

Pit

Ich sammele für meine Tochter Lanyards/Umhängeschlüsselbänder -> wer welche abgeben möchte bitte per PN melden. (aktuell über 230 Stck. aus dem erhalten - Danke!)
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 15.05.2006, 11:20
Dominic Dominic ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 23.07.2003
Ort: Niederrhein
Beiträge: 764
1.130 Danke in 415 Beiträgen
Dominic eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Auszug Handbuch Binnenschifffahrtsfunk allg. Teil:

6. Technische Merkmale der Schiffsfunkstelle
6.1 Allgemeines
- Funkanlagen müssen nach den Vorschriften der Regionalen Vereinbarung über den Binnenschifffahrtsfunk
(Basel 2000) zugelassen sein.
- Für den Betrieb an Bord muss eine Genehmigung zum Errichten und Betreiben der zuständigen
Verwaltung erteilt worden sein. Diese Genehmigungsurkunde muss sich ständig an
Bord des Schiffes befinden und jedem Vertreter der zuständigen Behörde vorgelegt werden.
- Die Antennen müssen senkrecht frei stehen. Sie sollen in einer Entfernung von mindestens
4 m von allen größeren Metallkörpern, die sie an Höhe übertreffen, errichtet werden. Der
höchste Punkt der Antennen soll nicht mehr als 12 m über der Einsenkungsmarke liegen.
- Der Wert der Ausgangsleistung der Schiffsfunkstellen liegt zwischen 6 Watt und 25 Watt.
- Die Funkgeräte müssen mit einer Schalteinrichtung ausgerüstet sein, mit der die Ausgangsleistung
des Senders auf einen Wert zwischen 0,5 Watt und 1 Watt reduziert werden kann.
- Der Betrieb des Dual-Watch-Verfahrens ist nicht erlaubt.
Das schliesst die Nutzung eines Scanners meiner Meinung nach aus, auch wenn dessen Nutzer berechtigt wäre am Funkverkehr teilzunehmen.
Das Abhören stellt denke ich nicht unbedingt ein Verstoss gegen das TKG dar, solange nur Frequenzen abgehört werden, die auch mit einer "normalen" Schiffsfunkstelle möglich sind, z.B. dürfen auf Kanälen mit Duplex-Betrieb im Verkehrskreis NIF nur die Frequenz der Festfunkstelle gehört werden.

Bis dann
__________________
- Schleusenwärter sind auch Menschen -
www.binnenschifferforum.com
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 16.05.2006, 06:54
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.545
Boot: z. Z. kein Boot
Rufzeichen oder MMSI: DF....
3.268 Danke in 2.280 Beiträgen
Standard

Ich würde das etwa so sehen.
Die Voraussetzungen in obiger Verordnung sollen u.A. verhindern, daß billige, schlecht produzierte Geräte den Verkehr lahmlegen (Störungen).
Wer die Lizenz zum Funken hat, sich aber nicht 2 oder 3 Geräte (nautischer Kanal, Revierzentrale, Schiff-Schiff) antun möchte (Kosten!!), kann ja ein angemeldetes Funkgerät betreiben, aber wenn es die Lage erfordert (starker Verkehr), mal einen Scanner zuschalten.
Ein weiterer Vorteil, man stört mit dem Scanner keinen Funk, da kein Sendeteil integriert.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 16.05.2006, 07:09
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 13.059
Boot: Volksyacht Fishermen
44.663 Danke in 16.448 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Dominic
Mit dem Funkscanner ist das übrigens dasselbe. Zwar darf dieser in Deutschland betrieben werden. Das Abhören von nichtöffentlichen Funkgesprächen und dazu zählen auch die Gespräche im Binnenschifffahrtsfunk ist ebenfalls nicht zulässig.
Das sehe ich anders. Wenn du die Berechtigung hast, also entsprechenden Funkschein, hast du doch damit die Erlaubnis diese Frequenzen abzuhören. Ein Funkamateur darf meines Wissens nach auch einen Scanner benutzen.
Das Problem bei der Handfunke ist doch, daß du damit ohne ATIS-Kennung senden kannst.
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 16.05.2006, 07:12
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

@wolf: Hat sich mit deiner Antwort gekreuzt - ich sehe es auch so!

Vielen Dank für die vielen Hinweise und Links. Persönlich meine ich, dass ich mit einem Scanner z.B. Revierkanal oder Kanal 10 abhören darf, weil ja diese Nachrichten für mich bestimmt sind und sie auch über das Funkgerät laufen. Da nur das Abhören nicht für mich bestimmter Nachrichten strafbar ist, sollte das Problem damit aus der Welt sein.

Ich habe aber dennoch ein par mails an verschiedene Adressen losgelassen, sollte ich Antworten bekommen, melde ich mich hier. Außerdem werde ich bei nächster Gelegenheit mal die WSchPo fragen, wie sie handeln würden, wenn sie mich mit einer derartigen Gerätekonstellation antreffen würden.
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 16.05.2006, 07:19
Benutzerbild von Oscar
Oscar Oscar ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.09.2005
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 425
51 Danke in 35 Beiträgen
Standard

Hallo,

Zitat:

Mit einer Funkanlage dürfen nur Nachrichten, die für den Betreiber der Funkanlage, ....bestimmt sind, abgehört werden.

Zitatende

ich denke das sagt alles aus.

Als Betreiber der Funkanlage Scanner mit z.B. Lizenz für den Binnenfunk bin ich berechtigt die für mich bestimmten Nachrichten abzuhören.

Natürlich nur die für mich bestimmten, wie Dominic ja auch schon sagte.
__________________
Gruß

Oscar
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 16.05.2006, 07:25
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

...und wenn Datteln Schleuse ein anderes Schiff ruft und ihm nach der (für mich nicht hörbaren) Rückmeldung Anweisungen gibt (und ich das dann mithöre) gehört das zu den zwar nicht zu den für mich bestimmten Nachrichten. Aber auch am normalen Funkgerät ist das Mithören dieses Verkehrs nicht vermeidbar.

Also gehe ich davon aus, dass das wie oeben beschrieben rechtlich eiwnandfrei möglich sein müsste.

Jetzt zurück zur Hardware: Ideal wäre also ein einfacher und preiswerter Scanner, der das Abspeichern von 1-10 Kanälen erlaubt, notfalls reichte sogar ein einziger Speicherplatz - wenn man Kanal 10 darüber hört und die wechselnden Revierkanäle übder das Bordfunkgerät. Gibt es da besondere Tipps???
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 16.05.2006, 07:48
GastMast1234
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ein gutes Angebot an Funkscannern findest Du :

Hier

oder

auch Hier



Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 16.05.2006, 08:13
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Leider ein überwältigendes und für mich total unübersichtliches Angebot - wer kann denn mit einem Tipp helfen:

- unsere Frequenzen müssen empfangen werden
- 1-10 Speichermöglichkeiten
- 12V wäre vorteilhaft oder Standardakkus
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 32 von 32


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.