boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 37
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 12.05.2006, 09:10
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 12.084
Boot: Southerly 32, ZAR 53 Yamaha 115PS
28.483 Danke in 11.458 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Belem
Zitat:
Zitat von Jot.v8.A.
@ alle, also nur eine namen rankleben und als heimathafen meine
adresse dran? ich hab doch keinen heimathafen
weser und ems werde ich nur im bereich see fahren
Es ist doch weithin üblich, dass statt eines Heimathafens einfach der
Heimatort des Bootseigentümers am Heck steht, auch wenn der Ort
weit im Binnenland liegt.

Belem
Offiziell sollte der Ort dann aber glaube ich an einen Schiffbaren Fluss liegen, aber auch das kann ich nicht belegen
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 12.05.2006, 09:47
Belem Belem ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.03.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 752
110 Danke in 63 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Emotion
Offiziell sollte der Ort dann aber glaube ich an einen Schiffbaren Fluss liegen, aber auch das kann ich nicht belegen.
Diesen Wissensstand habe ich auch irgendwo im Hinterkopf, aber wenn ich
jetzt darüber nachdenke, scheint mir das eine ziemliche Legende zu sein,
die immer wieder weitererzählt wird. Dafür sehe ich zu viele (getrailerte)
Boote, deren Eigentümer irgendwo fernab schiffbarer Gewässer wohnen,
und diesen Ort einfach auf ihrem Heck anbringen. Wenn das wirklich un-
zulässig wäre, müssten doch unsere Behörden dem längst Einhalt geboten
haben.

Belem

P.S.: Mir kommt gerade der ketzerische Gedanke, ob man nicht mal
versuchten sollte, "Rungholt" oder "Vineta" als Heimathafen eintragen
zu lassen ;)
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 12.05.2006, 10:34
Benutzerbild von KaiB
KaiB KaiB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 3.495
6.572 Danke in 2.631 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Belem
Zitat:
Zitat von Emotion
Offiziell sollte der Ort dann aber glaube ich an einen Schiffbaren Fluss liegen, aber auch das kann ich nicht belegen.
Diesen Wissensstand habe ich auch irgendwo im Hinterkopf, aber wenn ich
jetzt darüber nachdenke, scheint mir das eine ziemliche Legende zu sein,
die immer wieder weitererzählt wird. Dafür sehe ich zu viele (getrailerte)
Boote, deren Eigentümer irgendwo fernab schiffbarer Gewässer wohnen,
und diesen Ort einfach auf ihrem Heck anbringen. Wenn das wirklich un-
zulässig wäre, müssten doch unsere Behörden dem längst Einhalt geboten
haben.

Belem

P.S.: Mir kommt gerade der ketzerische Gedanke, ob man nicht mal
versuchten sollte, "Rungholt" oder "Vineta" als Heimathafen eintragen
zu lassen ;)
Moin,
schaut bitte mal, sofern mein Link klappt, unter § 9 FIRG o.s.ä, dort geht hervor: Jeder Ort an einem schiffbaren Gewässer. Aber das gilt eben nur bei Beantragung eíner offiziellen Meldung per Fl-Zertifikat oder Seebrief.

Falls der Linkl wieder zu lang ist, schon mal im Vorfeld Dank an Uwe fürs kürzen

Gruß
Kai

http://www.bsh.de/de/Antraege/Flagge...zertifikat.pdf
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 12.05.2006, 10:55
Belem Belem ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.03.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 752
110 Danke in 63 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von KaiB
schaut bitte mal, sofern mein Link klappt, unter § 9 FIRG o.s.ä, dort geht hervor: Jeder Ort an einem schiffbaren Gewässer. Aber das gilt eben nur bei Beantragung eíner offiziellen Meldung per Fl-Zertifikat oder Seebrief.
Danke für den Link auf das Merkblatt, dort steht in der Tat etwas von schiff-
baren Gewässern. Allerdings finde ich im Gesetz unter § 9 keine Vorschrift,
die das stützt.

Belem
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 12.05.2006, 20:00
Benutzerbild von Jot.v8.A.
Jot.v8.A. Jot.v8.A. ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.01.2006
Ort: Edewecht/Ammerland camel hump country
Beiträge: 1.392
4.110 Danke in 1.331 Beiträgen
Standard

Hallo, an alle

wenn ich das richtig gelesen habe, dann ist ein flaggenzertifikat
eine freiwillige angelegenheit
irgendwie bin ich noch nichts weiter
hier sind doch trailerbootfahrer en mas, einer muß es doch wissen
ich zähl auf euch

trotzdem danke an alle

gruß jens
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 13.05.2006, 10:12
Benutzerbild von KaiB
KaiB KaiB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 3.495
6.572 Danke in 2.631 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jot.v8.A.
Hallo, an alle

wenn ich das richtig gelesen habe, dann ist ein flaggenzertifikat
eine freiwillige angelegenheit
irgendwie bin ich noch nichts weiter
hier sind doch trailerbootfahrer en mas, einer muß es doch wissen
ich zähl auf euch

trotzdem danke an alle

gruß jens
Flaggenzertifikat ist - in D- als freiwilliger Eigentumsnachweis für Seestraßen machbar, Du must es aber eben nicht haben. Allerdings ist ein solches immer von Vorteil wenn Du im Ausland rumgurkst, dort wird dergleichen gerne gesehen.
Ich bin mal während der Überführung von NL nach D auf der Nordsee von den NL Behörden kontrolliert worden, denen reichte damals als Nachweis auch die Kopie des Kaufvertrages. Von den Franzosen wiederrum hört man häufig, das sie auf einen amtlichen Nachweis wie Zertifikat oder Seebrief bestehen.
Solltest Du nur binnen und in D fahren reicht die Anmeldung und das Kennzeichen des zuständigen Wasserschiffahrtsamtes. Binnen und in D muß diese Anmeldung aber erfolgen.
Also könntest Du i.d.T. die Entscheidung ob und wie Du Dein Boot offiziell machst schlicht von dem bevorzugten Fahrtgebiet abhängig machen.

Gruß
Kai
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 13.05.2006, 13:35
life0815 life0815 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 13.06.2005
Ort: Rheinkilometer 400
Beiträge: 606
Boot: Wellcraft EXCEL 23 SE
753 Danke in 354 Beiträgen
Standard

Hallo,

oder man nimmt dies mit der weitreichendsten Gültigkeit, wahrscheinlich dann das Flaggenzertifikat

Gruß Hartmut
__________________
Gruß vom Rheinkilometer 400
Hartmut

Glück sind Menschen, auf die man sich 100%-ig verlassen kann.
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 16.05.2006, 23:46
Benutzerbild von Jot.v8.A.
Jot.v8.A. Jot.v8.A. ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.01.2006
Ort: Edewecht/Ammerland camel hump country
Beiträge: 1.392
4.110 Danke in 1.331 Beiträgen
Standard

hallo

da das boot nunmal nicht mein eigenes ist, werde ich ihm
einen schönen namen geben und diesen in 10cm grossen
lettern an bug und heck kleben
und gut ist`s
und sollte es mecker von der waschpo geben werde
ich mich höflichst entschuldigen und bessereung versprechen

ich will end lich auf`s wasser und mit´m jet das dauert noch...

trotzdem nochmal danke an alle
waren viele sehr gute tips hoffentlich nicht nur für mich dabei

gruß jens
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 17.05.2006, 10:35
User: 3512
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Naja, wenn du "Edewecht" hinten dran schreibst, sollte es auch noch kein Problem geben, da das ja quasi auch in der Nähe eine schiffbaren Flusses liegt ;)

Ich komme übrigens aus Kreyenbrück... Willst du nur Weser und Nordsee fahren?! Was ist mit der Hunte?

Bei uns in Kreyenrbück ist ein Oldenburger Yachtverein, der lässt einen gegen 5,- EURos slippen, dann kannste die komplette Hunte hoch bis zur Weser fahren, so machen wirs mit dem Schlauchboot...

Dort brauchste allerdings dann wieder eine Zulassungs-Nummer, da die Hunte binnengewässer ist...

Kannst dich ja sonst mal melden, vielleicht kann man ja mal zusammen raus...



Chrischan
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 17.05.2006, 11:43
Benutzerbild von chillout
chillout chillout ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 19.03.2006
Ort: Flensburg
Beiträge: 1.932
Boot: Fletcher Arrowhawk 181 / Yamaha 200
2.835 Danke in 1.343 Beiträgen
Standard

könnt ihr mich auch nochma aufklären..??

ist es pflicht auf der ostsee sein boot anzumelden?

(bootsschein hab ich schon, wo melde ich den um? hat jemand ne url?)

danke

mfg rasmus
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 17.05.2006, 11:47
Benutzerbild von Jot.v8.A.
Jot.v8.A. Jot.v8.A. ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 14.01.2006
Ort: Edewecht/Ammerland camel hump country
Beiträge: 1.392
4.110 Danke in 1.331 Beiträgen
Standard

hallo

@chrischan

das ist nicht mein boot
deshalb die frage nach der anmeldung
treffen irgendwo, warum nicht wo kann man denn an der weser gut slippen?

gruß jens
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 17.05.2006, 12:29
Benutzerbild von KaiB
KaiB KaiB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 3.495
6.572 Danke in 2.631 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von chillout
könnt ich mir auch nochma aufklären..??

ist es pflicht auf der ostsee sein boot anzumelden?

(bootsschein hab ich schon, wo melde ich den um? hat jemand ne url?)

danke

mfg rasmus
Nein,
Meldung ist, soweit Du in D bist, auf See für Sportboote nicht Pflicht. Wenn Du aber offiziell und mit Eigentumsnachweis fahren willst kannst Du das z.B. hier (s.u.) beantragen.
Falls Du mit "Bootsschein" den int. Bootsschein meinst bist Du allerdings schon gemeldet.
Gruß
Kai

http://www.bsh.de/de/Antraege/Flagge...ikat/index.jsp
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 37


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.