boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.04.2006, 09:08
Benutzerbild von Bayliner 1802
Bayliner 1802 Bayliner 1802 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.11.2003
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.541
Boot: Formula 271 Fastech; Hellwig Taros; Hellwig Jet
554 Danke in 253 Beiträgen
Standard Bodensee

hallo,

habe ich das richtig gelesen. auf dem bodensee sind jetzt 4-t aussenborder bis 74 kw erlaubt ?? und nur 4-t aussenborder?
da frage ich mich warum kein modernen 2-t der ja angeblich genauso sauber sein soll.

versteht das einer ?

gruß dirk
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 27.04.2006, 09:17
Benutzerbild von Cooky-Crew
Cooky-Crew Cooky-Crew ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 23.04.2003
Ort: Siegerland
Beiträge: 6.299
35.993 Danke in 10.496 Beiträgen
Standard Re: Bodensee

Zitat:
Zitat von Bayliner 1802
hallo,

habe ich das richtig gelesen. auf dem bodensee sind jetzt 4-t aussenborder bis 74 kw erlaubt ?? und nur 4-t aussenborder?
da frage ich mich warum kein modernen 2-t der ja angeblich genauso sauber sein soll.

versteht das einer ?

gruß dirk
Dirk,
Quellen nennen, ist immer besser

gruß
UWE
__________________
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin,
dass er tun kann, was er will,
sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 27.04.2006, 10:09
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.474
14.964 Danke in 6.654 Beiträgen
Standard

Hallo Dirk

Ein DFI verbrennt Zweitaktöl wie jeder andere Zweitakter und die Rückstände landen im Wasser. Den strengen Bodensee-Bestimmungen genügt das nicht.
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 27.04.2006, 14:01
blpower blpower ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2006
Ort: Leipzig, Liegeplatz nähe BRB
Beiträge: 189
Boot: Quicksilver Cruiser 470, Evinrude E-Tec 50
8 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von checki
Hallo Dirk

Ein DFI verbrennt Zweitaktöl wie jeder andere Zweitakter und die Rückstände landen im Wasser. Den strengen Bodensee-Bestimmungen genügt das nicht.
Ein normaler DFI schon. Bei einem E-Tec wird aber (zumindest nach der Einlaufphase und der Verwendung des ST100 Öls) das Öl nicht einfach nur ins Benzin gemischt, sondern hauptsächlich auf die wichtigen Schmierstellen des Antriebs aufgebracht. Dabei werden Mischungsverhältnisse von 1:200-1:500 erreicht. Dadurch gibts beim E-Tec auch keinen Qualm (auch nicht in der Kaltstartphase) und auch keine Öllachen, wie bei normalen 2-Taktern. Und solange das Öl so gering dosiert wird, daß es vollständig verbrennen kann, bleibt davon doch auch nix nennenswertes im Wasser zurück- zumindest nicht mehr, als beim durchschnittlichen 4-Takter. Ein 4-Takter verbrennt auch Motoröl in gewissen Maßen. Bei meinem 4,5 PS 4-Takt Honda (mit Bodenseenorm!) mußte ich nach längerem Betrieb auch immer Öl nachfüllen. Und der Motor war keine alte Printe, sondern ich habe ihn neu gekauft und 3 Jahre gefahren.

Ich bin der Meinung, daß es bei dieser Norme der Einfachheit halber alle 2-Takter verboten worden sind, um sich die Meßreihen zu sparen. Es ist sehr schade, daß diesen modernen Motoren auf diese Weise keine Chance gegeben wird, sich am Markt zu etablieren, und das diese Technik durch Engstirnigkeit und Bürokratie leider trotz der vielen Vorteile wieder vom Markt verschwinden wird. Da ich aber nicht am Bodensee fahren will, hab ich mir trotzdem gerade einen E-Tec gekauft. Für mich überwiegen hier nur die Vorteile.

Grüße von der Havel
Markus
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 27.04.2006, 14:44
Benutzerbild von Bayliner 1802
Bayliner 1802 Bayliner 1802 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.11.2003
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.541
Boot: Formula 271 Fastech; Hellwig Taros; Hellwig Jet
554 Danke in 253 Beiträgen
Standard Re: Bodensee

Zitat:
Zitat von Cooky-Crew
Zitat:
Zitat von Bayliner 1802
hallo,

habe ich das richtig gelesen. auf dem bodensee sind jetzt 4-t aussenborder bis 74 kw erlaubt ?? und nur 4-t aussenborder?
da frage ich mich warum kein modernen 2-t der ja angeblich genauso sauber sein soll.

versteht das einer ?

gruß dirk
Dirk,
Quellen nennen, ist immer besser

gruß
UWE
boote zeitschrift und die neue skipper

gruß dirk
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 27.04.2006, 15:12
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 12.104
Boot: Southerly 32, ZAR 53 Yamaha 115PS
28.550 Danke in 11.475 Beiträgen
Standard Re: Bodensee

Zitat:
Zitat von Bayliner 1802
Zitat:
Zitat von Cooky-Crew
Zitat:
Zitat von Bayliner 1802
hallo,

habe ich das richtig gelesen. auf dem bodensee sind jetzt 4-t aussenborder bis 74 kw erlaubt ?? und nur 4-t aussenborder?
da frage ich mich warum kein modernen 2-t der ja angeblich genauso sauber sein soll.

versteht das einer ?

gruß dirk
Dirk,
Quellen nennen, ist immer besser

gruß
UWE
boote zeitschrift und die neue skipper

gruß dirk
oder man schaut ins Flachwasser und siehe da:
Zitat:
Zitat von Johnny W.


Zitat :

Der wichtigste Punkt betrifft die Zulassung von neuen Motoren. So können seit Jahresanfang am Bodensee Dieselmotoren zugelassen werden, die eine Typenprüfung gemäß den EU Richtlinie 1999 /96 / EG haben und die EU-Abgasvorschriften erfüllen. Andere gleichwertige Typenprüfungen werden anerkannt. Damit entfällt für die Motorenhersteller eine separate Homologisierung für Dieselmotoren, wie sie bisher für die Zulassung am Bodensee notwendig war. Den Wassersportlern am Bodensee steht somit zumindest im Bereich der Dieselmotoren eine breite Palette an modernen Motoren zur Verfügung.

Kleiner Wermutstropfen der Grenzwert für die absoluten Massenemissionen wurden beibehalten und die sind derzeit bei einer Doppelmotorisierung nur mit einem Katalysatorsystem zu erreichen. Das gibt es auch, verteuert allerdings die Motorisierung nicht unerheblich.

Zulassungsfähig sind ebenfalls Erdgas- und Flüssiggas-betriebene Fremdzünder, wenn sie den EU-Vorschriften entsprechen.

Bei den Benzinmotoren bleibt fast alles beim Alten. Diese müssen wie bisher die Bodensee-Abgasvorschriften Stufe II erfüllen. Eine Sondergenehmigung gibt es nur bei Aussenbordmotoren / Benziner bis jetzt 74 kW, bei denen wie bisher die BSO Stufe I für die Zulassung genügt.

Eine Erleichterung gibt es für Besitzer eines Motorbootes, die bisher noch einen Motor ohne Bodenseezulassung eingebaut hatten. Brauchen sie einen Ersatzmotor, dann kann jetzt per Ausnahmegenehmigung der Einbau eines Benzinmotors (Viertakter) der Stufe I genehmigt werden, sofern dessen Leistung nicht mehr als 10 Prozent über dem des alten Motors liegt. Bisher war nur der Austausch durch einen Stufe II Motor möglich.


Zitat Ende

Grüsse

Johnny
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 27.04.2006, 17:17
schtroeh schtroeh ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 27.04.2006
Beiträge: 3
0 Danke in 0 Beiträgen
schtroeh eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ist das so zu versthene, dass man mit einem alten (2takt)Motor problemlos eine Zulassung erhält, auch wenn dieser Motor keinerlei Vorschriften einhält, aber ein neuer, moderner Motor keine Zulassung erhält?

Angenommen: Es besteht bisher noch keine Zulassung, weder für Boot noch für den Eigner
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 27.04.2006, 17:22
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.474
14.964 Danke in 6.654 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von blpower
Zitat:
Zitat von checki
Hallo Dirk

Ein DFI verbrennt Zweitaktöl wie jeder andere Zweitakter und die Rückstände landen im Wasser. Den strengen Bodensee-Bestimmungen genügt das nicht.
Ein normaler DFI schon. Bei einem E-Tec wird aber (zumindest nach der Einlaufphase und der Verwendung des ST100 Öls) das Öl nicht einfach nur ins Benzin gemischt, sondern hauptsächlich auf die wichtigen Schmierstellen des Antriebs aufgebracht. Dabei werden Mischungsverhältnisse von 1:200-1:500 erreicht. Dadurch gibts beim E-Tec auch keinen Qualm (auch nicht in der Kaltstartphase) und auch keine Öllachen, wie bei normalen 2-Taktern. Und solange das Öl so gering dosiert wird, daß es vollständig verbrennen kann, bleibt davon doch auch nix nennenswertes im Wasser zurück- zumindest nicht mehr, als beim durchschnittlichen 4-Takter. Ein 4-Takter verbrennt auch Motoröl in gewissen Maßen. Bei meinem 4,5 PS 4-Takt Honda (mit Bodenseenorm!) mußte ich nach längerem Betrieb auch immer Öl nachfüllen. Und der Motor war keine alte Printe, sondern ich habe ihn neu gekauft und 3 Jahre gefahren.

Ich bin der Meinung, daß es bei dieser Norme der Einfachheit halber alle 2-Takter verboten worden sind, um sich die Meßreihen zu sparen. Es ist sehr schade, daß diesen modernen Motoren auf diese Weise keine Chance gegeben wird, sich am Markt zu etablieren, und das diese Technik durch Engstirnigkeit und Bürokratie leider trotz der vielen Vorteile wieder vom Markt verschwinden wird. Da ich aber nicht am Bodensee fahren will, hab ich mir trotzdem gerade einen E-Tec gekauft. Für mich überwiegen hier nur die Vorteile.

Grüße von der Havel
Markus
Bei keinem Direkteinspritzer wird Öl ins Benzin gemischt. Das Grundprinzip ist bei allen ähnlich. Der E-Tec macht da keine Ausnahme. Wenn Du von solch mageren Mischungsverhältnissen ausgehst, wirst Du Dich sicher über Deinen Ölverbrauch wundern. Mit einem Optimax lag ich bei 1:60, gemessen über 200 Motorstunden. Dabei lag die Durchschnittsgeschwindigkeit bei ca.15km/h. Ich bin vor zwei Tagen hinter einem E-Tec eines anderen Forummitglieds im Kanal hinterher gefahren, man riecht deutlich den Zweitakter. Ich möchte hier nichts schlecht machen. DFI's sind tolle Motore und werden sicher nicht bald vom Markt verschwinden. Fakten sollten aber Fakten bleiben.
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 27.04.2006, 22:10
hammermeister hammermeister ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Erkelenz
Beiträge: 254
1.427 Danke in 240 Beiträgen
Standard

So lautet der Text des Landratsamtes Friedrichshafen:

Die Internationale Schifffahrtskommission für den Bodensee (ISKB)hat in seiner 63. Sitzung am 22. und 23. Februar 2006 in Esslingen die Ausnahmeregelung für die Zulassung von Schiffsmotoren wie folgt neu gefasst:


4-Takt-Ottomotoren bis einschließlich 74,0 kW müssen für die Neuzulassung oder den Ersatz entweder die Grenzwerte gemäß BSO Stufe 1, BSO Stufe 2 oder der EU-Sportboot-Richtlinie erfüllen.

Bestehende 4-Takt-Innenbordmotoren (Altbestand) über 74,0 kW können durch Motoren ersetzt werden, die zumindest die Abgasgrenzwerte der Stufe 1 der BSO erfüllen, wenn die Motorleistung um nicht mehr als 10 % erhöht wird.

Weitere Informationen erhalten Sie unter Mail: schifffahrtsamt@bodenseekreis.de oder der Telefonnummer 07541 204-5352 oder -5351.

Ihr Team vom Schifffahrtsamt


Die Beschränkung auf Viertakter ist reine Willkür und wird wahrscheinlich durch die Hersteller von DI Außenborder angegangen.
E-TEC´s erfüllen genauso die Grenzwerte gemäß der EU-Sportboot-Richtlinie wie dies Viertakter tun.

Best regards

Michael Hammermeister
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 27.04.2006, 22:26
Benutzerbild von boetli
boetli boetli ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.01.2005
Ort: CH-Bodensee, wenns wieder ein Boot gibt
Beiträge: 1.344
Boot: Landgänger
Rufzeichen oder MMSI: brauch ich nicht
3.813 Danke in 3.029 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schtroeh
Ist das so zu versthene, dass man mit einem alten (2takt)Motor problemlos eine Zulassung erhält, auch wenn dieser Motor keinerlei Vorschriften einhält, aber ein neuer, moderner Motor keine Zulassung erhält?

Angenommen: Es besteht bisher noch keine Zulassung, weder für Boot noch für den Eigner
Nein 2Takter hast du keine Chance weder mit neu noch mit alt, die sind schon lange verboten am BS. Die Bestimmungen wurden lediglich ein bisschen gelokert
__________________
Gruss Roger
Manchmal komme ich mir vor, wie in einem Asterix-Comic. Umzingelt von den Kollegen Denktnix, Machtnix, Weissnix und Kannix... und das Schlimmste ist, ich gehöre auch bald dazu, also Erklärnix, weil das Bringtnix!!!
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.