boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 13.12.2002, 01:18
Benutzerbild von schipper-de
schipper-de schipper-de ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.12.2002
Ort: Hamburg
Beiträge: 11
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ölzeug atmungsaktiv

Hallo Moin,
wer hat Erfahrung mit atmungsaktivem Ölzeug.
Ich habe nach 20 Jahren Nutzung von wasserdichten Ölzeug ( sowohl von außen nach innen, als auch von innen nach außen!) das Verlangen mir neues anzuschaffen.
Hierzu liebäugele ich mit atmungaktiver Hochseekleidung.
Sollte ich hier Markenkleidung anschaffen, ist preisgünstige Ware der Segelversandläden ausreichend?

Weitere Gedanken/Fragen dazu:
Ist das atmungsaktive Ölzug so wirksam wie die Werbung schreibt?
Ist preisgünstige Kleidung (Hausmarken der Versender) gleichwertig mit z.B. Marinepool, Gill oder Lloyd.
Welche Kleidung stellt das beste Preis/Leistungsverhältnis dar?

Für entsprechende Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar.

Gruss Schipper
__________________
Herzlichen Gruss aus Hamburg vom Schipper
Crew 12er "Anita"
bald auch Mo'Bo'Ter??
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 13.12.2002, 08:33
Benutzerbild von skegjay
skegjay skegjay ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Hansestadt Stralsund F 999 Made in Denmark
Beiträge: 283
Boot: Faurby 999
320 Danke in 169 Beiträgen
Standard

Moin,

bei de.rec.sport.segeln immer wieder diskutiert:

http://groups.google.com/groups?hl=d...c.sport.segeln

Gruß
JörgH
__________________
Lesefreak.Lesetraining
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 13.12.2002, 11:40
Benutzerbild von ventum
ventum ventum ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Wesel /Ndrrh., - ANITA - (12mR),
Beiträge: 975
17 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Moin Rainer,
Atmungsaktives Ölzeug ist dem von innen nach aussen dichten Material deutlich überlegen!
Voraussetzung ist allerdings, daß auch die Unterbekleidung stimmt. Es nützt wenig, unter hochwertigem Ölzeug Baumwollwäsche zu tragen, da diese die Körperfeuchte im Gewebe speichert, ohne sie also nach aussen an die dampfdurchlässige Membran des Ölzeugs zu transportieren. Sogenannte Funktionswäsche halte ich für unverzichtbar.

Wenn Du das beachtest, gehören Schweisspfützen in der Kleidung weitgehend der Vergangenheit an.

Ich selbst trage atmungsaktives Ölzeug von Marinepool ("Performance") und bin absolut zufrieden; das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Inzwischen hat Marinepool zusätzlich zu der Performance-Serie ein neues Material für sein Atemölzeug entwickelt, das dem deutlich teureren Musto-Anzug ("HPX") in der Leistung wohl fast ebenbürtig sein soll.

Zu den Eigenmarken der Versender kann ich eigentlich nur wenig sagen, vielleicht wissen hierzu andere User mehr. Das sogenannte "Offshore"-Ölzeug von Compass habe ich mal anprobiert, aber nicht längere Zeit getragen. Es handelte sich damals wohl um einen Anzug aus der ersten Serie, kurz nachdem er auf dem Markt war. Die Verarbeitungsqualität (insbesondere die Verklebung der Nähte innen) hat mich seinerzeit nicht ganz überzeugt. Ausserdem fand ich den Abschluss am Hals/an der Kaputze zu eng; die Sturmklappe konnte nur unter Spannung geschlossen werden. Schliesslich kam noch hinzu, daß der Anzug nur im Set verkauft wurde und mir die Jacke zu klein war.
__________________
Gruss,
Helmut

DGzRS - Fördermitglied werden!
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 13.12.2002, 12:19
Benutzerbild von Seekreuzer
Seekreuzer Seekreuzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Beiträge: 1.657
48 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Moin,

ich trage seit dem Entschluß, mal was "ordentliches" zu kaufen, die Sachen von Jeantex. Ist sicherlich nicht ganz so toll wie das Zeug von Musto und Konsorten, aber deutlich billiger. Ich habe mich damals für das obere Ende der Fahnenstange entschieden und T3000-Zeug gekauft. Besonders praktisch fand und finde ich noch die Möglichkeit, verschiedene Innenteile mit verschiedenen Jacken zu kombinieren und diese auch separat anziehen zu können. Somit habe ich nun neben einer Kombi aus Jacke und Hose auch noch einen Parka sowie eine Fleece-Innenjacke sowie zwei Thermo-Innenwesten => Zwiebelschalenprinzip! Und wie von Helmut beschrieben: das alles nützt nichts ohne die passende "Underwear"! (die Underwear von Jeantex gibt es auch in jedem Outdoor-Shop). Aber leider: die T3000-Handschuhe sind Schrott (bzgl. Passform und Funktionalität)!!!

Tipp: Auf der nächsten Messe mal schauen, da habe ich mich auch sehr günstig mit der Vorjahres-Kollektion eingedeckt!
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 13.12.2002, 12:55
Benutzerbild von ventum
ventum ventum ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Wesel /Ndrrh., - ANITA - (12mR),
Beiträge: 975
17 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ventum
... und mir die Jacke zu klein war.
Ach so, bevor jemand fragt:
Nicht am Bauch!
__________________
Gruss,
Helmut

DGzRS - Fördermitglied werden!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 13.12.2002, 15:53
Maremosso Maremosso ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Schweiz
Beiträge: 18
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo,
ich habe mich auch für die T3000 Klamotten entschieden und bin recht zufrieden.
Allerdings konnte ich schon einen Unteschied zu meinen vorherigen Klamotten feststellen. Die Sachen von Lloyd sind deutlich besser verarbeitet und atmen auch viel besser - ist eben Gore-Tex.
Ob das jedoch den deutlich höheren Preis rechtfertigt, muss jeder selbst wissen.
Ich bin mit dem eigenen Boot fast bei jedem Wetter draussen (Ijsselmeer und Nordsee) und bin mit der günstigeren Lösung zufrieden.

Marcus
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 16.12.2002, 11:55
Benutzerbild von ventum
ventum ventum ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 01.02.2002
Ort: Wesel /Ndrrh., - ANITA - (12mR),
Beiträge: 975
17 Danke in 15 Beiträgen
Standard

Tja, gibt es denn hier niemanden, der Erfahrung mit atmungsaktivem Ölzeug von Versendern (Eigenmarken) hat?
__________________
Gruss,
Helmut

DGzRS - Fördermitglied werden!
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 23.12.2002, 18:20
Atze Atze ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.02.2002
Beiträge: 152
6 Danke in 4 Beiträgen
Standard Gill

ich halte mal die Fahne für Gill hoch, ich hab mir die Atlantikserie zugelegt und mein 1WO hatte Key-West (Gill)an, war super. Wir hatten auf dem Norwegentörn richtiges Scheißwetter. Ich war in der Achterlast von Antia, als eín Brecher einstieg, und ich, wie in der Badewanne im kalten Wasser saß und was soll ich sagen, das zeug ist dicht. An Bord habe ich die Hose immer getragen, sehr angenehm, also auch wenn die Sonne schien. Früher wechselte man erst die Segel, war klatschnaß und stieg dann in die "ölplünnen", hatte den effekt das alles naß war. Später wurde es dann auch noch kalt, aber wem erzähl ich das.....
PS. Gill ist echt preiswert und der Importeur in Ordnung!
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 30.12.2002, 09:59
anja anja ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.02.2002
Ort: berlin
Beiträge: 147
1 Danke in 1 Beitrag
anja eine Nachricht über AIM schicken
Standard

Pro Rainer ist vergleichsweise günstig und m.E. gut.
Im Januar ist Boot in Düsseldorf. Vorher Preis-Infos einholen, und dann wie schon erwähnt versuchen, Auslaufmodelle oder Vorjahres-Ware zu bekommen. Hab ich mit meinen Tauchklamotten immer erfolgreich veranstaltet.
__________________
Anja

anjkoehler@aol.com
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.