boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 33
 
Themen-Optionen
  #26  
Alt 20.03.2006, 11:38
Benutzerbild von Richard-S
Richard-S Richard-S ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Wien
Beiträge: 487
Boot: Fairline Targa 38
748 Danke in 175 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von coronet
Hallo!
Was noch nötig ist:
Benzinabsperrmöglichkeit AUßERHALB des Motorraumes.
Batteriehauptschalter AUßERHALB des Motorraumes.
Feuerlöscheinrichtung im Motorraum automatisch oder von außerhalb zu betätigen (Fernauslöser).
Keinen 220V-Stromanschluß(Beleuchtung) im Motorraum.
Für die Überprüfung am besten keinen fixen Landanschluß, sonst Elektrogutachten nötig, ebenso mit einem Gasanschluß - Gutachten nötig.
Stimmt genau, habe ich vergessen zu erwähnen.

Richard
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 20.03.2006, 13:23
Benutzerbild von coronet
coronet coronet ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.04.2002
Ort: Nähe Wien
Beiträge: 1.561
Boot: Coronet 31 AftCabin, Coronet 24 Family, Kestrel 470, Maestral2, Tretboot, Holzzille
Rufzeichen oder MMSI: oex4507
913 Danke in 497 Beiträgen
Standard

@mwahl
Meines Wissens ist beim ARBÖ-Club (www.wmcw.at) in Korneuburg etwas frei. Wesentlich billiger als die Marina Wien und über die A22 leicht zu erreichen. Zum Altarm Greifenstein ist es mit dem Boot auch nur ein Katzensprung.
Nachteil zum schöneren Revier im Staubereich: 1 Schleuse bergwärts, dafür aber auch 1 weniger nach Bratislava

War mein altes Revier, jetzt bin ich oberhalb im Staubereich, wenn ich es endlich wieder einmal aufs Wasser schaffe.
__________________
Mit wassersportlichen Grüßen aus der nördlichen Nähe von Wien

Johann
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 20.03.2006, 13:42
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.539
6.544 Danke in 2.555 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von coronet
Hallo!
Was noch nötig ist:
Benzinabsperrmöglichkeit AUßERHALB des Motorraumes.
Batteriehauptschalter AUßERHALB des Motorraumes.
Feuerlöscheinrichtung im Motorraum automatisch oder von außerhalb zu betätigen (Fernauslöser).
Keinen 220V-Stromanschluß(Beleuchtung) im Motorraum.
Für die Überprüfung am besten keinen fixen Landanschluß, sonst Elektrogutachten nötig, ebenso mit einem Gasanschluß - Gutachten nötig.
da möchte ich gar nicht wissen was die Bürokraten bei euch verlangen wenn man ein Flugzeug oder ein richtiges Schiff anmelden möchte
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 20.03.2006, 13:45
mwahl mwahl ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.09.2005
Ort: Wien
Beiträge: 37
0 Danke in 0 Beiträgen
mwahl eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von coronet
Hallo!
Was noch nötig ist:
Benzinabsperrmöglichkeit AUßERHALB des Motorraumes.
Batteriehauptschalter AUßERHALB des Motorraumes.
Feuerlöscheinrichtung im Motorraum automatisch oder von außerhalb zu betätigen (Fernauslöser).
Keinen 220V-Stromanschluß(Beleuchtung) im Motorraum.
Für die Überprüfung am besten keinen fixen Landanschluß, sonst Elektrogutachten nötig, ebenso mit einem Gasanschluß - Gutachten nötig.
Vielen Dank.

Bei uns sitzen in der zuständigen Behörde anscheinend nur schwachmaten.....

naja die in Frage kommenden Boote haben alle nen eingebauten 220V Anschluss, werd ich um das dämliche Gutachten wohl nicht rumkommen...

lg

Markus
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 20.03.2006, 14:32
Benutzerbild von Richard-S
Richard-S Richard-S ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Wien
Beiträge: 487
Boot: Fairline Targa 38
748 Danke in 175 Beiträgen
Standard

Hallo Markus!

In Tulln haben wir einen Elektriker, der macht ständig diese Gutachten. ISt kein Problem, nur Formsache.

Gruss
Richard
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 20.03.2006, 15:16
mwahl mwahl ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.09.2005
Ort: Wien
Beiträge: 37
0 Danke in 0 Beiträgen
mwahl eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Richard-S
Hallo Markus!

In Tulln haben wir einen Elektriker, der macht ständig diese Gutachten. ISt kein Problem, nur Formsache.

Gruss
Richard
ui fein ;)

sag könntest du mir per pn mal die marina daten und der werkstätte dort zukommen lassen, falls du sie wo hast ?

wer super, dann kann ich schon mal einiges vorab abklären, die bootsgröße ist ja die selbe, egal welche es dann am ende wird

lg

Markus
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 07.04.2006, 15:26
Benutzerbild von gundula
gundula gundula ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.04.2004
Ort: wien
Beiträge: 72
Boot: Maxum 2600se
4 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo beisammen

Hier mein Bericht zur Bootsanmeldung in Wien.
Boot am 1. April (kein Scherz) von Deutschland geholt (6,5m Daycruiser).

Ab zur Anmeldestelle MA 58, Volksgartenstraße 3 (Fr. Weber).
http://www.wien.gv.at/umwelt/schifffahrt ,
erforderliche Unterlagen:

Meldezettel,
Kaufvertrag (Boot u. Motor),
Bestätigung des Verkäufers, dass das Boot ausbezahlt ist,
CE- Zertifizierung (Boot u. Motor),
Abmeldebestätigung der bisherigen Zulassung,
Kopie der letzten Zulassung (hilfreich, wenn kein Benutzerhandbuch mit Daten vorhanden ist.)
Benutzerhandbuch (Boot u. Motor) wegen Daten (Gewicht Maße usw.)
Brutto- und Nettoraumzahl-Berechnung (für Seebrief notwendig) Bei Dipl. Ing. Anzböck (Tel. 320 88 93) telefonisch geordert, kommt direkt zu Frau Weber (außer Rechnung, die bekam ich ).

Anschließend musste ich mir einen Termin mit dem Amtssachverständigen ausmachen, denn das Boot muss persönlich überprüft werden.
Der war heute da (ein sehr Netter) und hat alles begutachtet.
Alles o.k, ich hab es mir Ärger vorgestellt, aber bei einem 3 Jahre alten Boot, was soll da schon sein. Ich musste auch nicht wassern, was vorkommen kann.
Die W-Nummer des Bootes hab ich auch schon erfahren um die Ziffern zu bestellen.

In 10 Tagen kann ich mir die Zulassungspapiere und den Seebrief holen.

Lg. Gundula

PS. Die Trailerzulassung (Einzeltypisierung) habe ich noch nicht durch, wenn Interesse vorhanden ist, werde ich auch diese Prozedur berichten.
__________________
Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 07.04.2006, 18:42
Benutzerbild von Raili
Raili Raili ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.10.2004
Ort: Graz
Beiträge: 2.492
Boot: Gobbi 255 mit VP D3-160 DPS-A
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 203612300
1.519 Danke in 1.067 Beiträgen
Standard

Hallo!
Mein Vater hat letztes Jahr in DE- Hamburg ein Boot gekauft, BJ.98 oder so. Hat zufällig bei der Typisierung des Trailers den bei uns in der Steiermark verantwortlichen Prüfer für die Bootszulassung getroffen, der hat Ihn angesprochen, das Boot an Ort und Stelle begutachtet und 2 Wochen später war die Zulassungsnummer da.
Kann auch einfach gehen.
Für den Trailer in Österreich ohne "Zulassungsschein" bei der Behörde ein Kennzeichen zu bekommen , war dreimal schwieriger (Auskunft der deutschen Polizei über Vorhandensein evtl. Straftaten mit dem Anhänger)

liebe Grüße aus Österreich
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 25 von 33


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.