boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 28 von 28
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.03.2006, 07:33
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard Kein Witz: DEK läuft schon wieder leer!!!!

Man glaubt es kaum, aber der DEK ist genau an der Stelle des Dammbruchs wieder leck! Der WDR meldet es heute morgen, das Wasser wird bereits in die Lippe abgelassen, diesmal kontrolliert. Das heißt im Klartext: Die Sicherheitstore sind bereits geschlossen und der Kanal ist wieder gesperrt. Auf den offiziellen WSA-Seite habe ich noch nichts gefunden - Schweigen im Wald.

Der wdr meldet nur ein "kleine Leck" - hoffen wir das Beste,

schönes Wochenende
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 11.03.2006, 08:03
Benutzerbild von strathsail
strathsail strathsail ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.05.2002
Ort: Münster / Osnabrück / DEK / Harlingen, NL
Beiträge: 513
Boot: Stahlketsch
53 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Hier der dazugehörige Artikel in den Westfälischen Nachrichten:

>>Zweites Leck in fünf Monaten / Sickerstelle weitete sich überraschend schnell aus
Von Stefan Werding
Lüdinghausen/Olfen.
Der Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamts in Rheine könnte gar nicht sagen, wie ärgerlich er war. Aber dass Günter Nogatz gestern nicht gut auf den Dortmund-Ems-Kanal zu sprechen war, "davon können Sie ausgehen". Vor drei Monaten hatte er noch erleichtert die Reparatur des Kanals verkündet, jetzt geht die Arbeit wieder von vorne los. Ein Leck an fast genau der gleichen Stelle wie vor einem halben Jahr zwingt die Behörde dazu, seit gestern 16 Uhr den viel befahrenen Wasserweg wieder trockenzulegen Menschen sind nach Angaben der Polizei nicht in Gefahr gewesen. Das Wasser laufe "kontrolliert" ab. Binnenschiffer, die auf der Höhe der Unfallstelle unterwegs waren, hätten den betroffenen Kanalabschnitt noch problemlos verlassen können. Seitdem ist der Kanal für die Binnenschiffer gesperrt.
„Wir haben eine Leckage in dem Teil der Baustelle, der eigentlich schon fertig ist", sagte Nogatz gut zwei Stunden nachdem die Panne bekannt wurde. Um das Loch flicken zu können, muss das gesamte Wasser zwischen den beiden Sperrtoren in Datteln und Lüdinghausen abfließen. Bis morgen Abend soll die stillgelegte Strecke trocken liegen, Montag sollen die Arbeiter anfangen können, das Leck abzudichten.
Die Schnelligkeit, mit der sich die Sickerstelle "auf einmal ausgeweitet" hat, hat die Bauarbeiter gestern offenbar überrascht. Zwar haben die Fachleute an der Baustelle festgestellt, "dass da was feucht ist', wie Nogatz gestern berichtete. Aber mit dem Tempo haben sie dann doch nicht gerechnet. Nach Nogatz' Worten hat das eine Leck mit dem anderen nichts zu tun. Zwischen beiden Unfallstellen liege die Lippe. "Das ist nicht vergleichbar“ meinte der Leiter der Behörde über eine ähnliche Panne vor fünf Monaten.
Am 11. Oktober wer der Kanal bereits durch ein Leck an einer beschädigten Spundwand ausgelaufen. Ein sieben Kilometer langes Stück des Wasserwegs lag für zwei Monate trocken. Am meisten darunter gelitten haben die Binnenschiffer, die wegen des. Unfalls Umwege von bis zu 300 Kilometern übers Ijsselmeer in Kauf nehmen mussten, um von Münster etwa ins Ruhrgebiet zu gelangen.
Über die Lippe wird zurzeit eine neue Wanne gebaut, mit der der Kanal den Fluss überbrückt. Das ist Teil von Ausbauarbeiten, mit denen die Wasserstraße dort auf 50 Meter verbreitert werden soll. Bei dem Zwischenfall im Oktober soll ein Binnenschiff mit Fertigbauteilen die Seitenwände des Kanals beschädigt haben. Die genaue Ursache ist aber bis heute unklar.<<

Gerd-H
__________________
Motto: "...sailing away with the first winds of the new day...." (frei nach I.A.)
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 11.03.2006, 12:25
Benutzerbild von Flamingo
Flamingo Flamingo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.03.2003
Ort: BHV
Beiträge: 547
422 Danke in 263 Beiträgen
Standard

Gerade im Lokalradio wurde gesagt es wäre ein ca. 1m³ großes Leck . Das Wasser sei bereits komplett in die Lippe abgelassen worden .
Gruß Andre
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 11.03.2006, 13:10
Benutzerbild von Frank033
Frank033 Frank033 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.03.2003
Ort: Borken/Westf. im Münsterland
Beiträge: 1.592
Boot: Drago Sorocos 760
6.700 Danke in 2.034 Beiträgen
Standard

Dann will ich nur hoffen, dass die das bis Mai fertig bekommen

Wer hat seinen Liegeplatz auch noch am DEK wie ich ?


Frank
__________________
Große Geister sagen in wenigen Worten viel, kleine in vielen nichts.
http://www.boote-forum.de/attachment.php?attachmentid=37350&stc=1&d=11683409  61
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 11.03.2006, 13:22
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Wir wollen im Sommer nach Berlin - aber nicht via IJsselmeer - doch ich habe gerade gelesen, dass man "von wenigen Tagen" ausgeht. Die Nässe wurde schon seit einiger Zeit registriert, doch dann sei es sehr schnell gegangen und man habe sofort reagieren müssen. Ein FRachter ist trotz ROT nopch durchs Sperrtor gefahren, den haben sie rückwärts wieder rausgezogen, obwohl der für die 7km ja mal gerade 30min gebraucht hätte - da war also schon Eile geboten!

Wir können ja Wetten annehmen - aber vielleicht doch kine gute Idee, die werden ja in Deutschland schnell "gekauft"...
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 11.03.2006, 14:44
Benutzerbild von strathsail
strathsail strathsail ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.05.2002
Ort: Münster / Osnabrück / DEK / Harlingen, NL
Beiträge: 513
Boot: Stahlketsch
53 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Frank033
Dann will ich nur hoffen, dass die das bis Mai fertig bekommen
Was sagst du von Mai....

Ich will spätestens Mitte April ein Schiff via Rhein nach Harlingen überführen...dauert von hier (Münster) bis Kampen nur 2 Tage

Gerd-H.
__________________
Motto: "...sailing away with the first winds of the new day...." (frei nach I.A.)
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 11.03.2006, 16:26
Benutzerbild von Web-Runner
Web-Runner Web-Runner ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.07.2003
Ort: Zieverich (Bergheim)
Beiträge: 1.180
Boot: Broom 39
Rufzeichen oder MMSI: DF6256 / 211503070
603 Danke in 202 Beiträgen
Standard

Was passiert den in so einem Fall mit den Fischen, oder sind da gar keine drin?

Off Topic:

@Kalle

Ich finde Deine Berichte echt gut. Nicht zu viel und nicht zu wenig sinnvoller, manchmal humoristischer Text, viele Informationen und viele Bilder. Habe heute alles über Euer Boot gelesen - Klasse. Bitte weiter so mit den Berichten!
__________________
Gruss, Peter
--------------
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 11.03.2006, 16:34
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Danke für die Blumen und die Sorge um die Schuppentiere: Ich denke, die werden mit in die Lippe gespült und lernen so ein ganz neues Revier kennen - natürlich besteht die Gefahr, dass hier ganze Familien auseinander gerissen werden, denn einige werden in den großen Bereichen zurück bleiben, die tiefer liegen - Bergschäden haben hier anscheinend für Senkungen im Kanalbett gesorgt. In meinem Bericht über den Dammbruch ist am Anfang ein Bild, da kann man eine solche Situation erkennen: http://www.czierpka.de/wassersport/r...n/dekleer.html

Aktuell: Gerade meldet der wdr, dass das Wasser langsam in die Lippe geleitet wird, die hat ja schon Hochwasser, es muss also piano gehen. Allein Ablassen und neu befüllen dauern etwa 6-8 Tage, also ich tippe mal auf knapp 14 Tage. In Datteln liegen schon 15 Schiffe, die Kapitäne der Wasserstraßen sind natürlich ziemlich angefressen, erst Eis, dann Rheinhochwasser und jetzt das hier...
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 12.03.2006, 09:36
Benutzerbild von Schmitzi
Schmitzi Schmitzi ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.04.2004
Ort: EMSBÜREN an der Ems und am Dortmund-Ems-Kanal
Beiträge: 774
Boot: 5,15 m GFK mit 50 PS Honda
148 Danke in 96 Beiträgen
Standard

Moin !

Und was da für Fische drin sind! Dieser wurde an der Hesselter Schleuse im DEK gefangen.
Übrigens heute Morgen war an der Gleesener Schleuse bei Lingen der Bär los. Ein Binnenschiff nach dem anderen wurde da geschleust.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1950_1142156190.jpg
Hits:	934
Größe:	26,2 KB
ID:	22698  
__________________
MfG

Christian
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 12.03.2006, 10:47
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Irre - da geh´ich nicht mehr baden....
__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 12.03.2006, 10:49
Benutzerbild von strathsail
strathsail strathsail ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.05.2002
Ort: Münster / Osnabrück / DEK / Harlingen, NL
Beiträge: 513
Boot: Stahlketsch
53 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kalle
Irre - da geh´ich nicht mehr baden....
Meinst Du, die könnten auch mal kräftig zuschnappen

Gerd-H.
__________________
Motto: "...sailing away with the first winds of the new day...." (frei nach I.A.)
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 12.03.2006, 11:29
Benutzerbild von Schmitzi
Schmitzi Schmitzi ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 13.04.2004
Ort: EMSBÜREN an der Ems und am Dortmund-Ems-Kanal
Beiträge: 774
Boot: 5,15 m GFK mit 50 PS Honda
148 Danke in 96 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von strathsail
Zitat:
Zitat von Kalle
Irre - da geh´ich nicht mehr baden....
Meinst Du, die könnten auch mal kräftig zuschnappen

Gerd-H.
Nein, er hat Angst, dass wenn er von seiner Kajüte einen Köpper macht, könnte er direkt auf so einem, sich gerade an der Oberfläche sonnenden Karpfen aufschlagen. Das tut weh!
__________________
MfG

Christian
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 13.03.2006, 12:17
Benutzerbild von Peter 50
Peter 50 Peter 50 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.10.2004
Ort: Dollardregion
Beiträge: 111
2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hallo,

habe ich bei elwis.de gefunden:

ID: 0340/2006
Titel: Schifffahrtssperre
Herausgeber: Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes
Eingabestelle: WSA Rheine
Wasserstraße: Dortmund-Ems-Kanal
km von: 21,700
km bis: 34,700
gültig von: 10. Mrz. 2006
gültig bis: auf Widerruf
Herausgabedatum: 10. Mrz. 2006
Freitext:

Aufgrund einer Leckage an der KÜ Lippe ist der DEK von km 21,7

(Si-Tor Datteln) bis km 34,7 (Si-Tor Lüdinghausen) ab sofort bis

voraussichtlich Freitag, 17.03.2006 gesperrt.

Die beabsichtigte Sperrung der Schleusen Bevergern, Rodde und

Altenrheine in der Zeit vom 13.03. - 23.03.2006 wird bis auf

weiteres aufgehoben.


Gruß
Peter
__________________
Miglied im WSC-NEPTUN
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 14.03.2006, 11:07
Benutzerbild von kanalskipper
kanalskipper kanalskipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.06.2004
Ort: 45772 Marl, Liegeplatz Dorsten
Beiträge: 1.112
Boot: Pedro Marin 30
327 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Das WSA Rheine hat mal wieder Presseerklärungen abgegeben:

Zitat:
Ansprechpartner:
Telefon:
Leiter des WSA Rheine Baudirektor
Dipl.Ing. Günter Nogatz
05971/916-300
0171/5357041
Anschrift: Wasser- und Schifffahrtsamt Rheine
Münsterstraße 77
48431 Rheine
Presseinformation
Wasseraustritt Kanalüberführung Lippe (südliches Widerlager)
Wasseraustritt zunächst gestoppt
Rheine, 13.03.2006
Der am Freitag, den 10.03.2006 gegen 16:00 an dem südlichen Widerlager der
Kanalüberführung Lippe (KÜ-Lippe) festgestellte Wasseraustritt wurde durch Zugabe
von Sand und Granulat in das Kanalbett, sowie durch Injektionen des Baugrundes
gestoppt.
Die gleichzeitige planmäßige Absenkung des Wasserspiegels des ca. 8km langen
Abschnittes des Dortmund-Ems-Kanals (DEK) zwischen den Sicherheitstoren (Si-
Tore) Datteln und Schlieker wurde am gestrigen Sonntag durch das Schließen der
Entlastungsanlage angehalten. Aufgrund des nur noch geringen Wasseraustrittes ist
eine weitere Absenkung des Wasserspiegels im Kanal über die bisher erfolgten ca.
zwei Meter derzeit nicht erforderlich.
Zur Stabilisierung des Untergrundes werden heute noch weitere Injektionen des
Untergrundes vorgenommen.
Die Bundesanstalt für Wasserbau (BAW), eine Sonderstelle des Bundesministeriums
für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung (BMVBS) ist zusätzlich eingeschaltet. Die
Aufgabe der BAW ist es eine Gefährdungsanalyse durch das durchströmte Bauwerk
zu erstellen.
Aus heutiger Sicht muss der Abschnitt des Dortmund-Ems-Kanals bis zum Freitag,
den 17.03.2006 einschließlich, gesperrt bleiben.
Die nächste Pressekonferenz findet am Dienstagnachmittag, 14.03.2006 um 17:00
Uhr an der bekannten Baustelle KÜ-Lippe statt.
Es ist also nicht alles Wasser raus, das hilft den Fischen und senkt die Belastungen. Auch das Befüllen geht dann schneller, letztes Mal hat das 3 Tage gedauert.
Bei uns im Hafen am WDK liegt seit dem letzten Wochenende schon ein Sportboot auf Überführung nach Hamburg. Der Zeitplan ist gelaufen, die Eigner mußten sich nen Leihwagen nehmen.
Wie beim letzten mal werden dann wohl auch wieder die Liegegelder für Gastlieger steigen. Einige aus unserem Hafen können da vom letzten mal noch ein Lied von singen..., die kamen nämlich nicht rechtzeitig zurück.

Grüße

Kanalskipper
__________________
Slow down, you move too fast.......
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 15.03.2006, 06:24
Benutzerbild von kanalskipper
kanalskipper kanalskipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.06.2004
Ort: 45772 Marl, Liegeplatz Dorsten
Beiträge: 1.112
Boot: Pedro Marin 30
327 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Es dauert wohl doch etwas länger:

Zitat:
Ansprechpartner:
Telefon:
Leiter des WSA Rheine Baudirektor
Dipl.Ing. Günter Nogatz
05971/916-300
0171/5357041
Anschrift: Wasser- und Schifffahrtsamt Rheine
Münsterstraße 77
48431 Rheine
Presseinformation
Wasseraustritt Kanalüberführung Lippe (südliches Widerlager)
Sanierung geht weiter – Schifffahrt bleibt gesperrt
Rheine, 14.03.2006
Die seit Freitag, den 10.03.2006, an dem südöstlichen Widerlager der Kanalüberführung
Lippe (KÜ Lippe), eingeleiteten Sanierungsarbeiten müssen auf der Grundlage der heute
durchgeführten Gefährdungsanalyse weiter verfolgt werden.
Aus diesem Grund muss sich die bisher ausgesprochene Schifffahrtssperre, über den
kommenden Freitag hinaus, um einige Tage verlängern.
Eine detaillierte Aussage zur Umsetzung eines Sanierungskonzeptes, auf der Grundlage der
Analyse, ist erst frühestens Donnerstagnachmittag, den 16.03.2006 gegen 16 Uhr zu
erwarten.
Der teilabgesenkte Wasserspiegel im Dortmund-Ems-Kanal (DEK) zwischen den
Sicherheitstoren Datteln und Schlieker braucht aus heutiger Sicht, im Rahmen der
Sanierungsarbeiten am Bauwerk, nicht weiter abgesenkt zu werden.
Die nächste Pressekonferenz findet am Donnerstagnachmittag, 16.03.2006 um 16:00 Uhr an
der bekannten Baustelle KÜ-Lippe statt.
Nichts genaues weiß man nicht. In der Zeitung stand, daß das Leck so gut wie dicht ist, aber Gefahr scheint wohl immer noch zu bestehen.

Schaun` wir mal...

Grüße

Kanaslkipper
__________________
Slow down, you move too fast.......
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 15.03.2006, 06:51
Benutzerbild von strathsail
strathsail strathsail ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.05.2002
Ort: Münster / Osnabrück / DEK / Harlingen, NL
Beiträge: 513
Boot: Stahlketsch
53 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Dazu passt folgende Meldung in den Westf. Nachrichten v. heute:
Zitat:
Sperrung dauert länger
Schiffer müssen wegen Lecks länger warten
Olfen (lnw).
Der Dortmund Ems-Kanal bleibt wegen des neuen Lecks bei Olfen länger gesperrt als geplant. Der Kanal sei auf jeden Fall
über das Wochenende und möglicherweise noch länger unbefahrbar, sagte der Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes
Rheine, Günter Nogatz, gestern. Zunächst sollte die Sperrung nur bis Freitag dauern. Eine Prüfung habe ergeben, dass weitere
Flickarbeiten notwendig seien. Derzeit laufe zwar kein Wasser mehr aus. Jedoch sei der betroffene Abschnitt sehr marode.

Bis morgen wollen Fachleute nun einen genauen Zeitplan für die Ausbesserungen vorlegen. Vermutlich müsse erneut Granulat,
Sand oder ein Spezialgel in die vermuteten Sickerwege des Wassers gespritzt werden. Ähnliche Flickarbeiten hatten Arbeiter
bereits am Freitag vorgenommen, nachdem das Leck dort entdeckt worden war.
Es fällt auf, dass nur noch von "Flickarbeiten" die Rede ist...
ja wenn da man nich "Flickschusterei" betrieben wird und wir somit noch einige Sperrungen zu erwarten haben

Da bekommt die Sache mit der Freigabe des Ems-Vechte-Kanals einen ganz neuen Stellenwert (siehe http://www.boote-forum.de/phpBB2/viewtopic.php?t=21515).
Scheinbar wird damit schon an einer dauerhaften Umleitung über Nordhorn gebastelt

Leider sind mal wieder die Holländer nicht eingeweiht gewesen und haben noch keinen brauchbare Verbindung nach Nordhorn
hergestellt. Auch dort ist man sicher noch nicht soweit, um die Alternativroute zum DEK bald zur Verfügung zu stellen. Dabei wäre
sie doch vielleicht sogar die schnellere Strecke, wenn man bedenkt, dass via Rhein u. Ijssel der Strom kräftig mitschieben würde

Ich hoffe also jetzt (erst recht) auf die Holländer und die Nordhorner, auf dass ich rechtzeitig im Mai in Harlingen sein werde

Gruß

Gerd-H.



PS: Ein Schelm ist, wer sich böses dabei denkt
__________________
Motto: "...sailing away with the first winds of the new day...." (frei nach I.A.)
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 15.03.2006, 11:11
Benutzerbild von kanalskipper
kanalskipper kanalskipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.06.2004
Ort: 45772 Marl, Liegeplatz Dorsten
Beiträge: 1.112
Boot: Pedro Marin 30
327 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von strathsail
...
Scheinbar wird damit schon an einer dauerhaften Umleitung über Nordhorn gebastelt

Leider sind mal wieder die Holländer nicht eingeweiht gewesen und haben noch keinen brauchbare Verbindung nach Nordhorn
hergestellt. Auch dort ist man sicher noch nicht soweit, um die Alternativroute zum DEK bald zur Verfügung zu stellen. Dabei wäre
sie doch vielleicht sogar die schnellere Strecke, wenn man bedenkt, dass via Rhein u. Ijssel der Strom kräftig mitschieben würde

Ich hoffe also jetzt (erst recht) auf die Holländer und die Nordhorner, auf dass ich rechtzeitig im Mai in Harlingen sein werde

Gruß

Gerd-H.



PS: Ein Schelm ist, wer sich böses dabei denkt
Ich denke, daß es kaum möglich sein wird, den Ems-Vechte-Kanal als Ausweichstrecke für die westdeutschen Kanäle zu nutzen. Dazu müßte denn doch zu viel gebaggert werden, das dauert Jahrzehnte....

Dir bleibt bei gesperrtem DEK ja noch der Haren-Rütenbrock-Kanal. Ist zwar ein Umweg, aber Du kommst wenigstens weg.
Wir liegen am WDK, können wegen der Schiffsform nicht über den Rhein und sind festgenagelt, wenn Olfen zu ist. Dann kommen wir gar nicht weg!

trübe Aussichten...

Grüße

Kanalskipper
__________________
Slow down, you move too fast.......
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 15.03.2006, 20:48
Dominic Dominic ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 23.07.2003
Ort: Niederrhein
Beiträge: 764
1.130 Danke in 415 Beiträgen
Dominic eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hallo,
natürlich werden nur "Flickarbeiten" durchgeführt. Einen neuen Kanal bauen, nachdem man den alten zurückgebaut hat würde bestimmt Jahre dauern.
Die KÜ-Baustelle ist nunmal eine Schwachstelle im Kanalbett.
Der Grossteil des Bereichs ist vor mehr als 70 Jahren erbaut worden. Da die Baupläne aus der Zeit bestimmt nicht mehr sehr zuverlässig sind, ist es sehr schwehr dort Ausbaumassnahmen durchzuführen.
Einen neuen Kanal als wirtschaftliche Ausweichstrecke wird von uns wohl niemand mehr erleben, da es allein von den Kosten her unrealistisch wäre.

Ich rechne mit einer Freigabe der Kanlstrecke bei Olfen innerhalb der nächsten Woche. Der Druck aus der Binnenschifffahrt wird die Arbeiten schon schnell vorantreiben.
Also, immer optimistisch bleiben.

Bis dann
__________________
- Schleusenwärter sind auch Menschen -
www.binnenschifferforum.com
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 16.03.2006, 09:04
Benutzerbild von strathsail
strathsail strathsail ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.05.2002
Ort: Münster / Osnabrück / DEK / Harlingen, NL
Beiträge: 513
Boot: Stahlketsch
53 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kanalskipper
Ich denke, daß es kaum möglich sein wird, den Ems-Vechte-Kanal als Ausweichstrecke für die westdeutschen Kanäle zu nutzen. Dazu müßte denn doch zu viel gebaggert werden, das dauert Jahrzehnte....
Mein letzter Beitrag sollte eigentlich nur als Scherz aufgefasst werden...

Aber vielleicht war ja auch ein Körnchen Wahrheit darin

Denn eine zusätzlich Strecke wäre sowieso nicht schlecht...

Gerd-H.
__________________
Motto: "...sailing away with the first winds of the new day...." (frei nach I.A.)
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 17.03.2006, 06:23
Benutzerbild von kanalskipper
kanalskipper kanalskipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.06.2004
Ort: 45772 Marl, Liegeplatz Dorsten
Beiträge: 1.112
Boot: Pedro Marin 30
327 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Hallo Leute:

heute morgen in der WAZ:

Sperrung dauert mindestens noch 3 Wochen!!

Bei der Gefährdungsanalyse und bei Probeborungen sind Hohlräume gefunden worden, die bergbaumäßig verfüllt werden müssen.
Dazu muß der Wasserspiegel ganz abgesenkt werden.

Warten ist angesagt!!

Grüße

Kanalskipper
__________________
Slow down, you move too fast.......
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 17.03.2006, 06:27
Benutzerbild von kanalskipper
kanalskipper kanalskipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.06.2004
Ort: 45772 Marl, Liegeplatz Dorsten
Beiträge: 1.112
Boot: Pedro Marin 30
327 Danke in 227 Beiträgen
Standard

Hier die Presseerklärung vom WSA:

Zitat:
Ansprechpartner:
Telefon:
Leiter des WSA Rheine Baudirektor
Dipl.Ing. Günter Nogatz
05971/916-300
0171/5357041
Anschrift: Wasser- und Schifffahrtsamt Rheine
Münsterstraße 77
48431 Rheine
Presseinformation
Wasseraustritt Kanalüberführung Lippe (südliches Widerlager)
Wasser muss raus!
Schifffahrt bis 08. April 2006 weiterhin gesperrt
16.03.2006
Das südöstliche Widerlager der Kanalüberführung Lippe (KÜ Lippe) im Dortmund-
Ems-Kanal wurde durch den Wasseraustritt unterspült.
Wie jetzt festgestellt worden ist, haben Erkundungen und deren Analysen ergeben,
dass die Wasser- und Bodenbewegungen im Untergrund zu großflächigen
Hohlräumen geführt haben.
Mit aufwändiger Technik müssen die sich gebildeten Hohlräume verfüllt werden.
Diese Maßnahmen erfordern das vollständige Absenken des Wasserspiegels im
Kanalabschnitt zwischen den Sicherheitstoren Datteln und Schlieker.
Das Sanierungskonzept wird rund um die Uhr unter Einsatz aller bauseitig zu
Verfügung gestellten Kräfte umgesetzt.
Die Schifffahrtssperre bleibt bis zum 08. April 2006 aufrechterhalten.
Der Fortgang der Arbeiten wird in Pressemitteilungen bekannt gegeben.
Der Termin der nächsten Pressekonferenz wird frühzeitig mitgeteilt.
Da werden die Berufsschiffer ziemlich stinkig sein, angemeldete Schwertransporte fallen aus, und, und, und...


Grüße


Kanalskipper
__________________
Slow down, you move too fast.......
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 17.03.2006, 07:37
Benutzerbild von Kalle
Kalle Kalle ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 09.07.2004
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.073
1.288 Danke in 336 Beiträgen
Standard

Die Ruhr-Nachrichten, die eine redaktion in Dorsten (oder Datteln) haben, berichten jeden Tag ausführlich. Gestern lief auf auf wdr ein längerer Bericht. Die Schiffer sind zu Recht sauer, denn die Presse informiert aktueller als das WSA auf seiner Seite.

Mittlerweile ist der erste Pulk in Richtung IJsselmeer abgerauscht, gestern lager mehr als 50 Schiffe im Stau. Aber das geht nur bis 100m Länge, die großen Motorschiffe kommen nicht durch die Schleusen und müssen warten.

Man hat durch riesige Mengen an Kies das Leck stoppen können, aber nun wird ernsthaft gesucht. Es soll der Anschluss des alten Bauwerkes sein, das ja noch einige Zeit stehen muss. Daneben ist der erste neue Trog schon so gut wie fertiig, später soll die Schifffahrt durch zwei Tröge über die Lippe geführt werden.

Also, wer in den Osterferien in Richtung Weser o.ä. aus dem Ruhrgebier unterwegs sein will, muss noch zittern....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2235_1142580984.jpg
Hits:	282
Größe:	16,0 KB
ID:	22868   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2235_1142581022.jpg
Hits:	288
Größe:	20,4 KB
ID:	22869   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2235_1142581062.jpg
Hits:	281
Größe:	23,7 KB
ID:	22870  

__________________
Gruß an alle
Kalle
Reise- und Törnberichte unter Segel und Motor
www.czierpka.de
www.tremonia-2.de
www.timmerbruch.de
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 17.03.2006, 07:44
Benutzerbild von strathsail
strathsail strathsail ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.05.2002
Ort: Münster / Osnabrück / DEK / Harlingen, NL
Beiträge: 513
Boot: Stahlketsch
53 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kanalskipper
Da werden die Berufsschiffer ziemlich stinkig sein, angemeldete Schwertransporte fallen aus, und, und, und...
.... und Hobbyskipper auch !!!

Wenn die Lage soo ist, rechne ich mit einer noch längeren Sperrung !!!

Ich habe ja zum Glück noch den - hoffentlich freien - Weg
über die Ems u.d. Haren-Rütenbrock-Kanal.....

Wenn da man nicht wieder Brücke "Erika" streikt

Gerd-H.
__________________
Motto: "...sailing away with the first winds of the new day...." (frei nach I.A.)
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 23.03.2006, 23:55
Benutzerbild von Frank033
Frank033 Frank033 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.03.2003
Ort: Borken/Westf. im Münsterland
Beiträge: 1.592
Boot: Drago Sorocos 760
6.700 Danke in 2.034 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Frank033
Dann will ich nur hoffen, dass die das bis Mai fertig bekommen

Wer hat seinen Liegeplatz auch noch am DEK wie ich ?


Frank

.....wie ich schon sagte:"Dann will ich nur hoffen..........
__________________
Große Geister sagen in wenigen Worten viel, kleine in vielen nichts.
http://www.boote-forum.de/attachment.php?attachmentid=37350&stc=1&d=11683409  61
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 24.03.2006, 08:32
Benutzerbild von strathsail
strathsail strathsail ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.05.2002
Ort: Münster / Osnabrück / DEK / Harlingen, NL
Beiträge: 513
Boot: Stahlketsch
53 Danke in 38 Beiträgen
Standard

Gibt's schon neue Ansagen über die Fertigstellung und Öffnung ?

Im Moment herrscht wohl "Schweigen im Walde"

...oder ist es das "Pfeifen im Walde"....

GHS
__________________
Motto: "...sailing away with the first winds of the new day...." (frei nach I.A.)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 28 von 28


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.