boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 41 von 41
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 08.03.2006, 09:38
Benutzerbild von Bayliner 1802
Bayliner 1802 Bayliner 1802 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.11.2003
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.541
Boot: Formula 271 Fastech; Hellwig Taros; Hellwig Jet
554 Danke in 253 Beiträgen
Standard hält ein boot ewig ??

ist zwar keine wichtige frage, aber ich hatte mich neulich mit einem freund unterhalten ( er hat nichts mit boote am hut ) er fragte mich dann mal wie lange eigentlich so ein boot hält.....
als ein gfk boot. so richtig wußte ich darauf keine antwort zu geben, eigentlich ewig, oder oder zerfällt ein boot irgendwann ? gibt es da erfahrungswerte ??

gruß dirk
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 08.03.2006, 09:41
Benutzerbild von Don P
Don P Don P ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 7.465
2.651 Danke in 2.040 Beiträgen
Standard

Kommt auf die Verarbeitung des GFK's an.
Rein theoretisch müßte es ewig halten.
__________________
Don P



Stan No. 3/Abteilung FW
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 08.03.2006, 09:43
Franziska Franziska ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.03.2005
Beiträge: 144
29 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Mir hat mal jemand erzählt, daß ein GFK-Boot wirklich ewig hält und irgendwann als Sondermüll entsorgt werden muß. Wir hatten jahrelang eines, gebraucht gekauft in 1997, (5 m) aus GFK, BJ 1972 und als wir es zweitausendirgendwas verkauft haben war es immer noch prima. Es hatte schon den dritten AB-Motor, wie ich kürzlich hörte.

Gruß

Franziska
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 08.03.2006, 09:43
Benutzerbild von Bayliner 1802
Bayliner 1802 Bayliner 1802 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.11.2003
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.541
Boot: Formula 271 Fastech; Hellwig Taros; Hellwig Jet
554 Danke in 253 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Don P
Kommt auf die Verarbeitung des GFK's an.
Rein theoretisch müßte es ewig halten.
dann wird mein boot ja mal älter als jede riva oder boesch

gruß dirk
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 08.03.2006, 09:47
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 13.070
Boot: Volksyacht Fishermen
44.674 Danke in 16.452 Beiträgen
Standard

Mein erstes GfK-Kajak (hat schon WM mitgemacht) aus den 60igern lebt immer noch in gutem Zustand. Leider ist es so kippelig, daß ich nur einsteige, wenn ich auch mit einem Bad einverstanden bin. Und damit habe ich es gelernt.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 08.03.2006, 09:51
Benutzerbild von Männi
Männi Männi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.08.2004
Ort: Kölle am schönen Rhein
Beiträge: 473
Boot: Noch nix
201 Danke in 114 Beiträgen
Standard

Hi,

es hängt natürlich viel von der Pflege,Beanspruchung,Witterungseinflüße und Fahrgebiet ab.

In Florida altern die Boote dadurch das es dort das ganze Jahr über Saison ist schneller als hier bei uns da unsere Boote ein großen Teil des Jahres in einer Halle steht.

Ich kenne z.B. eine Glastron von ca. 1975(geschätzt) die sieht aus wie aus`m Laden......jedoch 2 Stege weiter steht eine Bayliner die nur zum Wakeboarden gebraucht wird von 1998 die sieht aus wie sau....Risse im Gelcoat,Teppich total verheitzt, Kratzer usw....die wird mit Sicherheit keine 30 Jahre werden


Und wenn es nicht gefahren wird hält es natürlich auch länger

Aber theoretisch können Boote ein Leben lang halten
__________________
Viele Grüße vom schönen Rhein bei Kölle

Da geht noch was
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 08.03.2006, 09:53
Benutzerbild von Männi
Männi Männi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 14.08.2004
Ort: Kölle am schönen Rhein
Beiträge: 473
Boot: Noch nix
201 Danke in 114 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bayliner 1802
Zitat:
Zitat von Don P
Kommt auf die Verarbeitung des GFK's an.
Rein theoretisch müßte es ewig halten.
dann wird mein boot ja mal älter als jede riva oder boesch

gruß dirk
Aber nur wenn du dein Boot ins Wohnzimmer stellst

Aber im Gegensatz zu Holzbooten können unsere Plastikbomber nicht von Würmern aufgefressen werden
__________________
Viele Grüße vom schönen Rhein bei Kölle

Da geht noch was
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 08.03.2006, 09:58
Benutzerbild von Friese
Friese Friese ist offline
Captain
 
Registriert seit: 20.02.2003
Ort: Essen und Bergkamen
Beiträge: 741
Boot: Stahlboot 38ft
302 Danke in 129 Beiträgen
Standard

Bei uns stand mal ein 8m GFK Gleiter (BJ um die 1985?) auf dem Platz.
Der Boden war an einer Stelle "Durchgeweicht", und kein Bootsbauer konnte eine praktikable Lösung anbieten. Der Besitzer hat alles ausgeschlachtet und verkauft, anschließend einen Container besorgt und alles fein säuberlich mit ner Ketternsäge in handliche Stücke geteilt....
__________________
------------------------------------------
Wo die Möwen können stehn, wird es
wohl nicht weitergehn....


Oliver.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 08.03.2006, 10:02
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 13.070
Boot: Volksyacht Fishermen
44.674 Danke in 16.452 Beiträgen
Standard

Meinen ersten GfK Canadier habe ich innerhalb von wenigen Jahren geschrottet. Gleich bei einem der ersten Einsätze eine dicke Schramme bis aufs Gewebe, danach noch 3 Wochen Mittelmeer und das Boot war im Prinzip schon hinüber. Das passiert mir nie wieder.

Es kommt sehr auf den Umgang mit dem Material an. Die Blubber ist schon 30 und das Material wie neu.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.03.2006, 10:14
Benutzerbild von Bayliner 1802
Bayliner 1802 Bayliner 1802 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.11.2003
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.541
Boot: Formula 271 Fastech; Hellwig Taros; Hellwig Jet
554 Danke in 253 Beiträgen
Standard

ich habe schon mal gehört das ein rumpf "weich" wird, ist das möglich ?
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 08.03.2006, 10:16
Benutzerbild von Olaf
Olaf Olaf ist offline
BF-Sponsor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 3.397
4.560 Danke in 1.675 Beiträgen
Standard

ja, ist es: Osmose oder Faserbruch
__________________
Viele Grüsse,
Olaf
__________
wattsegler.de
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 08.03.2006, 10:18
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 13.070
Boot: Volksyacht Fishermen
44.674 Danke in 16.452 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bayliner 1802
ich habe schon mal gehört das ein rumpf "weich" wird, ist das möglich ?
Der gerade beschriebene Canadier wurde richtig weich. Da konntest du mit der Hand das GfK eindrücken. Ein Refit wäre unverhältnissmäßig gewesen.
GfK muß immer trocken bleiben. Seitdem werden Schrammen sofort repariert, notfalls provisorisch.
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 08.03.2006, 10:26
Benutzerbild von glumpo
glumpo glumpo ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2004
Beiträge: 7.988
12.556 Danke in 8.243 Beiträgen
Standard

Da wir das Thema schon einmal hatten, füge ich das gleich mal ein
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2642_1141813540.jpg
Hits:	821
Größe:	23,8 KB
ID:	22512   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2642_1141813546.jpg
Hits:	838
Größe:	46,1 KB
ID:	22513   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2642_1141813552.jpg
Hits:	858
Größe:	79,0 KB
ID:	22514  

Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 08.03.2006, 10:27
Benutzerbild von divefreak
divefreak divefreak ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2006
Ort: Flensburg
Beiträge: 9.271
Boot: mir langen die Probefahrten! ;-)
4.997 Danke in 3.111 Beiträgen
divefreak eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ein Dell Quay Dory hält bei der DLRG auf der Ostsee ca 10-15 Jahre, danach bricht es auseinander.

Eine unsere Coroent ist Baujahr Anfang 70. die Fjord war 72. Alle Top Zustand vom Rumpf her.

MFG René
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 08.03.2006, 11:05
Benutzerbild von Bayliner 1802
Bayliner 1802 Bayliner 1802 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.11.2003
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.541
Boot: Formula 271 Fastech; Hellwig Taros; Hellwig Jet
554 Danke in 253 Beiträgen
Standard

hmm jetzt werde ich aber neugierig...
da steht das ein gleiterboot welches stark beansprucht wird schneller weich gefahren wird, andererseits scheint wohl nur eindringendes wasser schädlich zu sein.. was denn nun mechanische beanspruchung oder/und feuchtigkeit ????

schon komisch, da fahren wir alle boote aus einem material das nicht wasserfest ist

gruß dirk
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 08.03.2006, 11:12
Rheinsegler Rheinsegler ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.09.2005
Beiträge: 539
330 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bayliner 1802
schon komisch, da fahren wir alle boote aus einem material das nicht wasserfest ist
Holz ist auch nicht wasserfest und wird seit Jahrtausenden zum Bootsbau benutzt.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 08.03.2006, 11:14
Benutzerbild von Bayliner 1802
Bayliner 1802 Bayliner 1802 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.11.2003
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.541
Boot: Formula 271 Fastech; Hellwig Taros; Hellwig Jet
554 Danke in 253 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rheinsegler
Zitat:
Zitat von Bayliner 1802
schon komisch, da fahren wir alle boote aus einem material das nicht wasserfest ist
Holz ist auch nicht wasserfest und wird seit Jahrtausenden zum Bootsbau benutzt.
damals gabs ja auch nichts anderes....



gruß dirk
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 08.03.2006, 11:17
mobomike mobomike ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Wetzlar
Beiträge: 430
Boot: Viking Trawler Lady Fox
Rufzeichen oder MMSI: DOUI
400 Danke in 252 Beiträgen
Standard

Meine Waterland ist BJ. 1967 .
GFK noch Super.
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 08.03.2006, 11:18
Benutzerbild von Judschi
Judschi Judschi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: Zwischen Harz und Heideland
Beiträge: 3.757
Boot: Drago 660 mit Susi DF140 und 2.2to Wick (Tiguan 4motion)
Rufzeichen oder MMSI: Frühlein, kommst Du bei die Telefon
3.143 Danke in 1.409 Beiträgen
Standard

Meine Bayliner ist von 1996. Sogar die ist noch top in Schuss
__________________
Viele Grüße
Uwe

---------------------------------------------------------
Du hast nur dies eine Leben.
Wenn's vorbei ist, ist's vorbei. (Die Ärzte)
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 08.03.2006, 11:19
Benutzerbild von checki
checki checki ist offline
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.474
14.964 Danke in 6.654 Beiträgen
Standard

@Dirk
Beides. Biege mal einen Blechstreifen hin und her bis er bricht. Das gleiche passiert mit dem Faserverbund bei starker Beanspruchung mit GFK. (abhängig von der Rumpfkonstruktion des Gleiters)

Gruß aus Berlin
Jörg
Mit Zitat antworten top
  #21  
Alt 08.03.2006, 11:24
Benutzerbild von Don P
Don P Don P ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.07.2005
Ort: Nordhessen
Beiträge: 7.465
2.651 Danke in 2.040 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rheinsegler
Zitat:
Zitat von Bayliner 1802
schon komisch, da fahren wir alle boote aus einem material das nicht wasserfest ist
Holz ist auch nicht wasserfest und wird seit Jahrtausenden zum Bootsbau benutzt.
Über Holzboote könnte man einen Glaubenskrieg entfachen.
Nach dem Besitz von zwei Holzböcken bin ich geheilt.
__________________
Don P



Stan No. 3/Abteilung FW
Mit Zitat antworten top
  #22  
Alt 08.03.2006, 11:25
blpower blpower ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2006
Ort: Leipzig, Liegeplatz nähe BRB
Beiträge: 189
Boot: Quicksilver Cruiser 470, Evinrude E-Tec 50
8 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Also mein Trainer bj 87, den ich gerade verkauft habe, war vom Rumpf her noch absolut top-hab nix weiches bemerkt. Allerdings bei mir auch nur von 4-10 im Wasser. Wie ihn der Vorbesitzer behandelt hat weiß ich nicht. Bei mir hat er nach der ersten Winterpause erstmal VC-Tar gekriegt. Machte keine Probleme (außer dem Schleifen und Beizen, um den alten Mist runterzukriegen). Der Wurde auch ordentlich über die Wellen gejagt. Aber eben nur jedes 2. Wochenende, und das 3 Jahre lang.

Grüße
Markus

(P.S.: Ich hoffe, daß mein neues Boot auch ewig hält. Daher wird das Unterwasserschiff auch nicht geschliffen, sondern mit PVC-Vinyl grundiert, um es vor Osmose zu schützen.)
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 08.03.2006, 11:51
Benutzerbild von Flamingo
Flamingo Flamingo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.03.2003
Ort: BHV
Beiträge: 547
422 Danke in 263 Beiträgen
Standard

Mein Flamingo ist ca. 34 Jahre , vom GFK her wird der mich wohl noch überleben . Sind halt die ganzen Anbauteile die nach und nach den Geist aufgeben .

Ums entsorgen mache ich mir keine Gedanken , dafür gibt´s doch Ebay

Andre
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 08.03.2006, 12:08
Benutzerbild von JohnnyW.
JohnnyW. JohnnyW. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.03.2005
Ort: Malchow Insel
Beiträge: 429
Boot: schnelle und langsame
Rufzeichen oder MMSI: olli oder Kampe
879 Danke in 272 Beiträgen
Standard

Hallo!
Ihr kennt sicherlich auch das Fachbuch ,,Kunststoffjachten´´
von DELIUS KLASING....
Als ich darin rumstöberte hatte ich beim nächsten Ritt auf den Wellen richtig Schuldgefühle was ich meinem Boot so angetan haben könnte....

Dem Buch nach gibt es überhaupt kein perfektes, mängelloses Kunststoffboot! (Verarbeitungsumgebung, Materialauswahl, Handarbeit usw.) Einsatz und die Pflege des Eigners entscheiden über die Lebensdauer von GfK.

Gruß an alle Laminierer!
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 08.03.2006, 12:40
hammermeister hammermeister ist offline
Commander
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Erkelenz
Beiträge: 254
1.427 Danke in 240 Beiträgen
Standard

Das älteste Hellwig (aus GFK), welches ich selber kenne und besitze ist aus Baujahr 1957.
Da unsere Boote generell zu lange halten, wenn Sie gepflegt werden entwickeln wir im Moment die GFK-Laus . In ersten Versuchen aktieviert sich die Laus nach 15 Jahren und verhält sich so wie wir erwartet haben (ähnlich Rostbefall am PKW

Mit schönen Grüßen aus Erkelenz

Michael Hammermeister
Hellwig Boote
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 26 bis 41 von 41


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.