boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Allgemeines zum Boot



Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 61
 
Themen-Optionen
  #51  
Alt 16.03.2006, 19:51
Benutzerbild von alaska
alaska alaska ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 29.01.2003
Ort: KA
Beiträge: 3.995
6.566 Danke in 3.119 Beiträgen
Standard

Vollste Zustimmung Jothas.
Auch aus diesem Grund verweigere ich jeglichen "Hardware-Kauf" bei den Discountern.
Aber ich glaube nicht daran, daß wir dieses Einkaufsverhalten ändern können.
__________________
Bald wieder vom Oberrhein.
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 16.03.2006, 22:27
Benutzerbild von le loup
le loup le loup ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.10.2003
Ort: berlin
Beiträge: 2.249
53 Danke in 33 Beiträgen
le loup eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Re: Bootsausrüstung bei Lidl kaufen ?

Zitat:
Zitat von jothas
...Jeder Kauf von "Fremdartikeln"(auch Bootsausrüstung) bei Lidl, Tschibo und Co macht diese immer reicher und veranlaßt diese immer mehr, den Billigschrott aus Asien einzukaufen, der Erfolg gibt ihnen ja recht.
...
Leute, wacht auf! Unsere Arbeitsplätze sin heute schon unsicherer, als wir alle denken!
moin

du glaubst doch nicht allen ernstes das europäische bootszubehörhändler ihre waren ausschliesslich aus europäischer produktion beziehen?

du glaubst doch nicht allen ernstes, das "deutsche" autos ausschliesslich in deutschland unter verwendung deutscher zulieferteile gebaut werden?

falls doch --> träum weiter

wenn du als gutmensch handeln willst dann kaufe - im speziellen fall - bei einer deutschen seilerei.

le loup
__________________
www.oldieboote.de - der treffpunkt für das klassische motorboot mit wartburg, trabant, P70, lada, skoda oder auch modernem motor und dessen eigner/eignerinnen

.
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 17.03.2006, 12:10
CADMAN CADMAN ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 18.04.2005
Ort: Meck.Pomm.
Beiträge: 203
48 Danke in 25 Beiträgen
Standard

Vielleicht sollte man zu diesem Thema mal das Buch "EGO-AG" lesen.............
Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 30.03.2006, 09:11
Benutzerbild von Hexe-Crew
Hexe-Crew Hexe-Crew ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.06.2004
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 1.731
Boot: irgendetwas was man chartern kann
9.495 Danke in 2.902 Beiträgen
Standard

Moin,

auch ich hatte mir beim LIDL die Segelklamotten als Reserve/Notbekleidung gekauft und hab sie jetzt bei unseren Törn ausprobieren können.

Absolut top
__________________
Grüsse Ulli
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 30.03.2006, 09:24
Benutzerbild von zibl3
zibl3 zibl3 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.01.2005
Ort: am schönen Zürisee oder auf dem Böötchen
Beiträge: 528
Boot: Segelböötchen mit Schlauchi
Rufzeichen oder MMSI: HBY 3860 / HB9 RPQ / MMSI 269 362 000
335 Danke in 178 Beiträgen
Standard Re: Bootsausrüstung bei Lidl kaufen ?

Zitat:
Zitat von jothas
Jeder Kauf von China"Billig"Waren stärkt die dortigen Arbeitsplätze und sägt an unser aller Arbeitsplätze hier. Jeder Kauf von "Fremdartikeln"(auch Bootsausrüstung) bei Lidl, Tschibo und Co macht diese immer reicher und veranlaßt diese immer mehr, den Billigschrott aus Asien einzukaufen, der Erfolg gibt ihnen ja recht....
bei meine rettungsschlaufe von compass ist nach zwei jahren die tasche zerkrümelt, weil nicht uv-stabil. als ich ersatz wollte, hiess es: das ist ostasienimport, da können wir keine einzelteile zu liefern.

was freunde, unterscheidet compass von tschibo, ausser das es bei compass (noch) kein kaffee gibt? - käse hingegen schon länger -
__________________
__/)___ zibl3 ___/)__
navigieren wie früher
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 30.03.2006, 10:36
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 12.084
Boot: Southerly 32, ZAR 53 Yamaha 115PS
28.483 Danke in 11.458 Beiträgen
Standard Re: Bootsausrüstung bei Lidl kaufen ?

Zitat:
Zitat von zibl3
Zitat:
Zitat von jothas
Jeder Kauf von China"Billig"Waren stärkt die dortigen Arbeitsplätze und sägt an unser aller Arbeitsplätze hier. Jeder Kauf von "Fremdartikeln"(auch Bootsausrüstung) bei Lidl, Tschibo und Co macht diese immer reicher und veranlaßt diese immer mehr, den Billigschrott aus Asien einzukaufen, der Erfolg gibt ihnen ja recht....
bei meine rettungsschlaufe von compass ist nach zwei jahren die tasche zerkrümelt, weil nicht uv-stabil. als ich ersatz wollte, hiess es: das ist ostasienimport, da können wir keine einzelteile zu liefern.

was freunde, unterscheidet compass von tschibo, ausser das es bei compass (noch) kein kaffee gibt? - käse hingegen schon länger -
Compass ist ja inzwischen auch wohl eher Klamottenladen, als Fachgeschäft für Bootszubehör. Inzwischen vermitteln die sogar Reisen in die Türkei (Prospekt gestern in der Post )
Als ich zuletzt bei denen war, konnte man mir im Laden keine Informationen über die BSH Positionlampen geben
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #57  
Alt 30.03.2006, 10:49
Benutzerbild von KaiB
KaiB KaiB ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 3.495
6.572 Danke in 2.631 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von alaska
Vollste Zustimmung Jothas.
Auch aus diesem Grund verweigere ich jeglichen "Hardware-Kauf" bei den Discountern.
Aber ich glaube nicht daran, daß wir dieses Einkaufsverhalten ändern können.
Man kann aber je nach finanziellen Möglichkeiten sich nur ein primär Preisorientiertes Verhalten leisten.
So laufen bei mir, wie sicher auch bei anderen, noch die ein oder anderen Kinder herum. Natürlich kann und muß man im schlimmsten Falle das Hobby dann aufgeben, was jedoch dem Absatz auch nicht dienlich ist.

Diese Zeilen entstanden übrigens an einem PC der erbärmlich wenig deutsche Bauteile aufweist, woran liegt das nur?
Gruß Kai
Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt 30.03.2006, 11:14
XJR XJR ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.06.2005
Beiträge: 30
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Qualität aus Europa ?

Ich habe jetzt im Winterurlaub in der Schweiz in einigen Geschäften in den Warenregalen Schilder mit Hinweisen gesehen, welche der dort verkauften Produkte aus der Schweiz bzw. aus Europa stammen. Diese Idee fand ich sehr gut. Auch wenn ich sparsamer Mensch bin, kaufe ich die Sonderangebote bei Tsch., Lidl, seit langem nicht mehr, die Qualität war immer gerade so so, und die meisten Sachen sind Spielereien, die man sonst nicht braucht und nur mitnimmt, weil sie "jetzt so günstig sind" und die kurz danach irgendwo im Keller oder in der Mülltonne landen. Leider hat diese Billigwelle längst viele Fachgeschäfte erreicht. Das auch Compass, AWN usw. überall in Asien und China einkaufen ist Fakt. Man kann als Einzelner seine Schlüsse daraus ziehen, vielleicht ein Umdenken weg von der Menge hin zu Qualität, leider denkt die überwiegende Mehrheit der Mitmenschen genau umgekehrt, es muss hauptsächlich viel von allem sein und billig muss es sein
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 30.03.2006, 23:37
Heinrich Heinrich ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.01.2005
Ort: Bremen
Beiträge: 134
17 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Das ist ja die Krux.
Viele "Bootsausrüster" verkaufen uns Schund für teilweise horrendes Geld.
Und selbst wenn auf dem Produkt eine "deutsche" Firma draufsteht sind die Innereien sehr oft aus dem Ausland. Was übrigens nicht immer mindere Qualität bedeutet.
War dann ja nix mit Erhalt von Arbeitsplätzen in Deutschland.
Nur woher weiß ich als Käufer daß die angebotenen Teile wirklich hier hergestellt wurden?
Vielleicht sollten wir mehr auf "Made in Germany" achten.
Aber wo steht das wirklich noch drauf?

Heinrich
Mit Zitat antworten top
  #60  
Alt 31.03.2006, 06:53
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 6.543
Boot: z. Z. kein Boot
Rufzeichen oder MMSI: DF....
3.267 Danke in 2.279 Beiträgen
Standard

Das ist das größte Problem, die Produkte mit Qualität zu bekommen.
Bei C. kannst du oft nicht mal mehr Klamotten kaufen (einige Produkte, wie die sogenannte Bordhose zeigen bereits nach ca. einem Jahr Abnutzungsschäden, die Alten waren nach ca. 4 Jahren Dauereinsatz noch nicht durch).
Was nützt einem der Billigschäkel wenn dadurch das Rigg runterkommt (versuche mal bei einigen Ausrüstern definierte technische Daten von Produkten zu bekommen).
Das Personal hat immer häufiger keinen Plan (bei C. hieß es vor Jahren , daß fast jeder im Laden entsprechende Erfahrung hat). Da werden z.B. schon mal die Tüten der eingeschweißten Rettungsmittel "zwecks Aufhängen fürs Regal" gelocht, du wunderst dich dann im Seenotfall warum die Fackeln nicht mehr zünden wollen. Wenn du die Leute darauf ansprichst, erntest du nur schlaue Sprüche seitens der Verkäufer ("haben wir schon immer gemacht,...").

Leider ist es wirklich so, daß immer mehr Billigramsch verscheuert wird und das Personal verdummt. Ich sehe in der Zukunft schwarz.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)
Mit Zitat antworten top
  #61  
Alt 31.03.2006, 07:30
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2002
Ort: PLZ 47... am linken Ndrh.
Beiträge: 849
Boot: MoBo (verkauft) / Kajak
330 Danke in 192 Beiträgen
Pit eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

@Heinrich
made in germany ist eh nur für dei Optik.
Beispiel aus der Realität:
ich hatte vor einigen Jahren einen eigene PC-Laden und ein eigenes Label für PC, welches beim Patentamt registriert war (ist abgelaufen, habe w. Geschäftsaufgabe nicht verlngert).
Firmen wollten unbeding nur PC made in G.
also habe ich etwas besser aussehende Gehäuse gekauft und den Inhalt der Billig-PC oder bei individual-PC auch Einzelteile in diese Gehäuse gepackt. Darauf prangte mein Label und die PC waren in D zusammengeschraubt. Anfrage bei Kammer und Patentamt: ja, das ist lt. allg regeln dann "made in germany", weil der PC als solches in D hergestellt wurde. D.H aus Einzelteilen wurde erst hier das fertige Produkt hergestellt. Woher diese Einzeltekile stammen spielt keine Rolle.

Seitdem gebe ich nicht mehr viel auf "made in irgendwo"
__________________
Gruss vom linken Niederrhein

Pit

Ich sammele für meine Tochter Lanyards/Umhängeschlüsselbänder -> wer welche abgeben möchte bitte per PN melden. (aktuell über 230 Stck. aus dem erhalten - Danke!)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 26 bis 50 von 61


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.